» »

Mit der besten Freundin schlafen (wollen)

C;oli%n87 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich (22) bin drauf gekommen, dass ich schon seit längerem den sehnlichen Wunsch habe mit meiner besten Freundin zu schlafen. Es ist seltsam, weil wir sehr gute Freunde sind und uns Freundschaftlich sehr gern haben. Aber das Wunsch scheint sehr stark zu sein.. Könnte mir aber nie und nimmer eine Beziehung mit ihr vorstellen, das fühlt sich total falsch an! Mit anderen Mädchen kann ich das hingegen schon. Aber ich möchte das nicht! Eher ich nicht mit ihr geschlafen habe... Und sie will bald einen Freund haben und habe Angst dass dann nicht geht. Bin stark Eifersüchtig deshalb! Ich will nicht das wer anderer es mit ihr tut. Mein größtes Problem ist, wie ich das ihr beibringen soll. Wir reden zwar offen über alles, aber dennoch wäre das wie mit der Türe ins Haus fallen! Außerdem hat für sie Sex einen sehr besonderen Stellenwert...!

Es wäre auch mein erstes Mal. Aber nicht für sie, wobei ihr erstes Mal gar nicht so toll verlaufen ist :( Vielleicht auch desswegen, ist es für sie so eine spezielle Sache...

Und jetzt, ich weiß jetzt nicht wie es weiter gehen soll :( - Würde mich selbst für unmoralisch halten, aber der Wunsch es mit ihr zu schlafen, ist wie gesagt... es ist alles schwer.

Antworten
UvweN LemIpixnski


Lass es... "Friends with benefits" klappt eigentlich nie... Kenne das aus eigener Erfahrung

J3uci_e-Fr|uixt


Bei so etwas ist oft das Problem, dass die Freundschaft danach nicht mehr das ist, was sie vorher war.

Es könnte sein, dass du sie über kurz oder lang als beste Freundin verlierst, das sollte dir bewusst sein..

C;olQin87


Ich weiß. Der Wunsch scheint dennoch größer zu sein. Ich wünschte ja auch es wäre nicht so. Ich komme selbst nicht frei davon, mich für eine richte Beziehung, richtig zu öffnen. Das macht es eben so blöd. Es ist ein Ziel, worauf ich hinaus steuere, wohl...

Auch wenn es blöd klingt, ich glaube wir sind zu besonders befreundet, dass es auch lange damit hält. Vor-allem wenn es mir zusehnds um eine Sache geht... Entweder ich werde stark genug, zu verkraften dass sie mit wem anderen was hat (sexuell), ohne dass unsere besondere Beziehung daran zerbircht (zusammen mit mir)... oder ich schlafe mit ihr und kann sie los lassen, auch in ihrem Leben weiter zu gehen :-(

Weil wie es bisher war, nach so langer Zeit der Freundschaft (beide Single), kanns nicht mehr lange weiter gehen, das ist mir klar geworden...

hvofERx32


Tausend mal berührt, tausend mal ist nichts passiert, ......

Ich denke das Di Dich ganz einfach in sie verlibt hast :-)

TGunguwskxa


Hallo Colin, :-)

ich denke es wäre gut wenn du Klarheit in deine Gedanken bringen würdest. Entweder du hast dich verliebt und kannst dir eine Beziehung mit ihr vorstellen, oder du hast einfach nur eine Fantasie, die du selbst täglich mit deinen Gedanken nährst und glaubst dabei Opfer zu sein.

Gedanken können hartnäckig sein, wenn man ihnen immer wieder Futter gibt und glaubt sie seien wahr. Aber es gibt viele Gedanken die einem alles mögliche einreden, wenn man selbst keine klaren Grenzen zieht, mit "ja, das ist wirklich mein Wunsch" oder "nein, es ist nur einfach ein Gedanke" wie jeder andere auch. Wichtig ist, dass man das beherrscht, sonst macht man oftmals Dinge die man selbst nicht will.

mtapilmau_s20x10


Mit der besten Freundin schlafen (wollen)

Wenn der Wunsch dich so sehr beschäftigt, warum tust du es dann nicht? Natürlich ist danach nichts mehr so, wie vorher! Wie sollte es denn auch? Wenn ihr euch dann in die Augen seht, seht ihr darin etwas völlig Neues, Schönes! :)z

Cgolivnx87


Nein, verliebt habe ich mich nicht. Es scheint ein inniger Wunsch zu sein, auch wenn ich es nie bewusst bin in ihrer Gegenwart. Auch sonst wenig, aber es gibt Momente da weiß ich dass es sein soll...

Im Moment wäre es noch zu früh. Bin noch ned soweit dass ich es mit ihr tun könnte! Und unsere "Beziehung" ist auch nicht soweit. Habe meist noch Bedenken, wenn wir uns näher kommen, die mich selbst zurück halten...

Ich weiß auch nicht wie es mit uns in dem Sinne weiter gehn soll. Ich möchte nicht immer Kontrollieren und überprüfen, ob ein anderer Kerl was (sexuell) von ihr möchte. Obwohl ich mir auch mal schwer vorstellen kann sie zu küssen, bin ich Eifersüchtig wenn ein anderer es tut...! Ich komm mir dann: abgewiesen, nicht gut genug, Versagermäßig, überflüssig, dumm, und betrogen vor!

Einerseits will ich ihr Helfen einen Freund der sie wirklich liebt (und nicht irgend einen der nur mit ihr rum machen möchte). Das wünscht sie sich auch und hat oft mit mir darüber geredet. Ich stelle ihr manche vor und dann... denke ich SCHEISSE! Doch wieso scheisse? Weil ich ein starke Sehnsucht auf sie bezogen habe, nämlich das wovon ich oben geschrieben habe.

OksterhFase0-7


Hi Colin,

ich kann dir nur aufgrund meiner eignen Erfahrung dringlichst davon abraten! Leider.

Meine ehemals beste Freundin war für mich sehr lange Zeit der wichtigste Mensch in meinem Leben, und wir hätten alles (wirklich alles!) für einander getan. Es war völlig selbstverständlich für uns, uns zu küssen, unabhängig von einer festen Beziehung des anderen.

Irgendwann hatte ich auch das Bedürfnis, ihr noch näher zu kommen. Sie hat das gespürt und mir erzählt, dass eine ihrer Freundinnen ihren besten Freund auf diese Art und Weise verloren hatte. Da wir das beide nicht wollten, war uns eigentlich klar, dass Sex nicht in Frage käme.

Naja, irgendwann wollte sie dann eben mit mir schlafen, fragte mich auch noch "Meinst du, das würde etwas zwischen uns ändern?" und ich als Typ sage natürlich direkt "Nee, bei uns ist das was anderes!".

Das Ende vom Lied? Unmittelbar danach war auch nichts anders, aber irgendwie hatten wir uns nach und nach einfach nichts mehr zu sagen, haben uns angezickt, sind einander fats schon aus dem Weg gegangen und haben jetzt überhaupt garkeinen Kontakt mehr.

Ich kann's natürlich nicht belegen, aber ich bin mir sehr sicher, dass das nur durch diesen einen 'Ausrutscher' passiert ist und bereue das sehr (obwohl es für uns beide sehr schön war...).

Letztendlich musst du wissen, was du möchtest. Ich würde es jedenfalls nie wieder tun, ist die Versuchung und das Verlangen auch noch so groß...

*$Corlazónx*


Ich dachte auch mal, dass Freundschaft und Sex auf gar keinen Fall vereinbar sein kann, bis mich die Erfahrung eines Besseren belehrt hat. Aber weiterempfehlen würde ich es trotzdem nie, denn das Verhältnis zwischen uns ist etwas ganz Besonderes und nicht so einfach mit "gewöhnlichen" Freundschaften vergleichbar. Ich denke, man spürt bei wirklich engen Freundschaften selbst, was diese Freundschaft vertragen kann und was nicht. Es hängt auch stark davon ab, wie sehr beide an der Erhaltung der Freundschaft interessiert sind.

NeickR_1x0


Also ich sehe 2 Szenarien:

a) du tust nichts, sie bekommt nen freund und pimpert mit ihm - du kommst damit nicht klar und die freundschaft zerbricht

b) du sagst ihr was du denkst - sie sagt ja oder nein, wenn nein -> freundschaft zerbricht

wenn ja -> ihr pimpert VIELLEICHT hält es -> freunschaft geht weiter ODER hält nicht -> du hast was du wolltest, aber es hat die freundschaft gekostet.

summa sumarum ... du hast dich doch schon entschieden. Jetzt musst du es nru noch durchziehen, die Freundschaft ist schon stark gefährdet, aber wenn du es nicht probierst geht dein wunsch nicht in erfüllung und die freundschaft ist trotzdem weg. ...

O0ster^hasex07


So kann man's in seinem Fall natürlich auch sehen...

CJolinx87


Das ist auch eines der Gründe warum ich noch nicht so weit bin! Bei uns ist das auch eine sehr besondere "Freundschaft". Sind uns auf emotionaler Ebene sehr nah. Wenn diese jetzt zerbreche, wäre ich sehr am Boden zerstört. Braucht noch etwas zeit, bis ich ihr Selbstbewusster bin um 1. den Sex durch zu ziehen und 2. dafür bereit bin, wenn sich danach unsere Wege trennen.

Bin auch emotional zu sehr an sie gebunden noch. Kann's nicht vertragen, wenn wir uns mal streiten und sie sauer auf mich ist. Sie genau so wenig, wenn ich beleidigt bin und so.

z.B. Wir hatten ein intensives Gespräch über Partnerschaft und über uns. Es war mein jämmerlicher Versuch ihr sagen zu wollen, wieso mir das mit dem anderen Typen so viel ausgemacht hat, (dass sie miteinander geschlafen hätten) – und im Endeffekt dass das ich es mit ihr wollen würde. Aber es war schwierig. Wäre, wie gesagt, wie mit der Türe ins Haus rennen gewesn.

Danach ist sie verreist, wir haben schon danach telefoniert, aber ich wusste nicht wie es zwischen uns steht. Ob ich sie verunsichert habe oder sie jetzt auf Abstand geht.. Ich wollte es unbedingt klären und konnte in der Zeit nichts anderes mehr tun. Jetzt sind wir wieder ganz gewöhnliche Freunde. Mag sie auch nicht zu sehr belasten mit unserer "Beziehung".

Wir küssen uns auch, nicht. Das empfinden wir beide als "falsch". Ich hoffe dennoch ich kann ihr näher kommen auf körperlicher Ebene und so halt langsam Beziehung schaffen, ohne dass sie es falsch versteht. puh

a1fri


Mal eine andere Richtung: Was spricht denn dagegen, mit dem/der Sexpartner(in) befreundet zu sein? Ich bin stolz drauf, mit meiner Frau nicht nur Sex haben zu können, sondern auch ihr Freund zu sein. Wir stehen uns bei und klagen uns unser Leid. Hin und wieder gibt es Streit und Versöhnung. Wir sind füreinander da und sorgen uns.

Kurz: Sex macht Freundschaft nicht kaputt, Freundschaft sollte also auch Sex nicht kaputt machen können. Küssen, hmm, weiß ich nicht, aber ich würde kaputt gehen, wenn ich Frau nicht küssen dürfte.

Colin87, alles gute, mögest du die richtige Entscheidung treffen. Aber die Eifersucht deinerseits spricht eigentlich eine deutliche Sprache! Definition Freundschaft vs. Liebe ist gemeinhin: Wenn man jemand anfassen und küssen und sexuell beglücken will, wird aus Freundschaft Liebe. Idealerweise bleibt nach der Liebe die Freundschaft erhalten, siehe oben. Vielleicht ein neuer Denkansatz.

C9o6linx87


Ich habe Angst dass sie mit wem anderen was anfängt – das macht mir echt viel aus :°(

Wenn's ein netter Typ wär, dann ja ok. Aber nicht die, die sich nur über sie her machen wollen (abknutschen/ins Bett)! Macht mich stark Eifersüchtig und ich weiß nicht wie ich das in den Griff kriegen soll... Vorallem weil ich nie so ein Typ sein kann, der sich einfach über ein wenig Selbstbewusstes Mädchen, das aber auch sich nach Liebe sehnt, einfach drüber her mach kann...!

Boah, so schwer zu erklären. Sie und die ganze Situation spricht wohl jene unbewussten Schattenanteile in mir an. Sonst würde es mir glaube ich nicht soo viel ausmachen, wie es jetzt der Fall ist!

Ich will sie nicht kontrollieren. Ich möchte unsere gute Beziehung nicht so ausnutzen, indem ich ihr sage dass diese Typen nur auf oberflächliches aus sind... WEIL ich ja Eifersüchtig bin. Sie zu schützen kommt erst danach!

Es ist wohl eine Täterseite in mir, dass bei ihr / unabhängig von unserer Freundschaft – eine gute Möglichkeit sieht! Nur bin ich zu schwach und diese Anteil (zum Glück) blockiert! Aber will ausgelebt werden, weshalb meine Eifersucht nicht nur Sie betrifft, sonder auch die Situation! Wenn jemand eben, das Vertrauen ausnutzt um seine Interessen durch zu setzen -/ wie das der Fall war mit einem Typen denn sie kennen gelernt hat!!

Ich weiß nicht wie ich das lösen kann. Aber wahrscheinlich bleibt mir halt nichts anders übrig als ihr davon abzuraten sich mit diesen suspekten Leuten zu treffen. Gleichzeitig macht es mir Krank, wieso ich sie eigentlich warne! Ich meine ihr ist eine ernsthafte Beziehung ein großes anliegen. Aber wie gesagt, in diesem Fall geht es mir nicht um ihr anliegen, sondern um meins.

Und ich weiß nicht wie lange das so weiter gehen soll. Ich möchte nicht den Eindruck bei ihr erwecken, von dem was ich von ihr eigentlich will! Dann könnte ich keine Nähe aufbauen, wo mir das – was ich will – möglich wäre, weil sie sich distanzieren würde....

Doch nicht alles liegt an mir, das Leben führt mich wohl in/durch diese, schwer annehmbare Lebenslage, in der ich stecke. Und die Ungewissheit wie das Enden wird, macht mich einfach psychisch fertig...

Letztendlich muss ich vielleicht zur Stärke finden, um es mit ihr machen zu können! Mein Eindruck, dass allein durch die intensive Freundschaftliche Beziehung es nicht gehen wird. Uns zu küssen war schon aus dem heraus sehr unmöglich! Doch dann werde ich selbst der "Arschloch", vor denen ich sie abbringen will und die Freundschaft geht vielleicht kaputt. Aber dieser Wille unbewusster Drang dazu (s.e.x), ist eben zu stark, als der Wunsch einer erfüllten beständigen Freundschaft, die mir (früher) alles bedeutete. Auch wenn ich nicht glücklich damit bin, es geht mir um diese Sache. Ob das wohl ein Weiterentwicklungs-impuls zur starken Persönlichkeit ist....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH