» »

Was haben sich Männer immer mit diesem dämlichen Analsex?

f(af>i


nein, im ernst

A|ziraxal


@ zuendstoff

Das "nochmal probieren" galt natürlich nur für den Fall, dass es auch gewünscht wir, oder gibts du beim erstem Mißerfolg gleich auf? Etwas Mitdenken kann man ja wohl vorraussetzen ]:D .

@ fafi

Wenn du mit Anal eine Klospühlung verbindest dann ist das eben so und gut!

s{e#menx2


fafi dängen darfstr du dich überhaupt nicht lassen. Es soll doch beiden Spaß machen und wenn du nicht willst und nichts davon hast, mach es nicht.

Warum manche Männer anal lieben ist, weil der Schließmuskel oft mehr zusammendrückt als der PC Muskel. Und Männer mit einer weichen Nudel lieben das besonders. Man sieht es auch in Pornofilmen, dass der Penis nicht gerade hart ist. Das Gefühl für eine Frau ist unterschiedlich. Manche verspüren nur schmerzen weil sie verkrampft sind und manche Frauen spüren es wie eben einen Stuhlgang. Kann davon ausgegangen werden dass das nicht das Megagefühl erzeugt. Am schönsten ist es ja wenn die Pussy verwöhnt wird und der Penis sich dort befindet wo er hin gehört.

Das ist meine Meinung dazu. Es wird sicherlich auch andere Meinungen geben.

E6cki7x0


Am schönsten ist es ja wenn die Pussy verwöhnt wird und der Penis sich dort befindet wo er hin gehört.

Das hast du schön gesagt :)=

zWueWndstofxf


aber auch der weibl. Anus besteht aus einer Unmenge sehr empfindlicher Nerven, die stimuliert werden können.

Taktile Nervenzellen sind hochspezialisiert, die einen reagieren nur auf Temperaturveränderung, die anderen auf Berührung, auf Lageveränderung im Raum etc., und die im Anus melden Druck und Schmerz. Soviel ist noch vom Lehrbuch für Sinnesphysiologie hängengeblieben. ;-D

Natürlich kann es sein, dass Frauen via klassische Konditionierung lernen, durch gleichzeitiges Erzeugen von Lustgefühl die anale Stimulation auch als erregend zu erleben - halt Kopfsache. Das sollte aber nicht als selbstverständlich vorausgesetzt werden.

Und woher, bitte, hast Du diese Erkenntnisse über "viele Männer"?

Eigene Erfahrung; Erfahrung von anderen Frauen; und letztendlich Fazit aus einschägiger Netz-Lektüre. Die Threads zum Thema "Wie bringe ich meine Freundin/Frau zum AV?" werden allein hier in diesem Forum Seiten füllen. Statistiken zur Häufigkeit des Wunsches gibt's auch, hab ich nur aktuell nicht zur Hand.

Und hier im Forum gibt es genuegend weib 2.0,welche Erniedrigung als Teil ihrer Sexualitaet sehen.

Ja. Nicht nur hier im Forum.

Meiner Ansicht nach ist der weibliche Wunsch nach Erniedrigung Ausdruck einer gewissen Persönlichkeitsverformung, die aus Erziehungseinflüssen herrührt. Diesen Wunsch im Bett zuzulassen und auszuleben ist in vielen Fällen ökonomischer als jahrelange erfolglose Therapie und ganz sicher "gesünder" als der typische weibliche Hang, sich die Demütigung in der Form zu holen, dass sie ihr Herz serienmäßig an ignorante, selbstversessene, unzuverlässige Bindungsflüchtlinge hängen.

Man sollte aber diese sicher nicht seltene Wesensvariante zum Maßstab machen - auch wenn die Eigenschaft Männern Vorteile bietet... 8-)

Veirsgin H/oxney


Manche verspüren nur schmerzen weil sie verkrampft sind und manche Frauen spüren es wie eben einen Stuhlgang.

Du hast die dritte Möglichkeit vergessen: Es fühlt sich für manche Frauen auch echt gut an :)z

T3hor6x4


ich muss doch mal ein ernstes Wort mit meiner Freundin reden wenn ich das hier so lese, schlimm das sie mich regelrecht anfleht sie in den Po zu vög... :-X :-X

ziue$ndwstoxff


oder gibts du beim erstem Mißerfolg gleich auf?

Nicht, wenn es sich um eine für mich erstrebenswerte Leistung handelt: Wenn beim Yoga eine bestimmte Asana noch nicht optimal klappt, wird sie eben geübt.

Aber hier geht es nicht um Leistung, sondern um Gefühl, individuellen Geschmack. Wenn ich einmal ein dottergelbes Top anprobiert und befunden habe, dass die Farbe mir nicht gefällt, dann muss ich nicht 20 weitere austesten. Und wenn mir eine bestimmte Art von taktiler Stimulation nicht gefällt, dann habe ich noch nie erlebt, dass sich diese Bewertung geändert hat.

f?afxi


@ Zuendstoff

Man sollte aber diese sicher nicht seltene Wesensvariante zum Maßstab machen - auch wenn die Eigenschaft Männern Vorteile bietet... 8-)

Köstlich ;-D Du bist super.

B~ergwixese


zuendstoff

Eigene Erfahrung; Erfahrung von anderen Frauen; und letztendlich Fazit aus einschägiger Netz-Lektüre. Die Threads zum Thema "Wie bringe ich meine Freundin/Frau zum AV?" werden allein hier in diesem Forum Seiten füllen. Statistiken zur Häufigkeit des Wunsches gibt's auch, hab ich nur aktuell nicht zur Hand.

Nun ja, ausgerechnet Threads in solchen foren wie hier. Man weiß doch, dass die Zahl der Leser höher ist als die der Schreiber. Repräsentativ sind diese Fäden hier nicht unbedingt.

Also ich kann Dich nur bitten, nicht ganz so stereotyp zu argumentieren, was die vermeintlichen allgemein verbreiteten Männerwünsche angeht. Wir sind nicht alle Klone ;-D

B;erg-w"ixese


Grenzen

Ich möchte ansonsten nochmal daran erinnern, dass es hier eigentlich nicht um Wert oder Unwert des AV geht, sondern darum, seine eigenen Grenzen zu erkennen und zu verteidigen. Die hier beiderseits vertretenen Wertungen helfen sicher nicht weiter. Schließlich wird fafi auf Dauer auch nichts davon haben, wenn sie ihren Freund wegen seiner Vorlieben verachtet. Es ist auch einfach keine erwachsene Lösung, denn schließlich setzt der Respekt der Grenzen voraus, die eigene Individualität zu erkennen. Pauschalurteile sorgen eher für Grenzverletzungen. Schließlich fehlt da die Akzeptanz für die Möglichkeit, dass fafi mal Vorlieben entwickelt, die der Partner nicht möchte.

A`ltaxir


Unabhängig vom Thema Analverkehr zeigt sich hier wieder, dass es vielen Menschen schwer fällt eine Ablehnung zu respektieren.

Wenn ein Partner eine bestimmte Praxis ablehnt, so sollte der andere Partner davon absehen, diesen immer wieder mit dem Thema zu bedrängen. Das ist IMHO einfach ein grundlegender Respekt, den man dem Partner erweisen sollte.

gTruntzi


Ich liebe anal!

Und rein logisch betrachtet: Die Frau macht sich nicht schmutz(iger), der Mann hat doch den Schei.. an der Nudel.

B@odThraxn


@ fafi,

wenn er Deine Wünsche und Tabus nicht akzeptiert, hat er Dich nicht verdient.

BtergdwieFse


altair

Wenn ein Partner eine bestimmte Praxis ablehnt, so sollte der andere Partner davon absehen, diesen immer wieder mit dem Thema zu bedrängen. Das ist IMHO einfach ein grundlegender Respekt, den man dem Partner erweisen sollte.

Genau.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH