» »

Verstehe ihr Verhalten nicht

b'erkxel


@ Vabene

Na, da sind wir dann jetzt vielleicht bei des Pudels Kern angelangt?

Zumindest ist es offenbar tatsächlich so. :-o Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ihr das auch klar ist... UND ob sie das denn auch ändern möchte überhaupt. ":/

V'ab`enOe1*


@ berkel

Naja, wird ihr wohl nicht bewusst sein, aber dafür bist Du ja da... Wie bei so vielen anderen Dingen. Jedenfalls ist es nicht leicht, nur durch mentales Bock-Haben so feucht zu werden, dass alles wie von alleine schwuppt. Und dass das dann selten vorkam ist auch nicht mehr verwunderlich.

Jedenfalls scheint es mir logisch zu sein, dass wenn Deine Annahme stimmt, sie irgendwann gar keine Lust mehr drauf hatte.

Aber wie sieht es denn sonst so aus bei Euch? Ein bisschen mehr scheint es ja schon geworden zu sein, oder?

bWerkxel


@ Vabene

Jedenfalls ist es nicht leicht, nur durch mentales Bock-Haben so feucht zu werden, dass alles wie von alleine schwuppt. Und dass das dann selten vorkam ist auch nicht mehr verwunderlich.

Jedenfalls scheint es mir logisch zu sein, dass wenn Deine Annahme stimmt, sie irgendwann gar keine Lust mehr drauf hatte.

Eigentlich ganz klar, oder? Auch wenn ich wirklich nicht weis, wie sie auf diesen Zusammenhang kommt und den auch so halbwegs wehement verteidigt – beratungsresistent ist. Da fehlt vermutlich auch die ... mm... beste Freundin, die ihr sowas mal hätte stecken können... ich bin ja sowieso wegen "Befangenheit" dran ]:D

Aber wie sieht es denn sonst so aus bei Euch? Ein bisschen mehr scheint es ja schon geworden zu sein, oder?

Seit dem ich diese Gespräche angestossen hatte, hat sich schon einiges getan. So hat sie sich gestern auch einfach so an mich angekuschelt und WOLLTE umarmt und geknuddelt werden. Das hätte es vor einem halben Jahr nicht gegeben... garantiert nicht. Auch reden wir viel mehr miteinander – auch ein wenig offener über uns. Der ganze Umgang ist nicht mehr so übervorsichtig, von beiden Seiten. Natürlich ist da noch viel... Potential nach oben offen.

Auch sind unsere Reaktionen immer mal etwas merkwürdig. Gestern beisspielsweise war sie ziemlich fertig und geladen, als sie von der Arbeit heimkam. Ich hab sie erstmal halbwegs wortlos "abdampfen" lassen, ich musste sowieso noch was am Rechner arbeiten. Kein Kuss, keine Umarumg, nichts. Kommt scheinbar auch nicht, wenn ich es nicht unbedingt anfange.

Dann hat sie mich angechattet.. obwohl wir mit dem Rücken zueinander im gleichen Zimmer sitzen :-D Hab gefragt, wies ihr geht. Es ginge so und wir müssten ja noch dies und das machen und sie wär ja so müde. Hab ihr daraufhin so ein knuddeliges Bärchensmilie geschickt, gibts als Umarmung bei skype. Daraufhin fragt sie, was das soll? Und schreibt mir eine Liste mit dingen, was wir noch alles tun müssten ??? ;-D Hab ihr dann nochmal erklärt, das es eigentlich zeigen sollte, das ich verstehe, wie fertig sie ist und das ich sie drücken möchte, damit sie sich etwas entspannen kann, bevor wir das alles angehen. Da kam dann keine Antwort. Als ich daraufhin nachgefragt hab, sagte sie dann, das sie dachte, ich würde eben wissen wollen, was wir noch machen müssten?!!

Naja... soweit klingts eigentlich nicht so gut... allerdings, als ich dann vielleicht 10 Minuten später Abendessen gemacht habt, kam sie ganz... hilfbedürftig an und hat sich an mich angelehnt angekuschelt und zusmmengerollt und WOLLTE umarmt, gedrückt und geküsst werden... und das sogar für mehrere Minuten...

Ich denk manchmal, das sie irgendwie fast meint, sie müsse die starke Frau rauskehren? Aber vielleicht... nunja... konnte sie sich früher auch gar nicht erst fallen lassen, weil ich sie "sowieso nicht verstanden hatte". Und das geht erst jetzt ... so langsam? Ich ... finds jedenfalls wunderschön, das ich sowas jetzt ansprechen kann... und ... sie dann auch noch so positiv darauf reagiert.

Der Abend verlief dann schön entspannt und immer wieder mal kuschelig und wir haben auch alles gemeinsam geschafft, was auf der Liste "stand"...sie sah dabei auch glücklich aus... völlig fertig, aber trotzdem entspannt. Das muss man wohl auch erstmal wieder lernen... wenn ... es das nicht gab... @:)

aDnJsa6x1


Hallo berkel,

das klingt sehr, sehr gut.

Vielleicht bekommst Du Deine Frau dazu, nicht anzunehmen, dass Du so oder so denkst, sondern Dich nach Deiner Meinung zu fragen?

Damit dürften dann viele Missverständnisse erst gar nicht aufkommen.

LG

b;erkexl


@ ansa61

Deshalb versuche ich... das dann jetzt auch zu sagen, wenn mir da was quer liegt. Oder ich denke, das ein Mißverständnis da ist. Etwas, was ich früher nicht gesagt hätte... Teilweise macht sie das sogar auch schon. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH