» »

An die Männer: Sperma schlucken?

Aindy-Ödsterureixch


@ Mimi1088

du könntest mit deiner Hand seinen Penis unfassen und diesen leicht nach unten biegen, so dass er dir auf die Zunge und nicht in den Rachen sprizt – was meiner Meinung nach meistens den Würgereiz auslöst.

Wenn du dich jedoch davor ekelst seinem Samen in den Mund zu bekommen, dann würde ich es an deiner Stelle nicht tun (bis du selbst dazu bereit bist). Aber wie du geschrieben hast, hast du es ja schon ein weiteres mal ausprobiert. Laß dich nicht drängen, in einer Partnerschaft soll man das tun, was BEIDEN Spaß macht!! :)z

sqimi80501


ich finde auch, wenn du es nicht magst, tu es nicht. ich für meinen teil hab es immer recht geil gefunden. aber das ist eben von frau zu frau verschieden. ist wie beim essen oder so, der eine mag etwas der andere nicht...

SDpieg&elfecxhter


Nun ja, die Eingangsfrage war ja nicht, ob man(n) es tolerieren soll, wenn die Frau nicht schlucken mag, sondern warum Männer es so toll finden und gar als Liebesbeweis.

Bei mir ist es so, dass der Orgasmus durch eine geschickte orale Stimulation um einiges intensiver und schöner ist als bei anderen Spielarten. Und dies natürlich vor allem dann, wenn ich nicht aufpassen muss, sondern mich gehen lassen kann und nicht herausziehen muss, wenn ich kurz davor bin. Wenn sie danach ausspuckt, okay, meinen Höhepunkt hab ich dann gehabt, aber es sagt mir, dass sie sich im Grunde vor meinem Sperma ekelt und es sich auch nur mir zuliebe in den Mund spritzen lässt. Das ist gar kein schöner Gedanke, sondern ziemlich abtörnend beim nächsten Mal. Deshalb schätze ich es sehr, wenn sie schluckt und wenn sie es vor allem gern schluckt.

Nun wissen wir alle, dass es wohlschmeckendere Dinge gibt als Sperma (wohl aber auch ekligere, wenn ich da an gewisse Angebote einiger Schnellrestaurants denke, und abgesehen davon ist der Geschmack nicht immer gleich). Die Wahrnehmung dessen ist aber auch eine Frage der Einstellung dazu. Meine Oma hat immer gesagt: "Wenn ihr euch nicht davor ekelt, dieselbe Zahnbürste zu benutzen, dann liebt ihr euch." Da ist was dran, und mit dem Sperma (oder auch dem Scheidensekret) ist es im Grunde ähnlich. So gesehen, mag man es auch als eine Art Beweis dafür ansehen, dass es tatsächlich Liebe ist, wenngleich man das natürlich nicht absolut nehmen darf.

Allen Unentschlossenen möchte ich sagen: Wenn Ihr es schluckt, kratzt es zwar ein bisschen im Hals, aber Ihr habt es so schneller aus dem Mund, als wenn Ihr es ausspuckt. Und Euer Freund/Mann wird es Euch danken, indem Ihr erleben dürft, wie er im siebten Himmel schwebt! Und ja, der Winkel macht's, dass es nicht direkt gegen die Rachenwand spritzt. Ihr müsst ihn ja nicht bis zum Anschlag reinnehmen, die Eichel reicht vollkommen.

Ich finde es schade, wenn die Diskussion sich vorwiegend darum dreht, ob man das erzwingen kann. Natürlich nicht, genausowenig wie es sinnvoll wäre, IHN zu zwingen, SIE zu lecken. Viel wichtiger finde ich herauszustellen, dass Blasen MIT Schlucken etwas Wunderschönes für BEIDE sein kann und das frau es "lernen" kann. Die Tatsache, dass hierzulande heute viel mehr (junge) Frauen blasen und schlucken, als vor dreißig oder fünfzig Jahren, ist nicht darauf zurückzuführen, dass sie jetzt alle ihren Ekel verleugnen und sich von ihren Männern unter Druck setzen lassen, sondern dass sie es vielmehr gar nicht als so eklig empfinden, weil sie nämlich die oralen Freuden nicht mehr als etwas so furchtbar Unnatürliches ansehen, wie teilweise zu früheren Zeiten.

ASndy-Östterrexich


@ Spiegelfechter

ein sehr schöner und ausführlicher Beitrag als Antwort auf den Eingangsthread!! :)^

Aber es wurde zwischendurch etwas von dem Thema abgewischen bzw. gab es weitere Fragen die eben auch beantwortet wurden. Es ist bei solchen Diskussionen meistens so, dass man vom hundertstel ins tausendstel kommt – solange kein Moderator den roten Faden vorgibt. :-D

Meine Antwort auf die eigentliche Frage:

ich finde es schön wenn sie mein Sperma schluckt, wenn nicht ist es aber auch ok. Mit Liebesbeweis hat das gar nichts zu tun!! :)z

wNettxer6


@ Spiegelfechter

Nun wissen wir alle, dass es wohlschmeckendere Dinge gibt als Sperma (..., und abgesehen davon ist der Geschmack nicht immer gleich). Die Wahrnehmung dessen ist aber auch eine Frage der Einstellung dazu.

Das wichtigste ist wohl, dass der Mann erst einmal selbst sein Sperma schmeckt (und die Sachen in der Ernährung weglässt, die den Geschmack verderben), und es wirklich mag, bevor er es – als Option! – seiner Holden anbietet.

Dabei spielt auf jeden Fall beides eine Rolle: Der Geschmack selbst und – wie du ganz richtig schreibst – die Einstellung. Es kann sehr gut schmecken, wenn die Einstellung einem den Genuss nicht verdirbt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH