» »

Frau von fremden Mann befriedigen lassen

N1oLi8mit_1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe mich heute neu angemeldet. Ich surfe schon eine Zeit wegen meinen Fantasien durchs Netz. Ich weiß nicht ob meine Fantasien noch in den Rahmen des "Normalen" fällt. Finden wir gerade unsere Sexualität neu? Ich bin mit meiner Frau schon viele Jahre zusammen. Meine Frau war immer eine derjenigen welche Blümchensex bevorzugte, ohne Vorspiel lief nie etwas. Sie kam nie mit ihren sexuellen Fantasien heraus. Es war meine erste Freundin und heute Frau. Vor mir hatte sie mehrere Typen. Nach Jahren ist sie fremdgegangen. Es war hart, ich war am Boden zerstört. Nicht wegen dem Verkehr, es war der Vertrauensbruch. Vor kurzem küsste meine Frau unter reichlich Alkohol in meinem Beisein eine andere Frau, es war für mich Ok, es machte mir nichts aus. Warum? ich war dabei. Ich habe meine Frau noch nie so erregt erlebt. Ich fasste kurz aus Spass zwischen die Beine. Die Hose war völlig durchnässt. Kurze Zeit später wollte sie draußen Sex. Es war ein Ort, an dem viel los war. Es kamen Leute vorbei welche uns mit sicherheit sehen konnten. Sie war so erregt, seit dem komme ich nicht mehr von dem Gedanken los, dass sie Sex mit einem anderen Mann in meinem Beisein hat. Seit dem kann meine Frau auch squirten, jahrelang habe ich daruf gehofft. Nie ist es eingetreten, seit Wochen jedes mal beim Sex. Früher musste ich immer abbrechen, sie hatte ein Pipigefühl heute lässt sie es laufen. Ich habe totales Kopfkino. Ich stelle es mir bildlich vor, wie ein anderer Mann sie nimmt, sie dabei *absp.....*. Die Gedanken fesseln mich. Es ist nicht der Gedanke eine 2. Frau dabei zu haben, nein es ist der Gedanke das sie mit einem anderen Mann Sex hat. Dabei stehe ich null auf andere Männer, das ist zur Zeit das einzige was ich sicher weiß. Ein Swingerclub ist für sie Tabu. Nächste Woche aber hat sie den Wunsch geäußert einmal in ein Pornokino zu gehen. Pornos waren früher für sie immer ekelhaft. Ich habe mich jetzt ein wenig schlau gemacht. In den Kinos scheinen zum Teil viele Gays und alte Sä...e unterwegs zu sein. Und trotzdem geht das Kopfkino wieder los. Meine Frau wird von mir befriedigt, ein Spanner kommt und sie nimmt sein Glied in die Hand und macht es ihm. Die Gedanken sind so stark. Meine Gedanken drehen sich seit Tagen nur noch um diesen Termin. Wobei ich eigentlich schon weiß, dass in diesem Kino nichts los sein wird, schon alleine wegen der Uhrzeit. Es ist auch sicher nicht die richtige Location. Sind das noch "normale" Fantasien? "Warum wäre es für mich erregend wenn meine Frau sich von einem anderen Mann *......* lassen würde. Ich aber nie einen Mann anfassen würde. Niemals einen 3er mit einem 2. Mann haben könnte. Ich wäre einfach nur passiv und würde zusehen wie sie kommt. Wie sie im Gesicht rot wird, am Körper zittert usw. Die meisten Männer stehen doch auf Frau und Frau. Der Gedanke an FF macht mich aber kaum an. Kennt das jemand?

lg

NoLimits

Antworten
r'ed_bxlood


Ich surfe schon eine Zeit wegen meinen Fantasien durchs Netz. Ich weiß nicht ob meine Fantasien noch in den Rahmen des "Normalen" fällt

warum denn nicht? ich nehme an du hast dich imt cuckholding schonmal auseinandergesetzt? hast du es deiner frau gegenüber schon mal angedeutet?

rTed_Jbl?ooxd


Ich surfe schon eine Zeit wegen meinen Fantasien durchs Netz. Ich weiß nicht ob meine Fantasien noch in den Rahmen des "Normalen" fällt

warum denn nicht? ich nehme an du hast dich imt cuckholding schonmal auseinandergesetzt? hast du es deiner frau gegenüber schon mal angedeutet?

aansa6x1


Hi NoLimit_1:

Normale Fantasie, ganz sicher!

Auch von mir die Frage: Hast du dein Szenario schon mal deiner Frau im Liebesspiel erzählt?

Kannst du im Rollenspiel einen Fremden spielen?

N5oLiHmitx_1


Danke für Die Antworten.

ich nehme an du hast dich imt cuckholding schonmal auseinandergesetzt?

Ich hatte mich mit cuckholding noch nicht auseinander gesetzt. Ich hatte mich damit auseinandergesetzt wo/wie wir es vieleicht probieren können. So wie es aber in Wikipedia beschrieben ist, trifft es nicht zu. Ich stelle mir vor, wie meine Frau den anderen auf touren bringt, sie dadurch selbst abgeht, da ich zusehe. Ich dabei aber die Kontrolle über das was passiert behalte. Es kann auch sein, dass es durch Ihre fantasien bei mir ausgelöst wurde. Wir hatten in der letzten Zeit viel darüber gesprochen und sie hat ausgeprägte exhibitionistische (richtig geschrieben? ":/ ) Fantasien. Sie macht es an, gesehen zu werden. Und mich macht es an, wenn sie so erregt ist.

Alleine der Kuss mit der anderen Frau war es nicht was sie so scharf machte, sie wusste es schaut jemand genau hin.

Es wird in Wikipedia von devoter Haltung und Erniedrigung geschrieben. Es würde mich nicht erniedrigen, denn eines dürfte niemals sein. Das meine Frau eine Art Beziehung zu dem Mann aufbaut. Durch Eure Anregung, kam ich bei meinen Streifzügen durchs Netz auf eine Seite "Joyc***.de"

Das typische Cuckold-Verhalten darf nicht mit der Praxis des "Wife-Sharing" verwechselt werden – was oft geschieht. Beim "Wife-Sharing" handelt es sich meist um dominante Männer, die ihre Partnerin kontrollieren und Macht ausüben wollen. Typische Wifesharer sind zwar nicht eifersüchtig – mögen es im Gegensatz zum Cuckold aber überhaupt nicht, wenn die Partnerin zu anderen Männern eine emotionale Bindung aufbaut.

Es geht eher in eine milde Variante von "Wife-Sharing". Mittlerweile habe wir viel miteinander gesprochen, es knistert und lassen alles auf uns zukommen.

Hast du dein Szenario schon mal deiner Frau im Liebesspiel erzählt?

Ja

Kannst du im Rollenspiel einen Fremden spielen?

Nein, dabei würe ich mir dämlich vorkommen.

S2pieg|elfecBhtCer


Nun ja, was genau ist Deine Frage? "Kennt das jemand?" – Ja. ;-)

Bei dem Fremdgehen Deiner Frau war das etwas ganz anderes. Du fühltest Dich hintergangen, und Du konntest es nicht sehen. Wir alle haben doch immer die größte Angst vor dem, was uns verborgen bleibt. Und nun erlebst Du, wie Dein eigenes Sexleben nur umso mehr inspiriert wird, je stärker Deine Frau ihre bislang heimlichen Phantasien verwirklicht. Ist doch eine klasse Frau! Welcher Mann hat es nicht gern, zu sehen, wie seine eigene Frau attraktiv für andere ist und wie geil sie beim Sex wird! Nur ist es so, dass bei den meisten die Eifersucht überwiegt bzw. die Angst, beim Vergleich mit anderen Männern vielleicht nicht so gut abzuschneiden. Darüber scheinst Du erhaben zu sein, und dazu herzlichen Glückwunsch. Denn Deiner Gattin kannst Du Dir so sicherer als je zuvor sein. Sie muss Dich weder verlassen, noch es verheimlichen, wenn sie ihrer Lust freien Lauf lässt, und dafür wird sie Dich vermutlich umso stärker lieben.

Die Klassifizierung aus Wikipedia muss man nicht so streng nehmen. Das Leben ist ja viel bunter, und es gibt 1000 Formen dazwischen, und ich glaube, dass in der Mehrzahl der Fälle weder die Submission eines Cuckolds noch die Dominanz, die von manchen Quellen dem Wifesharer unterstellt wird, eine beherrschende Rolle spielt, so, wie es wohl auch bei Dir der Fall zu sein scheint.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH