» »

Nach dem Fingern will er sofort seine Hand sauber machen ...

aJmbu<baixa hat die Diskussion gestartet


Hey!

Mich stört, dass mein Freund so übertrieben "hygienisch" ist, direkt nachdem er meine Vagina angefasst hat. Er fingert mich zwar gerne und lange, aber danach achtet er immer sehr auf seine Hand, will sie meist direkt abputzen mit nem Tuch und mit der Hand nicht viel anderes anfassen. Er sagte mir, ich wäre absolut sauber (wasche mich auch gründlich), aber er denkt anscheinend an natürliche Bakterien im Vaginalbereich... keine Ahnung. Das nervt jedenfalls und ist voll unerotisch, wenn man direkt nach dem Anfassen sieht, dass er so auf seine Hand achtet, als hätte er irgendwas Ekliges angefasst. Eklig findet er mich aber wohl nicht, er schlägt sogar selbst vor, mich im Anus zu massieren. Da kann ich diese Hygiene ja noch verstehen, wobei ich natürlich auch sauber bin.

Selbst wenn er nur meinen Kitzler kurz berührt, will er am liebsten direkt danach seine Hand kurz abwischen.

Er fingert/berührt mich meist vor dem Sex. Also ich rede hier nicht davon, dass man sich nach dem Sex überhaupt nicht waschen soll ...

Was meint ihr dazu und wie ist das bei euch?

danke!!!

Antworten
T#OFxU


Sehr übertrieben und nicht nachvollziehbar ":/

Ich habe andere Gedanken, nachdem ich meine im Moment leider nicht vorhandene Freundin, gefingert hätte. Nämlich, das Glücksgefühl in Ihren Augen zu sehen x:)

t;owxisxch


Schlag ihm mal gegenseitigen Oralverkehr vor. Wenn er sich danach nicht den Mund mit Alkohol ausbrennt oder sonstwie reinigt, kannst du ihn ja das nächste mal darauf aufmerksam machen, das er sich den Mund nicht mit Seife ausgewaschen hat und er seine Finger besser danach ablecken sollte, denn so was gutes kriegt er schließlich nicht ständig ;-) .

D`DM


Wie wärs, wenn du seine Finger einfach ableckst, nachdem er dich gefingert hat?

Oder hat er dann Angst vor den Bakterien die im Mund sind?

Wenn nicht, da sind wesentlich mehr als im Vaginalbereich ...

boe"rkexl


In gewisser Weise kann ich Deinen Freund verstehen. Ich wasche mir danach, natürlich nicht sofort, sondern dann, wenn wir "fertig" sind ;-) auch die Hände und versuche zwischendurch nicht großartige etwas anderes in der Wohnung zu berühren. :)z

Mir gehts dabei weniger um Hygiene oder Bakterien sondern um den doch recht intensiven Geruch, den ich nicht unbedingt überall in der Wohnung verteilt haben möchte. Es ist nun nichts wirklich dramatisches dabei. Vielleicht ist das bei ihm ähnlich? :-)

Sytein~hude?r


@ ambubia

Dein Freund sollte sich besser VOR dem Fingern die Hände waschen, alles andere ist nicht nachzuvollziehen!

"natürliche Bakterien" Gibt es auch unnatürliche Bakterien? :=o

t}oxisQch


Mir gehts dabei weniger um Hygiene oder Bakterien sondern um den doch recht intensiven Geruch, den ich nicht unbedingt überall in der Wohnung verteilt haben möchte. Es ist nun nichts wirklich dramatisches dabei. Vielleicht ist das bei ihm ähnlich?

Sie schrieb:

Selbst wenn er nur meinen Kitzler kurz berührt, will er am liebsten direkt danach seine Hand kurz abwischen.

Das ist ja wohl übertrieben,wenn man danach noch die Nähe des anderen genießen will, kriegt man da ja wohl den Eindruck vermittelt, das man da unten irgendwie ekelig ist und alle Rückstände schnellstens beseitigt werden müssen. Man sollte Hygiene wirklich nicht übertreiben.

n]itsWinamo%rxa


Hey :)

ich muss sagen, dass ich das Verhalten von deinem Freund auch zumindest gewöhnungsbedürftig finde ;-) Vielleicht mag er das feuchte Gefühl nicht an der Hand oder will seine Bettwäsche nicht beflecken... Dass man nach dem Sex die Hände wäscht, finde ich selbstverständlich, aber das ist schon übertrieben^^

Hat er eher ein Problem mit der Feuchte oder denkt er eher an Bakterien etc?

Wenns ihm um die Feuchte und vll Flecken geht, dass finde ich den Vorschlag

einfach seine Finger abzulecken

gut!

a{nn#alhen,a40


Für mich ist es sonderbar und komisch. Wir schlafen direkt verkuschelt mit all unseren Liebesspuren an Händen und Körper ein und findens sehr toll, dies alles noch zu riechen und spüren.Ist was Inniges. Für mich zwar nicht nachvollziehbar, aber es gibt solche und "solche" Menschen.

i,xcx5hxdxGox"cxxh


also wir haben auch beim Sex immer Handtücher o.ä. in der Nähe, aber die werden benutzt, die Hände oder Finger mal abzuwischen, bevor man abrutscht und es einen peinlichen "autoerotischen" Unfall gibt -so was – [[http://www.med1.de/Forum/Selbstbefriedigung/550404/]]

Bakterien etc.? Also wenn ihr beide soweit gesund seid, nichts irgenwo stark schamckelt,... kann eigentlich nichts passieren: Bei Scheidenflüssigkleit ist die Grundsubstanz Milchsäure; frisch gar kein problem, sonst höchstens ein geruchsintensives erlebnis. Sperma ist zu 97% reines Eiweiss und für etwas fast baugleiches aus der Wellnessindustrie zahlen Frauen Vermögen, sich das ins gesicht zu schmieren.

Er kann Dich also ruhig auch lecken, denn was anderes wie ein Naturjhogurt ist das auch nicht.

D+erGebdkuldi(ge402


ich glaube, ich versteh, was in ihm vorgeht. mir geht es zumindest auch so, dass wenn ich mitm finger in ihrer vagina war, dann will ich mit dem feuchten finger nirgends hinkommen, eher aus vorsicht, um nix damit nass zu machen. kann das aber nicht genau beschreiben. es hat bei mir aber nix mit ekel oder übertriebener hygiene zu tun.

um meinen finger dann "sauber" zu bekommen, lutsche ICH ihn ab. ich leck ja auch ihre muschi, von daher ist es das gleiche für mich...

wenn ich einen nassen finger habe, egal ob von wasser, speichel oder andren sekreten, dann will ich ihn automatisch trocken bekommen... ":/ ;-D

goero8mef.j


Geht mir da wie DerGeduldige402:

Wenn meine Finger feucht/schmierig/nass sind (ganz egal wovon), dann will ich die gerne wieder trocken/sauber bekommen. Nicht, weil ich mich davor ekeln würde, sondern weil ich damit nichts in der Umgebung vollschmieren möchte.

Kommt halt darauf an, wo man sich gerade befindet. Wenn ich meine Freundin auf dem Wohnzimmersofa fingere und es dann auch auf dem Sofa weitergeht, dann will ich mit meinen Händen doch nicht den Sofabezug vollmachen (man denke an Besuch, der sich dann schön aufs Sofa fläzt!) ;-D Befinden wir uns im gemeinsamen Bett, dann ist das 'ne andere Geschichte und dann wird wild und bedenkenlos rumgemacht und -schmiert. (Allerdings, wenn das Bett gerade frisch bezogen ist, dann mag ich wieder eher ungerne "Säfte verteilen" *g*)

h)amm)erEhi99


Dass man nach dem Sex die Hände wäscht, finde ich selbstverständlich

Wenn das für dich ein Stimmungskiller ist, dann sag ihm das doch einfach. NETT, natürlich. Oder frag ihn besser vorher, warum er das macht. Einige der hier angeführten Theorien klingen auch für mich sehr plausibel.

Nur gab es für mich immer n Unterschied zwischen "saubermachen" und "spurenverwerten"... also für mich gibts/gabs nach dem Sex nur noch wenig, was ich von meinen Fingern abwaschen musste... war meistens alles weggeschleckt. :=o

h0acmmevrhi99


Zusatz :

Und der ist recht echt ernstgemeint... Das mit dem Intimduft ist echt so ne Sache. Ich erinnere mich an Mädels (und die hatten nichtmal nen wirklich... mhhh... dollen Intimduft), da hatte ich noch nach Tagen, selbst nach zigmal Händewaschen das Gefühl, das meine Finger noch nach... naja, Mumu rochen... und ich hatte auch die Befürchtung, dass meine Umwelt das so wahrnimmt...

kqurxtli


So sind die Geschmäcker verschieden. Ich persönlich liebe diesen Duft, ich würde den nicht einfach so abwischen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH