» »

Sexanleitung für Männer

LAoadexd


@ liona

Wie aus meiner letzten Message eigentlich schon hervorgehen sollte, weiß ich nicht, warum der Mann die Kontrolle abgeben sollte, wo er im Begriff ist, der Frau den Sex ihres Lebens zu bereiten. Falls es die Frau als besonders anregend empfindet, die Kontrolle zu übernehmen, dann ist das auch überhaupt gar kein Problem.

Und die Männer die das nicht schaffen, kann Frau auch dezent direkt drauf hinweisen....dann wissen sie es zumindest fürs nächste mal.

Wozu erst ins Fettnäpfchen treten, wenn es sich von Anfang an vermeiden lässt?

@ Nick_10

Ich bin hier nicht derjenige, der anderer Leute intime Äußerungen als unangebracht erachtet :)

l!ioxna


Loaded

findest du es nicht auch sehr merkwürdig, dass Nick_10 meine Aussage eher bestätigt, dass guter Sex instinktiv funktioniert und eben nicht in dem Mann darüber nachdenkt? Was durch eine Anleitung durchaus passiert. Übrigens das wollte ich dir letztes mal schon fragen, ist dein Sexualleben so spannend, dass du dabei auf die Uhr schauen musst um zu erörtern wie viele Stöße/Min du schaffst? Als Frau kann ich dir versichern, dass das eigentlich dein Instinkt (wie Nick_10 übrigens bestätigen konnte) von ganz alleine übernimmt und das auf die Uhr schauen sicherlich nicht dem gerade förderlich ist.

Davon mal abgesehen, nur zu deiner Nebeninformation, es gibt Frauen die mögen und stehen drauf, gleich von Anfang an "gerammelt" zu werden und können nichts damit anfangen, wenn Mann am Anfang so "zaghaft" vorgehen. Da greift deine Anleitung wieder nicht und Mann tritt in dem Fall wieder ins Fettnäpfchen, wie du das so schön ausgedrückt hast. Im Grunde genommen greift deine Anleitung nur auf den romantischen Frauenanteil und ignoriert den Rest. Wenn du es nur darauf eingrenzt, wäre sie wirklich gut, nur solltest du auch genau das betonen, statt so zu tun, als würde es auf ALLE Frauen zutreffen. Das wäre noch ein konstruktiver Kritikpunkt. Sprich ein Mann sollte sich erst einmal darüber informieren, mit was für einen Typ Frau er es eigentlich zu tun hat, wobei so etwas im Grunde auch unsere Instinkte übernehmen. Und wenn er es wirklich mit einer romantisch veranlagten Frau zu tun hat, dann kann er auch sorglos deine Anleitung studieren und wird zumindest die Basis haben, um sich zumindest keine größeren Patzer zu leisten. Nur wird er die sich mit deiner Anleitung bei jedem anderen Frauentyp einfangen und somit muss man eben auch deine Anleitung kritisch betrachten. Denn woher soll das ein jungfräulicher Mann denn wissen, dass deine Anleitung nicht auf jede Frau zutrifft? Es gibt sicherlich genügend, die davon ausgehen, dass diese exakt so auf jede zutreffen und erleiden dann das böse erwachen.

Was das führen im Bett anbelangt scheinst du wirklich ein Problem damit zu haben. Es wirkt fast so, als hättest du für dich verinnerlicht, dass eine Frau sich grundsätzlich führen lassen muss und Mann zu führen hat. Schränkt man sich nicht selbst mit einer solchen Einstellung ein? Entgeht da einem selbst nicht vieles?

Aber das ist nur reine Vermutung und bevor du wieder meinst wilde Thesen über mein Liebesleben zu starten, ja ich mag persönlich beide Seiten. Ich kann es auch sehr genießen, wenn Mann sich komplett fallen lässt und sich mir einfach nur hingibt, wie umgekehrt auch. Ich würde es ziemlich langweilig finden, wenn er immer im Bett die "Führung" hätte und ich stehe nun mal auf viel Abwechslung, da wäre mir das einfach trotz der vielen Fassetten zu einseitig.

L>oa@dexd


@ liona (mal wieder ~~ )

Also so langsam macht es wirklich den Anschein, als wolltest du grundsätzlich alles falsch verstehen, was es falsch zu verstehen gibt. Ich habe niemals behauptet, dass instinktiver Sex nicht der beste ist. Es geht lediglich darum (wie von diversen Leuten und meiner Wenigkeit, mittlerweile schon gefühlte 7,2 milliarden mal erwähnt), dass diese Anleitung nur eine Ansammlung von Tipps und ein mögliches Beispiel für eine (von unendlich vielen) Varianten von Sex ist. Die Vorstellung, die Geschwindigkeit, mit der man die Stöße beim Sex praktiziert, sei nur während des Aktes zu messen / schätzen / anzunehmen, ist dermaßen banal, dass ich da nicht weiter drauf eingehen werde (wie übrigens auch auf jeglichen weiteren Post deinerseits zu diesem Thema). Und wenn Frauen sowas wie "schneller" "härter" rufen, dann sicherlich auch nur aus dem Grund, weil der Mann schon instinktiv das richtige Tempo wählt :=o Du brauchst jetzt auch nicht annehmen, dass es bei den Frauen mit denen ich sexuell interagiere, der Fall war, jedoch sind mir solche Fälle durchaus bekannt.

Sicherlich gibt es Frauen, die es von Vornherein hart wollen, jedoch geht es auch anders, somit ist Kommunikation oder körperliche Instruktion der Frau wohl > als jede Anleitung. Jedoch zum (lass mich nachzählen, 1...2...3... *2 Tage später*) sagen wir mal grob 8 mrd. mal, die Anleitung ist kein Optimum, sondern nur eine Hilfestellung für die Ratlosen, demnach muss und kann sie auch nicht in jedem Fall greifen. Ob dir das in diesem Leben nochmal bewusst wird? – langsam schleichen sich Zweifel ein. Und auch wenn man mit der von mir geschilderten Vorgehensweise auf eine gänzlich unromantische Frau trifft, denke ich nicht, dass sie einen dann mit einem Tritt aus dem Bett befördert, sondern eher kurz sagt, was sie will. ("Nimm mich hart")-? Ist immernoch besser als beim ersten Eindringen evtl. schon für den Supergau zu sorgen.

Was das logische Deuten und Interpretieren von einfachsten, deutschsprachigen Sätzen angeht, scheinst du wirklich ein Problem zu haben. Es wirkt fast so, als wolltest du einfach nicht kapieren, dass ein unerfahrener Mann auch mal versuchen kann, seinen Stil zu entwickeln, ohne sich gleich entmutigt der totalen Kontrolle der Frau hinzugeben. Es würde allerdings absolut nichts dagegen sprechen, wenn es der Frau auch nur im Ansatz, Freude bereiten würde, wenn der Mann so vorginge. Auch dies habe ich klar und deutlich erwähnt, was deinerseits aber trocken irgnoriert wurde – ein weiterer Punkt, warum ich die Reaktion auf deine Posts nun einstelle.

PS: Nichts aus diesem Post ist böse gemeint und ich denke, dass unsere mittlerweile private Diskussion, den Lesern nicht sonderlich weiterhilft, somit stelle ich, wie schon oft erwähnt, nun die Antworten auf deine Posts zu diesem Thema ein.

Hgoot)exn


Nichts aus diesem Post ist böse gemeint und ich denke, dass unsere mittlerweile private Diskussion, den Lesern nicht sonderlich weiterhilft

Och, sag doch sowas nicht. Ich fand Eure – zugegeben – sinnlose Diskussion durchaus unterhaltsam. :)=

LToadxed


Na dann hatte sie ja mindestens einen produktiven Effekt ;-)

N(ick\_10


Ich finde sie auch nett ... besser als jede Doku-Soap.

Der naive Missionar, der die Männerwelt sexuell erleuchten möchte gegen die zynische geheimnisvolle Yacht, die sich nicht preisgibt und die Männerwelt lieber ihren Instinkten überlassen möchte: "Hat doch die letzten 2000 Jahre auch geklappt."

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH