» »

Zu hormongesteuert?

B`lueF1irxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

im Moment beschäftigt mich eine Frage, von der ich hoffe, dass mir vor allem die Frauen weiterhelfen können.

Es geht um folgenes: Das Sex hormongesteuert ist, ist klar, aber kennen es ein paar von Euch ca. eine Woche vor der Periode richtig geil zu werden? Normalerweise schlafe ich mit meinem Freund ca. 2 mal die Woche, aber in der einen Woche kann es 2, manchmal am liebsten auch 3 mal am Tag! werden. Mein Freund genießt das für die Zeit zum Glück, sind meistens so 3-4 Tage und mein Freund verwöhnt mich auch von sich aus, oder "quält" mich gerne etwas, bis ich glaube vor Erregung zu platzen. Anderes Beispiel, dass ich eine kurze Weile nach dem Akt, "Den Berg noch mal besteige". Auch ist der Sex während dieser Zeit leidenschaftlicher.

Dafür ist die Woche nach der Periode im wahrsten Sinne des Wortes tote Hose. 0 Lust drauf. Kann man wirklich so hormongesteuert sein? Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

Antworten
sqec1retioBn


Das kommt mir bekannt vor. :)z

aPfKri


Meine Frau hat das ganz kurz vor der Mens, dann wieder ein paar Tage nach Beginn der Mens bis zum Eisprung recht extrem, und wieder ein paar Tage normal bis wenig Lust, bis das ganze von vorn losgeht. Keine Hormonelle Verhütung, versteht sich.

x3puxnkt


mein Ex-Freund hat immer gesagt: "Aha, bekommst wohl bald deine Tage"

Scheinbar habe ich ihn da immer besonders gefordert. ;-D

b4eschejidwiisser


Kenne ich von meiner Freundin zur genüge: die Tage um den Eisprung geht es richtig zur Sache, ansonsten ist meistens total tote Hose. ;-D

Und da sag nochmal jemand, Männer seinen hormongesteuert. ]:D

M$arlxon1


Anscheinend ist es wirklich so, dass Frauen sehr hormongesteuert sind....auch Männer, aber niemals mit diesen Schwankungen.

Meine Freundin zum Beispiel hat immer noch Lust, wenn andere Frauen die "tote-Hose-Phase" haben und dann während der "hormonüberströmmende Phase" (ca. 10 Tage) kann ich mich fast nicht wehren...ja, es macht Spaß, aber das ist nach 2 Tagen sogar für mich zu viel.

Da denken einige Männer sicherlich, Angeber oder der hat es gut usw. aber alles was zu viel ist, ist nicht wirklich immer gut. Da wird Sex als notwendige Handlung praktiziert und reduziert (man muß immer und lange können) und ist so nicht nur Spaß....und da bleibt ein bisschen die Romantik, die für mich sehr wichtig ist, auf der Strecke.

Wir sind wahrscheinlich nur ein Spielball der Hormonen, somit Marionetten unseres Körpers, der mal mit viel und mal mit wenig Hormonen gesteuert werden!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH