» »

Unangenehm wenn ein Mann auf die Füße starrt?

S1ho(j]o


Spätestens dann wird man sich vermutlich derartige Dinge auch zusätzlich zu einem gewissen Prozentsatz einbilden.

Jo. Ein Bekannter von mir ist mal von einem Mädel angekeift worden, er solle sie nicht so anglotzen, das wäre so ekelhaft - er war völlig irritiert und wusste nicht, was sie wollte, er hatte ihre Gegenwart (in der Bahn) nicht mal bewusst registriert.

Weshalb manche Menschen sich so sehr darüber aufregen, wüsste ich allerdings auch gern. Ich verstehe mehr als gut, wenn man sich über penetrante Typen aufregt, die bremse ich auch hart aus, aber ich verstehe wirklich nicht, was an einem wohlgefälligen Blick im Vorbeigehen (auch eines umgekehrt als nicht besonders attraktiv empfundenen Gegenübers) so fürchterlich ist; weshalb das offenbar von manchen Leuten schon als eine Art sexueller Belästigung empfunden wird. Mir kommt das vor wie eine allergische Reaktion, nur eben nicht auf der körperlichen Ebene. Man muss es keinesfalls super finden, aber weshalb man es als regelrecht enteignend und verletzend empfindet, verstehe ich wirklich nicht, das kann ich nicht nachvollziehen.

E{hemali/ger1 Nutzer j(#5286x11)


Ich finde, man muss halt unterscheiden was gucken ist und was starren ist

Gegen 1 oder 2 Blicke sagt doch keiner was.

Aber manche starren. Und bei manchen Männern bei mir Nürnberg die über 60 Fraktion, warum auch immer zieht einen mit Blicken schon manchmal aus.

DAS ist, für mein subjektives Enpfinden, genau das:

sich respektlos verhält

Ich bin so erzogen worden, dass man Leute nicht dumm anglotzt.

Ich schätze das überhaupt nicht.

Deshalb mag ich Städte. Da kannste aufm Fußweg tot umfallen, die meisten werden es nicht mal bemerken.

Egh_emalige4r N0utzer5 (# 5218611)


und sich von den Begaffungen wieder unabhängiger zu machen.

Ist manchmal garnicht so einfach wenn man zB einem sehr "neugierigen" Nachbarn hat.

Ich hatte mal nen Nachbarn direkt ggü (U-Block, die Badezimmer lagen direkt ggü in dem Anbau, die Wohnungen nebeneinander) der hat grundsätzlich, wenn der bemerkt hat ich stehe im Bad oder der Küche oder habe Besuch in der Küche, deine Fenster aufgemacht, sich hingestellt und gegafft und gelauscht.

Man konnte sich ewig hinstellen,u zurückstarren, der Typ war absolut merkbefreit.

Auch darauf angesprochen, dass er das lasswn soll in meine Badfenster zu glotzen (ich hab da schon 3 Jahre gewohnt bevor ich das bemerkt habe!) brachte nix.

Also MANCHMAL kann man da keine "Bremse rein hauen" oder so.

Naja, wegziehen. Aber muss man auch erstmal können.

Jedenfalls denke ich, daß es durchaus eine Grenze gibt die viele Männer unbewusst überschreiten, die ihnen aber scheiß egal ist.

Und das hilft, zumindest bei Leuten die man regelmäßig sieht, manchmal.

In der Stadt bzw unterwegs geht man einfach in den nächsten Waggon der Bahn oder so.

Dy.oriZs nL.


Es ist manchmal so das ich meinen Hallux Fuß zeige wegen Ratschlag . Hatte Foto bei FLICKr. Dann sehe ich eines Tages, hä, wer will meinen verkorksten Fuß als Favoriten ? Schau bei demjenigen nach, da hatte der alle möglichen Füsse sich gespeichert. Ich seh das als krank an und mich stört das.

EghemaliXgPer Nutwzer (#25281611x)


bei mir nur immer die ü 60 Fraktion

DX.oriys Lx.


Wer ? Männlein oder Weiblein ? Ich bin über 60.

EFhemalig3er N>utzer (x#528611)


Männer.

qEuacksa2lberei


Na ja, wenn aus dem, was der TE vor sechs Jahren hier geschrieben hat, nämlich:

Natürlich starre ich nicht total auffällig hin - meistens nur immer ein kleiner versteckter Blick.

so etwas:

Diese Menschen nehmen einem den letzten Rest Unbekümmertheit, indem sie die neutralsten Dinge Für ihre Devianz benutzen müssen.

Zustimmung :)z

gemacht wird, finde ich das wesentlich befremdlicher als das Verhalten des TE.

a-.fiKsh


... er hatte ihre Gegenwart (in der Bahn) nicht mal bewusst registriert.

Könnte ja immerhin sein, dass er sie geistsabwesend zufällig angestarrt/angeguckt hat - das passiert mir manchmal. |-o

Angestarrt werden finde ich eigentlich immer unangenehm. Was man so für Starren hält, ist wahrscheinlich ähnlich unterschiedlich wie der natürliche Abstand zu anderen Menschen?

aj.f_ish


Achso, sowas, wie das was Doris mit ihrem Photo passiert ist, würde mich schon stören. :-/

S}. wGalliIsii


Auch darauf angesprochen, dass er das lasswn soll in meine Badfenster zu glotzen (ich hab da schon 3 Jahre gewohnt bevor ich das bemerkt habe!) brachte nix.

Also MANCHMAL kann man da keine "Bremse rein hauen" oder so.

hm, du siehst hier Machtlosigkeit und die einzige Bremse im Außen: darin dass er aufhört wenn du sagst dass es dich stört. Dabei gäb's die innere Einstellung dazu die ja nicht in Stein gemeiselt sein muss und äh... Vorhänge, Jalosien und so Zauberzeug^^ Auch wenn ich jetzt nicht finde dass sich Leute denen ein begaffen stört sich verbergen sollten, megaviel anziehen oder so - oder dass du dort im Dunkeln hättest leben sollen. Ist ne Lösung aber keine psychologisch sinnvolle find ich, sowas mein ich mit weltlich daran ausrichten. Wegen ein paar Honks ins eigene Fleisch schneiden muss doch net sein. Dann doch lieber versuchen drüber stehen zu können.

E?hemhaligeEr NutPzer9 (#528611)


Vorhänge, Jalosien und so Zauberzeug

Hatte ich von Anfang an.

Danach habe ich noch so Milchglasfolie angebracht.

Aber man lüftet ja mal nachm Kacken oder Baden oder beim putzen usw.

Und kaum hatte der das bemerkt konntest nich mehr unschuldig vor deinem Spiegelschrank stehen und dir die Haare kämmen oder Zähne putzen.

War schon mehr als nervig.

qnuacXksalBberexi


Dabei gäb's die innere Einstellung dazu die ja nicht in Stein gemeiselt sein muss und äh... Vorhänge, Jalosien und so Zauberzeug^^

Das dachte ich auch. Wir haben im Bad ein relativ großes Fenster aus Milchglas direkt hinter der Badewanne. Eines Tages bin ich etwas verpeilt in die Wanne gestiegen und habe erst beim Duschen bemerkt, dass das Fenster wegen der Hitze halb offen war und in einer Innenhofwohnung eine Etage unter uns ein (wohl recht neu in die Wohnung eingezogener) Kerl mit Gitarre auf seinem Sofa saß und hochgeschaut hat. Daraufhin habe ich das Fenster halt zugemacht. Seine Reaktion war, dass er mich, als wir und das nächste Mal im Hausflur begegneten, angesprochen und sich höflich entschuldigt hat. So etwas gibt es halt auch und war für mich völlig okay.

Eehzemagliger LNutzker (#52x8611)


Nicht dass ich jemals nackt vorm offenen Fenster stand aber mal im Schlafzeug schon... oder Bademantel. Sowas geht halt massiv zu weit.

Aber nun btt.

SE. wal)lisixi


Ja, versteh ich, ich versteh ja auch generell den Unwillen begafft zu werden, aber....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH