» »

Mein Freund will nie Sex

gKrossHerwQelxs


Sorry, das schriebe Babygirl vor einem Jahr. Du hast aber auch Probleme. Mal ist der Penis zu klein und mal gebraucht ihn Dein Freund nicht bei Dir. ;-)

lxieblindgsmxaus


aaaahsooo

ich hab nicht aufs datum geguckt, sorry vielmals |-o :-X

also dann ist das ja kein wiederspruch ":/

sorry@babygirl

g}rMosserxwels


Nun hast Du ja irgendwann mit der Affäre vor einem Jahr Schluß gemacht, weil sein Pipimann zu klein für Dich war. Jetzt aber hast Du gar keinen Sex mehr. Dann schau doch, wie Du in dem anderen Faden schreibst auf die Hose und such Dir eine neue Affäre. Beim jetzigen Freund hattest Du wohl auch auf die Hose geschaut, nehme ich mal an. Nur, was nützt der Kerl mit einem großen Penis, wenn er ihn bei Dir nicht benutzt. Da bist Du vom Regen in die Traufe gekommen. :)= ;-)

sxpo


wieso tut man sich das an? jahrelang keinen sex oder nur wenig? habt ihr keine angst, dass ihr was verpasst? alle um euch rum haben spass und bei euch geht nix?

BUabyOgirl00|05000


frag ich mich auch

g`ross!erwelxs


Dann ändere es doch! ":/

B@abygi&rXl000x000


ich liebe ihn doch .aber wenn ich mit freundinnen rede komme ich mir wie ein idiot vor . keiner kennt mein problem es ist eher andersrum bei denen. ich will endlich aufhören zu weinen :°(

IZp|att


Mein Freund will auch keinen Sex mit mir. Und wenn es mal dazu kommt ist es superlangweilig. Er kann nur richtig loslegen, wenn ein dritter dabei ist, weil ich ihn nicht mehr errege,sagt er. Bin voll gefrustet, weil es ein Zustand ist, der sich seit einigen Jahren durch unsere Beziehung zieht. Ich liebe ihn und habe deshalb noch nicht Schluss gemacht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Würde gerne lernen damit besser umgehen zu können. Hatte dieses Problem mit Frauen nie! Schwule Beziehungen sind wohl nach ner kurzen Zeit belanglos und austauschbar?!

BEabyKgir"l0000Q0x0


es ist erstaunlich wie viele menschen unglücklich in einer partnerschaft sind ":/

BsabygPirl00x0000


und trotz allem weiter bei ihrem partner bleiben .Die Angst allein zu sein überwiegt wohl doch oder was magdas sonst sein

rxosa_jSchärfchen


Lass ihm den Freiraum selber welche zu entwickeln :) Dann klappt es sicher eher wieder...

Jo, die Erfahrung hab ich auch gemacht ;-)

Hatte mit meinem Freund bis vor Kurzem auch kaum Sex, in letzter Zeit will er aber immer öfter. Okay, er hat auch ne ganze Reihe von Problemen, ich kenne die Ursache für seine Unlust und weiß, dass es nicht an mir liegt. Ich habs nie persönlich genommen und mich hat es auch nicht gestört, hauptsache, wir sind zusammen.

Jetzt ist es immer umso schöner, Geduld zahlt sich halt aus :)

Wenn du aber schon einen regelrechten Hass auf ihn entwickelst, solltest du wohl wirklich mal darüber nachdenken, ob eure Beziehung noch einen Sinn hat, für ihn und für dich. Für ihn ist es sicher auch nicht schön, ständig so unter Druck gesetzt zu werden...

tKerrrorykrümexl


Ich habe das forum mit interesse verfolgt. Ich finde es mutig, sich so zu öffnen, um seine Geschichte zu erzählen und viele gedanken-hier- ähneln meinen gedanken, die mich seit einiger zeit auch intensiv begleiten. Emotional bin ich momentan gelähmt, weil alle die geschilderten Situationen von euch, ich auch erlebe. Ich denke an Trennung, ans Fremdgehen, feile an neuen strategien der verführung, versuche Verständnis aufzubringen, verzichte, bringe geduld auf, werde zur furie- weil jedem Mal der Kragen platzt u.s.w. Ein Teufelskreislauf...am ende sehe ich mich verzweifelt, ohnmächtig, wütend und finde keinen konstruktiven lösungsweg, um aus diesm Dilemma heraus zu kommen. Am Ende bleibt die Hoffnung und das Vertrauen an die partnerschaftliche Liebe. und oft frage ich mich wozu...und jeder der liebt weiss auch was er bedingungslos gibt und geduldig wartet, wartet und wieder neu durchstartet... plötzlich rutscht man ab und dann geht gar nichts mehr. Sex ist nur ein teil einer beziehung, sex macht spass, ich fühle mich dabei lebendig, sex ist leben, sex ist nähe. Sex ist ein motor, der die liebe in einer beziehung mit all ihren sinne in Bewegung hält. und darauf zu verzichten, kann das der Preis einer Liebe sein. Ich weiss nicht, ob ich bereit bin diesen Weg zu gehen, auch wenn ich meinen Partner bedingungslos liebe.

B@aby1gir5la00000x0


genauso fühle ich mich auch es ist eint eufelskreis

L\ordA OdRixn


Servus Lady´s and Gentleman. *:)

Bin zwar nicht schwul, aber ich habe vor Jahren mal gekostet - Desaster ... !!! :(v

Aber auch viele Beziehungen mit Frauen liefen in der Endphase ähnlich ab. :)z

Bin nunmehr zu der Überzeugung gelangt, liber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende ... !!! :[]

M.f.G. aus HH :)D

M%clouxd


Da ich selbst nicht weiter weiß und die Gedanken hier in diesem Thread auch meine wiederspiegeln, möchte auch ich etwas schildern. Ich bin mit meiner Freundin nun 19 Monate zusammen. Zu Beginn der Beziehung kam es schnell dazu, dass wir ,,Petting" betrieben haben und es uns beiden eigentlich ganz gut gefiel. Im Verlauf der Monate jedoch, nachdem wir es dann auch mal mit dem Sex versucht haben, merkten wir, dass es garnicht sooo leicht ist seine Gedanken schweifen zu lassen und zu entspannen, es kam nie zum Sex, beim nächsten mal auch nicht, danach auch nicht und so weiter. Sie hat beim eindringen soo starke Schmerzen, das wir sofort abbrechen müssen, haben es mit Gleitgel und allem versucht ohne Erfolg. Ich bot ihr an, mit ihr zum Frauenarzt zu gehen, was sie lieber alleine tun wollte. Ich habs sie machen lassen und es stellte sich heraus das sie ihre Ärztin nicht wirklich danach gefragt hat. Seit beginn diesen Jahres, ist es meist völlig vergebens etwas Intimes auch nur zu versuchen. Ein Beispiel das ich nun schon öfter versucht hab, Sturmfreie Bude, Ein schönes Bad zu zweit mit Kerzem und allem was dazu gehört, danach ins zimmer auch hier überall Kerzen, naja die typische Nummer eben. Anstatt es jedoch zu Kuscheleien oder so kommt setzt sie sich ertsmal an meinen Computer oder macht irgend einen Film an den wir uns dann ansehen und sie nach 30 minuten ,, Viel zu müde ist um noch was zu machen", Fazit: schöner Abend aber wieder mal Chancenlos, kommt es doch wieder einmal zu Versuch Sex zu haben, natürlich nach dem Vorspiel, wird es meist nichts da sie sofort wieder diese Schmerzen hat und meistens anfängt zu weinen. Es tut mir in der Seele weh sie so zusehen, also habe ich versucht mein sexuelles Verlangen zu ignorieren und mir es dann selbst zu besorgen, wenn ich es brauche. Ich biete ihr es an mit ihr zum FA zu gehen, sie sagt dann zwar OK aber im Endeffekt ist es eine nie endende Spirale, das sie nicht zum Frauenarzt geht. Das fürht zu Aggressionen bis hin zu Depression und mündet meist in einer äußeren ,,ist mir scheiß egal" Haltung, zieht mich innerlich jedoch sehr runter. Wir sind in der Schule nicht grad die Beliebtesten, machen unser Abitur un haben uns echt durchzubeißen, das mangelnde Verhältnis zu ihrer Mutter spielt ihr dabei auch noch übel mit. Es ist als hätten wir nur uns machen fast an jedem Wochenende was zusammen, und vollenden uns sozusagen, jedoch möchte ich und sie eigtl. auch mal die Liebe festigen..

Naja ist schon schwer, aber das letzte was ich mache ist sie zu verlassen, das Klingt vlt ein wenig Emo, aber sie ist der einzige Strohalm an den ich mich klammern kann nicht ganz an meinem Leben kaputt zu gehen. Würde meine Liebe zu ihr bene gerne mal ,,verinnerlichen" wenn man das so sagen kann, aber so wies aussieht muss ich wohl auf Sex verzichten :(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH