» »

12 Jahre sexlose Ehe, es geht einfach nicht weiter

g}aulaoCixse


Ich weiß nicht recht aber da verzichte ich lieber ein Leben lang als nochmal so hereinzufallen, denn ich habe noch nie eine Frau gesehen, die Sex wirklich mag. :|N

Mit DER Einstellung wirst du auch keine kennenlernen, weißt du? - Und was für Frauen um Himmelswillen kennst du? Lebst du in einem Kloster? Weiter: woher willst du wissen, daß diese Frauen, die du kennst, keinen Sex mögen? Erzählen die dir das mal eben beim Grillen oder im Bus?

Dazu kommt, dass es auffällt, wenn ich abends weg gehen würde

Ja, klar fällt das auf. UND? Wenn dich schon solche Kleinigkeiten daran hindern, endlich mal mit dem Leben anzufangen (ja, Sex ist Leben!), dann leidest du immer noch nicht genug.

Sei ein Kerl und beweg' dich. Entweder du trennst dich (denn das mit deiner Frau wird nix mehr), wenn du das nicht willst, weil ihr euch ja so toll versteht, dann such' dir was nebenher.

Ich mag ja eine grobe, unsensible Proletin sein, aber ich begreife einfach nicht, wie man das 12 Jahre aushalten kann.

abfxri


dass es auffällt, wenn ich abends weg gehen würde

Ja, das ist dann eben so. Ich gehe abends auch mal weg, das nimmt üblicherweise niemand zur Kenntnis, obwohl ich von Verwandten quasi eingeschlossen bin. Ich gehe allerdings nicht zum Fremdgehen weg, aber wenn, würde es niemand bemerken. Bei meiner Frau ist das übrigens genauso.

denn ich habe noch nie eine Frau gesehen, die Sex wirklich mag

Du kannst dich gern mal mit meiner unterhalten, du wirst erstaunliche Entdeckungen machen, schätze ich.

wie man das 12 Jahre aushalten kann

Nun, ich habe zwar "nur" fünf Jahre ausgehalten, aber es geht so leidlich. Man kann sich mit Hobby oder sonstigen Dingen über Wasser halten, aber eben nicht ewig. Das aber blüht unserem TE, es wird wahrscheinlich ewig so weitergehen. Wenn er aber schlau ist, sieht er sich ein bisschen um und lässt seine Frau das auch wissen. Sobald sich offensichtlich was ergibt, könnte es u.U. sein, dass "Sie" sich plötzlich um geschätzt 180° dreht und sich ganz neue Perspektiven ergeben. Wer weiß? Zu wünschen wäre es ihm, immerhin hätte er sich ein Fleißsternchen erarbeitet, für Geduld und Ausdauer.

Csup/idBsKxiss


woher willst du wissen, daß diese Frauen, die du kennst, keinen Sex mögen? Erzählen die dir das mal eben beim Grillen oder im Bus?

nein, das sind ihre abfälligen Bemerkungen über ihre Männer und Sex allgemein.

Ich mag ja eine grobe, unsensible Proletin sein, aber ich begreife einfach nicht, wie man das 12 Jahre aushalten kann.

weil ich im Gegensatz zu anderen lernen musste, dass Sex auch nicht das ganze Leben ist und NUR für Sex muss man ja auch nicht gleich das Leben umkrempeln. Ich finde es nicht gut, dass Männer ihre Kinder im Stich lassen NUR wegen Sex :|N

Bloß ohne ist eben auch Sch.... Und dann mein ganzes Leben umkrempeln nur wegen Sex alleine und dann kommt wieder so eine verklemmte Kandidatin....

Und 2. ich bin pflichtbewußt und laufe nicht gleich bei dem ersten Dilemma weg so wie andere heute.

Liebe fängt nämlich auch damit an, dass man nicht bei jedem Ehewehwehchen sich gleich nach was neuen umguckt. Genau das ist ja mein Problem. Den Zeitpunkt zu finden, wo man dann wirklich gehen sollte.

g2a6ulo8ise


Liebe fängt nämlich auch damit an, dass man nicht bei jedem Ehewehwehchen sich gleich nach was neuen umguckt. Genau das ist ja mein Problem. Den Zeitpunkt zu finden, wo man dann wirklich gehen sollte.

Äääh...ZWÖLF Jahre??

ClupidsKxiss


ich glaube, die Unfassbarkeit der Situation und darauf hereingefallen zu sein lähmt und wenn man dann auch noch andere Lebensumstände hat, bei denen immer wieder eins nach dem anderen zusammenbricht, stell man sich die Frage was schlimmer ist, kein Sex oder der andere Mist.

Darauf habe ich oft keine Antwort. Und wenn ich denke es geht nicht schlimmer, warte ich nur 24 Stunden.......

Da das letzte 12 Stunden her ist kann ich jetzt erstmal wieder :-)

gWroßnart:i=g


gauloise hat zwar irgendwie recht, aber

@ CupidsKiss:

RESPEKT !!!

R-otn|ase


Ich finde es nicht gut, dass Männer ihre Kinder im Stich lassen NUR wegen Sex

Und findest du es besser, wenn die lieben Kinderlein einen frustrierten Griesgram als Vaterrolle vorgelebt bekommen? Und bei Euch sind Kinder ja kein Thema, oder?

... stell man sich die Frage was schlimmer ist, kein Sex oder der andere Mist.

Natürlich kann man sich in jeder miesen Situation einreden, es könnte noch schlimmer sein und man muß noch für die miese Situation dankbar sein. Das ist einfach den Kopf in den Sand zu stecken.

Eine Verbesserung kann es nur nach Veränderungen geben, und deine Frau hat ja nicht wirklich einen Anlaß sich zu verändern, sie bekommt ja was sie will und ist nicht unglücklich. Deshalb muß du die Lage ändern. Für jede potentielle Verschlechterung gibt es auch eine Verbesserung, also mach dich auf die Suche nach den positiven Seiten. Jeder weiter abgewartete Tag ist ein verlorener Tag.

Und 2. ich bin pflichtbewußt und laufe nicht gleich bei dem ersten Dilemma weg so wie andere heute.

Nein, in deinem Fall klingt das viel mehr danach, als wärst du schlicht und einfach zu feige der Realität ins Auge zu sehen und Konsequenzen zu ziehen. Pflichtbewußt hat so etwa nach dem ersten Jahr aufgehört.

bWurgflraepulxein


*schleicht sich mal in das gespräch und gibt auch ihren senf dazu* ]:D

mein schatz war mit meiner vorgängerin auch 5 jahre zusammen und hatte NIE sex mit ihr. er hat mir aber schon in den ersten tagen unserer beziehung davon erzählt, und meine reaktion bei 'nur' 5 jahren war auch :-o bei ihr war es aus den gleichen gründen, wahrscheinlich aber überwiegend angst. dabei ist er unglaublich zärtlich und liebevoll... er kuschelt sich im schlaf immer gern an x:) und unbewusst gehen seine hände auf wanderschaft, ohne das er es merkt. das hat sie ihm auch vorgeworfen :-o er wiederum hat die beziehung am ende so genommen wie sie war, und sieht es heute als etwas besonderes an.

und ich kann nur sagen: sie hat gewaltig was verpasst |-o wir sind fast 2 jahre zusammen und er sprudelt immer noch über vor lauter ideen und kann immer und überall. vielleicht war ich aber auch einfach gut mit meiner art ;-D dass er mir das anvertraut hat und heute alles super ist, spricht da für mich, denk ich *g* und dominant bin ich eig eher selten... ]:D

@ CupidsKiss

auch für dich gibts die richtige da draußen irgendwo. eine, die auf dich eingeht, dir zuhört und deine wünsche und bedürfnisse teilt. und ich maße mir mal an zu behaupten, dass du mit deiner frau auf keinen grünen zweig mehr kommen wirst :-/ letztendlich ist sex eben doch ein wichtiger bestandteil JEDER beziehung. heißt ja nicht umsonst 'die schönste (neben)sache der welt'

Scpieg0elfKec(hxter


Da hat das Burgfräulein allerdings Recht. Du bist Anfang oder Mitte 30 und damit noch in einem Alter, in dem Du noch kaum etwas von Deiner Attraktivität verloren hast, es sei denn, durch das Wirken des Frustrationsfaktors, aber dieser, lass es Dir gesagt sein, verliert seine Macht sehr schnell, wenn Du ein Auge für die attraktiven Weiblein hast und da eines ist, das die Schmetterlinge in Deinem Bauch fliegen lässt. Du hast zwar weniger Auswahl als mit Anfang zwanzig, aber glaub mir, da laufen genug wunderbare Frauen draußen herum, die auf der Suche sind, weil sie beim ersten Mal danebengegriffen haben.

Sorry, ich war ein paar Tage nicht da und melde mich deshalb erst jetzt wieder.

Ich geb Dir absolut Recht, dass man nicht gleich das Handtuch werfen soll, zumal man doch die Ehefrau liebt oder zumindest mal aufrichtig und allumfassend geliebt hat, doch die Liebe hat Furche und Risse bekommen, die entstehen, wenn einer den anderen mit seinen Wünschen und Bedürfnissen nicht ernst nimmt. Und diese Furchen und Risse sind nur heilbar, wenn beide daran mitwirken. Genau das sehe ich nicht. Denn was habt Ihr, was hast Du schon alles probiert! Ich neige zu der Meinung, dass Ihr es aus eigener Kraft nicht mehr schafft. Der Mensch ist bequem, und Deine Frau hat es über lange Zeit gelernt, dass es für sie folgenlos bleibt, das Problem für ewig und drei Tage auf die lange Bank zu schieben. Warum sollte sie ihr Verhalten ändern? Also: Hilfe von außen, am besten professionelle Hilfe. Aber selbst das habt Ihr schon durch, und die Empfehlung kennst Du.

Das Programm, das Nicik_10 vorschlägt, klingt gar nicht schlecht. Da scheint sich Lebenserfahrung mit guter Analyse und Überlegung zu paaren. Freilich, wenn ich ehrlich bin, denke ich, ich sollte es Dir vor allem deshalb empfehlen, damit Du Dein eigenes Gewissen beruhigst und Dir sagen kannst, Du hast diesen letzten Versuch unternommen. Aber dann, verdammt, fühl Dich frei. Du hast nur ein Leben!

Auch mich würde es nicht wundern, wenn Deine Frau sich mit einem anderen plötzlich ungeahnt wandelt, wenn sie nämlich merkt, dass es einfach nicht anders geht, das neue Ziel ihrer Sehnsucht zu erlangen.

Ich selbst habe Kinder, und ich habe viele Jahre ausgeharrt und gewartet, weil sie noch klein waren. Ich bin im Nachhinein darüber nicht unglücklich, denn es gibt auch einiges an Lebenszufriedenheit, Kindern eine heile Welt zu bieten, wobei man freilich nicht übersehen sollte, dass Kinder für diese Dinge ein feines Gespür haben, zumindest auf der Ebene des Unterbewusstseins. Doch war es für mich das Beste, was ich tun konnte, dann schließlich den Zeitpunkt zu finden, einen Schnitt zu machen und mein Leben mit einer anderen Partnerin neu aufzubauen. Und siehe, auch meine Frau war danach plötzlich zu unglaublichen Dingen fähig, die ich zuvor nur ersehnen konnte. Und die Ironie ist noch die, dass sie mir jetzt die Schuld gibt, ihr Leben quasi verplempert zu haben in unserer gemeinsamen Zeit, denn ich hätte sie gehemmt. Das ist so eine Konstellation, wo man sagen muss, es hat einfach nicht gepasst, auch wenn man das am Anfang nicht erkennen konnte.

Ihr habt vermutlich keine Kinder (oder adoptiert?), die Zeit Deiner/Eurer Versuche das Problem zu lösen, war sehr lang. Gib ihr noch diese eine letzte Chance und sage ihr auch, dass es die letzte ist. Und wenn diese misslingt, versucht Euch einvernehmlich zu trennen. Wahrscheinlich ist es dann nicht nur für Dich, sondern für Euch beide am besten.

CZocolin1chexn9


Also ich finde erdmännchen87 hat recht, eine räumliche Trennung wäre der erste wichtige Schritt. Du hast schon so viel versucht und 12 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Vielleicht solltest Du wirklich ernsthaft über die Beendigung der Beziehung nachdenken, denn so geht Ihr beide kaputt und am Ende werdet Ihr Euch noch hassen. Denn Du hast ja schon viel entbehren müssen und wirst immer unglücklicher und irgendwann gibst Du ihr dann daran die Schuld. Du brauchst wirklich mal die Erfahrung mit einer anderen Frau zu schlafen, dann wird Dir klar was Du bisher alles versäumt hast. Auch wenn´s schlimm ist, Ihr passt einfach nicht zusammen. So seh ich das jedenfalls. Tut mir sehr leid für Dich das Ganze.

Cnu,pidsKXisxs


Erstmal möchte ich euch danken für eure Beiträge hierzu. Ich wußte eigentlich schon was man tun könnte aber ein wenig Zuspruch und vielleicht ein paar andere Sichtweisen sind ja auch hilfreich.

Für alle die wissen wollen wie es jetzt weiter gegangen ist, möchte ich mal kurz schreiben.

Heute morgen hatte ich nach echt langer Zeit wieder eine Auseinandersetzung mit meiner Frau zu dem Thema.

Nur diesmal bin ich überzeugt geblieben von meiner Meinung und auch nicht zurück gewichen.

Seit Monaten schon habe ich mich gefragt, was mir wohl lieber ist, auf ewig ohne Sex MIT einer Frau leben oder lieber wenn schon ohne Sex, dann auch OHNE Frau.

Jahre lang habe ich immer nachgegeben, damit sie nicht das Gefühl bekommt, mir wäre ja NUR Sex wichtig. Ich hätte ihr von Anfang an gleich sagen sollen: was du willst keinen Sex, dann ohne mich!

Das hab ich mich nicht getraut. Ich wollte ja auch als Mensch geliebt werden aber damals war ich nur heiß auf eines :-)

Das habe ich ihr auch öfter gesagt und stehe seit einiger Zeit dazu.

Sie ist eine der Frauen die Männer hassen, die NUR das EINE wollen, deshalb habe ich mich untergeordnet, vermutlich auch, weil ich dachte, ich bekomme sonst keine ab.

Heute habe ich ihr klar gemacht, dass ich es mir lieber bis zu meinem Lebens Ende selber mache als auf sie zu warten.

Und das meine ich wirklich. Da kann ich alles machen, es ist mehr eine Quelle des Glücks als bei ihr.

D.h. dass sie jetzt weiß, dass sie nichts mehr erreicht, wenn sie mir mal wieder einen Petting Krümel hinwirft, damit ich Ruhe halte.

Sie hat sich gerechtfertigt und mich ja auch wieder als MITschuldigen hingestellt aber ich weiß, dass diese Sache nun nicht von mir kommt.

Sie hat mir gebeichtet, dass sie jetzt im Herbst gerne schwanger werden wollte.

Das ist das nächste Thema worüber wir früher gestritten haben. Ich möchte eine Frau, die mich nicht nur als Samenspender möchte und das Gefühl habe ich bei ihr. Sie hat keinen Bock auf Sex aber für einmal zum schwanger werden macht sies vielleicht und dann ist 30 Jahre wieder Ruhe.

Nee, mit mir nicht. Ich bleibe stark. Ich werde diesen Monat 36 und bin immer noch Jungfrau – Ich bin bestimmt nicht labil was das Thema angeht...

Heute hat sie gekocht, weil sie weiß, dass sie ohne mich nie zu einem Kind kommt. Wahrscheinlich ist ihr das zuviel Aufwand.

Dann blärrte sie, dass ich ja noch mit 60 Vater werden kann aber bei ihr die biologische Uhr tickt.

Hat mich alles kalt gelassen.

Denkt sie mir geht es anders? Ich wünsche mir auf der einen Seite auch Kinder, auf der anderen muss ich auch erst eine Frau finden. Ich muss mich auch abfinden, dass ich viell. nie welche habe.....

Ein Psychologe vor 6 Jahren hatte mal gesagt: ihre Frau hat sie in der Tasche. Sie braucht nur ab und zu mit ihren Brüsten zu wackeln, dann kommen Sie wie ein Hund angewackelt und Ihnen tropft schon der Zahn, damit Ihnen dann Ihre Frau "bääätsch" sagt. So ein Spiel kann man bis zum Tod betreiben und man kann so ein Spiel auch durchhalten.

So macht man sich halt jemanden abhängig, der von sich glaubt, dass er auch nichts anderes bekommt.

Vor Jahren hatte ich die Idee, sie mal eifersüchtig zu machen. Ich hab mich, naiv wie ich war, mit einer SMS-Dame unterhalten.

Ihr wisst schon, solche bei denen die SMS 2 € kostet. Ich war mißtrauisch und hab wir haben recht schnell ein Treffen ausgemacht. Sie kam natürlich nicht >:( Ich war trotz Mißtrauen natürlich enttäuscht und sauer.

Als ich das meiner Frau unter die Nase gerieben hab, ist sie innerlich geplatzt. Ständig kamen Fragen. Sie wußte nicht, ob was gelaufen ist. Und irgendwann habe ich nicht Stand gehalten und es ihr gesagt :|N :(v

Aber heute hab ich ihr gesagt, dass ich jetzt an meine Glück denke, auch wenn ich "Glück" erstmal akzeptieren lernen muss.

Ich bin immer so erzogen worden, dass man mir ein schlechtes Gewissen machen kann und meine Frau hat das immer auch ausgenutzt. Ich hab ihr das nicht verübelt, sie wußte sich ja nicht anders zu helfen.

Heute weiß sie, dass ihre jahrelangen Methoden nun keine Frucht mehr tragen. Und ich habe ihr gesagt, dass sie ja nicht nur mit mir ein Kind haben kann, es gibt ja auch andere. Aber für sie gibts nur mich oder keinen, weil sie dann versagt habe.

Mir solls egal sein, ich brauche es weder von ihr einen runtergeholt, noch geblasen zu bekommen, ich bin mein eigener Chef.

Und ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal in eine heiße Situation kommen sollte hab ich nur, weil ich noch Jungfrau bin aber ansonsten nicht.

Und das war der Grund, warum ich mich nicht getraut habe, mich von ihr zu lösen. Ich dachte immer wenn ich mit ihr keinen Sex habe, was will ich dann bei einer anderen? Ich wollte mir die Starterfahrung holen um dann zu gehen aber so werde ich ihr zeigen, dass ich sie dazu nicht mehr brauche....

b|urg:fraewu=leivn


:)_ und das es letztendlich auf eine trennung hinauslief, tut mir leid. aber du hast richtig gehandelt :)^ du warst ausnahmsweise strikt egoistisch, wie fühlst du dich jetzt dabei? geht es dir gut? bist du erleichtert, weil du das alles einmal losgeworden bist? und wie geht es weiter?

und ich wollte dir noch sagen: egal wie du nun in naher oder ferner zukunft deine unschuld verlierst, wenn es eine frau ist, mit der du reden kannst und die mehr ist als eine nacht, dann sei ehrlich zu ihr und sag, dass du noch jungfrau bist. ansonsten gibts vll zu hohe erwartungen ihrerseits aus. und ich fand es wie gesagt klasse, dass mein freund damals den mumm hatte und es mir gesagt hat. so konnte ich mich auch besser drauf einstellen.

wünsch dir jedenfalls einen guten start in dein 'neues' leben :)* und lass dich nicht unterkriegen! @:)

Bfekrti_x54


@ CupidsKiss

Gut, dass du endlich auf den Tisch haust. Und lass dir kein Kind andrehen von ihr. Dann kostet es dich nur mehr Geld und mehr Emotionen.

Sie hat mir gebeichtet, dass sie jetzt im Herbst gerne schwanger werden wollte.

Das ist das nächste Thema worüber wir früher gestritten haben. Ich möchte eine Frau, die mich nicht nur als Samenspender möchte und das Gefühl habe ich bei ihr. Sie hat keinen Bock auf Sex aber für einmal zum schwanger werden macht sies vielleicht und dann ist 30 Jahre wieder Ruhe.

So sehe ich das auch. Wenn sie dich 12 Jahre nicht gelassen hat, ist danach sicher wieder Schicht im Schacht.

Such dir eine Frau, die dich verdient! :)^

C-upzids&Kiss


@ burgfraeulein

noch hab ich ja nicht angefangen. Ich habe ihr heute nur meine Sicht klar gemacht und sie hat heute das erste Mal geheult, nicht um mich rum zu bekommen, sondern, weil sie weiß, dass sie nichts mehr tun kann....

Ansonsten muss ich jetzt anfangen Stück für Stück meine Linie durchzuziehen....

@ Berti_54

Such dir eine Frau, die dich verdient!

Oh Gott, da wäre ich beim nächsten Problem. Ich habe keine Bekannten, Verwandten... und ein Diskogänger bin ich auch nicht.

Ich glaube, ich bräuchte bei sowas auch Hilfe.

Ich erinnere mich an ein Mädel in der 5.Klasse – in der war ich ganz verschossen... Ein Freund hat mir damals Hilfe angeboten und das Briefchen an sie überbracht. x:) Ist leider nix draus geworden...

Vielleicht hätte ich lieber meinen Freund knutschen sollen :-x :-D

B erGti_.54


Versuch es doch mal übers Internet. Bekannte von mir (1mal männl. 1mal weibl.) haben tolle Partner im Internet gefunden. Oder der klassische Weg über eine Zeitungsannonce.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH