» »

After verletzt

a6wuxs hat die Diskussion gestartet


Hi,

mein "Freund" hat mir beim Sex mit den Händen den After aufgerissen. Er behauptet es wäre keine Absicht gewesen, sondern pure Leidenschaft. Ich weiß nicht ob ich ihm glauben soll oder ob er ein verkappter sadist ist von dem ich mich lieber fern halten sollte. Was mich verwundert ist, daß er nicht sofort aufgehört hat als ich geschrien habe sondern erst einige ewig lange sekunden später. Für mich war das Liebesspiel an der stelle beendet und das hat er dann mit mühe und not auch akzeptiert. Was meint ihr dazu? Darf so etwas mal passieren oder sollte Mann sich definitiv besser im Griff haben? Wie soll ich damit umgehen?

und noch eine andere frage. ist man heutzutage als frau schon total verklemmt wenn man keine lust auf analsex hat? Ich habe den eindruck dieser Mann ist hauptsächlich an meinem Anus interessiert. woher kommt das?

vg

wanja

Antworten
Nvickx_10


aufgerissen ... ist ja jetzt nicht sehr eindeutig ... war er mit nem finger drin?

also war es noch etwas normales? (kleiner als penis) oder etwas unnormales? (größer als penis) ^^ ...

Ansich sollte man natürlich auf einen Schrei sofort reagieren. Und diese schmerzhafte Erfahrung wird für eventuellen Analsex sicherlich nicht förderlich sein. Analsex ist wie Erdnußbutter... einige mögen es, andere nicht. Verklemmt ist man, wenn man nicht offen über seine Sexualität reden kann.

Wer aber zu praktiken nein sagen kann ist selbstbewusst - nicht verklemmt.

a7wuxs


Hi,

aufgerissen heißt aufgerissen. ich habe geblutet und nicht zu wenig. wie genau er das hinbekommen hat weiß ich nicht. habs ja nicht gesehen. jedenfalls mit der hand. es waren keine gegenstände im spiel. ich hab soetwas extremes auch noch nie erlebt obwohl ich nun doch schon eine ganze menge sex hatte. normalerweise sträube ich mich etwas gegen anale spielchen. in diesem fall habe ich es aber zugelassen und fand es auch gut. d.h.ich habe mich nicht dagegen gewehrt. gefragt wurde ich natürlich auch nicht wirklich:) es ging halt schon sehr leidenschaftlich zu. genaugenommen glich es eher einem kampf. allerdings gab es in diesem fall einen verlierer. nämlich mich. und das sollte doch wirklich nicht passieren oder?

w|isem!axn86


also im allerschlimmsten fall ist dir der schließmuskel gerissen, des wär richtig übel...

ich würd auf alle fälle mal zum arzt gehen, weil wenn blut im spiel ist, ist das selten gut...

F#lu%chtgqedankxe


Das darf meiner Ansicht nach nicht passieren.

Er hat die Pfoten von/aus deinem Hintern zu lassen wenn er weiß dass du kein Interesse an Analsex hast.

Für mich wäre das durchaus eine Situation in der ich eine Trennung erwägen würde, auch weil er nicht aufgehört hat als du geschrien hast vor Schmerzen. Mit "Mühe und Not" zu akzeptieren dass dir die Lust vergangen ist lässt nicht gerade auf einen Charakter schließen dem seine Partnerin am Herz liegt.

Ich könnte ihm an deiner Stelle im Bett nicht mehr vertrauen.

Verklemmt ist daran rein gar nichts, Mensch muss nicht alles machen was er theoretisch kann, Mensch muss auch nicht alles mal ausprobiert haben um es beurteilen zu können.

So ziemlich niemand probiert sich im Restaurant durch die ganze Speisekarte nur um sich dann zu entscheiden was für ihn das richtige Gericht ist... manches löst halt keinen Appetit aus, schon beim Lesen.

Für mich hat der Gedanke an Analsex absolut rein gar nichts erotisches- sicher nicht bloß weil ich es noch nicht probiert habe, sondern weil es mich null reizt. Da ist nichtmal Neugierde im Spiel.

aDwxus


also mir ist nicht der schießmuskel gerissen. Es ist ganz gut geheilt. natürlich ist mein vertrauen weg. die frage ist nur ob sowas evtl. verzeihlich ist oder nicht und was es über einen Mann aussagt, wenn er so abgeht. Er behauptet ja es wäre das erste mal gewesen. jetzt könnte ich natürlich eine seiner früheren frauen fragen aber das ginge zu weit. eine trennung brauche ich nicht zu erwägen, da wir keine beziehung führen. trotzdem beschäftigt und belastet mich der vorfall.

vg

wanja

a]frxi


Verzeihlich wäre es, wenn er zu seinem Fehlverhalten stünde und sich fortan um dich bzw. deine Verletzung kümmert. Mithin dich nicht allein lässt, egal ob in Beziehung oder nicht. Ich denke, solche Unfälle können und werden passieren, wenn man besonders leidenschaftlich und also mit wenig Verstand am Gange ist. Aber wenn ich jemand versehentlich verletze, muss ich mich auch um ihn/sie kümmern.

Man ist nicht verklemmt, wenn man keine Lust auf anale Dinge hat, ganz und gar nicht. Aber jeder beteiligte Partner muss das vorher wissen! Wenn er hauptsächlich an deinem Hinterausgang interessiert ist, du das aber eigentlich gar nicht so recht möchtest, dann ist er als Sexpartner denkbar ungeeignet. Insofern erscheint mir das hier:

fand es auch gut. d.h.ich habe mich nicht dagegen gewehrt. gefragt wurde ich natürlich auch nicht wirklich

etwas komisch. Wolltest du es nun oder nicht? Ich will dir keine Schuld an irgendwas geben, nur solltest du dir darüber klar sein, dass wenn du ihm anale Spielchen erlaubst, er das auch auskosten wird.

Ich mache auch manchmal sowas mit meiner Frau und manchmal möchte sie es, manchmal nicht. Wenn sie es möchte, nutze ich das auch aus und meist ist alles gut, aber gelegentlich hat sie hinterher leichte Beschwerden (übrigens umgekehrt auch, ich mag ebenfalls anales Verwöhnen und manchmal brennt mir hinterher die Rosette). Flösse allerdings Blut dabei und es gäbe ernsthafte Verletzungen, würde ich diese Praktiken weder dulden noch vornehmen. Es hat alles Grenzen, Blut und Verletzungen am After sind meine persönliche Grenze.

dier_geo:graxph


Also ich hätte ihm – räusper – den Arsch aufgerissen (sorry, der musste sein). Nee, im Ernst, soviel Einfühlungsvermögen kannst du von deinem Partner Verlangen, dass er checkt, dass dir etwas wehtut und dementsprechend sofort aufhört.

alnnxal=enxa40


:-| :|N :-/ ":/ :-( :(v >:(

Für mich wäre in der nächsten Sekunde die Beziehung beendet... Kranker Sadist ist noch niedlich ausgedrückt :(v

SqP2{0


Also das hört sich an, als hättest du ihn gestern erst kennen gelernt!

Sicher ist das schlimm, wenn so etwas passiert, aber darüber redet man, und denkt nicht gleich darüber nach Schluss zu machen :-/

Natürlich, ist es was anderes wenn du wirklich einen Zug an ihn erkennst, der dir so sehr missfällt, dass du keine Beziehung mehr mit ihm willst. Aber das würde ich nach einem solchen Vorfall nicht bestimmen können. Andererseits war ich auch nicht dabei ;-) !

ADndifrxeak


Mit solch einem rücksichtslosen Kerl würde ich SOFORT die Treffen beenden! Wenn er das nicht akzeptieren kann und Dich auch noch verletzt, ist die Grenze nicht nur klar überschritten, sondern das ist Körperverletzung!!! :(v Hoffentlich hast Du ihm ein paar gescheuert!. Der hat es nicht anderst verdient. Ich frage mich andererseits, wenn Du etwas nicht willst, warum Du Dich überhaupt auf anale Spielchen einlässt.

Ein Besuch beim Arzt nach solch einer Sache ist angebracht!

AWrkanxe


das ist Körperverletzung!!!

Ganz genau. :(v :(v

anwus


Danke für die ganzen antworten. wie ich sehe gehen die meinungen ganz schön auseinander. Also ich hatte ihm gegenüber nie verbal klar geäußert, daß ich keine analen spiele möchte. allerdings hatte ich schon einige male seine hände entfernt. das kann man sicher so oder mit etwas fantasie auch anders deuten. fakt ist, daß ich mit anal keine erfahrungen habe, diese nie gesucht habe und mich aber im zustand größter erregung und mit einem neuen partner auch mal auf was neues einlasse. d.h. ich habe ihn letztendlich machen lassen, um zu sehen ob es mir evtl. doch gefällt und es war nicht übel. natürlich hätte ich es auch direkt ansprechen und abblocken können. ich konnte doch nicht wissen, daß er es gleich so übertreiben würde. übrigens kennen wir uns schon eine ganze weile, nur redet er wenig über sich. und ich habe versucht mit ihm über den unfall zu sprechen. er behauptet er wäre wie im rausch gewesen und es wäre ihm noch nie passiert. nur da es nicht gerade ein unerfahrener mann ist und ich ihn nicht richtig gut einschätzen kann und selbst nie derart unbeherrscht bin kann ich es nicht ganz glauben.

wenngleich es eine weile gedauert hat, bis er den ernst der lage erkannt hatte war er danach lieb zu mir, hat sich an mich gekuschelt und mich gestreichelt und natürlich war seine erregung noch deutlich zu spüren. ich habe geweint und er wirkte darüber sehr gelassen oder zumindest wortkarg und war weiterhin erregt. ich habe ihn auf das ganze blut hingewiesen und er konnte dazu nichts sagen. er war nicht im stande sich zu entschuldigen:( man könnte es als hilflosigkeit betrachten oder auch als missachtung deuten.das ist halt die frage. ich shcätze so richtig hat er das ganze an diesem abend garnicht realisieren können. er ist leider kein mensch der offen über seine gefühle sprechen kann oder er reflektiert sich einfach nicht. vielleicht hätte ich die frage eher in der psychologie stellen sollen.

RValpch_HH


Der Anus ist eine ziemlich empfindliche Gegend, gleichzeitig kann er - richtige Vorbereitung vorausgesetzt eine Menge ab...

Viele Menschen praktizieren Analsex und manche gehen noch viel weiter und dehnen den Anus bis zum geht nicht mehr. Schon für den normalen Penis muß der Anus normalerweise vorsichtig gedehnt und entspannt werden. Wenn man da zu schnell zu Werke geht, reisst was.

Daß was reisst muß nun nicht gerade mit Absicht, brutalen Praktiken, Sadismus oder was immer einhergehen. Ich vermute Dein Freund war schlicht unvorsichtig und zu schnell. Du da unerfahren hast ihn nicht gebremst. Warum er - offenbar erfahrener - das nicht gemerkt hat.. Vielleicht hat er doch nicht so viel Erfahrung mit Analsex, durfte nun endlich das erste Mal und ... war nicht vorsichtig genug.

Die Unterstellung, daß Dein Freund ein Sadist ist, von dem man sich am besten schnell trennt, finde ich gewagt.

SdtalAfyr


Also dass er wild war und sich nicht beherrschen konnte...nun ja...ist nicht ausgeschlossen, aber DERARTIG??

mein "Freund" hat mir beim Sex mit den Händen den After aufgerissen.

Das tut ja schon beim Lesen weh.

Ob er ein Sadist ist kann hier niemand beurteilen, sein unsensibles Verhalten danach lässt zumindest seltsame Charakterzüge erkennen. Daher solltest du dir überlegen ob du deine sexuellen Kontake zu diesem Menschen fortsetzt.

Ich habe den eindruck dieser Mann ist hauptsächlich an meinem Anus interessiert. woher kommt das?

Nichts außergewöhnliches, wir Männer sind halt Schweine. ;-) ;-) ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH