» »

Bringt Viagra wirklich etwas?

h:ei}rJaFtsbrEaut_3x3 hat die Diskussion gestartet


Ich habe mich mit einem Freund neulich unterhalten, der sehr schnell kommt und dadurch mit seiner Freundin nicht langen und heissen Sex haben kann. Er meinte er holt sich bald Viagra, war sich aber unsicher. Habt ihr Erfahrung und wie lange kann der Sex damit dauern?

Antworten
w<isem[an8x6


viagra bekommt man nicht einfach so obwohl man eigentlich gesund ist...

viagra wird nur bei impotenz verschrieben

h}e{irwatsb?raut_x33


echt? das wusste ich nicht. ich dachte das verlängert den sex auch so. kriegt man das nicht im internet oder so?

rdodoqlfo4x3


Deinem Freund kann geholfen werden.Wenn man seine Erektion nur sehr kurz halten kann bzw. schnell kommt ist auch mit Viagra, Cialis oder Levitra dies zu beheben.Man(n) geht zum Urologen und schildert sein Problem.Der wird wahrscheinlich eine kleine Dosis z.B. 10mg Tablette Levitra verschreiben.einnahme 0,5-1h davor .Damit kannst Du 1volle Stunde Deine Freundin beglücken(bis zu deinem ersten kommen)wenn er noch Lust hat , der Effekt hält noch weiter 2-3 Stunden an.

Die Pillen sind aber ganz schön teuer auf Rezept und wenn man sie im Internet bestellt8Ohne Rezept) sind sie nochmals50% teurer.

Zum Urologen sollte man aber gehen, denn diese Pillen können verschiedene Nebenwirkungen haben.

wKisemaCn86


echt? das wusste ich nicht. ich dachte das verlängert den sex auch so. kriegt man das nicht im internet oder so?

es verlängert nicht den sex... man bekommt nur leichter eine errektion und kann deshalb ÖFTER sex haben (nicht länger)

man kann es im internet kaufen, aber wie seriös die sache ist, muss bezweifelt werden....

und viagra hat auch ne menge nebenwirkungen... das darf man nicht unterschätzen!!

h%eirajtsbraJut!_3x3


echt? ich hab immer nur von 4 stunden sex marathon etc. gehört. welche nebenwirkungen denn?

r!odoLlfxo43


was ich geschrieben habe ist aus eigener Erfahrung und das heisst der sex dauert länger, klar?

Die Nebenwirkungen dieser Pillen kannst Du im Internet erfahren.

PtferdMeknkechxt


Viagra brauchts doch wenn er nicht mehr steht. Bei Deinem Freund ist es doch umgekehrt. Ungesund ist es auch.

KXornyx86


Vermutlich ist dein Bekannter mit "Priligy" besser beraten als mit einem Mittel zur Potenzsteigerung [[http://www.netdoktor.de/Medikamente/PRILIGY-30-mg-60-mg-Filmt-100012043.html]] Aber das wird sich sicher im Gespräch mit dem Urologen herausstellen.

A#leEonoxr


Welche Nebenwirkungen kann Viagra haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Viagra auftreten:

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und Gesichtsrötung.

Seltener berichtet wurden Verdauungsstörungen, Schwindel, verstopfte Nase und Sehstörungen (einschliesslich Störungen des Farbensehens, verstärkte Lichtempfindlichkeit oder unscharfes Sehen).

Vereinzelte Fälle mit länger andauernder Sehstörung (über Stunden) sind gemeldet worden.

Selten wurden Schnupfen und Nasenbluten gemeldet.

Muskelschmerzen können auftreten, wenn Viagra häufiger als einmal täglich eingenommen wird.

In seltenen Fällen wurde nach der Einnahme von Viagra über übermäßig lang anhaltende und manchmal schmerzhafte Erektionen berichtet. Wenn Sie eine derartige, mehr als 4 Stunden andauernde Erektion haben, sollten Sie umgehend einen Arzt bzw. eine Ärztin aufsuchen, da solche Zustände urologische Notfallsituationen darstellen und zu einer unheilbaren Penis-Schädigung führen können.

Selten können Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautausschlag, Jucken, Gesichtsschwellung, geschwollene Lippen, Kurzatmigkeit, Asthmaanfall oder Blutdruckabfall (von Schwindel bis Ohnmacht) auftreten.

Unter Viagra wurden seltene Fälle von akutem Myokardinfarkt gemeldet. Bei diesen Fällen hatten die meisten Männer, aber nicht alle, Herzprobleme schon bevor sie dieses Arzneimittel eingenommen haben. In seltenen Fällen wurden Hirnschlaganfälle unter Viagra gemeldet. Es gibt keine Hinweise dafür, dass diese Ereignisse in direktem Zusammenhang mit Viagra standen.

Es wurde über einzelne Fälle von cerebralen Krampfanfällen, Tinnitus (Ohrgeräusche) und Taubheit berichtet.

In seltenen Fällen berichteten Männer, die PDE5-Hemmer – oral ein unehmende Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion, zu denen auch Viagra gehört – eingenommen hatten, über eine plötzliche Verminderung oder sogar über einen plötzlichen Verlust der Sehkraft in einem oder beiden Augen. Ob diese Ereignisse direkt mit diesen Arzneimitteln oder mit anderen Faktoren wie Bluthochdruck oder Diabetes (Zuckerkrankheit) in Zusammenhang stehen oder auf eine Kombination von beiden zurückzuführen sind, lässt sich nicht ermitteln. Wenn Sie eine plötzliche Verminderung oder sogar einen plötzlichen Verlust Ihrer Sehkraft feststellen, setzen Sie alle PDE5-Hemmer, einschliesslich Viagra, umgehend ab, und suchen Sie sofort Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin auf.

[[http://www.kompendium.ch/MonographieTxt.aspx?lang=de&MonType=pi]]

K*ornFy8x6


Also ich Bitte euch...... es gibt ja kaum ein Medikament welches keine Nebenwirkungen hat um nur mal mit der Verhütungspille anzufangen und trotzdem nehmen die Millionen Frauen z.T. sogar schon im jugendlichen Alter was überhaupt nicht gesund sein kann.

A-lleonoxr


Man sollte sich dessen aber schon bewusst sein was man da nimmt. Das sind eben nicht nur lustige blaue Pillen.

Wir wissen ja auch noch nicht wie lange das Problem in diesem Fall schon besteht und welche Lösungswege schon alternativ verfolgt wurden.

KAorn/yx86


Ich glaube die größte Gefahr besteht in einer psychischen Abhängigkeit wer einmal mit Viagra den besten Sex seines Lebens (den vermeintlich Besten) hatte wird immer wieder Viagra nehmen wollen.

H>yp.erion


der sehr schnell kommt und dadurch mit seiner Freundin nicht langen und heissen Sex haben kann. Er meinte er holt sich bald Viagra,

Dein Freund braucht keine Viagra!!

Viagra sorgt zwar dafür das Mann eine Erektion bekommt und sie auch länger halten kann, aber Viagra verhindert NICHT einen vorzeitigen Samenerguß. Und das ist ja das Problem deines Freundes.

Das ist normal und auch abhängig von Alter, der Tagesform und der sexuellen Erregung. Je erregter Mann ist, desto schneller kann es zum Höhepunkt kommen.

Er kann versuchen beim Sex langsammer vorzugehen, also keinnschnelles rein und raus. Ziel ist es, den eg bis zum Orgas zu verlängern. Je schneller und heftiger er seinen Penis in der Scheide bewegt, desto schneller komm er auch zum Höhepunkt.

Dein Freund sollte z.B. mit der [[http://www.sexwoerterbuch.info/stoppstart_methode.html Start-Stopp-Methode]] trainieren das er den Samenerguß hinauszögern kann.

Auch kann er beim GV kurz eine Pause einlegen, sobald er spührt das er gleich kommt. Die Pause sollte solange anhalten, bis das Orgasmusgefühl aus dem Penis abgeklungen ist.

Gruss

Hhyp/eOrioxn


Viagra

Ist für Männer die wirklich unter Erektionsstörungen leiden. Es sind keine Spasspillen die man einfach mal so schlucken sollte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH