» »

Wieso müssen männer ständig anfangen zu fummeln?

S&we"etdr-eamxs24


Hallo Alasha,

sicher kannst du ihn mit etwas Geduld und viel Konsequenz so erziehen, dass er das Vorspiel nach deinen Vorstellungen gestaltet, jeder Mann ist bei Sexentzug einigermaßen lernfähig.

Aber: Überleg dir gut, ob du das wirklich willst! Ich war genau der selben Ansicht wie du, als ich jünger war und ich habs geschafft ihn umzuerziehen - leider. Eine Zeit lang ging das gut, ich habs sogar genossen, bis mir irgendwann aufging, wie aufgesetzt das doch alles ist. Er machte es nur um zum Ziel zu kommen. Dieses ganze Gekuschel und Geküsse ist nicht das was er wirklich will und es ging mir irgendwann einfach nur noch auf die Nerven.

Das kleine Problem kann man auch aufs grosse Ganze übertragen... Seit der Emanzipation der Frau haben wir angefangen, die Männer umzuerziehen. Schau dir diese Weicheier doch an, wer will die denn schon? Ich jedenfalls nicht, überleg dir, ob du eins willst. ]:D

L6ovHuxs


Überleg dir gut, ob du das wirklich willst!

Alles eine Frage des "Erziehungsziels" ;-) : Willst du ihm eine Technik beibringen, lernt es die Technik - das funktioniert, wie ein Hund das Apportieren, Sitz und Platz lernt. Ja, sollte frau sich gut überlegen ob sie mann wirklich so konditionieren will ]:D .

Schwieriger ist es, einen Mann in neue Gefühlswelten zu entführen. Einen hervorragenden Betrag dazu habe ich hier gefunden :)z .

DLantTe20075


Hallo,

Das erzählte hier finde ich wirklich toll:

Da sagen Frauen : Ich möchte einen ganzen Mann, der weiß was er will,

der mich beschützen kann und an dem ich mich anlehnen kann.

Wenn dann dieser testoterongeschwängerte Macho sagt ich bestimme hier

und alles läuft nach meiner Nase, weil ich der starke Chef bin.

Dann ist er nicht einfühlsam und egoistisch.

Ich finde, dass die Frauen heute doch besser zum Bäcker gehen sollten,

und sich einen Mann backen lassen, das wäre für alle einfacher.

Die Beziehungslosigkeit heute finde ich nur grausam.

Das Wort Liebe kommt nicht einmal vor.

Auch höre ich nichts von einen Gespräch auf augenhöhe.

Den anderen zu lieben, so wie er ist, ihn nicht erziehen zu wollen;

und einen gemeinsammen Weg zu finden ist für mich Beziehung.

Doch davon lese ich nichts.

Der Weg wäre vielleicht deinen Partner mit Phantasie neugierig

auf den weiblichen Körper zu machen, ihn an die Hand zu nehmen

und ihn zu zeigen, das Sexualität heißt, denn anderen zu entdecken.

Mit vorwürfe und " Du" – Sätze erreichst man nur das gegenteil

Alles Gute

Dante

ToranispoZr'ter


Ich glaube, Frauen machen oft folgende "Fehler":

1. sie liegen nur da und lassen alles "über sich ergehen", statt ihm direkt in der Situation zu zeigen, was sie brauchen.

2. sie reden nicht darüber, was sie wollen.

3. sie wissen nicht, was sie brauchen und wollen, weil sie ihren eigenen Körper nicht kennen (!)

4. sie akzeptieren die Unterschiede zwischen weiblicher und männlicher Sexualität nicht. Ein Mann sollte sich genauso verwöhnen lassen können und dürfen. Frau kann einen Mann sexuell sehr viel aufmerksamer und empfänglicher machen, wenn sie ihm regelmäßig beispielsweise Quickies "zugesteht" (hört sich blöd an :-/ ).

Es dreht sich nicht alles um's Weibchen ;-)

Typische Männer"fehler" sind wohl diese:

1. Sie beachten die langsamere Erregungskurve einer Frau nicht.

2. Sie werden in ihrer Geilheit blind und taub, sind kaum mehr erreichbar (was aber durchaus auch was liebenswertes hat ;-D )

:)= :)= :)= :)= :)=

Danke, Du hast es auf den Punkt gebracht!

Wenn man da ansetzt, wird alles auf einmal so einfach. *:)

S8wee9tdreJamas2x4


Das Wort Liebe kommt nicht einmal vor.

Tschuldigung, aber hier geht es nunmal nicht um die Beziehung sondern um ein an sich ganz banales Problem.

Den anderen zu lieben, so wie er ist, ihn nicht erziehen zu wollen

Da sieht man wieder, wie punktuell du liest Dante. Das Fazit aus meinem Beitrag, wenn man ihn denn genau gelesen hat, sollte lauten: Sie sollte lieber nicht an ihm rumerziehen...

mit Phantasie neugierig auf den weiblichen Körper zu machen

Ist ja ein schöner Ansatz aber die Konzentration eines Mann auf dem Weg zur Muschi auf etwas anderes weniger interessantes zu lenken, ist genauso vielversprechend, wie einen Hund davon abzuhalten, eine Katze zu jagen. ;-D

Aclaxsha


Wenn die frauen die mänenr nicht "erziehen", sind sie in derselben position, sie sind die erzogenen, die nicht das machen, was sie wollen.

daher ist es genau so falsch zu sagen, "frauen, wir mänenr sind nunmal so", denn: wir frauen SIND NUNMAL AUCH SO, wie wir sind.

Deshalb ist ein mittelweg wichtig klar. der sex sollte nicht so aussehen, dass frau die ganze zeit nur "dumm rumliegt" und auch nicht so, dass frau sich total überrumpelt fühlt oder sogar noch alles angehen muss, damit mann gut drauf kommt.

aber ich denke, etwas wichtiges (für die frau) wegzulassen ist weitaus ungerechter als etwas unnötiges (für den mann) mit einzuplanen. Also das vorspiel.

und zu dem punkt, dass männer das vorspiel dann trotzdem machen, obwohl sie eigentlich garnicht wirklich aus eigenem inetresse tun, klar, das ist natürlich nicht schön. aber ich glaube auch nicht, dass jede frau so wahnsinnig gerne bläst aber es trotzdem tut, dem mann zuliebe. undzwar ohne einen ton darüber zu verlieren, ohne darauf aufmerksam gemacht zu werden.

und ich denke nicht, dass ein mann zu einem weichei wird, nur wenn er mal ein vorspiel einbaut. und das sollte ja auch nicht unbedingt immer so sein. abwechlung zählt. und wenn immer alles nach dem gleichen, groben "ich komm wie immer direkt auf den punkt und mach wie immer genau das gleiche wie sonst auch" ist es einfach nichts aufredenes mehr und kann sogar, wie in meinem fall momentan, nervend und belastend sein.

KfulturDschXaffendxer


also ich weeß nich, was ist denn das hier für ein Männerbild.

Ist noch gar nicht so lange her, da wäre ich um ein Haar "lediglich" durch stundenlanges Küssen und Streicheln OHNE Handanlegen bei mir gekommen...

Eine Bekannte von mir sagte neulich: "Ficken ist eigentlich langweilig. Die Zärtlichkeit ist das eigentlich Spannende."Und ich als männliches Wesen stimme ihr da zu...

SWweeGtdrEea~ms2x4


@ Alasha

aber ich glaube auch nicht, dass jede frau so wahnsinnig gerne bläst aber es trotzdem tut, dem mann zuliebe

Also ich schon, ausserdem ist es eine hervorragende Möglichkeit, ihn davon abzuhalten, sofort zur Tat zu schreiten.

@ Kulturschaffender

Eine Bekannte von mir sagte neulich: "Ficken ist eigentlich langweilig. Die Zärtlichkeit ist das eigentlich Spannende."Und ich als männliches Wesen stimme ihr da zu

Da bist du wahrscheinlich eine Ausnahme oder zumindest eine Seltenheit im Altersbereicht unter 75.

AqlJashxa


also ich weeß nich, was ist denn das hier für ein Männerbild.

Ist noch gar nicht so lange her, da wäre ich um ein Haar "lediglich" durch stundenlanges Küssen und Streicheln OHNE Handanlegen bei mir gekommen...

Eine Bekannte von mir sagte neulich: "Ficken ist eigentlich langweilig. Die Zärtlichkeit ist das eigentlich Spannende."Und ich als männliches Wesen stimme ihr da zu...

Mensch, wäre mein freund doch auch ein bisschen so^^

klar gibt es mänenr wie dich, genau wie es frauen gibt, die einfach nur gefickt werden wollen.

aber es geht ja um die allgemeinheit. und im allgemeinen ist es leider nicht so, dass männer viel für zärtlichkeit und vorspiel übrig haben.

KDulturhschafofender


als ich im zarten Alter von 23 meine "Unschuld" verlor, hatte ich eine seeeehr gute Lehrmeisterin x:) , die war aber leider ca. 15 Jahre älter, deswegen wurde das nix festes; aber es hat mich diesbezülich geprägt!

K\ultu_rsch4affend_er


hier fehlt noch ein g

AIlqashxa


Eigentlich sollte mein freund mit 16 jahren mehr und 24 sex-partnern auf dem buckel mein "lehrer" sein. -.-

Knultur7schaff|endxer


das ist schade :)_ aber er hat ja auch sicher gute Seiten, sonst wärst Du ja nicht bei ihm?

Aflasxha


klar hat er das.. für meine verhälnisse bin ich schon lange mit ihm zusammen.. außerdem wird die beziehung imemr intensiver.. nur leider nicht sexuell

akfri


Ficken ist eigentlich langweilig

Da passt einer der beiden Beteiligten (oder beide) wohl nicht so ganz zueindander. Ich mag gern zärtliche Berührung, auch ohne Sexziel, aber Frau und ich sind uns insoweit einig: ohne Fick geht es nicht, jedenfalls nicht dauernd. Wir ersehnen ihn sogar nach ausgiebiger Zärtlichkeit als Krönung.

Krankheitsbedingt hatten wir vor einiger Zeit "nur" manuelle Stimulation, Sex ging nicht ("isch hab Rücken..."). War sehr spannend und nach einiger Zeit der Abstinenz auch wirklich gut, aber dennoch haben wir den ersten "richtigen" Fick nach der Krankheit richtig genossen und wir wussten, dass sowas fehlte.

Langweilig, hmm, vielleicht, aber das ist Fernsehen auch und trotzdem geben sich Millionen täglich dem hin und sind auf ihre Art befriedigt davon (ich nicht, sehe nicht fern).

Zum topic: Nun ja, wenn man Sex will, muss man dies rechtzeitig signalisieren. Fummeln ist eine hinreichend erprobte Methode dazu. Der passive (befummelte) Partner kann dann ein- oder aussteigen, möglichst kommentarreich im Falle des Ausstiegs. Wenn jemand dauernd fummelt, ist das ein Hinweis darauf, dass er/sie dauernd Signale sendet und diese möglichst deutlich beantwortet haben möchte. Wenn es ein Mann ist: SEHR deutlich! :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH