» »

Verstehe ihr Verhalten nicht

b,er*kxel


Dann wage ich doch einmal den Rücksprung ;-)

@hammerhai aus [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/512595/22/#p16296107]]

Aber ich kann Dich verstehen, ich kenne auch einen Menschen wo ich dieses Syndrom vermute. Allerdings ist es da so gelagert, dass er gegenüber jeglicher Form von Ironie immun zu sein scheint, ein absolut sonniges Gemüt hat und sich mit seiner gnadenlosen Ehrlichkeit leider viel zu häufig lächerlich macht.

berkels Frau hat mir ehrlich gesagt viel zu berechnende Züge für jemanden der an Asperger leiden könnte.

Darf ich fragen, worin Du diese "berechnenden Züge" siehst?

b^erkiexl


Kleines Update:

Am Wochenende hat sich so einiges gezeigt... unter anderem, das meine Frau tatsächlich davon ausgeht, das ich durch jegliches Kuscheln zum Sex kommen will. Und das sie scheinbar diejenige ist, die dauernd an Sex denkt :-D Denn wenn ich, ob gemeinsamer Rücken und Muskelschmerzen (nach hartem Renovieren) eine gegenseitige Massage vorschlage, dann denke ich dabei NICHT an Sex.... sie denkt allerdings schon, das ich dann Sex will und lehnt es deswegen ab!

Das habe ich jetzt jedenfalls richtig gestellt – verbal. Auch die "aussergewöhnliche" Erkenntnis, das eine Erektion meinerseits noch nicht bedeutet, das ich gleich mit ihr in die Kiste steigen will, habe ich ihr mitgeteilt. Allerdings schien sie da doch sehr skeptisch zu sein ;-) Am liebsten hätte ich ihr gesagt, das sie mich doch bitte nicht auf mein Geschlechtsteil reduzieren sollte, sie bestünde ja schließlich auch aus mehr, als Brüsten und Vagina. Hab ich natürlich für mich behalten ;-) Na, mal sehen, was als nächstes für obskure "Tatsachen" von ihrer Seite aus kommen. Woher kommen blos diese "wahnwitzigen" Annahmen ihrerseits?

eRrdm6ännbchexn87


Woher kommen blos diese "wahnwitzigen" Annahmen ihrerseits?

vermutlich hat sie sich das slebst aus dem biologieunterricht zusammengereimt? ":/

vermutlich liegt es aber auch einfach daran, dass ihr noch nie darüber gesprochen habt, was eine erektion überhaupt bedeutet.

vermutlich hat sie sich auch einfach noch nie eingängig mit dem thema befasst und ist der meinung, du würdest deine erektionen kontrollieren können nach dem motto schranke rauf, schranke runter?

Am liebsten hätte ich ihr gesagt, das sie mich doch bitte nicht auf mein Geschlechtsteil reduzieren sollte, sie bestünde ja schließlich auch aus mehr, als Brüsten und Vagina. Hab ich natürlich für mich behalten

also ich hätte ihr das auch so gesagt... ich meine, sie wirft dir vor, dass du NUR sex willst und gar nix anderes und reduziert dich auf dein geschlechtsteil und behandelt dich dann auch noch schlecht, weil sie denkt, du würdest ja eh nur dauernd sex haben wollen... dann hast du auch mal das recht, dich mit ihr zu streiten...

ich würde ihr sagen "du willst doch auch dauernd sex, nur weil du brüste hast!"... einfach, damit sie merkt, wie absurd dieser gedanke ist...

b>erkoexl


@ erdmännchen

vermutlich hat sie sich auch einfach noch nie eingängig mit dem thema befasst und ist der meinung, du würdest deine erektionen kontrollieren können nach dem motto schranke rauf, schranke runter?

Das habe ich jetzt auch herausgefunden. Ich dachte eigentlich, das sie sich damit ... gerade so als Arzthelferin....also aus dem medizinischen Bereich heraus, gar etwas besser mit Anatomie und den körperlichen Begebenheiten auskennen würde – naja... Trugschluss (... womit ich auch ebenfalls Unwissender bin ;-) )

Ich habe ihr dann auch gesagt, das ich wohl eher nicht derjenige sei, der immer an Sex denke.... das hat schon fast die gleiche Aussage, denke ich.

h8ammerGhi99


@ berkel :

Darf ich fragen, worin Du diese "berechnenden Züge" siehst?

Die Rückfrage hatte ich total verpasst, sry. Mit "berechnend" meine ich u.a. ihr Gesprächsgebahren. Sie windet sich anscheinend oftmals wie ein Aal um gewissen Themen auszuweichen oder dreht Dir auch schonmal gerne das Wort im Mund herum oder verleugnet gewisse Dinge die Du feststellst schlichtweg ("Das stimmt doch gar nicht".). Das erscheint mir alles (auch wenn vielleicht ihrerseits unterbewusst) alles sehr zielgerichtet. Das hat Methode.

Am Wochenende hat sich so einiges gezeigt... unter anderem, das meine Frau tatsächlich davon ausgeht, das ich durch jegliches Kuscheln zum Sex kommen will. Und das sie scheinbar diejenige ist, die dauernd an Sex denkt

Da fällt es schwer, nicht sauer zu werden. Eigentlich ist sowas nämlich eine schreiende Unverschämtheit. Hatte auch mal eine Freundin, die mir mal offenbart hat dass sie so denkt (allerdings war das erst beim Beziehungsaus). Das wirklich schlimme dabei ist, dass aus so einem Denken heraus anscheinend eine regelrechte Denkmaschinerie in Gang kommt (Zumindest wars bei meiner Ex so). Aus dieser (ich nenns jetzt einfach mal so) Paranoia heraus fangen Menschen mitunter an, für den Partner mitzudenken und auch einseitig und stillschweigend für den Partner mitzuentscheiden.

Beispielsweise lehnt SIE kategorisch eine gegenseitige Massage ab, weil SIE der Überzeugung ist dass das auf Sex hinausläuft. Das hat schon etwas mit Bevormundung zu tun. Das ironische dabei ist (wie Du selbst schon sagtest) dass sie diejenige ist, die Vieles auf Sex reduziert (obwohl in ihrer Überzeugung Du derjenige bist.)

Immerhin habt ihr schonmal einen kleinen Fortschritt gemacht, denn sie sagt Dir ja mittlerweile immerhin was dahintersteckt.

Meine damalige Ex trieb es mit derlei Logik letztendlich soweit, dass sie sich 2x von mir trennte, weil sie unter dieser "Paranoia" dermassen litt. Sie war der Auffassung, sie könne mir im Bett nicht das geben was wohl jeder Mann will und sah es als unumstößliche Tatsache an dass ich mich über kurz oder lang deswegen von ihr trennen würde. Deswegen entschloss sie sich, dem ganzen vorzugreifen und lieber selber nen Schlußstrich zu ziehen.

Das war letztlich der Gipfel an Bevormundung.

Diese "Lösung" erschien ihr unproblematischer als bspw. offene Gespräche mit mir zu suchen.

boerk]exl


@ hammerhi

Weil sie sich wohl nicht vorstellen konnte, das man mit Dir ein vernünftiges Gespräche darüber führen könne, oder wie? Da ist er wieder, der "schwanzgesteuerte Mann" :-D Es ist schon erstaunlich, was Frauen und Männer vom gegenseitigen Geschlecht so alles annehmen – ohne einfach mal zu fragen.... er/sie könnte mir ja tatsächlich entgegenkommen... ;-)

Das tut mir wirklich Leid, das es da so bei Dir gelaufen ist. Aber ich denke, das war wohl in der Tat besser so – warum konnte sie denn darüber sprechen, nachdem sie die Beziehung beendet hatte? Was soll der Unfug? Nachher interessiert es doch sowieso nicht mehr wirklich, oder? Ich mein, was hat es für einen Sinn, das nachher klären zu wollen und festzustellen, es gab vielleicht gar kein Problem? :|N ":/ :(v

Aber Du hast schon recht... so einen "vorauseilenden Gehorsam" habe ich da auch gespürt.

htam-merxhi99


Naja, richtig drüber "sprechen" wollte sie eben auch nicht. Sie sagte halt nur, sie merke dass bereits bei einer Umarmung unwillkürlich der Gedanke (die Furcht) an Sex hochkommt. Sie machte lediglich Andeutungen in die Richtung, dass sie eine Zeit lang "dachte" der Sex mit mir sei schön, es aber wohl letztlich nicht war (das soll einer kapieren). Das alles liess mich damals mit nem sehr unguten Gefühl zurück (sie machte auch düstere Andeutungen, ihr sei mal etwas "Schlimmes" passiert).

Ich versuchte damals mehr aus ihr herauszubekommen aber Fehlanzeige.

Die Frau hat mich damals echt "geschafft". Neben dem Liebeskummer hatte ich auch noch das quälende Gefühl ihr nicht helfen zu können (ihrer Ansicht war mit ihr alles ok und ihr gings angeblich gut %:| ).

Es hat lange gedauert bis ich akzeptiert habe, dass es eben schlichtweg über meine Fähigkeiten ging und dieses Gefühl des grandiosen Scheiterns meinerseits abflaute. Da bedurfte es wohl einfach professioneller Hilfe (das hatte ich ihr gegenüber auch mal vorgeschlagen, Du kannst Dir denken welche Reaktion da von ihr kam).

bMeerk6el


@ hammerhi

Es hat lange gedauert bis ich akzeptiert habe, dass es eben schlichtweg über meine Fähigkeiten ging und dieses Gefühl des grandiosen Scheiterns meinerseits abflaute. Da bedurfte es wohl einfach professioneller Hilfe (das hatte ich ihr gegenüber auch mal vorgeschlagen, Du kannst Dir denken welche Reaktion da von ihr kam).

Die Reaktion kann ich mir sehr gut vorstellen. Den Verdacht, das meine Frau früher etwas "schlimmes" passiert sei, hatte ich auch lange, aber ich habe nichts weiteres finden können, was in diese Richtung weisen würden. Von daher habe ich das bei ihr auch verworfen inzwischen. Mal abgesehen von den etwaigen....Nähedefiziten aus der Kindheit, scheint soweit alles prima zu sein, so wie ich das mitbekommen habe.

a!fri


Am liebsten hätte ich ihr gesagt, das sie mich doch bitte nicht auf mein Geschlechtsteil reduzieren sollte, sie bestünde ja schließlich auch aus mehr, als Brüsten und Vagina. Hab ich natürlich für mich behalten

Weibliche Logik, sollte man wissend lächelnd ignorieren. Was Frauen Männern so vorwerfen und an den Kopf schmeißen, dürfen Männer bei Frauen noch lange nicht. Du machst das schon ganz richtig, berkel, in die Enge treiben funktioniert bei Frauen nicht. Habe ich probiert (Gelegenheiten gibt es für aufmerksame Männer genügend), aber es hat zu noch mehr Stress geführt, also wieder verworfen (so reizvoll es ist, die Damenwelt mit eigenen Mitteln zu schlagen :-)).

Aber ich will deine Frau auch nicht verurteilen, du hast sie offenbar auf die Richtige Schiene geführt. Was immer sie bislang erlebt hat, es hat sie nachhaltig traumatisiert. "Normales" Miteinander wie z.B. Massagen hat grundsätzlich nichts sexuelles an sich. Allerdings wäre es schön, wenn sie von sich aus den schlichten Genuss der körperlichen Berührung stressfrei mit erotischen Gedanken und der Lust daran verbinden könnte. Das ist sicherlich in deinem Sinn und daran arbeitest du mit Erfolg. Wie schon öfter von mir geschrieben: weiter so!

b&ekrkel


@ afri

Danke für die Unterstützung :-)

Offenbar hat die Unterhaltung sogar direkt etwas gebracht – etwas praktisches. Als ich mich gestern aufs Sofa neben sie gesetzt habe, hat sie sich sogar von sich aus angeschmiegt. :)z Selbst anschliessend in der Wanne berührte sie mich.... und nicht nur ich sie :-) Einfach so mal über den Arm gestrichen zu werden... einfaches kann so schön sein....

Wenn ich ehrlich bin... also... wenn es NUR DAS war, was sie größtenteils "zurückgehalten" hat? Also... das ist doch eigentlich zum ausflippen. :-X :-o

baerkexl


... zumindest was "normale" Berührungen angeht, meine ich.

asns\ax61


Hallo berkel!

Wie ist es Dir zwischenzeitlich ergangen?

bMerxkel


@ ansa61

Wie ist es Dir zwischenzeitlich ergangen?

Soweit .... sehr gut :-) Seid dem Gespräch... über den vermeintlichen direkten Zusammenhang von "Erektion und Sex" geht es wunderbar. Wir sitzen jetzt auch oft am Abend auf dem Sofa und sie kuschelt sich an mich ran oder gibt mir einen Kuss. Das hat sie offenbar ... extrem belastet, denn vorher gab es das doch deutlich weniger. :-)

Wir haben... teilweise intensiver miteinander gesprochen. Auch über Dinge, die uns stören am Verhalten des anderen und sie hat sogar! geantwortet. Erst zögerlich, aber dann immer offner. Am Samstag hat sie sogar selbst gesagt, das sie verärgert gewesen war (weil ein Termin nicht geklappt hatte). Das gab es in der Form... vorher noch nie. Da wir einfach oft .. nur vom Gegenüber annehmen, er würde so und so denken....anstatt, einfach mal zu fragen. Das ist.... einfach schön, an sich, das "herauszufinden".

Auch, kommen in letzter Zeit öfters mal ein paar... eindeutig sexuelle Anspielungen von ihrer Seite dazu. Sogar soweit, das wir am Samstag Abend... tatsächlich auch Sex hatten ;-). Zwar nicht so.... schön und intensiv, wie in "der Woche" im Januar oder letzten August und auch nur sehr kurz. Gekommen bin ich auch nicht, doch kann es ja nicht immer.... perfekt sein ;-) Wahrscheinlich war ich einfach zu erschöpft (Umzug...) ;-) Nix Gutes gewöhnt :-D Aber schön war es schon ;-)

bPerkxel


Jetzt hat sie wieder einmal ihre Tage bekommen (da läuft natürlich nichts, da sie das nicht möchte). Dafür haben wir uns aber gestern Abend schön auf dem Sofa zusammengekuschelt. Sie hat sich sogar von sich aus zu mir umgedreht und mich umarmt – das fällt mir immer noch sehr auf (weil es eben "neu" ist), aber es kommt tatsächlich immer mal wieder vor :-) :)z Musste ich doch einmal loswerden ;-)

N irt9akna


*g*

Ich finde Deine Berichte soooo süß! x:)

Weiter so, ganz toll :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH