» »

Unangenehm wenn ein Mann auf die Füße starrt?

c4lairxet


Also ich hab noch nie von einer Frau gehört, dass sie sich die Füße dekoriert, um Fußfetischisten zu gefallen. ;-D Gibts bestimmt auch, aber die Regel ist das eher nicht.

Deine Bemerkung mit dem Kompliment finde ich ein wenig schräg, als ob Frauen sich zurechtmachen nur um hoffentlich von irgendwem ein Kompliment zu "verdienen". Natürlich geht es bei der Gestaltung der eigenen Erscheinung durch Kleidung, Schuhe, Nagellack oder Make-up auch um Attraktivität für das andere Geschlecht. Aber eben nicht nur.

g1au_loisxe


footy, wenn ich mir die Füße pflege und die Nägel dortselbst lackiere, dann deshalb, weil das zu einem halbwegs gepflegten Äußeren einfach dazugehört. Wie Zähne putzen, Haare waschen, nicht nach Schweiß stinken.

Ich nehme dir nicht ab, dass du mehrere Frauen dazu befragt hast und sie dir sagten, sie wüssten, dass manche Männer davon sexuell angeheizt würden. Das hast du irgendwo gelesen, aber ganz bestimmt nicht im direkten Gespräch erfahren.

Und auch, wenn du es nicht glaubst: es gibt einen sehr großen Unterschied zwischen "ich gucke mal kurz alles an und registriere, gute Frau" und sexuell fixiertem Starren. Das merkt man sofort, wirklich sofort! Ich bin bestimmt kein Kind von Traurigkeit, aber das ist eklig. Richtig, richtig eklig. Merk dir das bitte. Und ein diesbezügliches Kompliment macht das noch schlimmer. Niemand möchte als Objekt gesehen werden.

fiooItWy


@ Clairet:

Also ich hab noch nie von einer Frau gehört, dass sie sich die Füße dekoriert, um Fußfetischisten zu gefallen.

Habe ich auch nicht geschrieben. Lesen was dasteht. Es geht darum, dass sie sich ihrer weiblichen Reize bewusst sind und das nunmal dazugehört, nirgends steht was davon, dass sie Fetischisten gefallen wollen. Wobei ich den begriff an dieser Stelle auch mal aus der Diskussion nehmen möchte, denn ein Fetischist ist per Definition jemand, der ohne seinen Fetisch keine sexuelle Erregung anderweitig erlangen kann - dazu zähle ich Definitv nicht, also Vorliebe eher.

Natürlich geht es bei der Gestaltung der eigenen Erscheinung durch Kleidung, Schuhe, Nagellack oder Make-up auch um Attraktivität für das andere Geschlecht. Aber eben nicht nur.

Genau das hatte ich auch geschrieben, in umgekehrter Reihenfolge, ich wiederhole:

...dass sie um die Reize dieses Körperteils weiß und das nicht nur für sich selbst macht (obwohl das auch eine Rolle spielt)

@ gauloise:

footy, wenn ich mir die Füße pflege und die Nägel dortselbst lackiere, dann deshalb, weil das zu einem halbwegs gepflegten Äußeren einfach dazugehört. Wie Zähne putzen, Haare waschen, nicht nach Schweiß stinken.

Also Nägel lackieren gehört definitiv nicht zum einem gepflegtem Äußeren, das würden mir auch Feministinnen so unterschreiben. Fußpflege ja, Nägel lackieren ist optisches "aufwerten". So ist Zähneputzen existenzielle Pflege ein Zahnbleaching optisches "aufwerten", Haare waschen ist Pflege, Haare färben "aufwerten", Du verstehst?

Ich nehme dir nicht ab, dass du mehrere Frauen dazu befragt hast

Was Du mir abnimmst oder nicht, ist mir herzlichst egal ;-D

Und auch, wenn du es nicht glaubst: es gibt einen sehr großen Unterschied zwischen "ich gucke mal kurz alles an und registriere, gute Frau" und sexuell fixiertem Starren.

Doch glaube ich, hatte ich auch nie in Frage gestellt, bzw. hab ich nirgends geschrieben und demnach find ich es befremdlich, dass mir so eine Denke angedichtet wird, ich schrieb übrigens:

Ich gehöre nicht zu den Starrern, sondern es sind bestenfalls kurze Blicke, aber kein Starren.

Manchmal hab ich echt das Gefühl, dass viele hier einfach nur emotional drauf losschreiben ohne die Beiträge richtig zu lesen, was da steht und nicht was man sich selbst dazu denkt und dazu reimt ":/

D2ieZdau1berfexe


Starren finde ich generell belästigend, egal um welche Körperteile es geht.

Eine sorgfältige Fußpflege gehört für mich zum normalen Wohlfühl-Körperpflege dazu. Ich habe gerne schon gepflegte Zehnägel mit schönem Lack und weiche, geschmeidige Fußsohlen. Ansonsten würde ich mich in meinem Körper nicht so recht wohlfühlen. Genauso wie ich mich mit ungepflegten und unfrisierten Haaren nicht richtig wohlfühle. Oder mit schmutzigen Händen und ungepflegten Fingernägeln.

TLha<linxa


Anstarren empfinde ich als höchst unangenehm, völlig unerheblich aus welchem Grund nun welcher Körperteil angemotzt wird.

T5halinxa


angemotzt=angeglotzt

gylWykyxs


Danke an meine Vorgängerinnen - meine Rede.

Und hierzu ;-D

Falsch, eine sehr große Anzahl Frauen zeigt es weiß Gott nicht subtil, man kann es schon ganz deutlich daran erkennen wie sich eine Frau kleidet, schminkt und aufbrezelt.

kann ich nur sagen: kalt. Ganz, ganz kalt. Typisches Männergewäsch, Männerträume. Ich schminke mich, um mir zu gefallen. Wie ich mich kleide, hängt vom Wetter und von meiner Laune ab. Und die zielt nicht darauf ab, den Sabberfaden meiner männlichen Alltagsgefährten in die Länge zu ziehen. Auch nicht durch neutrale Körperteile wie Füße. Auch nicht, wenn ich meine Zehennägel bordellrot anpinsel. Auch nicht, weil ich Brüste habe und sie bei warmen Temperaturen nicht unterm Schal verstecke.

An deiner Stelle würde ich mich verabschieden von diesem Weltbild oder mich zumindest etwas lösen. Wir sind definitiv anders programmiert, was unsere Sexualität angeht.

Sbnyx


Fetisch bedeutet halt nichts anderes als Vorliebe in erste Linie. Wird nur recht oft im sexuellen Kontext gebraucht, die Sache mit der Zwanghaftigkeit stimmt aber nicht. Die wenigsten haben einen derart ausgeprägten Fetisch, als dass er für sexuelle Erregung notwendig ist.

Ich habe ebenfalls einen ungewöhnlichen Fetisch (Materialfetisch, Fragen wenn nötig via PN, werde keine im Thread dazu beantworten.), aber mich würd das auch nicht wundern wenn eine Frau dies als seltsam oder unangenehm empfindet. Schließlich gleitet man durch einen Fetisch außerhalb der Norm, weshalb das nur eine natürliche Reaktion der Dame sein kann. Ist sie verständnisvoll oder selbst etwas "kinky" ausgerichtet, kann sie durchaus gefallen daran finden. Halt vermutlich eher weniger, wenn du jetzt hartnäckig auf ihre Füße starren würdest, um den Extremfall zu verbildlichen.

dass manche kommentare hier abdriften sollte dich bitte mal nicht wundern, denn Med1 ist kein fetischforum. die Leute hier haben vermutlich großteils keine Erfahrungen mit diesen Gebieten.

fYooFtxy


An deiner Stelle würde ich mich verabschieden von diesem Weltbild oder mich zumindest etwas lösen. Wir sind definitiv anders programmiert, was unsere Sexualität angeht.

Falsch, ein "Teil" der Frauen ist anders programmiert, weiß Gott nicht alle, bzw. Gott sei dank :)z :)^

gmlybkEys


Und die S-Bahn, das Freibad oder die Fuß :)_ gängerzone in der Innenstadt ist auch kein Fetischforum. [...]

gglyokys


Sinnlos.

S9n$yxx


sorry, aber wenn ihr euch wirklich davon bedroht fühlt, dass euch jemand auf die Füße guckt, dann fühle ich mich eher von eurer Reaktion bedroht als von dem scheinbar auf den Boden glotzenden Typen.

faooty


Außer Beleidigungen in Richtung Fetischisten kommt wohl nichts mehr substanzielles, wie? Ich könnte ja jetzt noch ne Bombe platzen lassen, was ich noch so als meine Fetischspielwiese auserkoren hatte in meinem Leben, außer der von Dir aufgezählten Plätze, aber das lass ich jetzt mal, will Dir das nicht antun, bin ja kein Unmensch ]:D

gllyky$s


Ekel. Von der Sexualität fremder Menschen möchte ich nichts wissen, nichts hören, nichts fühlen, keine Vorlage sein. [...] Ergo: ich möchte keinerlei sexuell angehauchte Kommunikation, die ohnehin nur einseitig ist. Es ist ab einem gewissen Punkt nervig, dann übergriffig, dann ekelig.

Ist das jetzt angekommen?

E#hemalige<r NutYzer u(#52x8611)


@ glykys:

]:D

Wo ist der "Tränen lachen" Smiley ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH