» »

Vaginaler Orgasmus

a"gluinaRh


Hm, eigentlich entbehrliche Diskussion - Hauptsache ist ohnehin, daß es schön ist...

Trotzdem muß ich nochmal was einwerfen bzw. nachfragen:

"vaginaler" Orgasmus ist also einer, bei dem die Klitoris gänzlich unbeachtet, ungereizt und vollkommen ignoriert wird, richtig?

Dem wage ich in Deckung gehend zu widersprechen.

Andererseits *grübel, schon möglich, wenn man daran denkt, daß frau auch nen Orgasmus im Schlaf haben kann. Da gehts allein vom Kopf her rund... und die sind nicht mal schlecht ]:D

Ergo: Eigentlich scheißegal klitoral/vaginal; scheint ne Kopfsache zu sein...

Einziger Unterschied für mich: Orgasmus mit Schwanz drin fühlt sich vollkommener an. Ist das die Differenzierung? Und dabei noch vollkommen wurscht, ob mit Fingerchen nachgeholfen oder nicht....

Aber wirklich, ich meine immer, warum die Zweifel und das Abwerten, wenn frau "leider nur" klitoral kommt ??? Erstens ist das doch gut, daß ÜBERHAUPT was kommt und zweitens ist das Ding dazu da - und nur dazu. Warum also so tun, als sei es irgendwie mangelhaft, wenn frau dieses wunderbare Teilchen zur Luststeigerung bearbeitet....

Krieg ich nicht auf die Reihe....

S\we_etdrQeams24


Ich geb dir völlig Recht agunah, diese ewige Diskussion darum, ob, wie, warum nicht vaginal, klitoral ist wirklich über und braucht kein Mensch mehr. Beim Sex oder danach sollte man sich über soetwas wirklich nicht den Kopf zerbrechen.

Die Fragestellung war nur, ob es den vaginalen Orgasmus überhaupt gibt, deshalb hab ich das (wie gesagt nach meinem Empfinden) einmal erläutert, damit TE auch erkennt, wenn ihm einer über den Weg läuft ;-D.

s&hdgfEiBwgf


Also Wikipedia meint, es gibt den vaginalen Orgasmus nicht.

Aber vielleicht fühlt er sich anders an, wenn der Penis in der Vagina steckt während die Frau kommt. Sex ist eine Kopfsache, das darf man nicht vergessen. Manche Männer finden es z.B. erregender, wenn die Sexpartnerin beim Oralsex das Sperma schluckt, aber es ist trotzdem der gleiche Orgasmus. Das könnte beim vaginalen Orgasmus ähnlich sein.

S4wee@tdre aLms24


Erzähl uns doch erst einmal, warum du fragst, bist du Männlein oder Weiblein? Wie alt?

Und wenn Wiki das eh besser weiss, dann brauchst du ja eigentlich gar nicht fragen, oder?

s.hdpgfiwgf


Männlein, 34. Das Alter korreliert aber nur bedingt mit sexueller Erfahrung!

Wikipedia ist nicht Brockhaus, d.h. nicht alles was in Wikipedia steht, muß auch der Wahrheit entsprechen.

Außerdem scheint sich die Wissenschaft noch nicht ausführlich mit dem Thema beschäftigt zu haben.

Ich wollte ein paar Meinungen zu diesem Thema hören, um eine möglichst objektive Sichtweise zu bekommen und die Erfahrungen anderer mit Wikipedia zu vergleichen. Wie man sieht gibt es da noch Diskrepanzen und es bedarf einer näheren Untersuchung, auf die ich mich jetzt schon freue.

s@hd]gfXiwxgf


Die bisherige Untersuchung hat ergeben, daß es den vaginalen Orgasmus nicht gibt. Der ominöse G-Punkt scheint einfach nur eine andere Seite der Klitoris zu sein.

g)aulxoise


Wie soll man das jetzt verstehen? Hast du lebensgefährliche , riskante ;-D Selbstversuche unternommen?

Wenn ja: ich habe bei genau solchen Versuchen herausgefunden, daß es den vaginalen Orgasmus gibt. ;-D

Und daß der G-Punkt die B-Seite der Klitoris ist, glaube ich nicht.

Und ich glaube überhaupt, daß mir das wurschtegal ist.

DUivixa


Wenn allerdings alle Orgasmen tatsächlich klitoral sind, wieso fühlt sich dann ein G-Punkt-Orgasmus komplett anders an als ein klitoraler? Das ist doch ein Unterschied wie Tag und Nacht. Da mir und meinem Körper dieser Unterschied nur zu bekannt ist, neige ich tatsächlich dazu, zwischen vaginalen und klitoralen Orgasmen zu unterscheiden.

Der klitorale Orgasmus ist wesentlich kürzer dafür schneller zu erreichen und (fast) beliebig oft in kurzen Abständen zu wiederholen. Der vaginale ist manchmal ein echtes Kunststück, da er meines Erachtens nur vom G-Punkt ausgelöst wird. Ich erreiche ihn z. B. fast nur in der Reiterstellung, da ich so die meiste Kontrolle habe. Dafür ist er wesentlich intensiver, kommt explosionsartig und ebbt in Wellen ab, was manchmal so lange dauern kann, das der Mann schon bei der Zigarette danach ist.

Genau. Dem kann ich mich fast 100% anschliessen, mit der Ausnahme, dass ich mit meinem jetzigen Partner auch den vaginalen O sehr einfach und oft erreichen kann (früher konnte ich das fast nur bei der SB). In der richtigen Situation, wenn wir dementsprechend aufbauen, so ca. im 2-3 Minuten Takt, einige Male hintereinander.

Das passiert mit ziemlich direkter G-Punkt-Stimulation, die Klitoris hat damit rein gar nichts zu tun.

s9hdg9fiwgf


@ Divia

Fühlt sich der vaginale anders an als der klitorale?

s.hdgfiTwgf


Die Existenz eines von der Klitoris vollkommen unabhängigen G-Punkts scheint ein Märchen zu sein, weil sie bis heute nicht nachgewiesen werden konnte.

Es ist aber sehr wohl wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Klitoris 10cm lang ist und die Vagina umgibt, was mich zu der Behauptung veranlasste, der G-Punkt sei nichts anderes als die Verlängerung der Klitoris.

Dadurch kann ein Orgasmus völlig ohne äußere Stimulation der Klitoris erfolgen, aber es ist der gleiche Orgasmus wie der klitorale und er müßte sich somit genauso anfühlen. Deswegen die Frage an Divia: fühlt er sich gleich an oder anders?

AInnaOmia84


Es ist aber sehr wohl wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Klitoris 10cm lang ist und die Vagina umgibt, was mich zu der Behauptung veranlasste, der G-Punkt sei nichts anderes als die Verlängerung der Klitoris.

Ich kenne diese Theorie auch und ich glaube auch, dass sie wahr ist.

Das allerdings

aber es ist der gleiche Orgasmus wie der klitorale und er müßte sich somit genauso anfühlen

kann ich nicht bestätigen ;-D

Bei mir ist es so, dass beim klitoralen Orgasmus die "Entladung" der Spannung in der Klitoris konzentriert ist. Das heißt, ich fühle dabei in der Klitoris am meisten. Wenn ich einen Orgasmus habe, der in der Muttermundgegend entsteht, fühle ich dort die größte Erregung.

Bei den wenigen vaginalen Orgasmen, die ich bislang hatte, fühlte es sich anders an, als wäre die Spannung wirklich um die Scheide aufgebaut.

BEodhrxan


Das spürt auch ein Mann, daß es da Unterschiede gibt. Allerdings vermisse ich bei Deiner Erhebung den weiblichen analen Orgasmus.

Aln namiKa84


Wieso vermissen? :-) Den hab ich halt selber nicht.

Genauso, wie viele viele Frauen keine Muttermundorgasmen bekommen *:)

IkcOh!7x3


Wenn ich einen Orgasmus habe, der in der Muttermundgegend entsteht, fühle ich dort die größte Erregung.

Kann ich auch so bestätigen. Wobei dieser "Muttermundorgasmus" (bei mir) eher Seltenheitswert hat. Den G-Punkt-Orgasmus dagegen erreiche ich ohne viel Aufhebens, und das sind vom Empfinden her auch wieder meilenweite Unterschiede. ":/

Ich würde jetzt aber keiner Variante den Vorzug geben. In meiner Bescheidenhalt will ich sie alle! ]:D :=o

ssen|sualixty


Obwohl mir die betreffenden anatomischen Theorien relativ schnurz sind:

ich habe schon auch das Gefühl, dass sich Orgasmen unterschiedlich anfühlen.

Vor allem zwischen anal (um Bodhrans Informationsbedürfnisse zu stillen ;-) ) und klitoral empfinde ich persönlich einen krassen Unterschied bzgl. Dauer und Intensität.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH