» »

@Frauen: Nächtlicher Orgasmus trotz fehlender Libido?

IdchBlEickNxix hat die Diskussion gestartet


Hier mal eine Frage zu den nächtlichen Orgasmen mancher Frauen: Ich habe hier von einigen gelesen, dass sie hin und wieder in der Nacht einen Höhepunkt hatten, ohne das sie sich selbst oder von ihrem Partner entsprechend stimuliert wurden. Bei den Beiträgen kam mir der Gedanken, dass dieses eingentlich etwas "normales" ist.

Meine Frage: Haben solche Orgasmen nur sexuell aktive Frauen, d.h. solche, die sich selbstbefriedigen oder in einer Partnerschaft mit sexueller Betätigung befinden, oder haben das auch Frauen, die z.B. über "Lustlosigkeit" klagen und daher schon über einen längeren Zeitraum "inaktiv" waren?

Wäre nett, wenn die eine oder andere Dame hier, etwas dazu sagen mag. Evtl. auch, was die Häufigkeit und so angeht.

Antworten
a`chmaFnney


Meinst du Orgasmen im Schlaf?

Hm... hab ich öfters mal. und ich bin verheiratet aber oft sex haben wir allerdings nicht. Denn ich habe keine lust und würde sogar sagen ich brauche es nicht. Klar mein Mann hat damit ein problem den er würde schon gerne. aber ich kann und will nun mal nicht ständig.

B\odhAraxn


Wie siehts denn für Dich als (hoffentlich) sexuell aktiver Mann aus? Intime Fragen, die nichts von sich selbst preisgeben, haben immer den faden Beigeschmack der Suche nach Onaniervorlagen.

I$chBWliLckNixx


@ Bodhran

Der Grund warum ich hier die Frage stelle ist eher, dass ich wissen möchte, ob eine Chance besteht, dass meine Frau und ich wieder mehr sexuelle Aktivitäten haben können. Seit mehreren Jahren ist es nicht mehr zum Geschlechtsverkehr gekommen und sämtliche Versuche meiner seits in den vergangen anderthalb Jahren zeigten keine Wirkung dahin.

Um jetzt zu hinterfragen, ob sie überhaupt irgendwas sexuelles spüre, fragte ich daher meine Frau, nach dem ich wieder einmal einen nächtlichen Erguß hatte in Folge eines hocherotischen Traums, ob sie ähnliche nächtliche Ereignisse habe. Diese wurden von ihr verneint.

Jetzt stellt sich mir die Frage: Ist es normal, wenn eine Frau keine Lust hat, das sie auch keine nächtlichen Orgasmen hat? Oder schließt das eine das andere nicht aus? Und wie wirkt sich die Selbstbefriedigung darauf aus, da meine Frau das auch nicht tut.

Ich hoffe, du kannst jetzt besser verstehen, warum ich diese Frage stelle und das es mir nicht im "Onaniervorlagen" geht, sondern darum, ob meine Frau "krank" ist oder ob alles "normal" ist.

g5aul7oise


Ich weiß nicht, ob dir das jetzt hilft, aber...ich bin sexuell aktiv, ich habe Lust (und viel!), aber: ich habe noch nie einen Orgasmus im Schlaf gehabt. Erotische Träume habe ich ab und zu, aber nie so, daß ich dabei kommen würde.

Danke für deine Erläuterungen, dein erster Post klang auch für mich ein bißchen nach "zeig's mir, Baby!". ;-D

Wie begründet denn deine Frau ihre Unlust? Oder mag sie gar nicht darüber sprechen? Und wenn du schon sagst, daß ihr seit mehreren Jahren keinen Sex hattet: was hast du denn versucht bis jetzt? Oder nimmst du das einfach hin?

I@chBliIckNxix


@ gauloise

Wie begründet denn deine Frau ihre Unlust?

Sie weiß es eigentlich auch nicht richtig. Direktes Nachfragen, ob ich vielleicht ihr wehgetan habe oder ich sie gefühlsmässig verletzt habe beim sex hat sie verneint. Auch die Situationen, die ICH als Auslöser in Verdacht hatte, waren bei ihr gar nicht mehr in Erinnerung. Also so genau, wissen tun wir es nicht.

Oder mag sie gar nicht darüber sprechen?

Doch, hin und wieder greife ich das Thema schon wieder auf und versuche mal was. Aber leider ist sie dann recht "einsilbig" oder die Antworten helfen nicht weiter.

was hast du denn versucht bis jetzt?

Zunächst habe ich versucht direkt zu sagen, dass ich wieder mit ihr schlafen will. Aber als Antwort kam dann, dass zum Sex schon mehr gehört als nur "Komm, ich will jetzt". Dann hab ich mich "verändert" - habe mein Tagesablauf dahingehend geprüft, ob es Gründe gebe, die uns von einander getrennt haben - emotional meine ich. Nun verbringe ich viel mehr Zeit für sie und versuche auch mehr auf ihre Intressen einzugehen und mir ihr Zeit zu widmen (siehe auch die anderen Forenanfragen hier).

Wir haben uns auch ein Buch gekauf, was sich damit beschäftigt, dass man sich zwar liebt, aber keinen Sex mehr hat. Die Ratschläge sind zwar "einfach", aber noch hat es nicht (für mich zumindestens) zum erhofften Erfolg (Sex) geführt.

Oder nimmst du das einfach hin?

Die ersten Jahre habe ich es einfach nur hingenommen und gedacht, ist vielleicht nur eine Phase. Wird bestimmt wieder. Dann kamen Streß, Umzug und und dazu - und so wurde aus einem Monat mehrer Jahre, wo wir nicht mehr intim waren.

Ich drängele nicht. Ich spreche das Thema auch nur in großen Zeitabständen an, wenn ich denke, dass sie in einer "passenden Laune" ist. Aber mehr als nur "reden" war bis jetzt nicht

gxaulooise


Ich habe gerade deine anderen Fäden gelesen...deine Leidensfähigkeit ist bewundernswert. Oder du leidest nicht genug, je nachdem...ich kann dir nur sagen, daß ich mir das niemals so lange angetan hätte. Da mag nun jeder anders gestrickt sein, aber für mich gehört Sex zu einer Liebesbeziehung dazu, ohne geht gar nicht.

Ist heftig offtopic jetzt - aber: wie war euer Sexleben denn damals, als es noch eins gab? War es sinnlich, leidenschaftlich, fantasievoll, geil? Oder schon damals eher sparsam und wohlerzogen?

fDre.undCinnxo1


habe des öfteren orgasmen im schlaf,trotz partnerschaft. allerdings nur in der zeitspanne in der wir keinen sex haben, sprich in der ich sexuell nicht aktiv bin/sein kann. orgasmen im schlaf können trotz regelmäßiger sb vorkommen. reine kopfsache. mir passiert "das" alle 1-2 monate, immer dann wenn ich nicht genug befriedigt werde.

dLa{rkwaitexr


Mir passiert das nur in Phasen, in denen ich wenig Sex habe, sich also theoretisch was "aufstaut". Und es erinnert mich daran, dass ich was verpasse ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH