» »

Was ist nur in mich gefahren?

Kirapxper hat die Diskussion gestartet


Hi Leute,

ich brauche dringend euren Rat. Und bitte denkt nicht falsch über mich.

Wie Millionen andere surfe ich gerne auf Pornoseiten. Natürlich auf legalen und auch auf bekannten Sites. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, doch ich wurde meiner Neugier letztens wohl zum Opfer. Ich habe nämlich auf einer Seite nach Kinderpornos gesucht! Ich war einfach neugierig, wollte wissen, obs sowas auf solchen bekannten, legalen Seiten überhaupt gibt (zum Glück nicht). Doch ich habe mein Hirn ausgeschaltet und einfach wild den Begriff "child" in die Suche eingegeben. Ich schäme mich zutiefst, da ich Kinderpornografie entscheidend ablehne und auch total verabscheue. Zudem würden mich solch junge Leute überhaupt nicht anmachen. Nun schäme ich mich für mein Verhalten und möchte es unbedingt wieder gutmachen.

Und nun, einige Wochen nach Eingabe des Suchbegriffs "child", schwebt in mir drin die Angst vor der Kripo, da das gezielte Suchen nach Kinderpornografie strengstens verboten ist. Ich habe Angst, dass man mich durch meine IP identifiziert (in solchen Fällen darf der Provider den Besitzer der IP-Adresse dem Betreiber der Pornoseite übermitteln habe ich gelesen). Ich habe furchtbare Angst, dass der Betreiber der Pornoseite (auf der ich übrigens nicht registriert bin) einsehen konnte, dass ich nach "child" gesucht habe und meinen Fall an die Kripo weitergeleitet hat. Ich bin völlig verzweifelt :-( :-(

Ich habe den Begriff nur ein- oder zweimal in die Suche eingegeben, bin also kein Dauersuchender. Und gesehen bzw. gedownloaded habe ich erst recht nix. Habe ich also was zu befürchten?

Bitte, ich brauche ernstgemeinten Rat :-(

Vielen Dank!

Krapper

Antworten
pQapaaxp


dir kann niemand nachweisen das DU den begriff eingeben hast, und kinderpornos hast du ja auch nicht auf deinen pc, daher ist deine angst eigentlich unbegründet.. ausser du hast dir auf solchen seiten n virus eingefangen der dir Im hintergrund ohne dein wissen Illegale pornos downloadet, und versteckt hält.

aber sonst sollte nichts passieren :)^

KJrap$per


Vielen Dank für die Antwort noch an diesem späten Abend! :)

Es stimmt, nachweisen kann man es mir nicht, dass ICH den Begriff eingegeben habe. Aber die IP wird ja bekanntlich geloggt und ich meine gelesen zu haben, dass bei Verstoß gegen ein Gesetz (eben durch das Eintippen des Begriffs "child") der Provider sagen darf, wem die geloggte IP gehört. Das habe ich zumindest gelesen.

Ich hoffe nicht, dass was passiert und ich danke dir für die erste einigermaßen beruhigende Antwort :-)

Nen Virus habe ich auch nicht, ich lass meinen PC alle 2-3 Tage checken. Es beruhigt mich halt der Fakt, dass das Suchen nach illegalen Pornos strafbar ist und ich dummerweise mein Hirn nicht eingeschaltet hatte damals -.-

K^rapxper


"Es beruhigt mich halt der Fakt, dass das Suchen nach illegalen Pornos strafbar ist"

Natürlich meinte ich "Es beUNruhigt mich...", habe mich im Eifer des Gefechts verschrieben. :-|

bZpro


dass bei Verstoß gegen ein Gesetz (eben durch das Eintippen des Begriffs "child")

Das halte ich für eine aberwitzige Verschwörungstheorie. Glaubst du dass sobald du das eintippst gleich eine Info weiter an die Polizei getwittert wird? ;-) Das bloße Eintippen eines Begriffes in ein Suchfeld kann außerdem gar kein Verstoß gegen ein Gesetz sein. Wogegen will man denn damit verstoßen?

Abgesehen davon natürlich dass man sowas auch aus Neugier nicht suchen sollte.

a%lteWrsuack5x3


Ich habe damals auf Napster oder war das Winmx ??? mal nach einer Scheibe von Deep Purple gesucht.

Das Stück hieß Child in Time.

Etliche Fundstellen wurden gefunden und da die Gegenstellen immer unterschiedlich schnell waren habe ich ALLES markiert und gezogen.

Nach einigen Stunden hatte ich dermassen harte Kinderpornos auf dem Rechner, das hätte locker für ein Gerichtsurteil gereicht.

Del *.* ist doch ein schöner Befehl.

C5urrOan


*lach* Hast du kein virtuelles Stopschild von Zensursula bekommen?

Nein, jetzt mal im ernst. Ich glaube es ist nur strafbar solche Bilder oder Filme zu besitzen (oder natürlich zu produzieren, sollte klar sein), aber nicht die Suche danach.

Ich habe mal ein Referat in PoWi gehalten, dazu musste ich auch grob etwas über das Thema recherchieren (Verbote und Rechtslage) und habs halt bei Googel eingetippt. Bei mir stand jedenfalls keine Polizei vor der Tür. ;-)

[%SExAN]


Du brauchst überhaupt keine Angst zu haben. Nur weil ich am Telefon "Bombe" sage knallt es nicht am nächsten Tag. ;-D Deine Neugier solltest du aber in deinem eigenen Interesse zügeln.

KOrappxer


Abgesehen davon natürlich dass man sowas auch aus Neugier nicht suchen sollte.

Das war halt mein Fehler. Aber nun weiß ich, dass ich ihn nicht mehr begehen werde.

*lach* Hast du kein virtuelles Stopschild von Zensursula bekommen?

Nein, jetzt mal im ernst. Ich glaube es ist nur strafbar solche Bilder oder Filme zu besitzen (oder natürlich zu produzieren, sollte klar sein), aber nicht die Suche danach.

Nein, das Stoppschild hab ich zum Glück noch nie zu Gesicht bekommen. Aber dennoch ist die Suche nach diesen Filmchen strafbar, das hat das Oberlandesgericht Hamburg am 15. Februar 2010 beschlossen. Vielleicht finde ich noch ne Quelle. Drum beunruhigt es mich eben :-|

Ich bedanke mich bei euren zahlreichen Antworten und wünsche euch einen schönen Tag! :-)

/\bin,/xbash


Abgesehen von der Strafbarkeit solltest du dringend über eine Therapie nachdenken. Ein nomaler Mensch ist nicht "neugierig" auf Kinderpornos, dh. bei dir liegen bereits entsprechende Veranlagungen/Neigungen vor.

K,rappxer


Ich habe nirgends geschrieben, dass ich neugierig auf Kinderpornos bin, ich war nur neugierig, obs sowas gibt auf legalen Seiten. Angeschaut hätte ich mir selbstverständlich nix. Wie im Anfangspost beschrieben lehne ich Kinderpornographie strikt ab.

n3ewDXi)onxysos


Neugierde? Das wundert mich nicht, wird doch in allen Medien die zur Zeit grassierende Pädophilen-Hysterie so intensiv geschürt, sodass inzwischen jedem die Neugierde hochkriechen muss, was denn das so spannendes sein soll. Nein, da passiert Dir noch nichts böses; da müsstest Du schon krasser in diese Szene einsteigen. Und Dir deshalb gleich eine Therapie verpassen lassen, würde höchstens den geldgeilen Sack der Psychos befriedigen.

Am besten vertraust Du deinen natürlichen Gefühlen. Ich kann mich erinnern, vor ein paar Jahren, da bin ich zufällig auf eine Eingangsseite eines (möglicherweise) Kinderporno-Anbieters gestossen. Da war ein asiatisches minderjähriges Mädchen, irgendwie lolitahaft-sexy gekleidet und aufgemotzt, abgebildet. Ihre Augen, ihr Blick hat so verängstigt und ablehnend in die Kamera geguckt; das hat auf mich dermassen abschreckend gewirkt, dass ich nie weiter in so eine Seite reinschauen könnte.

Keine Angst, ich denke, wenn Du gesunde Gefühle hast, wird es für Dich kein Problem sein, solche Seiten zu meiden.

K&rapxper


Genau das ist das Schlimme an Kinderpornografie. Dort geht es nur um Missbrauch. Drum lehne ich sie auch rigoros ab.

Ich werde in Zukunft vorsichtiger mit meiner Neugierde sein, und aus Fehlern lernt man schließlich auch! :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH