» »

Anal – ihr "Scham" und "Angst vor Schmerz" noch zu groß?

EeinNIetterxKerl hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin nun mit meiner "bald-Frau" 8 Jahre zusammen.

Nun entwickelt sich unser Sexleben wieder stark positiv (obwohl die letzten 4-5 Jahre viel "Tote Hose" war)

Wir haben zwar in großen Abständen (auch mal ein Monat dazwischen) Sex, wenn dann aber oft (3-5 Mal am Tag) und 2-3 Tage hintereinander. Also Phasen.

Dazu muss man noch sagen, ich bin ihr erster und bisher einziger Sexpartner gewesen.

Nun brauch ich Erfahrungswerte und Tips:

Meine Freundin sagte mir immer, sie wolle Anal nicht (versuchten es mal zu Beginn unserer Beziehung, sie machte aber sofort einen Rückzieher "schmerzen und Scham")

Aber damals wollte sie es schon ausprobieren.

In dieser Zeit empfand sie (das merkte ich) den Finger im Po als sehr "Geil"

Nach dem ersten Analversuch, wollte sie auch den meinen finger an ihrem Anus nicht mehr haben.

Nun versuchte ich das die Jahre immer mal mehr oder weniger (Thema ansprechen).

In dieser Zeit sprach ich das Thema spaßeshalber immer wieder an (zB wenn sie ihre Tage hatte und beide eigentlich Lust hatten).

Sie erwiederte das ganze immer mit dem Spaßspruch: "dann kann ich dir ja mal ne Gurke....."

Nun kam das Thema wieder stärker auf....sogar soweit, das ich sie gestern wieder dort "fingern" durfte. Sie war dabei sichtlich geil.

Ich hatte auch das Gefühl, dass sie denn dazu bereit wäre und Andeutungen gemacht hätte: "Nun versuch". Ich tat dies aber nicht, weil ich sie erst einmal damit vertraut machen möchte und "Bammel" hatte es mit einer Falschdeutung komplett zu vermasseln.

Nach dem diesem Sex, sagte sie mir das sie Anal nicht möchte. Dies konnte ich ihr aber Schwer abnehmen, da sie während des Sex ganz anders und "Geil" reagierte. Ich sagte ihr darauf: "Dich werd ich noch rumkriegen".

Sie: "Aha, das werden wir sehen" (eigentlich würde sie hier, wenn sie das tatsächlich nicht will, ausdrücklich sagen das sie es nicht möchte)

Zudem sagte ich ihr das sie doch während des Sex sehr geil war was ich merkte. Sie grinste.

Als ich dann heute Morgen von der Arbeit kam, hat sich mich schon erwartet, um wieder Sex zu haben.

Diesmal hab ich sie an dieser Stelle einfach mal in Ruhe gelassen um ihr zu zeigen, das auch Sie mir wichtig ist, jetzt nicht nur die Sache.

Fakt ist doch aber auch: Wenn sie mich doch gestern abblitzen lässt und sagt sie wolle "Anal" nicht, würde sie doch dann eigentlich nicht direkt am Morgen nach meiner Schicht wieder Sex wollen, da sie doch befürchten muss, dass ich das Thema wieder in Angriff nehme.

Ich hab das Gefühl die Angst vor dem Schmerz und vor allem der Scham überwiegen noch etwas ihre Geilheit

Seit neuestem darf ich sie auch wieder von hinten vaginal begehren, was für sie vorher ein Tabu war (so machen Tiere sagte sie)

Eine für uns neue "Wippstellung" haben wir jetzt auch für uns entdeckt, die Sie und ich Klasse finden!

Sry, Frauen, aber manchmal seit ihr echt Komisch ;-)

Eure Einschätzung hierzu? Erfahrungswerte? Was sagen speziell die Frauen? Weiteres Vorgehen?

Ich wünsche mir nichts sehlicheres als ein ausgefülltes Sexleben (wobei zeitliche Abstände mich nicht stören). Bisher gab es nur Vaginalsex in 4 Stellungen.....

Nun seit es mit der selben Frau doch klasse zu werden. Das wäre mehr als Genial!

Antworten
Airtxus


ziemlich wirr für mich ... ist es jetzt wichtig was DU willst oder wie ist das zu verstehen? Bin gespannt was die Damen dazu sagen ... ;-D ]:D

EoinNOettXerKerl


Ja so verwirrt ist es für mich auch....zeigt das sie Bock hat, sagt nein, lädt mich aber nicht dazu aus es weiter zu versuchen, will sofort wieder Sex, ist momentan bei dem Thema generell offener.....

Ich auch: HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ?

Ich würde es auch vollends akzeptieren wenn sie nicht möchte, aber iwie zeigt sie mir das so nicht?!?!

Ich bin auch verwirrt!

AFmintxa


Fakt ist doch aber auch: Wenn sie mich doch gestern abblitzen lässt und sagt sie wolle "Anal" nicht, würde sie doch dann eigentlich nicht direkt am Morgen nach meiner Schicht wieder Sex wollen, da sie doch befürchten muss, dass ich das Thema wieder in Angriff nehme.

Wenn sie das wirklich befüchten muss, tut sie mir leid.

Wenn ich meinem Partner einmal sage, ich möchte etwas nicht, dann heisst es das auch und dann ist das Thema erledigt. Wenn es ihm wichtig ist, wird es vielleicht nochmal angesprochen, aber "einfach so" startet er dann auch keine Aktionen in der Richtung! Wenn ichs mir nochmal durch den Kopf gehen lasse und mich umentscheide, schneide ich halt das Thema nochmal an.

Prinzipiell gilt, was die Lösung der meisten Probleme hier ist: REDE offen mit ihr darüber und frag sie, was sie will und was nicht. Wenn sie dann nicht damit rausrückt, lass das Thema halt sein und sprich es vielleicht später nochmal an. Wenns euch/ihr schwer fällt zu reden, schreibt Briefe, SMS, Chat, Mail, ...

asfrxi


Da gebe ich Amita recht. Und noch was, Frauen denken manchmal komisch, aber:

Wenn sie mich doch gestern abblitzen lässt und sagt sie wolle "Anal" nicht, würde sie doch dann eigentlich nicht direkt am Morgen nach meiner Schicht wieder Sex wollen, da sie doch befürchten muss, dass ich das Thema wieder in Angriff nehme.

Das ist so vielleicht zu missdeuten, dass sie heute morgen gar nicht mehr an abends gedacht hat und einfach nur so Sex wollte. Das ist an sich doch gut und richtig, vielleicht ist das für sie nicht sooo ein großes Thema, dass sie die ganze Nacht drüber grübelt und sich morgens noch einen Kopf drum macht. Das würde ich postitiv sehen und vom Wunsch nach anal mal ganz abkoppeln.

NViyck?_130


8 Jahre lang versuchste nun schon dein Ding mal in ihren Po zu stecken ...

DAS ist doch mal ausdauernd ... ^^ sorry aber 8 Jahre ohne erfolg .. sieht nicht gerade rosig für dich aus ...

E7inN'ettexrKexrl


@ afri...klar sehe ich das positiv....

Denn jetzt nach 8 Jahren trotzdem wieder etwas mehr Schwung ins Sexleben ist klasse!

@ nick....nein es gab auch (wenn du es richtig gelsen hast) eine Zeit ( ca. 3 Jahre) inder es komplett tabu war und ich es auch nicht versuchte.

Ich denke mit der Zeit entwickelt sich eine junge Frau zu einer "Frau" die auch vll andere (oder auch doch nicht) prioritäten dann hat. Sie aber , weil diese mehr Scham als andere hat, so nicht äußern kann.

Oder vertue ich mich?

N'ic^k_J1x0


JA für dich war es 3 Jahre Tabu, aber der Wunsch war doch jetzt seit 8 jahren da ...

ich weiß ja nicht ob du es schon mal hattest, aber du kannst es ganz gut nachmachen. Einfach mit Daumen und Zeigefinger nen Ring bilden und den möglichst weit hinten am Ding möglichst fest machen ...

das mache ich immer, wenn ich anal wollte aber sie dann nicht .. fühlt sich fast genauso an und dann bekommt sie halt ne Ladung auf ihren Po ;-)

Sowieso ist es bei uns immer so, 1. Runde normal, dann 10 Minuten oder länger Pause ... 2. Runde mit Vibrator und dann doggystyle ... und ich kann dann immer solange bis sie voll befriedigt und "fertig" ist ... sie liegt dann immer fast KO da und sagt mach was du willst ... dann ist sie auch super entspannt und dann gibts noch kurz Anal bis ich komme ... ^^

Das ging aber auch erst, nachdem ich ihr klar gemacht habe, dass Anal normalen Sex nicht ersetzen kann und es nur ab und an ne nette ergänzung ist (also ich möchte das nur so maximal 1 x im monat ...)

aggunaxh


8 Jahre mit der "bald-Frau zusammen"; inzwischen leichte Sexflaute gehabt, jetzt wiederbelebt? Mein Gott, sei doch froh!

Du bist ihr erster und bislang einzigster Stecher, Ihr habt noch viele viele Jahre vor Euch (planmäßig), also, warum nicht warten.... auf all das, was sich noch ergeben wird! Und das wird sich im Laufe des Älterwerdens Deiner "bald-Frau".

Laß mal das Gejaule um den Analverkehr, sei froh und dankbar, daß sie Deine Finger reinläßt und das auch noch genießt.

Irgendwann, das versichere ich Dir hiermit schriftlich, wird Sie anal wollen. Denn irgendwann ist Euer Sex auch für sie langweilig und sie wird mehr wollen.

Möglicherweise eher, dann gib ihr folgende Möglichkeit:

Laß sie oben sitzen, erst normaler GV, habe reichlich Gleitgel zur Hand (ohne gehts NICHT!) und überlaß ihr das Ausprobieren. Sie "darf" das Gleitgel gut auf Schwanz und am Po verteilen und ihn dann immer nur soweit reinlassen, wie es IHR gut tut. Langsam, mit Pausen, Sie kann aufhören, sobald SIE will, ohne daß Du jammerst. Überlaß es ihr, dann hat sie nicht mehr das Gefühl, es tun zu müssen...

Und wenn Du irgendwann feststellst, sie will ganz sicher niemals nicht Analverkehr, dann lasse es dabei - oder geh auf den Deal mit der Gurke ein

Quid pro quo - wie wir Lateiner sagen ]:D

o:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH