» »

Freundin sagt, Penis ist zu klein

SVchlech/tere DHälfte


Hm...ich glaube da kann dir keine von uns was raten. Jeder würde in dieser Situation anders reagieren. Ich würde vermutlich dem nach meinen Augen unausweichlichen nicht aus dem Weg gehen und die Beziehung vermutlich beenden oder pausieren.

Du musst aber für Dich die richtige Entscheidung treffen. Es nützt nichts wenn du jetzt irgendwas tust was wir dir raten. Also du wirkst für mich ganz erwachsen und machst da meinen ermessen alles richtig. Wenn du auf den Sex in einer Beziehung verzichten kannst dann bleib mit ihr zusammen und sonst muss du halt schauen.

Mein Chef würd jetzt sagen, wenn bei einen Vertrag nicht beide Seiten bereit sind ihren Beitrag zu leisten, dann kommt er leider nicht zustande. Sieht für mich in diesem Fall so aus. Vielleicht musst du aber auch dem Mädel mal zeigen, dass du dich nicht für sie selbst aufgibts und auch ohne sie auskommt. Vielleicht kommt sie dann zu Besinnung.

Keine Ahnung... Treff da einfach deine Entscheidung.

k_auboKnbonp_apixer


Danke trotzdem und ja, es liegt in meiner Entscheidungskraft, aber ich lese mir gern auch andere Meinungen durch und vielleicht kann ich davon was auf meine Beziehung projezieren, oder Möglichkeiten der Problembehandlung implementieren.

So richtig weiß ich ja selber nicht, wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Ich hatte noch nie in Beziehungen solche Phasen, wo der Sex ausblieb. Ich hatte eigentlich immer relativ viel Sex – aber vielleicht muss ich auch mal die Kehrseite der Medaille kennenlernen und schauen was passiert.

nJimaxc


Meine Freundin und ich stöbern hier immer ein wenig im Forum herum für Ideen und Anregungen, manchmal auch zur Unterhaltung, da gewisse Themen ja schon amüsant sind. Jedoch hat mich deins jetzt dazu bewogen mal einen Account zu erstellen.

Nach dem ich mir das Thema bis hierhin durchgelesen haben mit den diversen Schilderungen deinerseite, fährt mir die Situation doch etwas komisch ein. Natürlich sehe ich jetzt nur deine Seite und auch sonst fehlen viele Aspekte, aber ich denke du bist wirklich angagiert und auch ordentlich in sie verliebt. Da du ja Meinungen und Erfahrungen sammeln möchtest, so möcht ich dir mal erörtern, wie ich das ganze einschätze, dabei fallen mir 3 verschiedene speziell Punkte auf:

1. Gewichtsverlust, gerade wenn er stärker abläuft hängt meist zusammen mit einer Depression oder sonst starkem psychischen Stress. Ich selbst kann dir davon ein Lied singen, 10 Kilo weg, aufgrund einer Beziehung.

Die Frage ist jetzt, ist sie Depressiv? Was antwortet sie, wenn du sie danach fragst? Du bist ihr Partner, es muss ihr also peinlich sein, dass sie es dir nicht von sich aus erzählt oder wie ich vermute, sie will es nicht. (Grund später)

2. Keine Lust mehr auf Sex, weder mit dir noch Selbstbefriedigung. Wieder ein Zeichen von Stress oder einer Depression.

3. Sie schiebt die Schuld indirekt auf dich, für mangelnder Lust und blockt bei jeder Annäherung deinerseite ab, über das Thema zu sprechen. Mangelndes Interesse an dem Problem, was dich offensichtlich sehr beschäftigt, was sie ja auch erkennen müsste. Und zu allem Überfluss attackiert sie dein Selbstbewusstsein total unnötig und rücksichtslos.

In Angesicht zu diesen drei Punkten und der Tatsache, dass sie sich früher mit ihrem Exfreund getroffen hat und jetzt nicht mehr will, hört sich das für mich extrem nach Liebeskummer an. Danach, dass ihr Exfreund sie endgültig abgesägt hat und das davor noch etwas läuft. Sie verärgert ist und die Wut unteranderem an dir auslässt. Verärgert bist, dass du ihn nicht gut genug ersetzen kannst. Ich weiss du bist verliebt und das ist wilde Spekulation meinerseite und wohl das unwahrscheinlichste und letzte was du hören willst. Aber meine Freundin meinte zu mir auch, dass wenn im Bett nichts mehr läuft bei einer Frau, es mit den Gefühlen nicht mehr viel aufsich haben kann. Ich selbst kenne eine Freundin, die überhaupt keinen Sex mehr mit ihrem Mann hatte, als es sie Probleme mit ihrer Affäre hatte (darauf brauchen wir ja nicht genauer eingehen...).

Ich rate dir nocheinmal ein umfassendes Gespräch mit ihr zu starten. Dabei klar zu machen, dass sie dich sehr verletzt hat, mit ihrer Aussage, und dich nicht abwimmelt lässt mit banalitäten. Das du mit dem Sex unzufrieden bist, immer alles machen zu müssen, das dir Rein-Raus nicht reicht und wenn sie überhaupt nicht darauf anspringt, dann wird es Zeit diese Beziehung zu beenden in meinen Augen. Denn dann ist sie egoistisch und dein Wohl interessiert sich zu wenig und liebende Menschen sind nicht so zueinander.

Ich habe nun viel geschrieben und noch mehr spekuliert und es kann und ich hoffe, dass alles ganz anders ist. Lass den Kopf nicht hängen und stehe zu dir selbst, denn das vergisst man oft als fürsorglicher Kerl. Auch du musst glücklich sein und darfst forderungen an deine Erwartungen an deine Freundin stellen.

k{riskel\vin


Nirgendwo hier hat der TE geschrieben, dass seine Freundin Gewicht verloren hätte. Dieses Missverständnis entstand wohl hier:

über die letzten monate hats ja schon ganz schön abgenommen und ich konnte mir schon denken das was ist.

Der Sex hat abgenommen, nicht seine Freundin. ;-)

Ich sehe das Problem so: die Dame zieht ihn mit dem Thema auf und er springt voll drauf an. Sehr bequem für sie, sie hat erreicht was sie will, denn er bemüht sich nun darum, um sie zufriedenzustellen, wie er ja schon geschrieben hat. Dabei geht es weniger um Sex (der möglicherweise für sie nur lästig ist), sondern eher darum, dass er in eine niedrigere Position kommt, wo er ihr ständig seine Liebe zeigt etc., während sie sich nicht bemühen muss. Wenn's glücklich macht...

S?chlechterze Hälxfte


@ kriskelvin:

Das klingt Messerschaf analysiert... wo ich mir deine Analyse durch den Kopf gehen lasse...erscheint mir das alles sehr logisch was du sagst. Denke da ist sehr viel Wahrheit in deiner These. Die Problematik Penisgröße, welche deine Freundin ins Leben gerufen hat...steht nur symbolisch für etwas. Super kriskelvin :)^

-.Unschuld+seOngelx-


Ich frage mich manchmal, wo manche Frauen ihr Selbstbewußtsein her nehmen. Wenn selbst so eine Nervensäge noch hofiert wird, warum sollte sie an sich zweifeln und nicht glauben, sie wäre die Toffe im Discolicht?

Und dann so Ausführungen: "Ich beende die Beziehung nicht, ich liebe sie" %-| Dann warte eben bis sie es irgend wann tut. Sie wird dann so einfühlsame Worte finden, daß Du beiden noch am liebsten ein Eis spendieren möchtest. :|N

muarione8ttensp;iel


Hi

Ich hoffe hier mit der neusten Studie vielleicht etwas Licht ins dunkle zu bekommen.

Oder? ???

Insbesondere junge Männer sind aufgrund photogeshopter Bilder und Pornos aus dem Internet häufiger über ihre Penisgröße verunsichert. Eine aktuelle Studie kann vielleicht zur Beruhigung beitragen.

Das sind nicht 20 Zentimeter,

nie im Leben, kleiner Peter

20 Zentimeter sind in Wirklichkeit viel größer.

(Möhre - 20 Zentimeter)

Immer wieder finden junge Männer den Weg im unsere Ambulanz, die der festen Überzeugung sind, dass ihr Penis zu klein geraten ist. Zum einen wird sich traditionell unter Männern wahrscheinlich bei kaum einem Thema so in die eigene Tasche gelogen wie bei der Penislänge, zum anderen sind falsche Vorbilder wie gnadenlos manipulierte Fotos (à la Long Dong Silver) und Pornofilme über das Internet allgegenwärtig und frei verfügbar, wobei Erotikdarsteller wohl kaum den Durchschnitt repräsentieren.

Eine Britrische Studie hat jetzt die durchschnittliche Penislänge und den mittleren Penisumfang bei gesunden Probanden im Rahmen einer Metaanalyse aus 20 Studien bestimmt. Insgesamt flossen so die Daten von über 15.000 Männern in die Analyse ein. Ausschlusskriterien waren angeborene Fehlbildungen und vorangegangene genitalchirurgische Eingriffe. Aus diesen Ergebnissen wurden dann Nomogramme errechnet.

Dabei fand sich eine durchschnittliche Penislänge von 9,16 cm im flacciden und von 13,12 cm im eregierten Zustand. Der mittlere Penisumfang betrug im schlaffen Zustand 9,31 cm und bei Erektion 11,66 cm. Der schlaffe Penis ließ sich durchschnittlich bis zu einer Länge von 13,24 cm strecken. Die größte Korrelation bestand zwischen der (schlaffen) gestreckten und der eregierten Länge.

Gleichzeitig räumt diese Studie mit Mythen auf, dass ein Zusammenhang zwischen Phallusgröße und Schuhgröße, Länge des Zeigefingers, Hodenvolumen oder Alter besteht. Der Deutsche Spruch "Wie die Nase des Mannes, so ist sein Johannes" wurde nicht untersucht, dürfte aber ebensowenig zutreffend sein. Auch die Annahme, dass afrikanische Männer besonders große Penisse haben, ist wenig haltbar, wobei die Studienlage hier eher dünn ist.

Interessanterweise liegt die durchschnittliche Penisgröße in Untersuchungen, in denen Männer Eigenauskunft über die Länge und dem Umfang ihres Geschlechtsteils gegeben haben, etwa einen Zentimeter über der Fremdmessung.

Diese Studienergebnisse sind zwar weder völlig neu, noch überraschend, aber sie können vielleicht zur Beruhigung beitragen, was eigentlich normal ist. Denn die den meisten, die Angst haben, ihr bestes Stück könne zu klein sein, haben einen durchschnittlichen Penis.

Literatur:

Veale D, Miles S, Bramley S et al. Am I normal? A systematic review and construction of nomograms for flaccid and erect penis length and circumference in up to 15,521 men. BJU International; Published Online: March 3, 2015 (DOI: 10.1111/bju.13010)

kfate=rcJharlixe


ich glaube, der wahre grund ist, dass sie der s. mit dir nicht zufriedenstellt.

und jetzt macht sie es an der schwanzlänge fest.

vielleicht solltet ihr mal euer sexleben verändern.

aufpeppen, neues probieren...

reinrammeln ist keine tolle variante, jedenfalls nicht immer.

wie schon konfuzius sagte:

"...its not the size of your pencil, but how you write your name..."

B8luera3bbit789


Ich hoffe hier mit der neusten Studie vielleicht etwas Licht ins dunkle zu bekommen.

Nett gemeint, wird aber nichts bringen. Die "großen Gründe" warum Männer so ein Thema draus machen ändern sich ja nicht:

- So wie für ein Actionfilm ein Muskelpacket engagiert wird (oder zumindest jemand mit etwas mehr Muskeln), einfach weil es so besser / spannender aussieht als mit "Klaus Kleber von nebenan", werden auch für Pornos generell Leute genommen die eben überdurchschnittlich auffallen. Und weil viele der Hochglanzpornos nunmal "Riesenlümmel" zeigen setzt sich der Eindruck fest es wäre normal, dabei wird dann vollkommen vergessen dass die "Riesenpenis / Durchschnittspenis" rate in etwa genauso hoch ist wie die "Muskelprotz / Normalo" Rate. Nur dass sich nach einem Actionfilm weit weniger Leute Gedanken darum machen ob sie vllt zu wenig Muskeln haben.

- Die "Penislüge". Jeder will der größte / beste / stärkste sein, entsprechend wird wenns zu dem Thema kommt gern mal ein bisschen was draufgerechnet. Schließlich will man ja nicht den sprichwörtlich kürzeren ziehen.

- Schlechte Erfahrung mit einer bestimmten Frau. Der Penis ist nunmal etwas sehr persönliches, weswegen sowohl Lob als auch Kritik in Bezug auf ihn sehr lange im Gedächtniss bleibt. Und wenn man dann nunmal tatsächlich an eine Frau gerät die sich unter 20 cm nicht befriedigt fühlt und sich auch entsprechend äußert, dann ist es leider unvermeidbar dass das doch schon etwas länger an einem nagt.

a*mayzara


Ich bin seit ein paar Monaten sehr verliebt und habe einen Freund mit einem eher kleinen Penis, der im erregten Zustand ungefähr 12 cm misst, außerdem hat er immer wieder Erektionsschwierigkeiten, zum Beispiel, wenn wir Streit hatten und sein Ego angeknackst ist oder auch im Wohnzimmer geht es nicht so. Sehr dick ist er nicht, aber auch nicht zu dünn, trotzdem finde ich den Sex mit ihm sehr angenehm. Er strengt sich sehr an, hat dann auch Durchhaltevermögen und ist fantasievoll. Ihm liegt daran, dass ich auch Orgasmen bekomme.

Vorher hatte ich Freunde bzw. einen Ehemann die gut bestückt waren, aber sie hatten nicht dieses Einfühlungsvermögen, die haben manchmal zu sehr gerammelt, dass man dann echt "durch" war.

Das einzige was mit ihm nicht gut funktionert ist härterer Sex, aber ich denke man kann nicht immer alles haben. Mir ist es lieber wir lieben uns und verstehen uns supergut und haben befriedigenden schönen Sex statt den Obermegasex als man hat einen Mann auf dem man sich nicht verlassen kann und nur der Schwanz passt.

Ich finde solange man Sex haben kann, was ja zur Beziehung dazu gehört und man mit Fantasie und Hingabe es sich schön macht, spielt die Größe eine untergeordnete Rolle, oder etwa nicht?

a.may3ara


ach ja, im übrigen stimmt das mit der Beckenbodenmuskulatur. Nach der Geburt meines 2. Kindes, welches ein sehr großes Baby war, hatte ich da unten schon Veränderungen bemerkt gehabt, ich übe regelmäßig und habe wieder eine gute Spannung in dem Bereich. Er meinte, er würde den Sex mit mir auch als befriedigend empfinden. Seine Ex hatte das wohl nach der Geburt der Kinder nicht so gemacht und er spürte den Unterschied.

Als Frau nur über die Männer lästern ist nicht ok, es haben halt nicht alle eine Gurke in der Hose, man kann seinen Teil bei tragen, schließlich gehören zum Sex 2 Personen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH