» »

Freund wirft mir mangelnde Intimhygiene vor

B)erryfAina


also der Intimbereich riecht, da sind wir uns bestimmt alle einig oder? Und je länger man sich nicht wäscht, desto stärker riecht er. Da wird mir bestimmt auch keiner widersprechen oder?

Nun bin ich der Meinung, dass klares Wasser Gerüche nicht vollständig entfernt. Hier bringe ich gerne nochmal das Argument von z.B. Waschmittel an.

Und ich möchte gerne, wenn ich aus der dusche komme, frei von Körpergerüchen sein, die sich durch Nichtwaschen im laufe des Tages entwickelt haben. Danach dürfen sich diese Gerüche ruhig wieder von neu entwickeln. Wenn sie allerdings nie richtig weg gehen, weil man auf Seife verzichtet finde ich das unhygienisch und ekelhaft. Abgesehen auch von den Bakterien im Urin. Wie handhabt ihr das denn am Hintern? wascht ihr euch da wenigstens mit Seife??

Wenn Schweiß und andere Körperausdünstungen stinken, dann hat das mit dem Stoffwechsel und schlechter Entgiftungsfunktion der Leber zu tun. Da spielen Ernährung, Psyche, Vererbung und andere Gewohnheiten eine Rolle.

Also haben alle Leute die unter den Armen nach Schweiß stinken eine schlechte Entgiftungsfunktion der oder eine schlechte Psyche??

H_omoAn?imaVl'Esxt


Duftstoffe verbessern die Hygiene in keiner Weise. Vielmehr zerstören und übersensibilisieren sie das natürliche Geruchsempfinden.

Hier geht es doch gar nicht um Duft, sondern um das Entfernen von Haut-, Urin-, Menstruations- und Schweißresten.

Ich wasche mich nicht um danach zu duften, sondern um die Hautfettschicht vorübergehend zu zerstören und nach Möglichkeit geruchlos durch die Welt zu gehen.

s4eonsibe"lman


Wenn sie allerdings nie richtig weg gehen, weil man auf Seife verzichtet finde ich das unhygienisch und ekelhaft.

Nochmals: Hygiene ist kein Empfinden, sondern:

die "Lehre von der Verhütung der Krankheiten und der Erhaltung und Festigung der Gesundheit".

(Definition der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie)

Und das regelmäßige Waschen der Intimgegend mit klarem Wasser sorgt für Verhütung von Krankheiten der Festigung der Gesundheit und ist somit hygenisch. Das Waschen mit Seifen gerade in diesem mikrobiologisch empfindlichen Bereich kann vielmehr der Begünstigung diverser Krankheiten förderlich sein, da das mikrobielle Gleichgewicht durch diverse Reinigungsmittel empfindlich gestört werden kann (Schädigug der Scheidenflora und Schädigung des Säureschutzmantels). Duftstoffe und Seifen können unhygienischer als klares Wasser sein!

Zudem reduziert klares Wasser die Gerüche erheblich.

Also haben alle Leute die unter den Armen nach Schweiß stinken eine schlechte Entgiftungsfunktion der oder eine schlechte Psyche?

...oder der/die Riechende hat eine gestörte Geruchswahrnehmung (übersensibilisiert, verfälscht), falls es nicht durch penetranten Geruch im mäßigem Abstand auch für andere Menschen mit gesundem Geruchtsempfinden auffällt.

s%ensixbelm=an


Hier geht es doch gar nicht um Duft, sondern um das Entfernen von Haut-, Urin-, Menstruations- und Schweißresten.

Genau das erfüllt klares Wasser hinreichend. Wir haben uns nur dem Modetrend entsprechend daran gewöhnt, jegliche natürliche menschliche Gerüche abzustellen oder zu überdecken. Ich sehe dafür keinen sinnvollen Grund (sofern der Geruch nicht penetrant ist)

B%erryGfxina


@ sensibelman

es tut mir leid, aber irgendwie kann ich dich nicht mehr ernst nehmen.

Möchtest du nun auch noch leugnen, dass man unter den Armen nach schweiß stinkt? Ich glaube auf der Grundlage brauchen wir garnicht weiter zu reden.... :|N

Seifen überdecken nicht nur gefüche, sondern entfernen Sie und entfernen auch Bakterien. Wenn man die ganzen Urinreste und Menstruationsreste nur mit Wasser entfernt, dann stinkt es. Und du kannst es sehen wie du willst, wenn jemand stinkt, empfinde ich das als ekelhaft und ist ein zeichen für mangelnde hygiene. Und sich nur mit wasser waschen ist und bleibt in meinen augen unhygienisch. ob das nun die lehre von der verhütung von krankheiten ist mir ziemlich egal.

Für mich, und auch viel sehr viele andre hat es was mit Bakterien und Gerüchen zu tun.

Und mich interessiert es wirklich, ob ihr euch auch am Hintern nicht mit Seife wascht.....

l*io1n8a


Berryfina

also der Intimbereich riecht, da sind wir uns bestimmt alle einig oder?

Das wird dich überraschen, aber man nennt diesen Geruch an dieser Stelle Eigenduft und der ist natürlich und vor allem normal. Er hat aber nichts mit unhygienisch zu tun, denn die Vagina ist ein selbstreinigendes Organ, auch wenn das in unsere Welt der Werbung nicht passen will, da man so leider auch keine Produkte verkaufen kann.

Und je länger man sich nicht wäscht, desto stärker riecht er. Da wird mir bestimmt auch keiner widersprechen oder?

Nun kommen wir zur nächsten dramatischen Enthüllung für dein zartes Wesen, denn eigentlich ist es für die Haut absolut ungesund zu oft gereinigt zu werden, da es ihren natürlichen Schutzmantel angreift (das betrifft den ganzen Körper). Daher wird eigentlich angeraten, die Haut nur einmal in der Woche mit Seife zu waschen, sonst sollte man nur auf Wasser zurückgreifen. Allerdings ist das in unserer Kultur schon etwas undenkbares, da jeder gleich eine solche Praxis als unhygienisch begreift und versteht. Ich kenne Exemplare, die über sehr starke Hautprobleme klagen und leider nicht die Kausalität zum zwei mal duschen am Tag sehen. Übrigens kannst du das alles nachlesen, dass sind keine selbst aufgestellten Hypothesen, die auf meiner Fantasie basieren. Es handelt sich hierbei auch nicht um eine Meinung, sondern um Tatsachen die in Studien belegt und bewiesen worden sind. Du kannst alternativ einen Dermatologen fragen, der wird dir das durchaus bestätigen können.

Nun bin ich der Meinung, dass klares Wasser Gerüche nicht vollständig entfernt.

Natürlich entfernt es nicht alle Gerüche von deinem Körper, aber es geht hier um den Intimbereich, der sich wie gesagt selbstreinigt. Intimlotions sind übrigens genauso schädlich wie normale Seife, nur dauert es da eben länger. Natürlich wird dir die Werbung etwas anderes erzählen. Davon mal abgesehen solltest du primär erst deinen eigenen PH-Wert messen, erst wenn dieser mit dem verwendeten Produkt übereinstimmt, kannst du dir sicher sein, dass auch wirklich alles so erhalten bleibt, wie es sein müsste.

Davon mal ab, gilt die Regel für diesen Bereich: Nur Wasser!!!

Was du überall erfragen und nachlesen kannst. Dein FA wird dir sicher erklären können warum dem so ist.

Seife neigt dazu Bakterien zu vernichten, daher auch das Waschpulver unter anderem. Nur bist du in dem Bereich auf deine gesunden Bakterien angewiesen, denn die Sorgen dafür, dass du keine Pilzinfektion unter anderem bekommst oder schlimmeres. Wenn du dir schon mal eine solche eingefangen haben solltest, dann könnte das durchaus mit der falschen Hygiene zusammen hängen – zuviel kann auch ungesund sein.

Wenn sie allerdings nie richtig weg gehen, weil man auf Seife verzichtet finde ich das unhygienisch und ekelhaft.

Wenn du deinen eigen Geruch, der übrigens mit Reinigung von normalen Wasser, dezent duften sollte, als eckelig und unhygienisch betrachtest, dann solltest du schleunigst einen Therapeuten aufsuchen. Denn das was du da schreibst hat weder Hand noch Fuß. Es basiert lediglich auf deinen komplexbehafteten Reinigungfimmel, der vermutlich auch noch anerzogen worden ist. Gestärkt von der Werbung, eine Frau darf nach Möglichkeit nicht "riechen", da sie "rein " zu sein hat. Eine saubere und reine Frau duftet wenn überhaupt nur nach Chemie.

Wenn man nun an den lieben Napoléon denkt, der seiner Frau mitteilte: "Ich komme in drei Tagen nach Haus, wasch dich nicht!" fragt man sich, was in der heutigen Zeit eigentlich falsch läuft. Denn die meisten Männer stehen irgendwie auch nicht auf Seifengeschmack beim blasen und bevorzugen doch eher den Geschmack der Frau.

Wenn Schweiß und andere Körperausdünstungen stinken, dann hat das mit dem Stoffwechsel und schlechter Entgiftungsfunktion der Leber zu tun. Da spielen Ernährung, Psyche, Vererbung und andere Gewohnheiten eine Rolle.

Der Teil stimmt, du kannst dich ja mal in Ruhe mit befassen, statt einfach unwissend hier provokativ zu versuchen die Mehrheit, die auch keine Ahnung aufweist von der Thematik, aufzustacheln deiner Meinung zu folgen. Statt dessen hättest du dich auch einfach mal hinsetzten können und dich erst einmal informieren können, denn manchmal soll man dabei auch noch was lernen.

H omo*AnimalxEst


Wenn du deinen eigen Geruch, der übrigens mit Reinigung von normalen Wasser, dezent duften sollte, als eckelig und unhygienisch betrachtest, dann solltest du schleunigst einen Therapeuten aufsuchen.

Hier geht es doch nicht um Hygiene, wie oft denn noch. Hier geht es um subjektives Reinlichkeitsgefühl.

Und ja ich finde einen Geruch, der durch die bakterielle Verstoffwechselung von wochenalten Körperresten entsteht, eh glyk.

aPntfhom


FISCHIGER GERUCH

ist doch nur mit Sperma...frisch gewaschen, ist das doch weg :=o

Bidet nach dem Verkehr/WC und da riecht nix – auch bei nur

Wasser.....und medizinisch absolut richtig :-X

HLomoqAnim5a@lEsxt


Und ja ich finde einen Geruch, der durch die bakterielle Verstoffwechselung von wochenalten Körperresten entsteht, eh glyk.

Wobei man eigentlich die ganze biologische Existenz als äglich bezeichnen könnte. Die Lebewesen sind aber leider abhängig vom Körper. Ohne Körper kein Geist. Des Dramas erster und letzter Teil.

BPerrjyfixna


@ ilona

ich finde es nett, dass du dir mit deinem Beitrag soviel Mühe gegeben hast um mich zu belehren. Leider vollkommen umsonst, da du mir nichts neues erzählst.

man nennt diesen Geruch an dieser Stelle Eigenduft und der ist natürlich und vor allem normal

Das stimmt. Aber dieser Eigenduft sollte dezent sein, und das ist er NICHT wenn man auf Seife verzichtet. Dezent mag vielleicht relativ sein, aber ich finde es dezent wenn man sich einmal am Tag oder alle zwei Tage mit Seife wäscht. Aber wenn man es nie macht ist es widerlich. Ich empfinde es auch als unangenehm wenn mein Freund sich nicht mit Seife wäscht. Ab und zu sollte das schonmal sein.

denn die Vagina ist ein selbstreinigendes Organ

Von Innen, da, aber von Außen nicht! Oder hast du einen Scheibenwischer zwischen den Schamlippen? Also ich nicht, und da reinigt sich auch nicht alles von alleine. Das man die Seife nicht einführt sollte ja wohl klar sein, innen riecht man ja auch nicht. Man riecht außen, und DAS sollte man schon hin und wieder beheben.

ist es für die Haut absolut ungesund zu oft gereinigt zu werden

Das stimmt! Und das weiß ich. Es geht ja auch nicht darum, dass man sich jeden Tag einseifen muss, ich finde es auch (im Gegensatz zu vielen anderen Forenteilnehmern) nicht schlimm oder ekelhaft wenn man 1 oder 2 Tage mal nicht duscht.

Ich kenne Exemplare, die über sehr starke Hautprobleme klagen

ja, wie du schon schreibst, dann sollten sie nicht ständig duschen gehen, ist ja garnichts dabei. Ich habe aber glücklicherweise keine hautprobleme und kann Duschen wann es mir beliebt.

Intimlotions sind übrigens genauso schädlich wie normale Seife, nur dauert es da eben länger

DAs sehe ich nicht so (und meine bisherien Frauenärzte auch nicht). mit dem richtigen PH wert ist eine äußerliche Reinigung nicht schädlich. ich selber benutze allerdings normale Körperseife.

Davon mal ab, gilt die Regel für diesen Bereich: Nur Wasser!!!

Ist nicht so, dass ich das nicht wüsste oder diese "Regel" nicht kennen würde. Da ich wie gesagt lange mit Pilzinfektionen zu kämpfen hatte habe ich mich natürlich ausgiebig über das alles informiert. aber das ändert nichts daran, dass es ekelhaft ist wenn man sich nie mit seife wäscht. es muss ja nicht täglich sein, aber z.B. wenn man seine REgel hat, und dann keine Seife? Das ist ekalhaft.

Wenn du deinen eigen Geruch ..., als eckelig und unhygienisch betrachtest, dann solltest du schleunigst einen Therapeuten aufsuchen

Für mich selber ist das nicht schlimm, ich rieche mich ja nicht da unten, aber meinem Freund will ich das nicht antun. Denn ich habe bereits die erfahrung gemacht, und es riecht halt immer mehr wenn man sie nie mit seife wäscht. Und das empfinde ich als unangenehm. Genauso empfinde ich es als unangenehm wenn man Freund im Intimbereich schon von weitem "betörend" aus der Hose riecht.....

deinen komplexbehafteten Reinigungfimmel

;-D Meine Mutter würde schallend lachen wenn sie das lesen würde, das man MIR sowas nachsagt.

Gestärkt von der Werbung, eine Frau darf nach Möglichkeit nicht "riechen", da sie "rein " zu sein hat.

Ich bin froh das wir in einer modernen Zeit leben in der man zum Glück nicht mehr stinken muss wie eine Kuh am A***

Und ja, ich lege tatsächlich allg. Wert darauf aus der Nähe dezent zu duften, und aus der Ferne neutral zu riechen.

Seifengeschmack beim blasen

Mag ich auch nicht. Aber ist mir lieber als Muffiger Hodengeruch und Eichelkäse. Aber wenn man sich ab und zu mal mit Seife wäscht, dann riecht man glücklicherweise ja relativ neutral mit einer dezenten eigennote.

Zum Thema schweiß stinkt nicht. Schweiß stinkt! zwar nicht der schweiß an sich, sondern die Bakterien die diesen zersetzen! Dies ändert aber nichts an dem Geruch.

Abgesehen davon soll schweiß von der Natur vorgesehen auch riechen, denn wie andere Säuger sollen wir einen Eigengeruch haben zum einen auch um das andere Geschlecht anzuziehen.

Hier nochmal ein Zitat:

Warum riecht der Schweiß oft so unangenehm?

Normalerweise riecht Schweiß nach "nichts”, er ist geruchlos. Erst, wenn Bakterien aktiv werden, entsteht der typische Geruch. Dort wo die meisten Schweißdrüsen sitzen, unter den Achseln, an den Händen, in Hautfalten und im Analbereich, finden Bakterien geradezu ideale Bedingungen vor

L7arifparix62


@ Sofie25

Wie wärs denn, wenn du dich mit .. verdammt mir fällt der Produktname nicht ein.. Jessa von DM wäscht?

Ist zwar auch ne Intimwaschlotion, was theoretisch nicht nötig wäre, aber die beinhaltet kein Parfüm, ist dem pH Wert der Vagina angeglichen UND besitzt Milchsäurebakterien.

Und sie ist nicht mal teuer, ich glaube ca. 2 oder 3 € die Flasche.

Muss ja auch nicht immer sein. Aber damit dürftest du theoretisch nichts ins Ungleichgewicht bringen, du lügst deinen Freund nicht an und nachdem du ein ernsthaftes Gespräch mit ihm über sein Kommunikationsverhalten geführt hast, könnt ihr wieder unbeschwert miteinander leben.

A1uroxra


Genauso empfinde ich es als unangenehm wenn man Freund im Intimbereich schon von weitem "betörend" aus der Hose riecht.....

Bei einem ganz normalen (gesunden) Menschen der sich jeden Tag duscht (selbst wenn er sich nur mit klarem Wasser wäscht) wird das nicht passieren dass er so stinkt.

a9nthoxm


:)^

a%fr]i


Dann kann man zukünfitg whl auch auf Waschmittel, Spülmittel und allg auf Seife verzichten. Händewaschen mit Seife scheint wohl auch überflüssig.

So ist es, wenn du mit der Hand nur noch die Dinge in Berührung bringst, die üblicherweise in deine Scheide gelangen. Wenn du jedoch mit der Hand anderes anfasst (öffentliche Klotürklinken, ölige Schraubenschlüssel, Putzlappen oder den Müllbeutel, um nur ein paar zu nennen), ist Seife schon nicht schlecht, zumal die Hand auch keine Schleimhaut hat wie die Scheide. Aber das ist hier OT.

Anlügen, damit er sich wieder beruhigt? :|N

Warum sollte sie, sie macht ja rein gar nichts anders als vorher, nur damit er sie leckt ?

Genau darum geht es hier und es spricht einiges dafür, dass sie mit dieser relativ kleinen Flunkerei die früheren Freuden wieder genießen kann, ohne dass sie sich ihre Flora mit unsinnigem Waschmittel zerstört und wieder und wieder Krankheiten einfängt. Bedenke: sie wäscht sich mit Absicht so, wie sie das tut, weil sonst Pilzinfektionen drohen und ihr die Gyn das geraten hat. Außerdem haben sie oder ihr Geruch sich nicht verändert, sondern die Ansichten des Lovers taten es.

sten[sibe%lmaxn


Ich bin froh das wir in einer modernen Zeit leben in der man zum Glück nicht mehr stinken muss wie eine Kuh am A***

Dennoch bedarf es dazu nicht zwingend Seife. Wasser ist ein ziemlich gutes Lösungsmittel.

es tut mir leid, aber irgendwie kann ich dich nicht mehr ernst nehmen.

Möchtest du nun auch noch leugnen, dass man unter den Armen nach schweiß stinkt?

Ich weiß zwar nicht, was dich zu diesem Schluss führt, aber ich behaupte in der Tat, dass man nach dem Duschen mit klarem Wasser unter den Achseln nicht mehr stinkt, sondern nur noch sehr dezent riecht. Im Übrigen ist da Seife nicht unbedingt hilfreicher, da der natürliche Körpergeruch ziemlich schnell wieder zurückkommt. Eine geruchlose Seife hat keine langanhaltende Wirkung und eine mit Duftstoffen überdeckst Du nur.

Aber ist mir lieber als Muffiger Hodengeruch und Eichelkäse.

dagegen hilft einfach klares Wasser.

Aber wenn man sich ab und zu mal mit Seife wäscht, dann riecht man glücklicherweise ja relativ neutral mit einer dezenten eigennote.

Was soll dabei die Seife für einen Mehrwert gegenüber klarem Wasser bringen? Seife hilft vor allem Fette zu lösen- Aber willst Du das wirklich?- Der natürliche Fettmantel der Haut sollte besser nicht angegriffen werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH