» »

Kann durch Stress/Krankheit der Penis kleiner werden?

Y~psylo(n hat die Diskussion gestartet


Moin Moin,

habe gerade durch stöbern das Forum gefunden. Weil ich ein kleines bis großes Probem habe. Ich habe eine Ex Freundin in der Stadt getroffen, hatten uns nett unterhalten und ist, naja im Bett geendet. Nach dem Geschlechtsverkehr sagte Sie zu mir: Kann es sein, dass du ein ganzes Stück kleiner geworden bist? Da Unten...

Ich erst mal schockiert zu ihr Nein.. Nach ein paar Gesprächen hin und her haben wir Ihn mal neu vermessen und tatsache, er hat an Länge sowie Durchmesser einiges verloren. Was mir jetzt seit dem schon einige Nächte gekostet hat. Ich kam mit ca 17 Jahren auf 19 x 4,6 – 4,9, je nach Erregung und ob man Adern dazu nahm beim vermessen. Hatte aber damals nach einem kleinen Unfall einen Penisbruch, der ca 1,5cm in der länge gekostet hat. Weil das verletzte Gewebe neu fixiert werden musste. Was auch ein klein bisschen der Stadstärke genommen hatte. Was aber nicht ganz so tragisch gewesen ist, weil ja noch genug übrig geblieben ist.

Jetzt ist es aber so, dass wir beim ersten vermessen auf knapp 16cm inner länge gekommen sind und beim zweiten vermessen am nächsten Tag erst mit einem kleinen Hilfsmittelchen über die 16cm kamen. Beim Durchmesser das gleiche Spiel in Grün. Da lag ich bei der besten Messung auf 4,3 – 4,4cm. Also irgendwas stimmt da absolut nicht. Nicht nur das, ich habe festgestellt, dass die Adern nicht mehr richtig zum vorschein kommen und der Schweller sich auch irgendwie weich anfühlt.

Jetzt mal meine Frage: Was kann das auslösen? Imo habe ich ein sehr hohes Stresslevel weil ich in der Klausurphase gewesen bin und auch Bafög etc erneuert werden musste. Was echt viel Stress neben der Uni/Arbeit gewesen ist.

Oder

können es Spätfolgen sein, vom damaligen Penisbruch, dass jetzt durch die Jahre, die Fixierpunkte verschlissen sind? Und durch die neue Narbenbildung mein Gewebe schwindet? Aber dann müsste ich ja Schmerzen haben und die habe ich nicht.

oder könnte irgendwas mit meiner Prostata nicht in ordnung sein? Oder ist irgendeine Hormonproduktion bei mir gestört... Irgendwodranne muss es liegen? Und was ist in 6Monaten, in einem Jahr, was ist wenn das schon anzeichen einer folgenden Potenzstörung sind? :/

Ich bin jetzt 28 Jahre (Also das ist hier kein Schreiben von einem verunsichertem pubertierendem Jungen) und habe jetzt fast alles im Internet dazu gelesen, nach dem ich erst mal den ganzen Müll ausgesondert hatte. Gebt mal bei google penis schrumpft etc ein... Da kommt nur Müll bei rum. Aber wenn ich was gefunden hatte, dann waren es Themen, die bei mir nicht zutreffen können: Entweder weil ich noch viel zu Jung bin... Prostatakrebs zB, ich nicht zur Risikogruppe gehöre (Nicht fettleibig), oder eine Wahrnehmungsstörung habe (Habe nämlich keine Psychose, Adoniskomplex etc..) Und zur Wahnehmungsstörung gehört es ja, dass ich es nur so wahrnehme, mir ist es aber im ersten Moment nicht aufgefallen sondern besagter Exfreundin.

Ich spiele türlich mit dem Gedanken, ab zum Doc. Aber dann muss ich erst mal fast 50km fahren bis ich zu einem guten Urologen komme. Und meinen Hausarzt werde ich das nicht fragen, weil er eine recht offene Praxis hat und ich aufm Dorf lebe... Also bleibt mir nur die Stadt, aber dann müsste ich einen Tag meine Uni ausfallen lassen. Was ich aber gerade nicht gebrauchen kann..

Puh, ok alles wichtige ist glaube ich geschrieben. Jetzt seit ihr dranne. Schon mal Danke im vorraus.

Ypsylon

Antworten
RIothstxein


vllt bekommst du durch den stress nur nicht mehr so elicht einen hoch und er ist somit kürzer ;-) aber deine hand schrumpft doch auch nicht, bei stress, oder?

Yxpsyloxn


Also nicht das ich wüsste... ^^ Aber ich weiß wo du drauf raus bist... ;-) Bei der Selbstbefriedigung ist es bei mir schon immer gewesen, dass er nicht ganz unter Druck steht. Weil das ist eine kurze Notnummer um Druck ab zu bauen. Daher ist mir persönlich erst das Defizit aufgefallen, als meine Exfreundin mich drauf angesprochen hatte.

Dabei war mir meine Penisgröße auch nie "besonders" wichtig, warum ich da wohl was weniger drauf achte, als andere Männer vielleicht. Ich mache mir halt mehr Sorgen drumm, dass dieser Größenunterschied irgendeine Warnmeldung darstellt. Das Fehlen von einem bestimmten Botenstoff zB.. Was ja wiederum bedeuten würde, dass irgendein anderes System in meinem Körper erkrankt sein könnte, was zur herstellung dieses Botenstoffes zuständig ist.

Dann überlege ich türlich wieder, welches Organ könnte es sein und welche Erkrankung könnte dieses Organ zum erliegen bringen? Warum das auch jetzt hier geschrieben habe. Ich habe nämlich 2 Sachen festgestellt:

A) Dieses Board ist extrem gut besucht. Ergo viele Menschen, wo vielleicht Einer drunter sein könnte, der diese Symphtome kennt und da vielleicht eine Idee zu hat, was das jetzt sein könnte.

B) Hier auch wiederum Mediziner oder fachkundiges Personal unterwegs sind. Die natürlich auch helfen könnten.

Weil so könnte ich vielleicht die Symptome weiter eingrenzen was wiederum meinen in zukunft besuchten Arzt weiter helfen wird, die richtige Diagnose zu stellen.

Ypsylon

BnodhJraxn


Generell wird der Mensch beim Älterwerden kleiner, weshalb sollten da Organe ausgeschlossen sein? Messe regelmäßig, und in 20 oder 30 Jahren kannst Du Deine Schrumpfkurve der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Dann hat niemand einen Grund mehr, einen solch hohlen Thread zu erstellen.

WyeinwiWeixn


Hallo !

Könnte es sein, dass Du vielleicht seither an Gewicht etwas zugelegt hast ? Möglich wäre auch, dass Du einfach mehr "Speck" an der Stelle vorne dran hast wo sich Dein Penis befindet und somit der Ausgangspunkt an dem Du das Lineal anlegst einfach nach vorne verschoben hat ?

Ansonsten solltest Du vielleicht wirklich mal zum Arzt gehen. Irgendwelche Medikamente nimmst Du ja nicht oder ?

YTpsyFloxn


Moin WeiniWein,

Ne, mehr ist nicht auf den Rippen, ich habe eher meinen KFA noch weiter gesenkt. Haben ja gerade Sommer, also ist eine Defiphase frisch hinter mir. Tabletten nehme ich auch keine. Werde definitiv mal zum Doc rennen, Nur wird es auch noch was dauern, weil ich imo nicht an der Uni fehlen kann, dass hätte echt reichhaltige Folgen.

@ Bodhran

Ist mir irgendwie klar gewesen, dass ich auch mal wieder ein ganz kleines Licht melden muss. Ich vermute mal richtig, dass du meinen Beitrag nicht verstanden has? Ich mache mir nicht sorgen, dass ich uplötzlich zum Wintzling werde. Sondern das irgendwas vorliegt, was das auslöst. Wenn du mal richtig gelesen und verstanden hättest, wäre dir aufgefallen, dass es kein Hirngespinst von einem 15 Jährigen ist, sondern ein real eingetroffener Zustand der meiner Ex aufgefallen ist und den wir dann mit Messen bestätigt haben. Schlimmer noch, es ist bewiesen das bestimmte Muskelgruppen im Alter größer und nicht kleiner werden. Aber zu dem Thema kannste mal googeln... Das hat hiermit nicht zu tun.

Kennst du nicht den Spruch: Wenn du keine Ahnung hast, einfach mal ** halten?

Das würde gerade was diese Themen hier angeht, das Helfen unglaublich erleichtern. Da muss sich nicht irgendwer profilieren, indem er hier einfach nur Müll rein schreibt.

Ypsylon

KbnaQckxs


Ich überlege gerade, welche Weichteile beim Altern schrumpfen könnten.

Ausser den Ohren, vielleicht noch die Nase, haben wir ja gar keine Weichteile. Und die wachsen. Wenn etwas schrumpft, sind es nur die Bandscheiben und damit die Körpergröße.

Bei einem so variabel großen Teil wie dem Penis ist eine Größenbestimmung im erigierten Zustand reichlich unzuverlässig. Wann ist er denn vollständig erigiert?

Und an welchen Punkten setzt du die Messung an?

Ich tippe auf Messfehler.

Y psylBoxn


Moin Moin,

ich messe ja immer gleich... Also selbst wenn ich bei der Messung falsch ansetze ist ja das Ergebnis ja das gleiche... Wenn bei Fehlmessung A) X*cm raus kommen und bei der gleichen Fehlmessung B) -X*cm raus kommen habe ich ja trotzdem ein Defizit. Was da ist...

Nach meiner Überlegung: Der Schweller ist ein Muskel der Form und Durchmesser dadurch erhält, dass Blut in diesem Muskeln gestaut wird. Wenn jetzt irgendein Organ nicht richtig arbeitet, kann der Muskel ja nicht richtig mit Blut gestaut werden, was auch erklärt warum sich mein Schweller weicher anfühlt und die Adern nicht richtig sichtbar werden. Das funktioniert ja ähnlich wie mit Blutverdünnern. Wenn du zu viel Blutverdünner in Körper hast, hast du auch Erektionsprobleme. Aber ich nehme keinen Blutverdünner oder ähnliche Substanzen wie Aspirin etc... Ich nehme gar keine Tabletten, ernähre mich gesund, trainiere 3x die Woche... Ich bin zwar Raucher, aber ich schätze mal nicht, dass meine Rauchgewohnheiten daran liegen.

Oder aber wenn es nicht ein Organproblem ist, kann es ein Hormonhaushaltsproblem sein. Da habe ich sogar mehrer Sachen drüber gefunden. Da wäre zB auch der Faktor "Stress" der sich dabei negativ auswirken kann... Oder halt sämtliche andere Faktoren.... Die im ersten Posting aufgeführt werden.

Aber ich gebe dir trotzdem recht, es ist immer irgendwie ein Größenunterschied da... Der sich aber auf ein paar mm bis 1cm beschränkt... Aber wovon ich hier rede ist ein bei weitem größer und um einiges mehr...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH