» »

Unser Sex ist nicht schön

N|orxa23 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mein Freund (38) und ich (28) sind seit gut 2 Jahren zusammen. Unseren Sex empfinde ich als nicht so schön. Es ist schwer zu beschreiben, irgendwie harmonieren wir nicht. Ich spüre keine Leidenschaft und kein Gefühl. Oft habe ich Schmerzen, was wahrscheinlich daran liegt, dass er (nach meinem Empfinden) zu früh eindringen möchte, da bin ich gerade mal sozusagen bei 1 von 100. Ich versuche es natürlich zu beeinflussen und zu verzögern, aber wenn ich dabei seinen "Drang" so merke wird mir das auch zu blöd.

Einen vaginalen Orgasmus hatte ich noch nie, was auch kein Problem ist. Klitoral geht es bei entsprechender Stimualtion, die ich dann aber auch selbst übernehme. Das finde ich an sich auch OK, aber hin und wieder könnte er es meiner Meinung nach machen. Wenn ich ihm das zu verstehen gebe und seine Hand nehme, macht er es vielleicht 3 Sekunden.

Insgesamt führt dies dazu, dass ich keine Lust habe. D.h. an sich habe ich schon Lust auf Sex und habe auch Lust mich zu befriedigen, aber ich habe keine Lust auf diesen Sex.

Das Problem ist, dass unsere Wahrnehmung da scheinbar ziemlich auseinander geht. Er sagt nämlich immer, wie toll er unseren Sex findet und wie geil usw. .

Ich traue mich nicht zu widersprechen. Überhaupt werdet Ihr jetzt sagen, ich sollte doch mit ihm reden. Aber das fällt mir unheimlich schwer. Ich habe Angst ihn zu verletzen, gerade wo er doch denkt es sei alles super. Ich habe auch Angst, dass er denkt ich hätte ihm etwas vorgemacht. Ich gebe nämlich beim Sex schon viel von mir, was auch nicht gespielt ist. Aber wenn es richtig gut wäre, würde ich halt noch viel mehr von mir geben, was er nicht wissen kann.

Gibt es irgendwelche "Tricks", wie ich es nonverbal in meinem Sinne lenken kann?

Oder was denkt Ihr darüber?

Antworten
BCerlinejr BiM


Du kannst ja mit ihm spielen. Verbinde ihm die Augen, halte seine Hände und übernimm die Führung. Leicht fesseln geht da auch. Und dann macht ihr nur das, was du willst. Wenn er was anderes will, entziehst du dich ihm. Dann erlebt er einmal Sex, so wie du ihn willst.

Wenn er da nichts mit anfangen kann oder wenn du merkst, dass es trotzdem für dich nicht schön ist, ...

... kann es einfach bedeuten, dass das mit euch nichts ist. Es gibt nun mal Menschen, die sexuell nicht passen ...

aWfrxi


Ich traue mich nicht zu widersprechen. Überhaupt werdet Ihr jetzt sagen, ich sollte doch mit ihm reden. Aber das fällt mir unheimlich schwer.

Du hast die Wahl. Einmal in den sauren Apfel beißen und klar Tisch machen, oder aber die nächsten 10, 20 oder 30 Jahre so weiterzumachen. Da er von sich aus nichts zu vermissen scheint, wird sich aus der Richtung auch zukünftig nichts tun.

Gibt es irgendwelche "Tricks", wie ich es nonverbal in meinem Sinne lenken kann?

Du kannst so wie von Berliner BiM vorgeschlagen vorgehen, aber aufgrund deiner Beschreibung glaube ich nicht recht an einen Erfolg. Da erscheint mir das Gespräch zielführender. Dabei solltest du, wenn du mit ihm sprechen willst, behutsam aber durchaus klar in der Ansage sein. Keine Vorwürfe, sondern eher Ich-Botschaften sollen da helfen. Du schilderst ihm einfach und deutlich, was dir fehlt. Im Idealfall fällt er aus allen Wolken und gelobt Besserung.

Diese Besserung kann möglicherweise lange dauern und schwierig für ihn sein, aber wenn du nicht sexuell versauern willst, weist du ihn immer wieder in die richtige Richtung. Sollte ihm diese Richtung allerdings nicht zusagen, dann gilt ebenfalls, was Berlinder BiM schrub: manchmal passt es sexuell halt nicht.

T,räum*er4in01


Nora23,

ich möchte Dir empfehlen, die Beziehung zu lösen.

Man kann sich diesbezüglich nicht mit jedem Partner arrangieren. Es nützt auch nichts, Dir zu Tricks zu raten.

Eines Tages, wenn Du einen anderen Partner haben solltest, mit dem es klappt, wirst Du Dich fragen, warum Du nicht eher gehandelt hast.

Du möchtest ihn nicht verletzen? Willst Du denn in dieser Rolle bleiben?

Liebe Nora, es ist doch nicht selbstverständlich, dass ein Zusammenleben zwischen zwei Leuten auch klappt. Dafür sollte man sich ausprobieren können.

Einen anderen Rat möchte ich Dir auch nicht geben. Eine Trennung ist immer eine wehmütige Sache, aber besser jetzt, als das Problem jahrelang mit sich herumzutragen und gefrustet durchs Leben zu gehen.

*:)

szen,sibe9lman


Ich spüre keine Leidenschaft und kein Gefühl. Oft habe ich Schmerzen, was wahrscheinlich daran liegt, dass er (nach meinem Empfinden) zu früh eindringen möchte, da bin ich gerade mal sozusagen bei 1 von 100.

Wenn Du Angst hast, ihn zu verletzen, weil er sich "etwas ungeschickt und unsensibel" anstellt und er Probleme mit direkter Kritik hat, dann versuche es nicht über die Schiene, was in der Vergangenheit schiefgelaufen ist, sondern rede mit ihm darüber, wie Du es für die Zukunft wünschst, damit es zukünftig besser für euch ist.

M[ari!nete


Nonverbal geht in so einer Situation bestimmt nicht. Eine gute Beziehung muss man sich oft erkämpfen, umsonst gibts nichts. Also sprich mit ihm.

Fesseln und Augen verbinden ist eher was für Fortgeschrittene, bei denen es richtig gut klappt.

dxnn


ich möchte Dir empfehlen, die Beziehung zu lösen

Das ist der letzte Ausweg, aber vorher würde ich schon mal mit ihm reden.

Sonst weiß er ja gar nicht, wie ihm geschieht. Sie sollte ihm zumindest mal eine Chance geben, es (für sie) besser zu machen. Alles andere finde ich unfair ihm gegenüber. Wenn sie nichts sagt, woher soll er wissen, daß es ihr nicht so gefällt? Wenn er sie liebt und ihm etwas an ihr liegt, dann wird er nicht verletzt, sondern dankbar für diesen Hinweis sein. Sie muß ihm das natürlich schon auch mit etwas Einfühlungsvermögen näher bringen und nicht mit der Holzhammer-Methode.

Wenn die TE ihren Partner liebt und sich nicht allein wegen Sex, der nicht ganz ihren Vorstellungen entspricht, von ihm trennen will, dann führt an einem Gespräch kein Weg vorbei. Sollte bei zwei vernünftigen erwachsenen Menschen auch kein Problem sein.

Erst wenn dies nichts bringt und ihr Partner trotzdem so weitermacht wie bisher und nur auf sich selbst schaut, dann sollte sie eine Trennung in Erwägung ziehen.

Nicht erfüllender Sex und ein in dieser Hinsicht verständnisloser Partner können auf Dauer sehr frustrierend sein und eine Beziehung sehr gefährden und natürlich auch ein Trennungsgrund sein, ganz klar.

Aber einfach so die Beziehung beenden, ohne dem Partner eine wirkliche Chance zum Handeln zu geben, das finde ich nicht ok.

P`IA


Ich traue mich nicht zu widersprechen. Überhaupt werdet Ihr jetzt sagen, ich sollte doch mit ihm reden. Aber das fällt mir unheimlich schwer. Ich habe Angst ihn zu verletzen, gerade wo er doch denkt es sei alles super. Ich habe auch Angst, dass er denkt ich hätte ihm etwas vorgemacht. Ich gebe nämlich beim Sex schon viel von mir, was auch nicht gespielt ist. Aber wenn es richtig gut wäre, würde ich halt noch viel mehr von mir geben, was er nicht wissen kann.

Gibt es irgendwelche "Tricks", wie ich es nonverbal in meinem Sinne lenken kann?

Wenn dir was an einer langfristigen Beziehung liegt wirst du nicht umhinkommen mal Klartext mit ihm zu reden. Du wirst sonst bis zum Ende der Beziehung ständig nur für dich unbefriedigenden und unschönen Sex haben. Du bist 28... also hast du noch mindestens 40 Jahre Sex vor dir.

OK, er wird verletzt sein... aber lieber jetzt ein "etwas" verletzter Partner als über kurz oder lang ein frustrierter "ich wusste ja von nix" Expartner.... :)-

TfM0AV


Ich kann mich Berliner BiM und afri nur anschließen. Sprich doch mal mit Ihm und vereinbare dass ihr einmal Sex ausschließlich nach seinen Vorstellungen und Wünschen habt und beim nächsten mal nach Deinen Vorstellungen. Vielleicht kannst Du Ihn in Deine Richtung hin etwas bewegen.

Ganz ehrlich gesagt bin ich aber skeptisch. Ich kenne es so (ausgen. natürlich Teenagerzeit, die bei mir schon etwas lange vorbei ist): entweder man hat von Anfang an guten Sex miteinander, der im laufe der Zeit sogar noch besser wird, – oder eben nicht – und dann wird der Sex leider auch nicht besser, sondern nur seltener oder verkrampfter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH