» »

Darf/ soll man Schluß machen, wenn es im Bett nicht läuft?

T/ungxuska


Sorry Glückskeks, ich habe deinen Namen falsch geschrieben. @:)

G?rauer2 Manxn


Da wirst du nicht viel machen können. Einen Menschen ändern ist nicht so einfach, dazu muß er selber wollen und da ist ja schon sein Problem. Langfristig wird es kaum besser werden und warum soll man sich das antun. Suche Dir einen Partner der auf deiner Wellenlänge schwimmt dann macht das Leben gleich viel mehr Spaß.

Spi;derxo


Eine Beziehung abhängig vom Sexleben zu machen finde ich eher....sagen wir mal unpassend. Da sollte man schon unterscheiden, was einem wichtiger ist: Der Partner an sich mit seinem Charakter, seinen Ideen, seinen Gedanken oder aber der Liebhaber, der eben nicht mehr auf die Reihe bringt, als das Rein-Raus...

Uen|irdiFscxh


Eine Beziehung abhängig vom Sexleben zu machen finde ich eher....sagen wir mal unpassend. Da sollte man schon unterscheiden, was einem wichtiger ist: Der Partner an sich mit seinem Charakter, seinen Ideen, seinen Gedanken oder aber der Liebhaber

Für die meisten Meschen bedeutet aber eine gute Partnetschaft beides: jemanden zu finden, den man für seinen Charakter liebte und der ein guter Liehaber ist.

Ich habe beispielsweise sehr gute Freunde, die mir wegen ihres Charkters, ihrere Gedanken und Ideen sehr viel bedeuten. Als Partner, mit dem ich auch Sex habe, kämen sie aber für mich nicht in Frage.

Dass es in einer längeren Beziehung auch mal Sexflauten geben kann, ist sicher normal. Doch sollte man zumindest wissen, dass es grundsätzlich sexuell passt. Wenn aber von Anfang an keine gemeinsame Sexualität entwickelt werden kann und einer der Partner darunter leidet, sind die Chancen für eine glückliche Zukunft eher schlecht.

Ich würde mich in so einem Fall trennen, ohne die Gefühle des Anderen zu verletzen.

Und diese Einstellung halte ich nicht für oberflächlich!

-sUnsc\huldse|ngexl-


Da gibt es doch jede Menge Ratgeber, wie man einen Mann los wird, ohne ihm die Wahrheit zu sagen. Zwei Monate sind nun auch wirklich keine Zeit!

nHewDi{onyxsos


...zumindest wissen, dass es grundsätzlich sexuell passt. Wenn aber von Anfang an keine gemeinsame Sexualität entwickelt werden kann und einer der Partner darunter leidet, sind die Chancen für eine glückliche Zukunft eher schlecht.

Deshalb finde ich, dass dieses religiös verbrämte Gefasel, «keinen Sex vor der Ehe», total fatalistischer Schwachsinn ist. Auch das, von irgendwelchen manichäischen Eunuchen, mit archaischen Tabus vermischte Ideal, «jungfräulich in die Ehe», natürlich streng überwacht von einem eifersüchtigen Gott, ist absurd, –und wenn man noch bedenkt, dass der Ehe-Vertrag eine lebenslange Bindung beinhaltet, ist das schlicht halsbrecherisch. Drum prüfe wer sich ewig bindet, ..... . Kann es sein, dass ein sexuell frustriertes Paar diese Prüfung besser besteht?

GM2ckskoekgs78


Danke für die lieben und vorallem konstruktiven Antworten und Vorschläge!

dFeepZ_bluRe88


oh mann, der post könnte echt von mir sein.

ich bin mit meinem freund mittlerweile ein halbes jahr zusammen und die sexualität war von anfang an etwas problematisch, aber ich dachte, das kriegen wir schon hin, sodass es für beide seiten passt.

anfangs war das problem, dass er eine weile keine erektion bekommen hat, später kam hinzu, dass wir immer nur sex in der missionarsstellung hatten, was ich mehr als langweilig fand..

darüber haben wir dann geredet, und dann hatte sich das problem gelöst. so wie es dann gelaufen ist, war ich vorerst zufrieden, ich dachte, alles andere würde sich dann mit der zeit schon ergeben.

mittlerweile bin ich aber wieder an einem punkt, an dem ich nicht zufrieden bin, weder mit der quantität, noch mit der qualität. mir ist der sex zu langweilig und nicht wild genug..

als ich ihn darauf angesprochen habe, kam kein wirklich nützliches feedback zurück. er meinte, er brauche nicht soviel sex und habe auch öfter schon mit mir geschlafen, obwohl er keine lust dazu gehabt hätte. ihm wäre am sex hauptsächlich wichtig, dass er zum orgasmus kommt. und "harter sex" würde ihm nicht liegen, weil er mir nicht wehtun wolle (obwohl ich explizit gesagt habe, dass ich darauf stehe und es mir schon teilweise etwas härter wünschen würde).

naja, das fand ich äußerst frustrierend und seitdem herrscht funkstille, weil es mich aktuell irgendwie ziemlich abtörnt, zu wissen, dass er auch ohne lust schon sex mit mir hatte und wir da aktuell nicht miteinander harmonieren. und auch bei ihm fehlt mir die eigeninitiative, unser sex geht in 99,5% der fälle immer von mir aus.

trennen mag ich mich aber auch nicht, da ich in diese beziehung schon sehr viel investiert habe und auch kinder mit im spiel sind (die er mit in die beziehung gebracht hat)

was ich noch erwähnen möchte, ist unser altersunterschied. der beträgt nämlich 12 jahre, und das macht die ganze sache irgendwie noch schlimmer für mich, da ich mir dauernd denke, jeder andere mann in seinem alter, wäre froh er hätte so eine sexuell sehr aufgeschlossene und vor allem so junge freundin.

so, jetzt hab ich mir erstmal luft gemacht ;-)

DQarnuQmxa


Ganz toll. Das ist ne Standardantwort wenn Frau nicht mehr weiter weiß.

Wir haben uns auseinandergelebt ... super toll. Genau das will ich hören. Schön anlügen und beim der nächsten und nächsten und nächsten Beziehung passiert das gleiche. Man(n) darf sich wundern warum es nie was wird. Das aber mal ein konrekter Hinweis kommt ... nein. Manchmal muss eben auf die eigenen Fehler hingewiesen werden, weil sie nicht selbst erkannt werden können.

Ich persönlich würde auch ehrlich sagen woran's liegt.

Aber die TE wollte es ja offensichtlich nicht, sonst hätte sie mich nicht so angeschockt. ;-)

GNlüc:kskuevks7x8


@ daruma:

'tschuldigung wenn ich dich angeschockt habe. War nicht meine Absicht. @:)

nfymp"hi2x010


wenn du eine beziehung ausschließlich wegen dem sex führst dann ja!

Wenn nicht dann finde ich darf bzw sollte man es nicht denn ich meine wenn z.b. ein paar das angenommen 16 ist bis unegfähr 20 jahren zusammen bleibt haben sie auch offt miteinander geschlafen und lernen zusammen.

das könntet ihr auch versuche und da reichen ein paar wochen nunmal nicht.

Ist doch schön wenn man als paar etwas zusammen lernen kann

kAil,lobxy


ich sage nein >:(

ausser es geht einem nur um sex aber das ist dann keine liebesbeziehung

:|N es geht auch ohne sex :|N

g2auloMise


es geht auch ohne sex

Das ist benutzerdefiniert. Für mich z.B. ist eine funktionierende Beziehung ohne Sex nicht denkbar.

DxDM


Ohne/Nur wenig Sex, geht nur, wenn beide das so wollen. Will ein Parnter mehr und der andere zieht nicht mit, dann ist das nur frustrierend und man schadet sich selbst.

Das kann auf Dauer einfach nicht gut gehen.

-> Entweder kommt vom weniger aktiven mehr Engagement oder "byebye".

Ich kann mich für nen Partner zwar zügeln/leicht einschränken (egal um welches Thema es geht, nicht nur Sex), aber "kastrieren". Niemals.

Man kann sich in der Mitte treffen, aber das einer gänzlich zurückschraubt oder voll hochdreht, das geht nicht.

STüntjxe


manchmal hab ich den Eindruck, dass diese These "es geht auch ganz gut ohne Sex" mehr von sehr viel jüngeren Menschen vertreten wird.

Wie kommt das?

Ist da die Romantik, Liebesschwüre usw noch wichtiger?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH