» »

Hure aus Lust an der Freud?

u,hxu2


Es gibt eine Erhebung des B.A.T. Freizeit-Forschungsinstituts Hamburg, wonach 88% der deutschen Männer schon mind. einmal käuflichen Sex in Anspruch genommen haben, und 47% tun dies jeden Monat einmal. Wenn das stimmt ist die Nachfrage offenbar sehr gross.

Diese Zahlen, wie oft deutsche Männer angeblich zu Prostituierten gehen, sind m.E. völlig aufgebläht. Wenn man nicht Dinge wie die Nutzung der FSK18- Abteilung der Videothek o.ä. in den "käuflichen Sex" mit reinrechnet, dann ist das doch reiner Stuss.

47% der Männer gehen wenigstens 1x Monat in den Puff ??? Was ist denn mit den ganzen Alten und Kranken, wo sich nicht mehr viel regt? Was mit den Schülern und Studenten, Geringverdienern und Hartz-IV-Empfängern, denen schlichtweg das Geld dazu fehlt? Ganz abgesehen davon, dass es auch noch Kerle geben soll, die sich ihren Sex bei der Partnerin holen, oder falls keine verfügbar ihre Hände dennoch von den Professionellen lassen und lieber bei sich selbst zum Einsatz bringen ;-)

Also: Glaube keiner Statistik, die du nicht ...

T~unglusxka


Da kann ich uhu nur zustimmen. Dieser Statistik glaube ich nicht. Und wenn ich das so lese, so ist es wohl besser auch andere Statistiken in Frage zu stellen. Es wird schließlich nicht die ganze Bevölkerung befragt, sondern immer nur ein kleiner Teil.

g[rimxoire


@ zathart:

Ich muss zu meiner Schande gestehen, du hast Recht, an diesen Schnelltest habe ich gar nicht gedacht. Ich kenne mich mit dem auch nicht so aus. Also, ich weiß wie er gemacht wird und funktioniert, aber nicht ob den jeder einfach so kriegen kann etc. Müsste ich mich mal bei meinen Profs informieren.

F`erhmpagli


@ Transporter

1. Tut das wohl was zur Sache, wenn Du fragst, ob eine Prostituierte nun in jedem Mann nur den Kunden sieht.

2. Hatte ich schon immer gehofft, nen Einzelsarg zu bekommen.

3. Nö, ich sehe das sexuelle Dienstleistungsgewerbe nicht anders, als andere Dienstleistungen auch. Ja, vielleicht ist jeder Unbekannte ein potentieller Kunde, aber wenn ich nicht im Dienst bin, dann suche / sehe ich auch nicht primär den Kunden. Und wenn ich geschäftlich unterwegs biun, dann sehe ich nur den Kunden und nicht den Mann ...

AknSdFifrexak


Ein AIDS-Virus ist frühestens sechs bis acht Wochen nach Infizierung nachweisbar. Von daher ist ein Nachweis zur Vorlage bei einer Hure Quatsch. Ein Mensch kann sich infizieren und noch vor Nachweisbarkeit weiter anstecken bzw. wenn ein Test schon einige Wochen alt ist, ist das ohne weiteres möglich, dass danach eine Ansteckung erfolgte. Es ist also nicht nur dumm, sondern auch lebensgefährlich, ungeschützten Sex mit wildfremden Leuten zu haben, die möglicherweise häufig wechselnde Sexpartner haben. Es ist also höchste Vorsicht geboten!

g>rinmToirxe


Hätte nicht gedacht dass ich das mal sage, aber andifreak, du hast recht. Ich unterstütze diese Meinung vollkommen.

-Rvie_tnam{esixn-


Ich hab neulichs einen Porno gesehen und mich gewundert das die Person ganz viele Filmchen auf der Plattform hat. Dann habe ich nachgegoggelt und es handelte sich um eine so genannte "Internethure". Sie ist auf diversen Seiten, Amateure und man kann sie als User anschreiben und mit ihr Sex haben für Geld, dieser dann gefilmt wird, oder auch nicht. In manchen Filmchen gibts auch ne kleine Story dabei, oder eben der Mann fragt was es denn kostet und gibt ihr das Geld, wie das halt so läuft uswusf..

Was ich sagen will ist eigentlich:

In keinem ihrer Pornos wird ein Kondom verwendet ":/ :-o ???

Da stelle ich mir natürlich die Frage, kommen die "User" mit einem Aidstest bei ihr an, oder macht sie es wirklich ohne?... :-o...

g6rikmoi"re


@ vietnamesin:

Kann ich jetzt leider nicht wirklich viel dazu sagen. Ich weiß nur dass es gerade in diesem Gewerbe sehr viele dumme, oder sagen wir besser blauäugige Menschen gibt. Sowohl Männer als auch Frauen die sich einreden HIV sei gar nicht so gefährlich. Manchmal werden die auch einfach gezwungen.

Die Frage ist allerdings eher ob das alles echt ist. Die meisten Huren die ich kenn würden sich nicht so gerne bei der Arbeit filmen lassen, und die meisten Freier schon gar nicht. Für Pornos wird ja alles mögliche erfunden um viele Zuschauer zu kriegen.

Q3ueenx88


ich hab da aber auch mal einen bericht im fernsehen drüber gesehen. da kann man sich praktisch in nen porno reinkaufen. der freier bezahlt und sie machts dann vor der kamera mit ihm, wenn die freier es wollen, ich glaube das wird dann sogar live im internet übertragen. die dame machte wohl ein gutes geschäft damit und war immer ausgebucht. ich glaube es gab immer bestimmte termine, an denen sie das angeboten hat und die männer konnten sich dafür "bewerben" übers internet oder so. viele männer tragen aber dann wohl so ne maske, das sie nicht erkennbar sind.

lg

-Ovie8tnam[esinY-


Hier hat es sich erledigt, ich habe mittlerweile herausgefunden durch Zufall, dass es sich um eine Pornodarstellerin handelt, keine besonders bekannte..spielt ja keine Rolle (sie hat schon mit dem Klaus gedreht, der aus Big Brother). Jedenfall ist das alles gefakt, hat mich auch gewundert, die Filme sind zwar auf Amateur gemacht, weil das wollen die meisten heutzutage ja sehen, aber die Typen sind mehr als gut bestückt und stellen nicht en Durchschnittstypen da ;-) .

gQrim!oirxe


@ queen88:

Es ist ja auch allegeimein bekannt dass man im Fernsehen nie belogen wird. ;-)

Nichts für ungut.

Q`ue3enj8x8


ach und deswegen muss das jetzt zwangsweise nicht stimmen, weil du es dir nicht vorstellen kannst oder andere erfahrungen gemacht hast und weil es ja den "hurenkodex" gibt.

oder wie :-/ es gibt auch andere dinge außerhalb deines erfahrungsbereiches und oder hast die (huren)weisheit mit löffeln gefressen?klar, im fernsehen wird viel gelogen, aber deine meinung ist das einzieg allgemeingültige %-|

nichts für ungut

lg

s)emiJl


Nehmen wir an, ich wäre Callboy. Soviel Lust muß doch sein, dass ich eine Erektion bekomme! Danach gehe ich nach Hause und sage meiner Freundin, ich hätte keine Lust gehabt und hätte alles nur ihr zuliebe getan. Da wird sie mir antworten: "Da habe ich allerhöchsten Respeckt."

semil

gsrimo_ire


@ queen88:

Wenn du mal ein oder zwei Berichte weiter zurückgehst wirst du feststellen dass ich geschrieben habe dass es durchaus solche Frauen gibt, nur halt nicht viele. Wie ich bereits des öfteren geschrieben habe gibt es in diesem Beruf einige schwarze Schafe. ETLICHE!!!!

So etwas wie einen Hurenkodex gab es noch nie, und in bestimmten Bundesländern wird heute sowieso gearbeitet wie der letzte Dreck. Aber du darfst eines nicht vergessen, ALLE Huren reisen. Sie arbeiten mal hier, mal dort, mal sonstwo. Und wenn sie dann wo arbeiten unterhalten sie sich mit Frauen die schon länger da sind. Natürlich glaube ich nicht jeden Schwachsinn den eine Neue mir erzählt, aber einiges wiederholt sich halt mit jeder neuen Dame. Deshalb kann ich dir eines sage: "Ja, ich habe die Hurenweisheit mit Löffeln gefressen!" Nicht nur ich, sondern jede Hure auf diesem Planeten. Dieses Gewerbe ist eine eigene Welt und in deiner Welt musst du dich auskennen. Du musst dich zurechtfinden können. Sonst fressen dich die Wölfe wenn du in den Wald rennst. (Nennt sich Metapher)____

g5rimxoire


@ semil:

Ich habe die Erfahrung gemacht dass sehr viele Männer "ihn" immer irgendwie hoch kriegen. Mich hat das auch sehr verwundert. Ich kenne sogar einen Hetero Callboy, der aber für Männer arbeitet und sogar dabei einen hochkriegt. Wie er das macht? Keine Ahnung! Kopfkino?

Für Männer ist dieser Job immer etwas anderes. Die gehen mit einer anderen Einstellung an die Sache. Es ist auch eine ganz andere Arbeit. Die haben auch wesentlich weniger Kundschaft. Deshalb gibt es keinen, bzw. kaum einen, Club in dem Männer arbeiten. Auch wenn du mal im Web recherchierst, die Männer die sich als Callboys anbieten kannst du an einer Hand abzählen. Und sie sind billiger als Aldi. Schau dir doch mal die Berliner Bahnhofsstricher an. Lauter Aidskranke Junkies. Da ist kein einziger normaler dabei.

Aber versteh mich nicht falsch, ich wollte dich in keinster Weise fertig machen oder so. Ich finde deinen Denkansatz interessant.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH