» »

Potenzminderndes Mittel

M]attz6x9 hat die Diskussion gestartet


Ich (männl. 41J.) habe seit vielen Jahren eine Beziehung u. bin in dieser auch glücklich. Allerdings schläft meine Frau nicht so oft mit mir, wie ich es mir wünsche. Da wir aber ansonsten eine gute Beziehung führen, suche ich nun nach einem Mittel, das potenzmildernd wirkt. Hat da jemand vielleicht schon Erfahrungen gemacht ?

Antworten
H#omo%ArnimOalxEst


Meiner Erfahrung nach haben selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer vorzügliche libidosenkende Eigenschaften, da sie direkt im größten menschlichen Sexualorgan, dem Gehirn, wirken.

Übermäßige Potenz ist aber leider keine ausreichende Indikation für diese rezeptpflichtigen Medikamente.

Reine Potenzrekukteure sind mir nicht bekannt.

HiomoAmnilmalEsxt


PotenzreDukteure

a^nncalena:4x0


??? ??? ":/ Versteh ich nicht. Mach doch SB und fertig. Wozu hemmende Mittel ???

a^frxi


Ganz einfach, weil er's satt hat, ständig zu begehren und seine Begehrlichkeiten zurück gewiesen zu bekommen. Wichsen ist eine Sache, aber wenn der Trieb an sich nachließe, wäre das Leben für ihn einfacher. Klar soweit?

Allerdings, Matz69, suchst du sicherlich nach einem Libidosenker, nicht nach einem Potenzvernichter. Sowas gibt es nicht, jedenfalls nicht für eine solche und keine andere Indikation. Du wirst leider um deine Gesamtsituation herum nichts brauchbares finden, das deine Libido lindert. Ich habe es hinter mir und es gab nichts, also behaupte ich einfach mal: da ist nichts, was dir helfen könnte (außer neue Partnerin).

Die von HomoAnimalEst vorgeschlagenen Mittel sind nicht nur verschreibungspflichtig, sie hätten bei einem ansonsten gesunden Menschen auch noch verheerende Folgen, also bitte vorsichtig lesen und befolgen.

f6oo%ty


Die SSRI'S wirken bei ganz vielen auch Potenzvernichtend, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Ein Orgasmus war nur unter unmenschlichen Anstrengungen für mich so zu erreichen und auf dem Weg dahin fühlte er sich wie ne Taube Nudel an. Der Kopf begehrt trotzdem, das Fleisch wollte dann nur nicht so wie ich wollte, das frustet noch mehr.

Einzige Möglichkeit die gegen sowas helfen soll ist etwas radikal und zwar Eier ab ;-D

Hgo[moAngihmalEOs9t


Der Kopf begehrt trotzdem, das Fleisch wollte dann nur nicht so wie ich wollte, das frustet noch mehr.

Das ist wohl individuell verschieden. Bei mir sinkt erfreulicherweise die Libido, somit bleibt Frust aus.

Siehe:

[[www.aerztezeitung.at/archiv/oeaez-12-30062006/psychopharmaka-begleittherapie.html]]

Bei den modernen Antidepressiva (u.a. SSRI) treten Nebenwirkungen deutlich seltener auf. Diese manifestieren sich vor allem in Form von Übelkeit und Völlegefühl; aber auch Unruhe sowie Störungen der Sexualität mit Libidoverlust und sexueller Dysfunktion kommen vor.

T<100x0


So Matz69, habe das gleiche Problem nur das ich 28 bin.

War beim Urologen und er hat mir "Androcur" verschrieben. Kleine Dosis. Das senkt Männliche Hormone und blockiert deren Libidosteigernde Wirkung im Gehirn.

Aber ich werde es frühsten ab Januar nehmen und erst ab Februar berichten können ob es hilft.

iPckex07


Ja, SSRI oder Androcur können eingesetzt werden (und werden es in bestimmten Fällen auch), um dass sexuelle Verlangen zu drosseln.

Aber gehts denn wirklich darum? Was genau will deine Frau nicht so oft oder nicht so? Und worum gehts dir, sicherlich doch nicht darum, impotent zu werden? Brauchst du vielleicht bloß ihre Erlaubnis zu Selbstbefriedigung, vielleicht mag sie sogar dabei sein oder helfen?

Probleme in der Abstimmung sexueller Wünsche sind ein Kommunikationsproblem. Gerade weil ihr ansonsten eine gute Beziehung führt und glücklich miteinander seid, solltet ihr das lösen können. Manchmal hilft ein Anschubser, vielleicht ein, zwei Beratungsstunden bei einer Paarberatung oder einem Sexualtherapeuten. Die Medikamentenlösung würde nur das "sexuelle Schweigen" verfestigen, und das macht euch vermutlich beide nicht zufieden.

T>10z00


Also ich weis nicht ob die Frage an mich war, aber egal.

Ich möchte es nehmen, weil meine Freundin fast nie Lust auf Sex hat (1x im Monat) ich möchte schon öfters, aber nicht jeden Tag.

Geredet haben wir schon, dabei ist raus gekommen, das sie fast nie Lust auf Sex hat (1x im Monat) und durch reden kriegt sie nicht mehr Lust (ihre Worte)

SB ist keine Lösung da ich nicht den Orgasmus vermisse sondern die Körperliche Liebe allgemein.

Ich habe erwarte keine Wunder, aber die Hoffnung besteht schon das ich das Verlangen verliere und es mir dann genau so wie ihr unwichtig ist.

sind 8 Jahre zusammen. Sie hat Schmerzen beim Sex die wir versuchen weg zu kriegen dadurch das sie die Pile abgesetzte hat vor einem Monat.

i7ckex07


@ T1000:

Körperliche Liebe kann so vielgestaltig sein. Vieles mehr als bloß Geschlechtsverkehr.

Verlangen nach Zärtlichkeit, Nähe, Körperkontakt ist ein menschliches Grundbedürfnis, und das wird durch Androcur nicht abgeschaltet oder unwichtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH