» »

endlich mal beim sex kommen

l}ioxna


chattie

Vielleicht wäre es ratsam, dass du den Vib mit in dein Sexualleben mit deinem Freund einbaust. Das ist doch schließlich nichts schlimmes oder ist dein Freund in dem Punkt so empfindlich?

cEhnopxf


Ist bei mir fast dasselbe. Ich komme nur wenn ich selbst Hand anlege. Und da muss es eine scdhnelle, sehr starke Bewegung sein, mich hat noch nie ein Mann zum Orgasmus gebracht. Klar wärs schöner, wenn er mich dazu bringen könnte aber ich hab mich damit abgefunden und mein Liebster wird das vielleicht auch irgendwann mal verstehen (dass er keine "Niete" ist...) ":/

cMha"ttixe


mein vib sieht er als konkurrenz die er gar nicht mag.

wenn er mal nen guten tag hat kurz im vorspiel aber das wars. er drückt dann halt auch nicht fest genug zu.

ja die armen kerle. immer denken sie sie sind die niete. tut mir leid auch bei ihm.

aSnna2lFena40


Tu doch mal einfach gar nichts ? Irgendwann müsstest du ja so scharf werden das du es nicht mehr aushälst.... Also, ich kenne von deiner Beschreibung nur das mit dem Druck. Bei mir muß auch Druck auf die Klitoris her. Ob bei SB oder Sex. Bei meiner Frau klappts gut mit dem Sex, sie kennt mich genau x:) Und bei der SB muß ich einen richtigen Druck und Pressverfahren anwenden. Allerdings ohne Vibrator,damit komme ich gar nicht. Und...ich brauchs täglich mehrmals. Aber das es einmal nicht klappte...kenne ich nicht.

Bkodhrxan


wenn er mal nen guten tag hat kurz im vorspiel aber das wars. er drückt dann halt auch nicht fest genug zu.

Weiß er denn von Deinen Problemen? Hast Du ihm mal gezeigt, wie es für Dich am Besten ist?

cthgattxie


ja war in den einen monat wo ich nichts machte mit vibrator scharf.

aber es hilft einfach nichts.

selbst bei meiner regel, weiche ihm da kaum von der seite vor geilheit, schaffe ich es nicht zu kommen beim sex.

es ist immer nur nett aber nie mehr.

cVhatxtie


klappt nicht mit zeigen.weil ich den druck nicht zeigen kann.

habs versucht aber klappt nicht. ich reib halt auch aus einer anderen position als er. habe meine hände anders. und wenn ich auf ihn liege ( mit rücken auf seinen bauch so das er die selbe position hat wie ich )das er es genauso machen kann wie ich wirds wackelig und geht auch nicht.

und ihn danach noch überstrapazieren traute ich mich nicht.

oft ist er auf überfordert mit ficken und gleichzeitig bei mir die klitoris stimmulieren.

irgendwie packt er das nicht alles paralell.

und beim sex kann ichs mir nicht sebst machen weil sein körper irgendwie immer im weg ist. und um ehrlich zu sein macht es mir auch kein spaß rumzufummeln selbst.

l7ioxna


Das ist dann natürlich schlecht. Du solltest mal dringend mit ihm darüber reden, denn im Grunde versaut er dir mit seinem eigenen Komplex den Genuss am Sex. Und wenn ich mich nicht irre, sollten eigentlich beide etwas davon haben und nicht nur einer, weil er ein "Spielzeug" als Konkurrenz betrachtet.

Ich betrachte den Wecker meines Freundes, der ihn morgens weckt doch auch nicht als einen Rivalen, der mir die Möglichkeit nimmt, ihn selbst wecken zu können. Das hat zwar nichts mit dem Thema an sich zu tun, kommt aber aufs gleiche raus.

Du solltest ihm die Sache mit dem Vib während des Sex wirklich schmackhafter machen. Wenn er dich wirklich liebt, dann sollte ihm sehr schnell selbst aufgehen, dass sein Ego nicht über dich stehen sollte, sondern das es darum geht, sich gegenseitig genießen zu können und das Spielzeuge dafür da sind, diese zu intensivieren. Wenn du ihm beibringst und zeigst, wie stark er drücken soll, dann ist er doch die ausführende Kraft und bedient das Ding selbst. Die Konkurrenz besteht in dem Sinne nicht, denn der Vib kann dir allein ohne ausführende Kraft, keine Freude spenden.

Versuch deinen Freund klar zu machen:

1) dass du nun mal unempfindlicher als alle Frauen die er je gekannt hat bist und du dafür nun mal nichts kannst.

2)es darum geht gemeinsam Spaß zu haben, und nicht das nur einer auf seine Kosten kommt

3) das du ihn sehr liebst, aber doch gerne mal mit ihm zusammen in Aktion auch einen Orgasmus hättest, was er allein aufgrund deiner anatomischen Beschaffenheit nicht möglich ist und er daher durchaus Fremdhilfe bedarf

4) du kein Forschungsobjekt bist, bei dem gilt, es als erster Mann das unmögliche zu schaffen

5)es kein Mann bisher geschafft hat, dir überhaupt je einen Orgasmus zu zaubern (selbst mit Vibrator nicht!)

Letzteres wird ihn vielleicht dazu bewegen können, sich doch auf dem Vib einzulassen um dir einen Orgasmus zu gönnen. Denn die Tatsache das er der erste Mann sein könnte, der das bei dir schafft, sollte doch Anreiz genug sein. Es sei denn deine Bedürfnisse sind ihm vollkommen egal, das sollte dir dann aber zu denken geben. Selbst wenn der Punkt nicht stimmen sollte, er wird ihn wohl kaum nachkontrollieren können.

Und wie gesagt, ich würde dem Mann ein wenig mehr vor Augen führen, dass es wirklich deine einzige Möglichkeit ist einen Orgasmus zu erlangen und das du diesen auch bei der eigenen Selbstbefriedigung benötigst. Was schon allein mehr als tausend Worte sagt, denn wenn du selbst es schon kaum ohne schaffst, wo du deinen Körper detailliert kennst, weißt wie du es genau anstellen sollst und ebenso genau weißt wie du die Stimulation halten musst, um Kommen zu können, wie um alles in der Welt will er das dann schaffen? Als eine externe Person, die eben nicht beim stimulieren einen sofortige Rückmeldung an Reiz erhält. Sorry, aber dieses Argument müsste selbst ihn einleuchten. Denn er kann nur das an dir schaffen, was du selbst problemlos hinbekommst. Somit würde ich an deiner Stelle mal ganz offen und nüchtern ihm die Sachlage schildern. Übrigens gibt es auch Männer, die sich in diesem Punkt nicht so anstellen und denen die Lust der Partnerin wichtiger ist als das eigene Ego. Das solltest du ihm mal freundlichst ausrichten.

Ach noch etwas, als Niete darf er sich betrachten, wenn er es nicht schafft auf die Bedürfnisse seiner Partnerin einzugehen. In deinem Fall ist es das sich vehemente weigern, einen Vibrator als Hilfsmittel für den Genuss der eigenen Freundin ein zu setzten.

Wenn man hingegen auf den Partner und seine Bedürfnisse eingeht, kann man dabei nicht als eine Niete herausgehen, weil eben der Partner voll und ganz auf seine Kosten kam. Dabei spielt es keine Rolle, ob für diesen Genuss Fremdhilfe (egal wie diese aussehen mag) von Nöten war. Wichtig ist doch allein der Genuss und das man ihn gemeinsam erlangen konnte. Das solltest du mal deinen Liebsten mal so sagen, denn sein jetziges Verhalten, macht ihn in der Tat zu einer Niete, eben weil er nicht so auf dich eingeht, wie es notwendig wäre.

Wie er einen Virbrator bei dir richtig anwenden muss, dass ist etwas, was er mit gutem Willen a) lernen kann und du ihm b) zeigen kannst. Wenn er aber keinen Willen dafür aufbringt, weil sein Ego ihm im Wege steht, kann das natürlich nichts werden.

cRhat{tie


danke, tut das gut zu hören. red mal nochmal mit ihm.

danke für die erklärungen und tipps!

ihxcx0hxwdxoxxcxh


@ Curran

ein internetanbieter hat auch spezielle Aufsätze für die el. zahnbürsten...(in einem faden hier im forum gefunden)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH