» »

Kein Spaß am Sex

ajnymicxitia hat die Diskussion gestartet


Ich bin momentan ziemlich verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Vielleicht hat ja jemand Rat, es ist so schön anonym.

Mit 18 hatte ich mein erstes mal Sex. Ich war damals sehr verliebt und er war sehr zärtlich. Wir waren einige Wochen zusammen und alles war gut.

Der Sax war najaaa... Ich fand das Vorspiel super öde und hab mich gefragt, wann er endlich mal zum Punkt kommt, damit ich schlafen kann. Das Eindringen war etwas unangenehm ging aber.

Wir hatten dann recht selten Sex, besser wurde es nicht.

Die Beziehung ging dann auch in die Brüche. Ich dachte mir, dass es vielleicht nicht der richtige war. Zu unerfahren oder so. Hatte dann zwei One night Stands. Die waren schrecklich nervig. Ewiges Rumgefummel und so. Konnte ich gaaar nichts mit anfangen.

Dann habe ich mich neu verliebt. Habe ewig den Sex hinaus gezögert. Das erste mal war dann ganz ok. Also mich hats jetzt nicht groß erregt aber zur Abwechslung wenigstens nicht genervt.

Ich hatte eine lange, wundervolle Beziehung aber er konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Das war mir Recht egal.

Nun ist es so, dass ich eine "Affaire" habe. Wir verstehen uns ganz, ganz toll. Es stellt sich auch langsam Bauchkribbeln ein. Kuscheln ist grandios aber Sex?

Ich küsse ihn wahnsinnig gerne. Wenn er aber erregt ist finde ich das recht eklig. Er küsst dann komisch und hat kalte Lippen. Männer gucken beim Sex auch so dumm.

Eindringen klappte 2x, 2x nicht. Joa. Also Fernseh gucken finde ich spannender. Es ist nicht so, dass es mich nun groß stört. Das Knutschen find ich eklig aber Fummeln kann er von mir aus. Ich hätte aber so gerne SPAß!

Männer waren ja nun verschiedene dabei. Der erfahrene, mega gut aussehende. Der Verständnissvolle... Die grooße Liebe...

Es kann also nicht mehr daran liegen dass "er" halt nicht so der Bringer ist.

Lesbisch bin ich auch nicht.

Ich habe keine Angst, kein Problem mit meinem Körper oder sonstiges.

Es nervt mich nur tierisch an und ist super öde.

Warum?

Bin ich allein mit dem Problem? Ist es vll. Übungssache?

Kann man was dagegen tun?

Letzte Nacht bin ich sogar in Tränen ausgebrochen, weil ich so gern guten Sex hätte es aber einfach nur überflüssig finde.

Antworten
NOirta^kna


Ich finde total schlimm, was Du beschreibst! Das mal vorweg!

Standardfrage Nr. 1: Nimmst Du die Pille?

Grüße

Nir

aInymiYcitixa


Ich habe einfach versucht ehrlich zu schreiben.

Die Pille nehme ich aktuell nicht. Habe sie zu Zeiten meines ersten Freundes genommen und dann aber auf Grund der langen Sex Pause abgesetzt.

Hatte in meinem Leben vll. 15x Sex, da fand ich, dass es nicht lohnt.

N4irt[a$kxna


Puh.

Nun nimmst Du mir den Wind aus den Segeln.

":/

Mal gucken was andere sagen.

sNensibellmaxn


Fühlst Du es bei dir selbst?

Hast Du irgendwelche gesundheitlichen Probleme? Wie sieht es mit deinen Hormonen aus?

RBai]n#y


Machst du denn aktiv etwas oder bist du nur der passive Part? Es klingt, als lässt du alles nur über dich ergehen.

Gibt es denn etwas, was dich erregt und richtig auf Touren bringt? Befriedigst du dich selbst und weißt du, was dir gefällt?

K<onfgo-lOttxo


Gibt es denn etwas, was dich erregt und richtig auf Touren bringt? Befriedigst du dich selbst und weißt du, was dir gefällt?

Das wäre nach der Pillenfrage auch meine nächste Frage gewesen. Du hättest gerne guten Sex. Was stellst Du Dir darunter vor? Gibt es Männer, mit denen Du deine Phantasien gerne ausleben würdest? Machst Du SB, wenn ja, was empfindest Du dabei?

Nimmst Du Antidepressiva, Schmerzmittel oder sonstige Hormonpräparate?

a,nym/icNixtia


Hallo,

Fühlst Du es bei dir selbst?

Hmm... nicht wirklich. Also ich merke natürlich, dass er mich anfasst aber es ist egal ob in der Scheide oder am kleinen Zeh.

Hast Du irgendwelche gesundheitlichen Probleme? Wie sieht es mit deinen Hormonen aus?

Gesundheitliche Probleme habe ich nicht. Hormone sind nicht geprüft.

Machst du denn aktiv etwas oder bist du nur der passive Part?

Hmm... als ich küsse ihn und streichel ihn, bin aber eher passiv. Bin auch überfragt, wüsste nicht was ich tun soll

Es klingt, als lässt du alles nur über dich ergehen.

Das ist übertrieben. Es ist nicht so, als sei es "schlimm".

Gibt es denn etwas, was dich erregt und richtig auf Touren bringt?

Nicht, dass ich wüsste.

Befriedigst du dich selbst und weißt du, was dir gefällt?

Nein.

Du hättest gerne guten Sex. Was stellst Du Dir darunter vor?

Weiß nicht. Wär halt gut, wenn es nicht so nervig wäre.

Gibt es Männer, mit denen Du deine Phantasien gerne ausleben würdest?

Was für Phantasien? Ich habe keine Sex-Phantasien.

Machst Du SB, wenn ja, was empfindest Du dabei?

Nein, mache ich nicht.

Nimmst Du Antidepressiva, Schmerzmittel oder sonstige Hormonpräparate?

Nein.

k,ateTrchxarxlie


vielleicht liegt da die kröte begraben:

schilddrüsenwerte checken lassen

a!ny)mic9itxia


Wo genau vermutest du "die Kröte vergraben"?

Schilddrüsenwerte wird notiert.

Ich bin etwas ratlos – wirklich. Es gibt mir so NIX!

Ein psychologisches Problem schließe ich aber eigentlich aus. Ich bin zwar ein ziemlich empfindlicher Mensch aber soweit sehr zufrieden mit meinem Leben. Habe keine Depressionen. Ich bin jung, sehe vernünftig aus, habe ein tolles Hobby, tolle Freunde und Erfolg.

"Enttäuschungen in der Liebe" gibt es auch nicht wirklich. Klar gab es Trennungen aber nix tragisches.

Habe auch ein gutes Verhältnis zu meinem Körper.

Da kommt schon die Frage auf "bin ich geschlechtslos?"

Ich habe einen tollen Sexpartner (der zwar verwirrt ist – eine Sexaffaire mit sexproblem ist schließlich ungewöhnlich aber extrem verständnisvoll) und somit die Möglichkeit mich mit meiner Sexualität zu beschäftigen. So macht das aber keine Freude. Zumal ist seine Erregtheit auch eklig finde. :°(

Kwon`go-Ot1t(o


Gibt es Männer, mit denen Du deine Phantasien gerne ausleben würdest?

Was für Phantasien? Ich habe keine Sex-Phantasien.

Wie? Du hast keine Phantasien? Gibt es nichts, von dem Du Dir wünschst, es mal mit einem Mann anzustellen bzw. es mit dir anstellen zu lassen? Warum willst Du dann guten Sex haben?

a[f{ri


Es gibt asexuelle Menschen, die haben an sowas halt kein Interesse. Da du schreibst, du hättest gern Sex der dich erregt, wird es das wohl nicht sein. Da bleibt mir nur eine Folgerung: die Typen haben dich nicht angesprochen, du hast sie nicht begehrt. Du bist ja noch nicht so alt, vermute ich, vielleicht war einfach Mr. Right noch nicht dabei? Bei ihm würdest du auch deine Finger nicht stillhalten können und das Küssen nicht eklig finden, vermute ich. Auch wäre es dir bei ihm nicht egal, ob er den kleinen Zeh oder deine Brüste berührt, sondern du würdest diese Berührungen ersehnen.

aJfri


Ich habe einen tollen Sexpartner ..... Zumal ist seine Erregtheit auch eklig finde.

Das lese ich jetzt erst, du hast einen Sexpartner, dessen Erregtheit dich anekelt? Wie geht sowas?? Ich meine, man sollte schon erregt sein, wenn man miteinander schlafen will, oder?!

KGong-o-Otxto


Da bleibt mir nur eine Folgerung: die Typen haben dich nicht angesprochen, du hast sie nicht begehrt.

An Asexualität habe ich auch gedacht, aber dann wäre wohl kaum das Bedürfnis nach Sex da. Aber es waren ja offensichtlich durchaus attraktive Männer dabei – andererseits sind Attraktivität und sexuelle Ausstrahlung zwei verschiedene Dinge, da hast Du schon Recht.

a_gunaxh


Zunächst dachte ich, es sei ja komisch, Erregung als "ekelig" zu empfinden.

Kam aber dann drauf, daß das "normal" ist, solange Frau damit nix anfangen kann. Im Grunde genommen ist Sex wirklich ekelig. Also als rein physischer Akt ohne jegliche Emotionen o.a. gefühlsmäßige Wahrnehmung. Körperteile aneinenander zu reiben oder schlimmer noch, in Körperöffnungen zu stopfen, feucht und intensiv knutschen oder gar die Genitalien auszulutschen... Grausiges Unterfangen, grausige Vorstellung, das rein sachlich und ohne Lustempfindungen zu praktizieren.

..Keine Ironie, ich meine das wirklich.

Sex/Erotik und Lust wird daraus erst dann, wenn Gefühle und Lust durch Hormone in Wallung kommen, dann kann man nicht genug davon bekommen, geschweige denn, drauf verzichten.

Insofern werden Deine Empfindungen genauso wahrgenommen, wie Du darüber schreibst, nämlich vollkommen neutral bis hin zur Ablehnung, was absolut "natürlich" ist.

Die Frage bleibt, wie Du das ändern kannst. Leider weiß ich das auch nicht.

Hätte nur zwei Vorschläge:

Hormonstatus abklären lassen (Schilddrüse, Zyklus). Dafür müßtest Du einem Gyn das Problem ausführlich schildern. Magst das nicht tun, würd ich Dir zunächst empfehlen, mal eine Temperaturkurve zu führen. Immer morgens vor dem Aufstehen im Po messen, in einer Kurve eintragen und dann mal checken, ob Du nen normalen Zyklus hast. Wie der ausuzuwerten ist, gibts in einem anderen Forum zu Verhütung ...

Schilddrüse beim Internisten oder Hausarzt.

Ist da alles ok, mußt Du Dich wohl oder übel mit Dir selbst befassen, in Dich reinhören, Deinen Körper beobachten, wann sich wie mal was verändert. Evtl. gibts mal Tage, wo es Dir besser geht, besonders gute Laune, wenig Stress... ein schöner Tag eben...

Machst Du Sport? Wenn nein, fang mal damit an. Gibts zig Gründe für ...

Power Dich aus, genieße danach das herrliche Gefühl für Deinen Körper, dusche ausgiebig, bleib nackt, geh so durch die Wohnung und laß einfach mal alles "baumeln"

Du kannst Dich auch so auf Bett oder Couch legen, schön warm muß es sein und vor allem entspannt...

Was man dann alles noch so tun kann, mag ich hier nicht schreiben, sonst können manche heute Nacht wieder nicht ruhig schlafen ]:D

Also möglichst sachlich und kurz: Befasse Dich mit Deinem Körper, laß mal "versaute" Gedanken zu,irgendwas. Vollkomen egal, weil ja keiner davon weiß... spiele mit Deinen Genitalien, auch wenns zunächst keine Regung verursacht. Vergiß den Gedanken daran, daß es Lust machen MUSS. Wird es nicht. Es geht darum, Dich als Frau, als Lustobjekt, als Genuß von Kopf bis Fuß wahrzunehmen. Nimm Sex-Toys mit dazu (keinen Vibrator!), probiere sie aus, auch wenns nix bringt. Laß in Dir das Gefühl mal wachsen, eine kleine "Sau" sein zu dürfen und zu wollen...

Aber: nur für DICH, nicht, um wem zu "beweisen", daß Du doch zu was "fähig bist". Du mußt Dir Deinen Körper selbst für den Genuß erwecken, weil es ja auch DEINE Lust ist.

Bringt Dir das alles nix, macht das auch nichts. Führe das aber mal als Ritual ein, einfach nur, um Dich wahrzunehmen und genießen zu lernen.

Deine Lust ist nicht "tot" oder nicht vorhanden, sie ist nur noch nicht geweckt, die entsprechenden Hirnareale noch nicht konditioniert, was weiß ich ....

Laß DIch auf Dich ein, lasse Emotionen und Gefühle zu - ja, und auch mal Schwein sein ;-) Sieht und weiß doch keiner...

Nochwas Wichtiges zum Schluss:

Hör vor allem auch auf damit, die Verantwortung für Deine Lust auf den Partner zu übertragen. Das wird nie was bringen und Du machst Dich kleiner als nötig. Es liegt einzig und allein an DIr, was DU später irgendwann mal lust- und genußvoll mit einem Partner zusammen erleben kannst. Keinesfalls allein an ihm!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH