» »

Warum ältere Frauen heißer sind als junge Dinger

LOovHxus


Artikel

Warum sieht die ü40 Selma Hayek auf dem Foto dann aus wie 20? :-/

H8oost"exn


Botox ;-)

Exhemalioger )N'utzer O(#2757x84)


seit wann hat reife was mit alter zu tun ?

sicher gibt es auch twens die wissen was und wie sie es brauchen, das ist keine frage des alters.

sicher hat frau mit 40 mehr gelegenheiten gehabt dazu zu lernen.

L ovHuxs


sicher hat frau mit 40 mehr gelegenheiten gehabt dazu zu lernen.

"Lernen" würde ich das nicht nennen.

Ich kenne mich ja nun nicht mit vielen Frauen aus, dafür um so besser mit einer. Und wir sind zusammen, seit sie 15 ist, heute ist sie 43. Sie war früher anders heiß als heute. Früher spielte Romantik und Vorspiel eine große Rolle und das notwendige "den Kopf freibekommen" war oft schwierig und schnell gestört. Das fließt heute alles viel lockerer und direkter. Vieles, was sie früher nicht mochte, ist heute supergeil.

Warum das so ist - die Ausgangsfrage - kann ich auch nicht beantworten. Ich kann aber bestätigen, dass etwas da dran ist x:) .

E;hemaligler NutzKer (#27578x4)


vielleicht muss man entspannen auch erst "erlernen"? darüber schon einmal nachgedacht?

i2l-noGnno


Schlimm sind Frauen, für die Sex ein Mittel ist, Chefarztfrau zu werden. Oder Frau eines Filial- oder Abteilungsleiters. Sich mit denen als Mensch oder Frau zu beschäftigen ist völlige Zeitverschwendung.

Ältere haben den Vorteil, dass sie es entweder schon Cheffrau sind, oder selbst Chef sind; oder beides gar nie werden wollten. Damit ist die größte Hürde für ein Gespräch auf Augenhöhe schon nicht mehr da.

Am besten sind aber die Frauen, die mit 16 ihre Jugendliebe getroffen und danach geheiratet haben. Sagt neulich eine (ca. 35) zu mir: "Ich will doch nur mal wieder richtig gefickt werden."

EthepmaliEge*r Nutzer\ (#2757x84)


@ nonno

Am besten sind aber die Frauen, die mit 16 ihre Jugendliebe getroffen und danach geheiratet haben. Sagt neulich eine (ca. 35) zu mir: "Ich will doch nur mal wieder richtig gefickt werden."

und auf diese ausgehungerten wesen stürzt du dich dann?

ist schon was dran – die langweilen sich oft weil der sex keine abwechslung mehr bringt, aber daran sind doch immer beide "schuld", oder nicht?

t-rodagt4x8


Ohne alles gelesen zu haben, muss hierzu auch mal meinen Senf dazugeben. Ich kann den Artikel nur voll bestätigen. Was ich alles schon mit Frauen zwischen 40 und 50 und darüber erlebt habe (es wird auch jüngere Ausnahmen geben) ist einfach nur geil. Sie wissen was sie wollen, stehen zu ihren Neigungen und Phantasien, leben sich ungeniert aus und pfeifen auf die veralteten Moralvorstellungen. Was will Mann mehr ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D

Aber Mann muss auch dazu bereit sein und da hängen doch viele meiner Altersgenossen in den Seilen( dicker Bierbauch, Sesselfurzer die nur noch die Fernbedienung halten können, schlechtes benehmen, Sportschau kucker, extreme Eifersucht, Moralisten usw.) :(v :(v :(v :(v

*/Coriazóxn*


Wieso sollte man, wenn man jung ist, nicht wissen, was man will? Klar will ich in zehn Jahren teilweise andere Sachen als heute, aber was mir heute beim Sex gefällt und was nicht, das weiß ich doch. Und wenn man dazu noch ein bisschen experimentiert, ist es doch umso schöner. Und ich bin alles andere als verklemmt, im Gegenteil, ich bin immer offen für Neues und Spannendes.

Aber zu wissen, was man will, dazu gehört doch auch, nicht zu allem Ja und Amen zu sagen, sondern auch klarzumachen, wenn man etwas nicht möchte. Selbstbewusstsein hat man, meiner Meinung nach, nicht dann, wenn man alles mitmacht, sondern wenn man auch mal Nein sagen kann und nicht mehr und nicht weniger als das macht, was man wirklich gerne tut. Dann weiß man, was man will.

Und für mich ist Fremdgehen ein absolutes No-go. Ich stand schon mal vor dieser Wahl und hab festgestellt, dass ich nicht mal mit jemandem was anfangen möchte, der mit mir seine Freundin betrügen will, wenn ich selber single bin. Hätte ich nicht gedacht, aber da vergeht mir echt alles. Und noch viel weniger würde ich selber fremdgehen. Eher mache ich Schluss oder versuche, das Problem mit meinem Freund zu lösen, aber wenn ich jemanden liebe, würde es mir gar keinen Spaß machen, ihn zu betrügen.

Und bin ich deshalb schlechter im Bett, weil ich das, was ich kann, nicht jedem zeige, der es gerne hätte? Muss man immer so total abgebrüht tun und ist nur das wirklich gut, was möglichst gefühllos, ausgefallen und dreckig ist? Hat man erst dann den Sinn des Lebens erkannt, wenn einem Gefühle nichts mehr wert sind und es nur noch um rücksichtslose Selbsterfüllung geht?

Ich finde das sehr traurig. Mir selbst ist die Naivität bereits auf schmerzhafte Weise ausgetrieben worden, aber dennoch hab ich nicht den Glauben an die Liebe verloren. Ich glaube nicht an die ewige Liebe und auch nicht an die große Liebe, aber ich glaube an die Liebe.

Und wenn man manche Menschen hier reden hört, die zu wissen meinen, worauf es im Leben ankommt, dann hab ich da den Eindruck von enttäuschten, unglücklichen Menschen, die nichts an sich heranlassen wollen und sich Gefühlen gegenüber verschließen, um nicht verletzt zu werden, und dabei machen machen sie sich und anderen vor, das wäre das Einzige, was sie jemals gewollt hätten. Natürlich kann ich niemanden hier genau beurteilen, aber es gibt Dinge, von denen ich meinen kann, sie auch in meinen jungen Jahren schon verstanden zu haben, denn es gab eine Zeit in meinem Leben, in der ich selber diese Einstellung hatte. Und ich bin sehr froh, dass das nicht mehr so ist.

Auch ich führe zur Zeit eine Art Beziehung mit jemandem, mit dem ich nicht wirklich zusammen bin, sondern nur Sex hab und eine freundschaftliche Bindung. Ich würde sowas mitnichten verurteilen, aber für mich ist klar, dass das nicht die Erfüllung meines Lebens ist, sondern nur etwas Vorübergehendes, was einfach Spaß macht. Aber trotzdem betrachten wir einander nichts als Sexobjekte, die uns vollkommen gleichgültig sind.

Ich bin alles andere als langweilig, aber ich habe eben Prinzipien, und DAZU stehe ich. Vielleicht haben so viele Frauen Probleme damit, sich gehenzulassen, weil sie meinen, sich erfahrener und versauter geben zu müssen, als sie sind, um von den Männern als geil wahrgenommen zu werden, und dabei Dinge tun, bei denen sie sich nicht wirklich wohlfühlen. Ich jedenfals hatte dieses Problem noch nie.

Es liegt noch viel vor mir, was die sexuelle Erfahrung betrifft, aber es wird mit Sicherheit nicht das Ziel meines Lebens sein, dabei alle meine Prinzipien zu verlieren. Ich bin überzeugt davon, dass man auch eine "sexuell wertvolle" Frau sein kann, wenn man keine gefühlskalte Egoistin ist.

gHaulwoisxe


Ich bin überzeugt davon, dass man auch eine "sexuell wertvolle" Frau sein kann, wenn man keine gefühlskalte Egoistin ist.

Darum geht es hier nicht. Es geht darum, daß das sexuelle Empfinden sich verändert. Und da reihe ich mich sofort mit ein. Ich habe mit Ende 30 den totalen Flash gehabt, von jetzt auf gleich wollte ich mehr, besseren, anderen Sex. Die Kids waren aus dem gröbsten, im Job lief es toll, mein Körper war meiner und nicht mehr irgendein verzerrtes Bild aus schrecklichen Teilen...und ich war rattig, scharf, selbstbewußt, nicht mehr auf der Suche nach dem Mann zum Häuschenbauen, sondern ich wollte den Mann für Kopf und Herz und Bett.

Daß da dann der Ehemann nicht mehr paßte, hatte alle möglichen anderen Gründe. Aber daß er nicht mehr mit mir schlief, war unerträglich...und wenn es dazu kam, dann nur Quickies vor der laufenden Glotze. >:(

Mein jetziger Partner bringt mich in Dimensionen, von denen ich noch mit 30 völlig abgeklärt und ach-so-erfahren dachte, das gibt's alles gar nicht wirklich, das gibt's nur in Pornos.

Soviel dazu. ;-D

*(Corazóxn*


Ich zweifle ja auch nicht daran, dass der Sex mit vierzig anders ist als mit zwanzig. Aber siehst du, du hast dir einen neuen Mann gesucht, dagegen ist ja nichts einzuwenden. Mir ist hier diese "Geht fremd - seid rücksichtslos - macht was ihr wollt, nur dann seid ihr richtig geil"-Einstellung aufgestoßen, die hier aus einigen Beiträgen sprach.

g-au6lois!e


Ah, OK, dann habe ich dich mißverstanden.

Und ich habe nicht gezielt nach dem neuen Mann gesucht - der ist mir passiert...nachdem ich schon resigniert hatte, gedacht hatte, dann war es das eben.

Ich weiß nicht, ob ich irgendwann den Mut aufgebracht hätte, gezielt fremdzugehen. Wobei: ich war so frustriert... ???

u?nshTac<klxed


"Ältere" Frauen 35+ oder 40+ haben schon ihren Reiz. ABER: Eine junge hat eben einen geileren Körper, ist noch nicht so "benutzt" vom Kinderkriegen etc., hat noch keine Falten im Gesicht und sonst auch noch nicht so viele "Problemzonen" etc...

gmaRul|oise


Na, da fabuliert der Experte... ;-D ;-D ;-D

iPl*-nonxno


unshackled, junge Frauen sind Problemzonen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH