» »

Cipralex und Sex

sXchilOcher hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wer hat Erfahrung mit Cipralex und eingeschränktem Lustempfinden?

Ich nehme seit 1 Jahr Cipralex wegen einer Depression und vertrage es auch gut. Ich habe keine Nebenwirkungen ausser dass es mein Sexleben einschränkt.

Am Anfang hatte ich unter dem Medikament überhaupt kein Lustempfinden und konnte auch nicht mehr zum Orgasmus kommen. Nach ca. einem halben Jahr hat sich das gebessert, ich hatte Lust und konnte mich selbst zum Höhepunkt bringen. Seit ein paar Monaten hab ich einen superlieben Freund :) Er weiss über alles Bescheid. Ich geniesse den Sex mit ihm und er auch. Aber ich bekomme keinen Orgasmus und es ist auch meistens so, dass ich es mir nicht mal mer selbst machen kann.

Gibt es hier Leute denen es auch so geht? Wie geht Ihr damit um? Habt ihr Tipps?

Sorry, wenn das Thema hier nicht reinpasst (vielleicht eher in "Psychologie"), freue mich über Antworten @:)

Antworten
GOri2nseKaxter


Einschränkung der Orgasmusfähigkeit ist ja eine bekannte Nebenwirkung von SSRIs. Ich hab auch mal ne Zeit lang Citalopram genommen. Hatte da auch ziemliche Probleme, zu kommen und wenn, dann nur mit deutlich mehr/intensiverer Reizung. Nach dem Absetzen wurde es dann aber wieder normal... Großartige Tipps hab ich leider nicht, kann deine Probleme nur ebenfalls bestätigen.

s`chi-lchexr


Danke für Deine Antwort! Ja, das ist bekannt. Aber war es bei Dir auch so, dass es mal besser mal schlechter geklappt hat? Und war es ein Unterschied, ob Du es dir selbst gemacht hast oder mit einer Frau Sex hattest? Und wie lange hat es nach dem Absetzten gedauert, bis alles wieder "normal" war?

G,ri[ns^eKoatexr


Ich kann leider nur das Selbermachen beurteilen, da ich in der Zeit solo war und keinen Sex hatte. :-/ Insofern hab ich keinen direkten Vergleich. Aber du hast recht, es war unterschiedlich. Manchmal besser, manchmal ging sogar gar nichts... Nach dem Absetzen hat das -glaube ich- so 2-3 Wochen gedauert bis alle Probleme wieder weg waren. Ich hab das Citalopram aber auch nur ca. 3 Monate genommen. Weiß nicht wie es ist, wenn man das länger nimmt.

Wie ist das bei dir? Merkst du unterschiede zwischen SB und Sex mit Partner? Ich denke, bei der SB kann man sich einfach gezielter stimulieren, was die Sache vielleicht einfacher macht...? Erzähl doch mal n bisschen aus dem Nähkästchen. ;-)

HMexrrJxoko


Hi schilcher!

Ich hab ganz ähnliche Erfahrungen, das scheint eine Nebenwirkung zu sein, die bei den meisten eintrifft. Leider ein bisschen schade. Selbstbefriedigung ging zu Beginn auch nicht, erst nach eineigem Training und Sex war schwierig, weil ich Probleme hatte zu kommen, so dass ich das zeug nach ca. 1 Jahr wieder absetzte. Das kann ich nur empfehlen, danach wird alles wieder sehr normal und schlecht gings mir dabei auch nicht...

Eine große Nebenwirkung von Citalopram war, dass ich schon sehr stark, also mind. 5-10 Kilo zugenommen habe. Das zeug fasse ich nicht mehr an.

Greetz

t-he-c^avexr


Sexuelle Funktionsstörungen sind bei den meisten Depressionsmitteln eine häufige nebenwirkung – eine der wenigen Ausnahmen ist Mirtazapin (das kann dafür etwas müde machen und zu Gewichtszunahme führen, was Cipralex wiederum nicht macht). Du kannst ja mal Deinen Arzt fragen, ob eine Umstellung in Frage kommt.

Grüße

sychiNlchWexr


Danke dür Eure Antworten!!

@ the-caver:

Mit meiner Ärztin hab ich das schon besprochen: Änderung oder Reduzierung kommt derzeit nicht in Frage :( Vielleicht in ein paar Wochen oder Monaten.

@ Herr Joko:

Gewichtszunahme hatte ich nicht. Im Gegenteil. zu Beginn habe ich sogar abgenommen, weil mir das Zeug ziemlich auf den Magen schlug und ich fast nix essen konnte.

@ Grinse Kater:

Zu Beginn war ich auch solo. Am Anfang ging gar nichts, es hat fast weh getan, wenn ich mich irgendwie stimuliert habe und an Oragsmus war nicht zu denken. Nach ein paar Monaten ging es dann, auch mit Orgasmus, war aber sehr krampfig und "anstrengend", also das Gegenteil von Entspannung. Dann war es aber eine zeitlang fast so wie früher, das find ich komisch. Und jetzt gibt es wieder einen Partner. Und mit dem ist es sehr schön. ich bin auch absolut feucht genug und hab Spass dabei (was ich ja schon toll genug finde!! ich will ja nicht undankbar sein). Aber ein Orgasmus ist nicht in Sicht und meistens jetzt auch nicht, wenn ich selbst Hand anlege. Das frustriert halt schon :(

Wäre schön, wenn auch Frauen, die betroffen sind sich äußern!!

svc1hi)lchzexr


Schade, keine Frauen??

KBemxPxa


mir geht es genauso =(

MCad"ame Cohar"enxton


ich nehme auch Cipralex (seit ca. 2 Jahren)und mir gehts genauso, ich kann mich selber zum Orgasmus bringen aber nur mit Pornos und der Orgasmus ist anders als früher - kürzer und bei weitem nicht so schön

andere Menschen können mich überhaupt nicht mehr zum Orgasmus bringen

ich werd die Tabletten bald absetzen weil es mir e schon wieder sehr gut geht und ich hoffe dass dann auch wieder alles so ist wie früher

shynapxsis


Bubropion ist ein mittlerweile auch in Deutschland zugelassenes AD und hinsichtlich sexueller Disfunktionen völlig nebenwirkungsfrei.

a?fcri


hinsichtlich sexueller Disfunktionen völlig nebenwirkungsfrei.

Kannst du sowas unterschreiben? Bist du Mediziner? MMN gibt es kein wirksames Medikament, welches frei von Nebenwirkungen ist.

Sorry dass ich zur Frage keine Antwort kenne, aber "nebenwirkungsfrei" löst bei mir einen gewissen Impuls aus... Zumal der Thread ja schon etwas älter ist.

Aonnha4x3


Ich habe eine Bekannte. Sie hat seit Jahren Depression.Sie hat allerlei Medikamente durch und hatte fast immer das Selbe Problem wie du. Seit sie umgestiegen ist auf "Trevilor" ist jede Lust wieder da. Mal mit dem Arzt sprechen.Vielleicht versuchst du es auch mal mit einem Tablettenwechsel...

DFoc{Fresitaxg


Seit sie umgestiegen ist auf "Trevilor" ist jede Lust wieder da.

Tja, und genau das ist das Problem solcher Empfehlungen. Ich kenne genug Damen und Herren, bei denen Trevilor der absolute Lusttöter war. Antidepressiva und überhaupt Psychopharmaka können bei jedem ganz unterschiedliche Auswirkungen auf die Sexualfunktionen haben, sogar gegensätzliche Wirkungen. Nicht zu vergessen, dass die Depression selber ja auch die Libido vermindert, und dass also die wirksame Depressionsbehandlung für das Liebesleben insgesamt förderlich sein kann, sogar trotz Nebenwirkungen. Und: Eine Medikamentenumstellung ist immer auch ein Risiko mit unsicherem Ergebnis ...

Bubropion ist ... hinsichtlich sexueller Disfunktionen völlig nebenwirkungsfrei.

Naja, man soll nie nie sagen. Aber richtig ist, dass im Regelfall keine sexuellen Dysfunktionen auftreten. Ebenso bei Moclobemid. Trotzdem: jeder sollte genau abwägen, ob er das Risiko einer Medikamentenumstellung eingehen mag.

GEoffevefreaxk


Seit ein paar Monaten hab ich einen superlieben Freund :) Er weiss über alles Bescheid. Ich geniesse den Sex mit ihm und er auch. Aber ich bekomme keinen Orgasmus und es ist auch meistens so, dass ich es mir nicht mal mer selbst machen kann.

Bei mir ähnlich.

Habe eine Freundin, die dafür Verständnis hat. Sie verstärkt die "Reize". Damit komme ich wieder ins Spiel.

Nur leider richtig heiß erlebe ich es nicht, jedoch schönen Sex – befriedigend für beide.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH