» »

Warum wechseln manche Männer Frauen wie ihre Unterwäsche?

f-ran,gip anxi


Ich sag auch nicht, dass das "warten lassen" die große Lösung ist.

Aber:

2 Monate? dann denkt er sich: Jössas nein, die zickt ja jetzt schon, die hat später von 4 wochenenden 3,8 mal Kopfweh und migräne, am ende gehör ich zu den "Meine Frau will nie Sex, meine Frau hat nie lust" Typen – brauch ich das? Und wird mich die nich späte auch vesuchen, ständig mit sex zu erpressen? will die am ende dass ich mich ständig klein mache und bettel lassen?

Wenn dem so wäre, dann würde ja kein Mann überhaupt 2 Monate warten und das ist ja nicht so. Abgesehen davon ist das auch wirklich kein Patentrezept, manche Frauen brauchen vielleicht ein bisschen um richtig Vertrauen aufzubauen zu einem Mann (und das geht kaum in 3 Tagen), wenn sie aber vertrauen, können sie sich im Bett richtig fallen lassen und werden zur Tigerin, andere Frauen sind mit einem Mann schon mal recht schnell im Bett und merken, dass er den Sex gut findet bzw. das auch ein Motor für die Beziehung überhaupt erst war und setzen das dann zur Erpressung ein. Oder denken sich, dass wenn sie den Mann ja jetzt haben, dass sie nicht mehr so oft müssen (sprich, gerade wenn frau Sex sehr berechnend einsetzt, so wie du das oben schilderst, dann wird sie sicher nicht zu lange warten, weil das ist ja negativ für das gewünschte Ergebnis).

Woher die Männer immer ihre fixen Theorien haben :|N ... Das ist doch alles ganz verschieden und individuell...

aMfri


manche Frauen brauchen vielleicht ein bisschen um richtig Vertrauen aufzubauen zu einem Mann (und das geht kaum in 3 Tagen), wenn sie aber vertrauen, können sie sich im Bett richtig fallen lassen und werden zur Tigerin

Und umgekehrt natürlich auch so. Meine Frau hat mich nach dem zweiten oder dritten Date heftig geküsst und fortan haben wir zunächst erst einmal ein wenig den Körper des anderen erkundet, bis es zum Sex kam. Zwei Monate hat es gedauert und in der Zeit konnten wir uns recht gut kennen lernen. Zumindest so gut, dass der Sex dann eine gewisse Krönung war und wir uns sicher sein konnten, dass es nicht das einzig verbindende Element in unserer Partnerschaft ist.

Zwar war es mir zu dem Zeitpunkt egal, wenn es nur eine Bettgeschichte geworden wäre, aber es hat sich ohne jeglichen Erwartungsdruck doch noch eine haltbare und weitgehend erfüllte Freundschaft ergeben. Vielleicht war das eine entscheidende Bedingung, dieses fehlen irgendwelcher Erwartungen... Aber das ist hier off topic.

die zickt ja jetzt schon, die hat später von 4 wochenenden 3,8 mal Kopfweh und migräne

Wenn ich solche Gedanken habe, dann nix wie weg, verschwendete Zeit. Ich finde, es sollte alles einvernehmlich geschehen und ob beide sofort zur Sache schreiten oder eben auch mal drei Monate oder ein halbes Jahr warten, ist doch in Ordnung, wenn beide das so wollen.

s7uns]etx82


oh mann... über ein Jahr ist vergangen seit meinem Beitrag... und anscheinend bin ich kein Stückchen schlauer geworden... ":/

B:odhrxan


vielleicht solltest du mal über den tellerrand schauen, und dich von deinem "beuteschema" lösen.

ignQFlamAe90


also ich weiss ja auch nicht ich mein wenn du jetzt nicht gecheckt hast was ab geht?!

Ich mein also ich bin gerade mal 21 und ich hab genau die gleiche Erfahrung gemacht wie du aber irgendwann muss man der Realität mal ins Auge schauen!

1. Wenn du was von dem Typen willst nicht gleich beim ersten Date/Kennenlernen in die Kiste hüpfen (tut dem Ruf erfahrungsgemäß eh nicht gut!)

2. Lass ihn eine Weile zappeln bist du wirklich weisst dass er es ernst mit dir meint!

3. Wenn du umbeding hemmungslosen Sex möchtest such dir ne F***-Beziehung nebenher wenn du ohne Sex gar nicht kannst ........

ich weiss jetzt nicht wo dein Problem liegt das Umzusetzen und dich nicht immer verarschen zu lassen ???

Rxonald x60


Deine Frage möchte ich so beantworten: Es gibt mit Sicherheit viele Männer, die nur die schnelle Nummer suchen.

Es gibt aber auch andere. Wenn Du eine dauerhafte Partnerschaft anstrebst wäre es angezeigt, dass Du besser die Kandidaten auswählst.

s}unGsket82


Die Theorie klingt immer sehr einfach und logisch. Für denjenigen, der nicht in der Situation steckt, der schüttelt den Kopf und denkt sich genau das wie du inFlame, aber ich bin ein Gefühlmensch, weniger ein Verstand-Mensch, aber ich weiß es, dass ich falsch handle, klar. Ist ja nicht so, dass ich dumm wäre, ich mache ein schweres Studium, und habe schon 2 Schulen ausgezeichnet abgeschlossen, aber das hat wenig mit Intelligenz zu tun, diese Sache. Manchen Leuten fällt es einfach schwerer, rational zu denken, wenn es um Gefühlssachen geht.

Und weil ihr immer so am "Beuteschema" rumhackt. Ich suche mir ja nicht die viel umschwärmten Muskelprotz-Schönlinge aus, mit viel Geld in der Tasche und 7 weiteren Verehrerinnen. Ganz im Gegenteil, ich bevorzuge die schüchternen, netten lieben Männer, die in ihrerm Freundeskreis eher nicht zu den Aufreißertypen zählen. Ich weiß nicht was für ein Bild ich hier vermittelt habe, dass ihr denkt, ich nehm mir die falschen Kerle. Klar, es muss auch optisch passen, aber diese Optik entsprich oft meinem eigenen Geschmack, nicht dem allgemeinen Breiten Puplikum, meine Freundin findet die meisten Typen gar nicht hübsch oder anziehend, die mir gefallen. Und sie steht auf die Aufreißer-Typen. Ich hoffe das Thema ist damit vom Tisch, dass es daran liegen könnte.

souns[e|t8x2


Aber ich weiß, ... ich darf mich nicht mehr so sehr von meinen Gefühlen lenken lassen, ich kenne die Regel inFlame, und werde mich von nun an strikt daran halten, ohne wenn und aber. Mal sehn, ob sich dann was ändert.

s*ensibeal`maxn


und habe schon 2 Schulen ausgezeichnet abgeschlossen, aber das hat wenig mit Intelligenz zu tun

Doch, Mensch kann über hervorragende sprachliche, naturwissenschaftlich-mathematische, künstelerische, musische oder technische Intelligenz verfügen und dennoch enormen Mangel an [[http://de.wikipedia.org/wiki/Emotionale_Intelligenz sozialer Intelligenz]] aufweisen.

Daran kannst du arbeiten.

AGrt$us


und anscheinend bin ich kein Stückchen schlauer geworden

das liegt aber nicht an den Beiträgen, das wäre dennoch sehr schade und vielleicht ein Grund des Übels ...

lfeo7T0


Ich bin zwar ein Mann, aber ich habe auch das Problem, dass ich oft von meinen Partnerinnen mehr will und dann enttäuscht bin, wenn sie mich früher oder später fallen lassen.

Ich denke, bei mir ist das Problem teilweise auch dadurch begründet, dass ich anscheinend die falschen Signale sende: Ohne das zu wollen, sende ich Signale aus und auf Grund dieser Signale bin ich nur für bestimmte Frauen attraktiv und komme (aus deren Sicht) auch nur für bestimmte Beziehungsformen in Frage.

Mit der Studentin, die sich zur Zeit einfach nur austoben will und jedes Wochenende mit einem anderen in der Kiste landet ergibt sich dann ein ONS. Mit der Ehefrau, die sich von ihrem Mann getrennt hat, wo es im Bett schon lange nicht mehr richtig lief und die es jetzt genießt, dass sie mit 40 noch begehrt wird, ergibt sich eine Sexbeziehung. Aber mit den Frauen, die eine feste Partnerschaft suchen, ergibt sich nichts. Die machen einen Bogen um mich.

Frag dich doch mal, was für Signale du an die Männer sendest und was für Typen von Männern sich dadurch angesprochen fühlen. Vielleicht hilft dir das weiter?

LG, Leo

Bkotdhrxan


1. Wenn du was von dem Typen willst nicht gleich beim ersten Date/Kennenlernen in die Kiste hüpfen (tut dem Ruf erfahrungsgemäß eh nicht gut!)

2. Lass ihn eine Weile zappeln bist du wirklich weisst dass er es ernst mit dir meint!

zu 1: das macht frau und auch mann natürlich nicht im eigenen revier, ansonsten spricht nichts dagegen. ich habe mit dreien solcher anfänge längere beziehungen gelebt, bzw lebe auch jetzt in einer solchen.

zu 2: da wär ich längst weg, die sexuelle komponente ist mir z.b. sehr wichtig.

man hats nicht leicht, aber leicht hats einen, hm?

s}unsext82


Es ist so unterschiedlich... ich hatte ja auch schon eine lange Beziehung mit einem Mann, mit dem ich relativ bald im Bett war. Er war begeistert. Und sonst haben wir uns auch super verstanden. Wir fanden immer mehr heraus, dass wir super zueinander passten, und zwar nachdem wir schon in der Kiste waren miteinander. Es war eine schöne Beziehung.

Aber andere Männer nutzen das aus, steigen mit mir ins Bett, schwärmen von wegen es wäre der beste Sex ihres Lebens, aber dann wollen sie nicht mal ins Kino mit mir gehen, sondern bekommen alleine beim Gedanken, irgentwas anderes als Sex mit mir zu machen, Beziehungspanik.

":/

S,innmesPtäter


Warum wechseln manche Männer Frauen wie ihre Unterwäsche?

Weil sie's können 8-)

a!fvri


Seit Beginn dieses Themas habe ich genau diese Antwort im Kopf. Warum lecken sich Hunde ihre Hoden? Eben. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH