» »

Verklemmte Freundin will nicht geleckt werden,

s;chmVuLsekaBter_


schaue ich mir mal an...stimmt, da gehts ja sehr um "berührungen".

nein, mir geht jetzt nicht explizit um oralsex - auch wenn ich den für supernormal halte, früher schon gehabt habe und ihn vermisse.

CvaZlac&irsya


Soll heißen: Jeder Mensch - ob mann oder frau - verkörpert einen bestimmten "Typ". D.h. die Entwicklung/Erziehung führt dazu, dass man gewisse Moralvorstellungen/Lebensweisen/Vorlieben/Abneigungen/Ansichten hat bzw. bekommt die den jeweiligen Menschen prägen und ihn zu dem machen was er ist.

Richtig.

Aber ich möchte es fast beschränkt nennen, wenn man auf diesen Moralvorstellungen/Lebensweisen etc. stehenbleibt. Leben ist Entwicklung. Wer stehenbleibt, ist faktisch tot.

Dies bedeutet,

zunächst von der Männerseite gesehen:

Es gibt nicht umsonst den uralten Spruch: Eine Frau die eine gute Mutter/Ehefrau und zugleich eine (entschuldigt den ausdruck - nicht meine erfindung) gute Hure ist findest du nicht! Da muss man sich "arrangieren".

Blödsinn. Ijon hat ja schon passend darauf geantwortet. Warum schließt das eine das andere aus? Das sind Klischeevorstellungen, sonst nichts.

Außerdem: Wenn Du sagst, wir Männer müssen "begreifen", dann frage ich mich: Was genau müssen wir denn begreifen?

1. Das Sex ekelig ist?

2. Das Frauen nicht auch mal etwas aus Liebe zum Mann ihres Herzens ( ) machen können, was ihnen persönlich nicht so gefällt?

können sie nicht. Du siehst es ja... ;-D Aber ich bezweifel, dass es sich dann um Liebe handelt.

Ich habe nur gesagt das man bestimmte Praktiken nicht erzwingen kann und man auch aus Liebe es nicht tun sollte wenn es einem selber schadet!

von zwingen hat keiner gesprochen.

Aber von freiwillig, dem Partner zuliebe, auch mal über den eigenen Schatten springen. Ich wüsste nicht, was an AV bzw. OV schaden sollte. Vielleicht könntest du das ja mal beantworten? Aber da zweifel ich eher dran.

Wie 1234A so schön schrieb: "Es macht mich an, zu sehen, wie es ihn anmacht." Besser kann man es nicht beschreiben. Das ist Partnerschaft; geben und nehmen auf beiden Seiten. Alles andere ist Egoismus pur.

lg Grainne

Srchlumqpfinxa


@Cala

Ich kann es beantworten mich erregt Analverkehr nicht ich hab dort keine Gefühle ausser das ich scheissen muss, ich will nicht das dort jemand rumfummelt es tut weh ich bin dort sehr empfindlich ich möchte dort keinen Schwanz drin haben es ist für mich nicht normal soweit klar!!! Damit habe ich es beantwortet das hat nichts mit über den Schatten springen zu tun wenn man es nicht mag mag man es nicht wann kapierst du endlich das du es nicht erzwingen kannst das man es mögen. Du hast Spass dran dein Loch zu weiten OK ich NICHT.

Suc>hlumGpfinxa


nicht erzwingen kann das man

es mögen muss. sollte es heissen ende der durchsage 8-)

P;ainHfulxArt


ich..

würde nicht für meinen partner einfach mal so über meinen schatten springen.. nich bei sowas. wenn ich weiss das es mir nicht guttut dann sag ich ihm das und gut is..

und ich denk das man in ner beziehung soweit gefestigt ist das man auch auf verständnis seines partners hoffen kann.

und cala.. es wär vielleicht echt besser du würdest andere meinungen einfach mal akzeptieren, du bist nämlich nich allein auf der welt.. *sorry* aber ich les das jetzt schon vermehrt, wenn keiner so denkt wie du, isses schmarrn, oder man is doof oder wie auch immer..

is nich okay, wir diskutieren bzw argumentieren hier mehr oder weniger "erwachsen", wenn du "dazugehören" willst dann verhalt dich auch so..

mannmannmann.

S;chl|ump0fixna


@painful

Toll was du geschrieben hast! Endlich sagen mal andere was dazu das es hier einige gibt die eine Radikale Antiakzeptanz Meinung haben. ;-D

PMainKfuWlArxt


ging..

grad leider nicht anders..

der letzte post war ein bissl zuviel..

LG PainfulArt

Mfoni$ka65


Ich finde durchaus, anal ist bereits ein Grenzfall. Es ist auch unangenehm, wenn Frau nicht erregt ist, also muss man für zusätzliche Erregung sorgen, die sich dann aber super verstärken kann. Es gehört ein bisschen Erfahrung dazu und zunächst die Neugier und der Wille. Gut, aber wie gesagt, das muss nicht unbedingt sein.

Aber ich verstehe die Abneigung gegen orale Spiele nicht. Was man ja an den Postings sieht ist, dass die Frauen nicht nur nicht geleckt werden möchten, sondern auch sonst eher eine Art Ekel vor Sex und Körpersäften haben und das ist wirklich nur dann zu überwinden, wenn es die betreffende Frau auch will. Und es kann durchaus sein, dass es bei manchen Frauen Jahre, manchmal auch Jahrzehnte dauert. Ich kenne eine Frau, mit mit Anfang 50 zum ersten Mal in ihrem Leben Sex genoss.

Der Königsweg aber ist immer der, einer Frau Befriedigung und Geilheit zu verschaffen. Je zufriedener eine Frau beim Sex ist, desto offener und unverkrampfter und sicher auch bereiter wird sie. Also die Frage, die am Anfang steht bei einem solchen PRoblem ist immer die, hat die Frau generell Spaß am Sex, hat sie einen Orgasmus, kommt sie auf ihre Kosten. Allerdings wäre gerade Oralsex ein wunderbarer Weg dafür, wobei wir wieder am Anfang wären. Diese Abneigung verstehe ich wie gesagt nicht, es sei denn, sie fühlt sich "schmutzig". Dem kann Mann durchaus begegnen, in dem er ihr immer wieder versichert, dass sie gut riecht etc.

Bei allem aber, auch bei ihrer Befriedigung, muss aber letztlich die Frau "mitarbeiten". Wenn sie wirklich dazu keine Lust hat und keinen Sinn darin sieht, etwas zu verändern, ist der Mann auf verlorenem Posten. Aber sie letztlich auch, sie weiß es nur nicht.

StchXlumpfiEna


@Monika

Bei mir ist es so ich mag meinen Freund einen Blasen aber nicht schlucken, und geleckt werden: also er möchte mich gar nicht lecken er mag es selbst nicht er hats dann zwar gemacht um auch mal zu probieren (genau wie ich Anal probiert habe) doch mir hats nicht gefallen von daher passen wir doch Super zusammen 8-)

MOon1ika6x5


@Schlumpfina

Sicher, bei euch gibts wohl keine Probleme. Ich würde mich allerdings auch nicht gern von einem Lecken lassen, der es nur mir zuliebe macht und nicht wirklich Lust dazu hat. DAs ist ja das Problem. Ich würde zumindest bei dir mal vorsichtig in den Raum stellen, dass er es einfach nicht gut gemacht hat, wenn er es gut gemacht hätte, würdest du womöglich Spaß daran haben. Ich kann dir sagen, es gibt große Unterschiede und ein Mann, der es wirklich gern macht und Erfahrung damit hat, ist ganz etwas anderes. Es könnte sein, dass du also etwas verpasst mit diesem Mann. Allerdings muss das im Augenblick wirklich nicht dein größtes Problem sein, herbeireden muss man es wirklich nicht.

s`chdmuusekater_


würde nicht für meinen partner einfach mal so über meinen schatten springen.. nich bei sowas. wenn ich weiss das es mir nicht guttut dann sag ich ihm das und gut is..

gleich vorweg: ich respektiere diese meinung.

aber ich finde das etwas zu einfach...wenn man das eben doch auf andere bereiche überträgt, dann...

1D23p4A


ich finde es kommt auf den schatten an... wenn man das so sagen kann.

Wenn es in ihrem kopf ist: "naja ich finde das jetzt nicht so geil..aber okay dann mach ich das mal", dann finde ich hat kann man schon mal ueber seinen schatten springen.

Aber wenn es: "Igitt, wie widerlich und es tut auch noch weh" oder so ist, dann hoffe ich, dass man dann nicht moechte, dass der andere ueber seinen schatten springt!

wenn man das mal auf andere bereiche uebertraegt....

smchmusZekatexr_


wenn wird jetzt nur von "anal" reden und von "weh tun" und "schmutzig" und überhaupt...das kann ich durchaus nachvollziehen. ist bei mir nicht anders. ich mags ja auch nicht. bei oralsex versteh ich das aber nicht - solange es nicht um sachen wie in den mund spritzen oder schlucken geht...ist das nicht eine art selbstgemachter ekel, den man versuchen sollte zu überwinden? ist ja ok, wenn ich da auf dem holzweg bin. ich kann ja nur davon ausgehen, wie es wohl für mich wäre...

C`alvaciryxa


und ich denk das man in ner beziehung soweit gefestigt ist das man auch auf verständnis seines partners hoffen kann.

richtig, es sollte aber auf Gegenseitigkeit beruhen.

und cala.. es wär vielleicht echt besser du würdest andere meinungen einfach mal akzeptieren

nichts, was ich lieber täte, wenn sie denn BEGRÜNDET wären.

Ich habe hier aber keine Gründe gelesen. Nur Vorurteile und Ressentiments.

is nich okay, wir diskutieren bzw argumentieren hier mehr oder weniger "erwachsen", wenn du "dazugehören" willst dann verhalt dich auch so..

na, wenn das erwachsen sein soll ;-D

Bei allem aber, auch bei ihrer Befriedigung, muss aber letztlich die Frau "mitarbeiten". Wenn sie wirklich dazu keine Lust hat und keinen Sinn darin sieht, etwas zu verändern, ist der Mann auf verlorenem Posten. Aber sie letztlich auch, sie weiß es nur nicht.

Richtig.

Nur, ich finde es ein wenig seltsam, wenn Frauen zu diesem Thema posten, die offensichtlich nicht bereit sind, "mitzuarbeiten".

Die offensichtlich keinen Sinn darin sehen, etwas zu verändern.

Diese Frauen können sich zu diesem Thema genaugenommen eigentlich gar nicht äußern. Denn das Einzige, was von ihnen kommt, ist: "Eklig... mach ich nicht... würd ich nie machen.. schadet mir.... tut weh" etc. Darauf können wir gerne verzichten, denn es bringt nicht wirklich weiter. Und wenn auf direkte Fragen keine Antwort kommt, kann man von Diskussion wirklich nicht reden.

Grainne

S-chlGumpftixna


Was soll denn da Bitte ein Vorurteil dran sein wenn man sagt was man nicht möchte..wenn ich sage es tut mir weh ist das doch kein Vorurteil. Ich möchte auch nichts ändern @Cala weil ich keine Probleme habe in meiner Beziehung. Eklig und mach ich nicht hat auch keiner gesagt hier. Wenns weh tut tuts nun mal weh das kannst du uns doch nicht ausreden. Hier heisst das Thema ja nicht "Ich will Analsex was muss ich dafür tun". Wir wollen es gar nicht tun ist dir das schon aufgefallen :-). Wie du redest über Frauen und denkst kann ich nur sagen dann kann man ja gleich als Frau im Puff arbeiten wenn man alles tun soll was man Sexuell nicht will dann bekommt man ja noch wenigstens Geld dafür, dann brauch ich keinen Sex mit meinem Partner haben wenn ich Dinge tun soll die mir nicht gefallen und mir weh tun! Frauen sind also Liebesdienerinen die alles für ihren Mann tun sollen das heisst dann über den Schatten springen..mach ja nichts wenn man dann Analverkehr hat und man weint und schreit es schmerzt und im Grundegenommen vergewaltigt wird..nein ist nicht schlimm überhaupt nicht bin ja über meinen Schatten gesprungen..oh mein Gott!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH