» »

bestimmter Stress = Auslöser für sexuelle Erregung?

Swcarjsixck


also bei mir trifft das lustigerweise auch zu ;-D

trifft sich ja gut mit meinem stressigen studium.

aAfrxi


Ich hatte weder beim Sport, bei Stress oder bei gefährlichen Situationen je Erregung verspürt.

Dann reihe ich mich mal ein in die Schlange derer, denen Stress keine Erregung sexueller Art beschert. Vielleicht hatte ich nur noch nie richtigen Stress? Weil, bin Beamter... Aber ehrlich, das höre ich auch zum ersten Mal. Ich habe weder Angst vor Prüfungen, noch vorm Onkel Doktor mit der schnell drehenden Fräse, aber Ängste hat jeder. Nur hatte ich noch nie in einer Angst-Stress-Situation eine Erektion.

MHs?Kitt9y


Stress-Situation und Erregung ?! *mich meld*

Kenn ich wirklich ziemlich gut.... aber eher in zusammenhang mit psychischem stress (also nicht zeitdruck etc.) selbst unter Druck setzen, Enttäuschung oder verletzt fühlen.

Mein Körper reagiert dann wohl abwehrend und ''aufmunternd'' mit Erregung und wirklich fabelhaften Orgasmen, wenn ich es will... klingt krank. |-o

TvroilSus


Habe ich bei starker geistiger Überarbeitung und Übernächtigung schon erlebt, aber sehr selten. Ist auch schon lange her. Richtig schlimm war es nur einmal. Die Möglichkeiten des Druckabbaus sind begrenzt (3 Tage lang 2 x stündlich geht ja nun mal nicht), aber der leidigen "Fehlattribution" war das egal. Ziemliche Quälerei. Konzentration auf Arbeit kaum noch möglich, Stress verdoppelt. Was schließlich half: Arbeit hinwerfen, spazieren gehen, schwimmen gehen, müdelaufen, ausschlafen, also den auslösenden Stress abzubauen.

T_roEiluxs


wirklich fabelhaften Orgasmen

Glückwunsch! Fabelhaft fand ich da überhaupt nix mehr, sogar der Humor kam mir mit der Zeit ziemlich abhanden. War ungefähr so fabelhaft wie eine schwere Grippe. Einfach nur unangenehm. %:|

nWew2DionYysoxs


fabelhaften Orgasmen, wenn ich es will... klingt krank.

Klingt möglicherweise krank, ist es aber nicht; gesunde Reaktion.

jWkx95


Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber mich würde noch interessieren, ob diese Reaktion des Körpers irgendwie durch eine Therapie behandelt werden kann. Ist es "Schicksal" wenn der Körper z.B. bei Prüfungsstress so reagiert oder kann man da irgendwas gegen machen?

fdossIy2x6


oder kann man da irgendwas gegen machen?

%-| Am besten fragst mal dem TE-Eröffner, der den Faden vor 5 Jahren (!) eröffnet hat… %-|

j;ust_lXook#ing)?


Hab im anderen Faden eh auch schon geschrieben, ich denke du verstehst da was falsch. Und "Geilheitsphasen" hat so gut wie jede fruchtbare Frau (besonders wenn sie keine Pille nimmt), da lebt man damit und gut ists.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH