» »

Gründe, warum beim Mann die Lust verschwindet

szno;op5x9


Schade,dann wäre doch alles wieder vorbei.Bitte nicht lachen. :-X

ssumsjeju\le


Tja und scheinbar gibt es auch Männer, die Sex nur geringfügig interessiert.

Ich wollte es nicht glauben, bis ich solch ein Exemplar kennenlernte.

Wir sind jetzt seit einem Jahr zusamen und haben ca. 1 bis 2 mal in der Woche Sex. Das dann auch nur abends und nie spontan.

Natürlich habe ich mit ihm darüber gesprochen.

Er gibt an, dass es bei ihm auch am Stress liegt. Er weiß nicht genau, in welche Richtung es bei ihm beruflich gehen soll. Klar, kann ich verstehen. Besonders, weil es bei mir einfach super läuft. Allerdings hält dieser Zusatand jetzt schon über 7 Monate an. Davor hatten wir eine Fernbeziehung, da kann ich leider keine Bilanz ziehen.

Auch sind unsere Ausgangssituationen anders. Ich habe gerne oft und spontan Sex. Es ist mir in einer Beziehung so wichtig, wie Essen und Trinken.

Auch kann ich Sex von Liebe trennen. Es ist für mich eigentlich auch ein Trennungsgrund, wenn es sexuell nicht passt.

Bei ihm ist es so, dass Sex nur läuft, wenn die Beziehung zu 100% stimmt. Er könnte auch ganz gut ohne leben und war geschockt, dass es mir so wichtig ist.

Mittlerweile bin ich gefrustet, weil ich immer wieder abgewiesen werde. Er kann wirklich eiskalt nein sagen. Tja, hab schon alles mögliche versucht und bin mit meinem Latein am Ende.

s(ch;neeuschixppe


Bei mir ist der Grund ganz klar der instinktive Drang nach sexueller Abwechslung.

Ich hatte eine Zeit (nach ca. 4 Jahren Beziehung), da war jede andere Frau sexuell attraktiv, nur meine Freundin nicht. Objektiv betrachtet überhaupt nicht (da attestiere ich meiner Freundin jederzeit Bestnoten ;-) ) aber subjektiv war auch eine objektiv hässliche Frau unter Umständen attraktiver.

Eines Abends ist dann etwas viel Alkohol geflossen und ich hatte einen ONS. Danach gings mir in der Beziehung radikal wieder gut, ich hatte sofort wieder Lust auf meine Freundin und das schon wieder seit zwei Jahren.

1]_F.rankxie


@ Tunguska

Also wird die sexuelle Unlust des Mannes auf die sexuelle Unlust der Frau abgeschoben.

Ein ganz klares JEIN. Zwei Faktoren spielen hier ein Rolle, eben Mann und Frau.

Eine wirklich zickige Frau zu vögeln macht keinen Spaß, außer es ist ein Rollenspiel ;-)

Ich denke hier wird so oft von Männern geschrieben die sich mehr Mühe mit ihren Frauen geben sollen, aber die Erwartungen wie die Frauen sich verändern sollen, bleiben meist in einem Meer der weiblichen Selbstzweifel unerfüllt.

Nach meiner persönlichen Meinung sind viele Frauen überhaupt nicht in der Lage, auch nur ansatzweise, sich auf Männer und deren Bedürfnisse einzulassen, möchten aber für sich selbst den emotionalen sexuellen Himmel auf Erden.

Ich liebe Frauen, aber manchmal verachte ich sie auch für diese erlogene Vorstellung von Partnerschaft. ;-D

(Wenn es Männer mit echtem Frauenkörper und allen echten Teilen geben würde, dann wäre ich schwul geworden) ]:D

@ snoop59

Gib ihm Bestädigung im Bett dann klappts auch im Job.

Da gebe ich dir zu 100% recht! Selbstwertgefühl ist eine Verbindung von mehreren Teilen.

@ Nighter

Man(n) muss sich gut genug dafür vorkommen um auch geilen Sex zu haben, also eine wirkliche Verbindung zwischen allen Bereichen. Hat was mit dem männlichen Ego zu tun, Beute im Bett erlegt, also gehts auch auf dem Abeitsmarkt ;-)

@ Speedy

Sexprobleme sind meist ein Produkt von fehlender Anziehung, die durch viele Umstände gestört sein kann.

@ monyaa

DANKE!!!! Du sprichst mir aus der Seele und den Kerl in mir verliere ich manchmal nämliche auch.

Ich knutsch dich mal für deine Offenheit. @:)

@ Tunguska

Emotionen werden in jedem Bereich als Druckmittel genommen, meist sind Frauen noch mehr emotional missbrauchender als Männer. Eine Frau braucht das neue Paar Schuhe um sich wohlzufühlen und da gibt es auch keine Widerrede, ein Mann muss für seine neuen Felgen schon ein wenig kämpfen ;-D

Aber mal Spaß beiseite, ich finde es toll so eine ehrliche Meinung von einer Frau zu hören.

Gruß

Frankie

sXpeedy|x20


@ 1_Frankie

Sexprobleme sind meist ein Produkt von fehlender Anziehung, die durch viele Umstände gestört sein kann.

sag ich doch.

Eine wirklich zickige Frau zu vögeln macht keinen Spaß, außer es ist ein Rollenspiel ;-)

Ich denke hier wird so oft von Männern geschrieben die sich mehr Mühe mit ihren Frauen geben sollen, aber die Erwartungen wie die Frauen sich verändern sollen, bleiben meist in einem Meer der weiblichen Selbstzweifel unerfüllt.

Nach meiner persönlichen Meinung sind viele Frauen überhaupt nicht in der Lage, auch nur ansatzweise, sich auf Männer und deren Bedürfnisse einzulassen, möchten aber für sich selbst den emotionalen sexuellen Himmel auf Erden.

Ich liebe Frauen, aber manchmal verachte ich sie auch für diese erlogene Vorstellung von Partnerschaft

Kann ich dir nur zustimmen.

Admitxa


Nach meiner persönlichen Meinung sind viele Frauen überhaupt nicht in der Lage, auch nur ansatzweise, sich auf Männer und deren Bedürfnisse einzulassen, möchten aber für sich selbst den emotionalen sexuellen Himmel auf Erden.

Ist umgekehrt genauso ;-)

whBeFll<a25


Hey. also erst mal.. super Thema.

ich habe auch ständig diese frage Im kopf. Vorallem ist sonst alleS toll bei uns nur sexuell sind wir nicht auf einen Nenner. ich bin 25 und bis her hatte ich selten Erfahrung. er ist 40 und hatte viel mehr Erfahrung und auch dem entsprechende wünsche. am Anfang wollte er immer aber ich sagte ich brauch Zeit und so und er hat gewartet und dann nach Ner Zeit hab ich alles probiert und jetzt will ich aber er nur noch alle ein bis zwei Wochen. und ein mal die Woche guckt er Pornos und wenn ich was finde gibt er es nicht zu obwohl ich meinte ich will nur den Grund wissen wieso filme und ich nicht. er meint nur er weiß nicht wie die dahin kommen. ich kann halt noch nicht so gut blasen und Anal hab ich Angst. und sein nicht wollen Macht mir sorgen. er hat sehr viele sorgen und meint er hat eine generelle Lust losigkeit und es hat nix mit mir zu tun. wir sind neun Monate zusammen und sind eigentlich sicher es ist das wahre. aber mit so komischen Sexleben wird das nix. bitte um hilfe. wollen beide keine Trennung aber können nicht diese Blockade lösen.

b'erkmel


Nach der Wiederherstellung ein Push :-)

b)erkxel


Wieder mal ein kleiner Push @:) Vielleicht hat jemand noch etwas zu berichten? :-)

Ghoffdeefrxeak


gauloise

Darf ich die anwesenden Männer mal was fragen...? Ist Streß (ich meine jetzt gerade Streß im Job) tatsächlich ein Grund dafür, daß Mann ÜBERHAUPT keinen Sex mehr will?

Wenn die Frau mich sexuell interessiert, dann nützt der beste Stress nichts – sie ist dann mein Sexobjekt. Und nur weil ihr das absolut gefällt, wirkt es starkt auf mich und ich werde zum Wiederholungstäter.

Und dafür liebe ich sie unendlich, sie gibt mir Kraft, obwohl mich böse Mächte fast verschlingen ...

Wäre der Berufsstress unerträglich, müsste ich mit der Arbeit brechen. Überhaupt keinen Sex mit ihr ??? Dann würde ich untergehen ":/

oder sie nicht wirklich lieben :)z

S(him/onxe


Naja – aus eigener Erfahrung würde ich zumindest bei mir Stress generell (auch wenn's zu 99% beruflich bedingt ist) als Lustkiller no 1 bezeichnen. Wer hat, wenn er 1-2 Wochen am Stück 10-12 Stunden täglich (meist auch noch am Wochenende Zuhause) arbeiten muss um z.B. eine Frist ein zu halten noch großartig Lust oder auch nur Energie für Sex ?

Andererseits ist Stress auch ein schöner Grund den man mal einfach so vorschieben kann. Wenn Stress im Beruf zur Dauerausrede wird würde ich mir mal Gedanken machen, ob im eigenen Leben alles seine Ordnung hat oder nicht vieleicht doch andere Gründe die Ursache sind.

Einen weiteren Lustkiller den ich mir in meinen Albträumen nur all zu gut vorstellen kann ist schlicht und ergreifend Routine.

Wenn in der Beziehung / Ehe immer alles dem selben Trott folgt, sich niemand die Mühe macht seinen Partner mal in irgendeinem Bereich mit etwas zu überraschen und der Sex Freitags Abends um 20.15 direkt nach der Tagessschau seinen festen Termin hat ist es mit der Lust wohl auch definitiv vorbei – wäre es zumindest bei mir.

Dann schon lieber 15+ Jahre Dauerbeziehung x:) als sich den offiziellen Stempel 'Ehe' ab zu holen und den Partner irgend wann einfach als gegeben an zu sehen. *brrr*

b(er7kel


Kleiner push, da das Thema wohl immer aktuell sein wird ;-) Viel Glück allen @:)

f8inni


Die Gründe sind genannt. Meine sind jedenfalls dabei: v.a. die Frustration von den vielen Zurückweisungen. Irgendwann hört jeder Esel auf, an der Kette zu zerren.

Man könnte jetzt höchstens weitere Fragen erörtern, zB warum das in dieser Häufigkeit so ist. Die Arterhaltung wird als Argument meiner Meinung nach übrigens überbewertet. Dafür orte ichi für das Abweiseverrhalten schwere Persönlichkeitsmängel: manchen scheint das Abweisen mehr Lust zu bereiten, als alles andere (Selbstwertprobleme/andere Kompensationen...?).

ÖgndAu>rdíxs


Zurückweisung... Tja, ich würde es verstehen, wenn ich meinen Freund jemaks zurückgewiesen hätte... Im ersten Monat der Beziehung gab es 5 Mal Sex, seitdem sind 8 Monate vergangen und ich darf es mir seitdem selber machen.

Wenn ich ihn frage, warum er keine Lust hat auf Sex sagt er "Weiß ich nicht, ist halt so!". Das heißt für mich, er weiß es, will aber nicht drüber reden.

Fremdgehen kommt für mich nicht in Frage, aber ich werde nicht nochmal 8 Monate warten. Mittlerweile wäre ich ja schon froh, wenn wir 1 Mal im Monat Sex hätten... Aber NIX!

Was mir bei ihm auch wirklich extrem auffällt: Er UMGEHT jeglichen Versuch von mir, mich ihm anzuähern.

Ich bin verwirrt: Er ist der erste Mann in meinem Leben, der nicht hart wird, egal wie sanft oder hart ich an ihm rumspiele, ihn küsse, streichel etc...

Mittlerweile denke ich ja schon, dass er impotent ist. Er hat NIE länger als 4 Minuten gebraucht nd der Sex war kein Sex sondern ein (O-Ton mein Freund) "Hauptsache ich bin mein Zeug los!"

Ich liebe ihn, aber wenn ich mit diesem Mann nicht bald auf einen Nenner komme, werde ich mir einen fürs Bett suchen!

ÖRndturdíxs


Nachtrag: Er bleibt auch nicht hart, wenn er "drin" ist...

Was kann man als Frau da tun? Ich meien mehr als an ihm rumfummeln ist nicht, und erregen tuts ihn auch nicht.

Die letzte "Latte" die ich bei ihm gesehen habe, war die Chomopila Chronische Morgenpisslatte

Was soll ich tun, wenn er nicht will?

Ich KANN dann nix tun um diesen Zsutand zu ändern. LEIDER! Er will ja nicht.

Er meinte zu mir, er hatte nie viel Sex, aber 5 mal im Jahr?

Wenn ich hier lese, dass manche sich über 2 Mal die Woche beschweren... ich wäre froh.

Leute, eines könnt ihr mir wirklich glauben: Ich bin TOTAl verzweifelt.

Mittlerweile denke ich acuh oft, er findet mich nicht attraktiv genug oder holt es sich bei erner "Stoßdame".

Das ist doch nicht normal. Der Mann ist 37! Da steht Mann doch eig noch gut im Saft?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH