» »

Bin ich so unnormal

R'ia~nakxamie


P.S.: revidiere: ich finde auch nicht alles was du beschrieben hast gut :-o da siehst du mal wie verschieden die Geschmäcker sind...

Z%hannxa


Also, es ist ja grundsätzlich so, dass du nicht alles mögen oder tun musst, was andere mögen oder tun. Aber... irgendwie verstehe ich auch nicht, wie meine Vorposterin schon geschrieben hat, warum manche Dinge dir keine Spaß machen.

Ich finde, Sex ist jetzt auch nicht unbedingt DAS Wichtigste. Und ich bin auch gegen gewisse Dinge (z.b. Analsex wegen Schmerzen oder na ja, weil es eine gewisse Körperöffnung ist), aber mir ist zweifelhaft, warum du nicht mal das Verlangen hast, dich mal lecken zu lassen oder ihm einen zu blasen (du musst ja nichts schlucken, ich finde das auch eklich). Und glaub mir, ich war früher eine Verfechterin von Oralsex und dann fand ich es richtig gut, weil es auch meinem Gegenüber zu gefallen schien, das hat mich dann auch irgendwie angemacht. Was hindert dich denn daran, es mal wenigstens das auszuprobieren? Es tut nicht weh und du kannst steuern, in wie weit es geht.

Für mich gehört Oralsex irgendwie mit zu einer Beziehung, sorry, das ist meine Meinung. Zu deinem Mann kann ich nur sagen: Na ja, wenn man 20 Jahre lang die Pizza mit mit Schinken ist, ist es verständlich, dass man irgendwann mal da keine Lust mehr drauf hat und mal ne Pizza mit einem anderen Belag will (im Sinne euer Sexleben mal aufzupeppen).

Ich meine, mach nichts, was du nicht möchtest, aber ich würde es vll. einfach mal versuchen. Vielleicht geht' s dir wie mir und du findest es danach auch gut.

MNa'e82


Mit Dir Mae82 sicher kein Problem und wahrscheinlich auch ohne große Diskussion von alleine zu entdecken.

Da frag mal meinen Mann.... :=o 8-)

LRovHuxs


Da frag mal meinen Mann.... :=o 8-)

Keine Ahnung, was sich in der letzten Zeit geändert hat - ist es wirklich die abgesetzte Pille? - aber im Moment gibt es einiges ohne große Diskussionen zu entdecken @:) :-x x:) .

B+orbolMeta8x9


hallo

ich bin nun schon seit 4 jahren mit meinen freund zusammen und werde dieses jahr 21jahre..

und ich muss sagen.. ich hab garkeine lust auf sex.. noch nie.

sex kommt bei uns 2-3mal im monat vor

also vom alter kann mans ja ned abmachen ^^

lg

A6lteQsLedAer


na ja...... hast du schon mal n O gehabt? hast du ihn mit ´deinem mann gehabt? hast du es dir in der zeit selbst gemacht,oder ist das "pfui"??? ?

sexualität sollte für beide spass und befriedigung sein. lebt man es allein ( ohne den partner,oder gar nict) ist etwas nicht ok!

du kennst dich und ihn... entscheide selbst!

mfg

cqhnicc-o46


War es immer so, nur 1X Sex im Monat, ich finde dies schon wenig? Braucht es für dieses 1X auch schon Überwindung oder kannst Du es ein bisschen "geniessen"? Betreffend den Sex-Praktiken ist es ein Problem wenn diese "Gelüste" sich z.B. durchs Internet einseitig entwickeln und für das eine "Schweinerei" ist. Meine Frau ist auch nicht offen für alles aber wenn ich bedenke wie es am Anfang war? Ich weis schon lange was es alles gibt in Sachen Sex aber durch das Internet wird dies alles als "normal" verkauft und das ist es nicht! Es ist halt schon so dass meist die Männer Sex brauchen ohne besondere Gründe einfach nur so und zu jeder Zeit und beim andern muss einiges stimmen. Bei mir ist es so dass ich, auch wenn ich nicht gut drauf war (Stress etc) Sex haben kann und dieser mich sogar "entspannt"! Aber bei vielen ist Sex bei Belastung nicht möglich! Es ist jedoch nicht so das meine Frau immer will und dann war es Pech.

Und die Aussage wir haben einander immer noch gerne, stimmt sicher aber der Sex hat heute einen anderen Stellenwert. In dieser Sache sind Kompromisse schwierig aber für mich wäre es auch keine Befriedigung mit meiner Frau Sex zu haben der nur Pflicht ist.

1jnikIita1


ich bin echt am überlegen eine sexualtherapie zu machen.

nur bin ich mir nicht sicher ob man dabei die scheu zu diversen praktiken ablegen kann.

mit oder ohne partner, keine ahnung

hat das jemand hier schon versucht oder gemacht?

wäre für tipps oder erfahrungen sehr dankbar.

gerne als pn!!

FaalleDnyAngxel4u


nur bin ich mir nicht sicher ob man dabei die scheu zu diversen praktiken ablegen kann.

darum geht es auch primär garnicht. es geht darum dass ihr aufeinander zu geht. wenn du dies oder jedes total ablehnst, dann muß er damit leben. sicher macht man auch eine menge zuliebe des partners und das soll auch so sein, aber da mußt du deine persönliche grenze finden und dann auch ziehen.

MWaex82


nur bin ich mir nicht sicher ob man dabei die scheu zu diversen praktiken ablegen kann

Ich finde auch nicht, dass das das Ziel sein sollte. Es sollte vielmehr darum gehen, Neugier zu wecken auf all das, was du (noch) nicht erlebt hast. Dabei kann es eine Hilfe sein, zu verstehen, woher die Scheu kommt, muss aber nicht.

Ich selber habe mich an Oralverkehr langsam herangetastet: Erst mit der Hand, dann dabei meinen Kopf aud seinen Bauch gelegt (dann war ich schonmal näher dran ;-) ), und irgendwann hatte ich Lust, mal zu probieren, wie dieses Körperteil von ihm denn schmeckt, mal kurz mit der Zunge probiert, hmmm, gar nicht übel... Das war noch weit entfernt davon, ihn bis zum Schluss zu verwöhnen oder gar zu schlucken. Aber mit der Zeit... :p>

Pass auf dich auf, überfordere dich nicht, höre auf deine Gefühle. Und wenn die sagen: "Stopp!", dann lauf nicht gleich ganz davon sondern weiche nur so weit zurück, bis du dich wieder wohlfühlst und genieße das, was ist.

Sex ist etwas Wunderschönes. :)*

Mvae8x2


Achso, das habe ich noch vergessen:

mit oder ohne partner, keine ahnung

Ich habe selber zwar keine Erfahrung mit Sexualtherapie, aber ich glaube, es wäre gut, das zusammen zu machen. Dann weiß er immer genau, worum es geht und welche Vereinbarungen getroffen werden. Wichtig dafür ist aber, dass du keine Probleme damit hast, ihm deine innersten Gefühle zu offenbaren.

T&MxAV


Das Thema Sex war und ist mir nicht wirklich wichtig, gehört halt ab und zu dazu (ca. 1x im Monat). Meinem Mann ist das natürlich viel zu wenig.

Das wär mir auch bedeutend zu wenig.

Dadurch kommt es immer wieder und immer öfter zum Streit. Ich finde aber alles wie es ist in Ordnung.

Aber Dein Mann findet es so wie es ist nicht in Ordnung!

Es war auch nie wirklich anders. Er hat das auch all die Jahre akzeptiert.

Dass er es lange Zeit akzeptiert hat heisst doch nicht dass er es bis in alle Ewigkeit akzeptieren muss.

Du schreibst Ihr habt erwachsene Kinder – könnte es nicht z. B. sein dass er seinen sexuellen Frust so lange akzeptiert hat, wie die Kinder die Familie brauchten?

Oder kann es sein dass er beruflich so engagiert war dass Ihm sein Frust nicht wirklich bewußt war?

Sei froh dass er die Situation so lange akzeptiert hat. An seiner Stelle hätte ich – und viele anderen Männer schon lange die Situation bereinigt.

Daher haben wir mittlerweile Beziehungsprobleme wegen dem Thema Sex.

Sei froh dass Du ein Beziehungsproblem hast und suche eine Lösung dafür. Bei vielen anderen Männern hättest Du kein Beziehungsproblem mehr und auch keinen Mann mehr.

-'ULnsUchuldseYngqel-


Ist vielleicht etwas böse, aber ein Therapie gegen Ungeilheit würde ich als zwecklos ansehen. Ganz im Ernst, so schwer ist die ganze Sexerei nun auch nicht. Was soll denn da therapiert werden? Sie soll etwas mutiger und aufgeschlossener werden! Es ist schließlich kein Fremder, sondern ihr Mann.

Gut, ist ja schon mal, daß sie erkannt hat, daß da etwas im Argen liegt. Jetzt liegt es an ihr! Man kann die Pferde zur Tränke führen, saufen müssen sie alleine.

Ungeilheit ist keine Krankheit, wo man als Partner auch eine mühseelige Therapie mitmacht, sondern eine Charakter- und Einstellungsfrage.

FVallenA@ngelx4u


Ungeilheit ist keine Krankheit, wo man als Partner auch eine mühseelige Therapie mitmacht, sondern eine Charakter- und Einstellungsfrage.

und eine geige ist immer ein tolles instrument, ob ein lied auf ihr gut klingt kommt drauf an wer sie spielt.

es gehören immer zwei dazu @:)

L=ovHgus


1nikita1

ich bin echt am überlegen eine sexualtherapie zu machen.

Überlege nicht lange, geh' bei Pro Familia vorbei und rede mit denen! :)* Die wissen nach einem Gespräch tausend mal besser, was du dir/euch passt als die ganze Forum med1-Gemeinde zusammen. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH