» »

Verstehe ihr Verhalten nicht

bCe=rkxel hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Wir haben leider in der Vergangenheit kaum Sex gehabt. Um es konkret zu sagen, waren es in den letzten 6 Jahren 12 mal insgesamt. Das ist leider nicht geraten, sondern gezählt :-( Schön ist es für mich so nicht, aber es ist inzwischen gewissermaßen "normal" geworden. Falls ich im folgenden also von "normal" reden sollte, meine ich das hier.

Jetzt kommt das, für mich, Merkwürdige. Gegen Ende August hatten wir 2 Wochen Urlaub, davon waren wir die erste an der Küste und die 2te zu Haus. Die erste Woche war ganz normal (Sexfrei) und dann einen Tag später, zu Hause, zog sie mich nach dem Duschen ins Bett. Sie war wie ausgewechselt – sie zog sich ganz aus (hat sonst oben immer was an) und setzte sich auf mich (völlig was neues – sonst NUR Missionar, was anderes wollte sie nie – warum auch immer) und wir hatten den besten Sex, den ich je hatte. Sie hat richtig mitgemacht und war sehr aktiv und es hat ihr auch extrem gut gefallen, wie sie sagt – das war sonst wohl leider noch nie so.

Wir hatten dann in den nächsten Tagen 2-3 Sex am Tag – sowas habe ich noch nie erlebt – dachte sowas geht gar nicht. Ich war völlig erschöpft – körperlich ;-) und emotional. Doch kaum, das der Urlaub vorbei war, hörte es auch abrupt auf – von August bis jetzt kam nix mehr. Ich habe es natürlich noch einige Male versucht, aber sie lehnte das immer ab (wie sonst auch üblich gewesen).

Ich meine, vorher habe ich noch gedacht, das sie dabei vielleicht nicht so wirklich viel spürt und deswegen vielleicht kaum Interesse daran hatte. Das alle meine Vorschläge dann doch daran etwas zu ändern (z.B. Stellungswechsel, Vorspiel (will sie übrigens scheinbar nicht?!), Atmosphäre, und noch furchtbar viel mehr, ...) abgeleht wurde, mal ganz aussen vor. Aber nach dieser "heissen" Woche bin ich eigentlich nur noch verwirrter als vorher...

Sie sagt dazu leider nichts, ausser, das sie halt gerade keine Lust dazu hätte und auch nicht wüsste, wieso. Ich meine, wie kann ich erst so gut wie keinen Sex haben, dann eine Woche täglich 2-3 mal, und dann wieder monatelang nix? ??? ":/

Das passt doch nicht zusammen, oder?!? Hat da jemand, vielleicht weiblichen Geschlechts, eine Idee/Ansatz/Erklärung dafür? ???

Antworten
Rkehautge_Y21


Ich weiß ja nicht was du schon alles versucht hast um sie rumzukriegen, aber in 6 Jahren nur 12 mal sex - da kann ich (als sehr sexueller mensch) nachvollziehen, dass du verwirrt darüber bist und überhaupt so schön angefangen und dann wieder gar nix...

Wie lange seid ihr denn zusammen, war das bei euch schon immer so oder hat es zeiten gegeben wo ihr mehr sex hattet??

Ich kann mir vorstellen, dass vl. etwas mit ihren Hormonen oder mit ihrer Libido nicht stimmt, hat sie schon mal mit dem Frauenarzt darüber gesprochen? Nimmt Sie die Pille - die ist auch oft ein echter Lusttöter? Oder hat sie viel stress im job oder zuhause? Bei uns Frauen kann ja alles eine Rolle spielen ;-)

Ich meine, vorher habe ich noch gedacht, das sie dabei vielleicht nicht so wirklich viel spürt und deswegen vielleicht kaum Interesse daran hatte.

Redet ihr beide eigentlich über sex?? also wenn du nicht mal weißt ob sie beim sex was spürt oder nicht und ihr schon so lange zusammen seid, finde ich das ungewöhnlich.

Ich finde du soltest mit ihr öfter über dinge reden die sie anmachen, dinge die sie gerne mag, vl. hat sie auch einfach angst dir zu sagen was sie anmacht, aber wenn du z.B.: mit ihr zuerst über deine (geheimen) Wünsche und Bedürfnisse sprichst, rückt sie auch mit der Sprache raus.

Konfrontier sie öfter mit deiner sexualität erzähl ihr, wenn du heiß bist ohne sie zu bedrängen und gleich sex haben zu wollen, sowas wirkt manchmal wunder oder sag ihr was du sexy oder schön an ihr findest, viel einfühlungsvermögen ist da gefragt.

Ich hoffe du kannst ein paar tips umsetzen und euer sexleben wieder neu beleben.

LG

alnnalJenax40


Also wenn dies nur im Urlaub so war, dann scheint bei ihr im Alttag was nicht zu stimmen...zu viel Stress, Gedanken...kann tausend Ursachen haben...Oder wie meine Vorrednerin schon sagt, kann was mit der Libido nicht stimmen.

Also wie du das hier beschrieben hast, könntest du es ihr ja auch mal sagen.Reden muß man schon, sonst bekommt man keine Erklärungen. ...

b9erkxel


Wie lange seid ihr denn zusammen, war das bei euch schon immer so oder hat es zeiten gegeben wo ihr mehr sex hattet??

Wir kennen uns schon deutlich länger als die 6 Jahre – wir sind seid 14 Jahren zusammen (sind beide knapp über 30) und auch seit inzwischen 4 Jahren verheiratet.

Ob es mal anders war? Naja, etwas anders – muss dafür vielleicht etwas ausholen und versuchen mich daran zu erinnern. ;-) Wir haben uns in der Schule kennengelernt und hatten dann am WoEnde so 1-2 mal Sex, denke ich. Das war für mich zwar nach einiger Zeit etwas eintönig, denn sie wollte es NUR im Missionar und danach mit der Hand – aber da ich schon früh mit der SB angefangen hatte und damit etliche Jahre vor ihr gut zurechtkam störte mich das (damals, heute schon) nicht übermässig. Dachte, sie wäre noch nicht bereit für mehr, naiv wie ich war ;-) Sie hat das im übrigen bis heute noch nie gemacht ":/ Sagt sie jedenfalls – glaube ich ihr auch.

Als sie dann einige Zeit später mit der Ausbildung (Med Fachangestellte) fertig war, wurde es weniger – da hatte sie öfters am ganzen WoEnde (Fr-Mo früh) kein Interesse daran. Und seid dem gings damit bergab, wenn man so möchte. Selbst als wir zusammengezogen sind, änderte sich daran nichts. Wenn dann nur am Samstag Abend, denn Wochentags hätte sie da sowieso keine Lust dazu und am Sonntag würde sie schon wieder an die Arbeit denken und könne sich darauf nicht konzentrieren!??

Von daher würde ich eigentlich dem Stress auf der Arbeit einen Großteil der Schuld zuschieben – ein paar Tage/Wochen, okay – aber jahrelang?

Die Pille nimmt sie schon seit fast einem Jahr nicht mehr – daran dürfte es glaube ich nicht liegen.

Redet ihr beide eigentlich über sex?? also wenn du nicht mal weißt ob sie beim sex was spürt oder nicht und ihr schon so lange zusammen seid, finde ich das ungewöhnlich.

Über Sex reden? Hmmm... gute Frage – was stellst Du dir darunter vor? Sie hat mir gesagt, das wenn ich mit ihr schlafe, das sie dabei nicht groß etwas davon merkt. Irgendwann würde es nur unangenehm werden – dann habe ich immer aufgehört und ich habe dann "händisch" bei ihr weitergemacht. Dabei kommt sie auch fast immer zum Orgasmus.

An bis auf diese "Woche" und vielleicht ganz am Anfang, war sie fast immer extrem passiv... gestreichelt oder z.B. mal überall geküsst oder soetwas hat sie bei mir kaum gemacht. Habe das natürlich schon öfters bei ihr versucht, um sie in Stimmung zu bringen und sie mal vorsichtig angefangen habe auf den Bauch zu küssen kam der Kommentar "Was machst Du denn da (schon wieder)? Willst Du nicht?" ???

Von dem, was ich inzwischen im Netz so herauslese, ist das nicht gerade "normal".

Ich finde du soltest mit ihr öfter über dinge reden die sie anmachen, dinge die sie gerne mag, vl. hat sie auch einfach angst dir zu sagen was sie anmacht, aber wenn du z.B.: mit ihr zuerst über deine (geheimen) Wünsche und Bedürfnisse sprichst, rückt sie auch mit der Sprache raus.

Dinge die sie anmachen? hmm... So genau weiss ich das bei mir selbst ja noch nichtmal wirklich. Was ich selbst an mir "machen" kann, weiss ich ziemlich genau – hatte ja knappe 20 Jahre zum üben. Aber ich kann nicht so direkt sagen, was ich mir zwischen uns wünschen würde. Momentan wäre ich schon zufrieden, wenn wir uns einfach nackt aneinander kuscheln, kraulen, streichenln, knutschen würden. Vielleicht das sie wieder "oben aufsitzt", wie (jedes einzige mal!) in der "Woche". Mehr würde ich mir momentan nicht wünschen – Ich meine, ich kann mir sehr viel vorstellen, was wir machen könnten. Z.B. würde ich gern mal erleben, wie es ist, wenn wir Oralverkehr hätten – das soll ja sehr schön sein, wie man hört – ich dagegen habe da noch nicht mal eine Vorstellung wie sich das anfühlen könnte/soll?!? Ob es mir gefallen würde?! Keine Ahnung.

Ich habe den Eindruck, scheint sie zu glauben, das es nur sex geben kann, wenn sie, einfach so von sich aus, erregt ist. Ich meine, so funktioniert es doch nicht, oder? Zumindest bin ich auch nicht "einfach so" erregt, sondern komme da eher durch eine Berührung, einen Geruch oder eine Bemerkung auf den "Gedanken".

b7erkexl


@ annalena40 :

Also wie du das hier beschrieben hast, könntest du es ihr ja auch mal sagen.Reden muß man schon, sonst bekommt man keine Erklärungen. ...

Stimmt :)^ – nur bekomme ich keine richtigen Antworten, sondern sehr einsilbiges zu hören, mit dem ich dann nun auch nicht soviel anfangen kann. ":/

Daher fragte ich hier einmal nach, ob ihr da vielleicht etwas wüsstet. :-)

Jfoha/nn4{04


Hallo berkel,

ich weiß nicht, ob ich im Moment der Richtige, um Tipps zu geben, weil meine Partnerin auch seit einem Jahr keinen Sex mehr möchte, aber ich versuche es trotzdem mal, weil ich in den Jahren davor ein sehr reges Sexualleben mit ihr pflegte.

Ich habe den Eindruck, bei deiner Partnerin liegt es wirklich vorallem daran, dass sie den Kopf im Alltag nicht frei kriegt. War das denn er erste zweiwöchige Urlaub in den letzten Jahren? Oder seid ihr davor auch verreist, aus dem Alltag raus gewesen?

Aber ich muss auch sagen, dass ich mir euren Sex recht langweilig vorstelle – sorry, nimm es mir nicht übel. Ihr hattet wirklich noch nie Oralsex? :-o Immer nur Missionar und dann hinterher fingern/streicheln? Da wird ihr auch der Anreiz fehlen, den Kopf überhaupt dafür frei zu machen, weil "viel" ist das ja nicht gerade.

Trotzdem würde ich ihr Verhalten an deiner Stelle natürlich auch verwirren, weil sie in der zweiten Urlaubswoche ja offenbar richtig Spaß am Sex hatte ":/

Habe das natürlich schon öfters bei ihr versucht, um sie in Stimmung zu bringen und sie mal vorsichtig angefangen habe auf den Bauch zu küssen kam der Kommentar "Was machst Du denn da (schon wieder)? Willst Du nicht?" ???

Und dann hast du damit aufgehört? Sag ihr doch lieber mal, was du da machst und vorhast, statt abzubrechen. Dass du sie halt schmecken möchtest, mit deiner Zunge spielen usw. Vielleicht musst du sie da nämlich ein bisschen zu ihrem Glück "zwingen", wobei ich natürlich nicht Gewalt meine, sondern einfach etwas mehr Beharrlichkeit, Leidenschaft. Dich nicht von deinem Vorhaben abbringen lassen, sondern ihr die Anweisung geben, sich zurückzulehnen und dich einfach mal machen zu lassen.

Ideen hast du ja, wie du sagst.

AurkaPne


Hallo berkel,

Auch wenn ich bisher sexuelle Kenntnisse eher aus Literatur habe als aus direkten Erfahrungen :)- , glaube ich dennoch hier evt etwas erkennen zu können:

sie zog sich ganz aus (hat sonst oben immer was an) und setzte sich auf mich (völlig was neues – sonst NUR Missionar, was anderes wollte sie nie

Das hört sich schon etwas 'verklemmt' oder schüchtern an, ohne das negativ bewerten zu wollen. Vllt hat sie früher wenige/schlechte Erfahungen gemacht? Vielleicht ist das aber auch einfach ihr Charakter, und wenn sie sich so wohl fühlt, ist das ihr gutes Recht. Aber:

Gegen Ende August hatten wir 2 Wochen Urlaub, davon waren wir die erste an der Küste und die 2te zu Haus. Die erste Woche war ganz normal (Sexfrei) und dann einen Tag später, zu Hause, zog sie mich nach dem Duschen ins Bett. Sie war wie ausgewechselt

und

Wochentags hätte sie da sowieso keine Lust dazu und am Sonntag würde sie schon wieder an die Arbeit denken.

Das klingt für mich so, dass ihr der Alltag/Arbeitswoche sonst einfach auf den Kopf fällt. Und erst nach dieser ganzen Urlaubswoche an der Küste war sie befreit genug, dass sie ihre positive Energie mit dir teilen konnte.

Vielleicht braucht sie/ihr einfach öfter Urlaub.. :=o

b~erRkexl


@ Johann404:

Ich habe den Eindruck, bei deiner Partnerin liegt es wirklich vorallem daran, dass sie den Kopf im Alltag nicht frei kriegt. War das denn er erste zweiwöchige Urlaub in den letzten Jahren? Oder seid ihr davor auch verreist, aus dem Alltag raus gewesen?

Nein, wir sind jedes Jahr ein paar Wochen weg gewesen, so ist es ja nicht. Auch mal 3-4 Wochen am Stück – nur Sex gabs halt nicht, um das mal auf den Punkt zu bringen. Von daher weiss ich leider nicht, was ich davon halten soll ???

Aber ich muss auch sagen, dass ich mir euren Sex recht langweilig vorstelle – sorry, nimm es mir nicht übel. Ihr hattet wirklich noch nie Oralsex? :-o Immer nur Missionar und dann hinterher fingern/streicheln? Da wird ihr auch der Anreiz fehlen, den Kopf überhaupt dafür frei zu machen, weil "viel" ist das ja nicht gerade.

Stimmt, viel ist es nicht :)^ Da sie bisher nur nichts anderes überhaupt zugelassen hat, konnte es auch nicht besser werden. Warum sie sich jetzt in dieser einen "Woche" mit einem Mal von sich aus entschlossen/getraut hat, sich oben auf zu setzen kann ich nicht sagen. Habe ihr das schon etliche Mal vorgeschlagen, da Frau dabei öfters mehr spüren soll. Auch wollte ich sie gern mal lecken – wurde aber immer abgelehnt es überhaupt nur mal zu versuchen.

Beharrlichkeit, Leidenschaft. Dich nicht von deinem Vorhaben abbringen lassen, sondern ihr die Anweisung geben, sich zurückzulehnen und dich einfach mal machen zu lassen.

Ha, gute Idee ansich :-) Leider fruchtet diese nicht, wie ich schon feststellen durfte :-( denn das lässt sie nicht zu. Sie schien da sowieso immer recht angespannt zu sein, ausser in der besagten Woche. So wie in den Tage habe ich sie noch nie erlebt – da wollte sie es fast dauernd und hat sich richtig an mich rangeschmissen. Da wusste ich erstmal gar nicht, wie ich damit umgehen sollte.

"Leidenschaft" ist ein tolles Wort, kann ich auch gut nachschlagen, nur kann ich mir in der Praxis nicht vorstellen, was es denn konkret bedeuten mag?!

Ideen hast du ja, wie du sagst.

Naja, ich denke schon, auch wenn ich garantiert doch arg eingerostet bin... hat ja nie etwas gebracht.

Arrkan_e


Vielleicht hat es ihr diese magische Küste angetan?? :p>

bberk@exl


Vielleicht hat es ihr diese magische Küste angetan?? :p>

:-D :-D Schön wärs, dann würde ich dahin ziehen :-D ;-) Glaube ich aber eher nicht. Schliesslich fing es auch erst an, als wir wieder einen Tag zu Hause waren und nicht schon "vor Ort". Und "magische/romatische Küsten/Orte" hatten wir natürlich auch schon vorher gehabt – die hatten aber wohl immer nur eine Wirkung auf mich :=o

A}rkaxne


und es hat ihr auch extrem gut gefallen, wie sie sagt – das war sonst wohl leider noch nie so.

"das war sonst wohl leider noch nie so. " – klingt nicht gut... %:|

Hast du ihr (in einem angemessenen Moment auch gesagt, dass und wie gut sie dir in der besagten Woche gefallen hat? @:) Menschen hören das nämlich in der Regel gerne, gelobt und gemocht zu werden. Vllt fühlt sie sich sonst im Alltag mit deinen Bedürfnissen bedrängt, ala: "Jetzt soll ich schon wieder herhalten" (bitter ausgedrückt).

"es hat ihr auch extrem gut gefallen, wie sie sagt " – Ja wenn nicht die Küste selbst, dann irgendetwas anderes, hat jedenfalls etwas in ihr ausgelöst. Und ansonsten scheint sie etwas zu hemmen.

gBauuloxise


Spontane Idee: will sie ein Kind? Weißt du, ob diese Woche vom Zyklus her gerade paßte?

mbelleiebeQllixe


Wow ich bin immer wieder erstaunt über die Leidensfähigkeit von manchen Menschen. 12 mal Sex in 6 Jahren und immer noch so wahnsinnig geduldig :-o du musst echt ein Heiliger sein.

Aber mal ehrlich, ich denke nicht, dass sie sich grundlegend ändern wird, wenn sie schon die ganzen 14 Jahre so verklemmt war und auch immer nur Missionar erlaubt hat.

Warum sie nun im Urlaub an den drei Tagen mal etwas leidenschaftlicher war, das kann dir natürlich nur sie sagen. Ich würde jedenfalls mal richtig mit ihr über das Thema Sex reden und darüber, was ihr beide denn so für Vorstellungen habt. Solche Gespräche hätten schon viel früher stattfinden sollen, also 14 Jahre Geduld hätte ich nicht gehabt.

m3elliSebe llie


Spontane Idee: will sie ein Kind? Weißt du, ob diese Woche vom Zyklus her gerade paßte?

stimmt, das könnte natürlich auch ein Grund für die plötzliche "Leidenschaft" sein.

gBaulozixse


Schoß mir eben so durch den Kopf, als ich las, 12 Jahre läßt sie ihn verhungern, dann eine Woche großes Kino, danach wieder nichts...wenn das so sein sollte: stellt euch das mal vor. Das wäre ja dann wohl das allerletzte, oder?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH