» »

Der richtige Orgasmus

V}asq9uez20x00


Der EINZIG wahre Orgasmus ist MEINER, wenn mein Mann mich leckt und mir gleichzeitig so viele Finger, wie an dem Tag grade möglich, dabei reinschiebt! Alles andere kann nur ein schwacher Abglanz davon sein... ;-) ;-) ;-)

Aber Spaß beiseite, ich denke schon, dass die Unterscheidung "vaginaler" O. = "gut", "klitoraler" O. = "eigentlich irgendwie doch nicht ganz so gut, bestimmt verpasse ich was, bei allen meinen Freundinnnen geht es doch auch, das muss ich aber noch mal üben" immer noch herumgeistert, wenn auch nicht mehr so virulent wie vor der sexuellen Revolution/Frauenbewegung/Old-School-Feminismus (was auch immer man für sich heranziehen mag).

Ich finde es im Übrigen immer nett, anschaulich und erheiternd, Analogien aufzustellen, auch wenn sie absurd erscheinen mögen, wie in diesem Fall mit dem männlichen Orgasmus. Solche Gedankenexperimente können durchaus erhellend sein. Vielen Dank dafür :-)

Haootxen


@ agunah

Was Du hier als Problem für die Frauenwelt erläuterst, findest Du in ähnlicher Form auch noch immer bei den Männern und zwar, dass beim Orgasmus das Sperma nicht unbedingt rausgeschossen kommt, meilenweit, einmal um den Erdball usw. ;-)

So ist das mit dem "Abspritzen" ebenfalls völlig unterschied und Manche betrachten sich als unnormal, weil sie es nicht können, wie es in Pornos dargestellt wird. Doch, wo ist das Problem? Einmal kurz googlen und schon weiß man, dass nicht jede Frau vaginal kommen und dass nicht jeder Mann sein Sperma durch die Wände schießen kann.

Weiteres, wie man mit dieser Einsicht, diesem Wissen umgeht, hängt ganz allein vom eigenen Selbstvertrauen ab. Mehr kann man nicht tun.

lkioDna


agunah

Also dein Anfangsbeitrag ist wirklich klasse, sowohl inhaltlich, als auch vom Schreibstil her. :)= :)= :)= :)^ :)^ :)^

Die Reaktionen darauf sprechen im Grunde für sich und wie kann man es auch als Frau nur wagen, darauf hinzuweisen, dass Mann sich mit den weiblichen anatomischen Begebenheiten nicht wirklich gut auskennt? Wo doch Freud schon wusste, dass natürlich die Frau unreif ist und am allen Schuld hat, wenn sie denn nur klitoral kommen kann. Der Mann hingegen kann es ja nicht sein. Dann aber auch noch die weibliche Penetration mit der Stimulierung der Hoden gleichsetzten zu wollen....also nein....das kommt doch einer Gotteslästerung gleich.....oder war es Männerlässterung ??? *überleg*. (Ironiemodus aus)

Zum Glück gibt es auch Männer auf diesen Planeten, die durchaus wissen und begreifen, dass nicht die Vagina der Frau das Zentrum der körperlichen Stimulation darstellt, sondern doch die Klitoris zuständig ist. Da diese übrigens nicht nur den äußerlich zu sehenden Teil ausmacht und durchaus wesentlich größer ist, sorgt sie des weiteren ebenfalls für den vaginalen zugeführten Orgasmus, was wiederum verdeutlicht, dass nicht die Vagina dafür zuständig ist, sondern in der Tat, welch Überraschung die Klitoris der entscheidende Faktor darstellt .Für all diejenigen, die nicht wissen warum, könnte ein gutes Anatomiebuch weiter helfen.

H2omoAn3imalUExst


es liest sich hier mehr als verträglich oft, Frauen haben nur einen "richtigen" Orgasmus, wenn dieser ohne Zuhilfenahme der Klitoris kommt

Es geht weniger um die Zuhilfenahme der Klitoris als um die manuelle Unterstützung. Im Idealfall können sich zwei Menschen nur über ihre Geschlechtsorgane derart stimulieren, dass sie beide zum Orgasmus kommen. Ist das nicht der Fall kann es sich um eine anatomisch ungünstige Konstellation handeln. Bei Frauen ist der Orgasmus evolutionär gesehen weniger bedeutend, weshalb geschlechtsverkehrmäßig vorteilhafte Positionen der erogenen Zonen (inklusive Klitoris) wohl weniger Selektionsdruck unterlagen

H.omLoAnizmalxEst


weshalb geschlechtsverkehrmäßig vorteilhafte Positionen der erogenen Zonen (inklusive Klitoris) wohl weniger Selektionsdruck unterlagen

Das heißt: Die Verteilung der erogene(n) Zone(n) auf dem weiblichen Genital ist meiner Theorie nach weniger zweckorientiert (~orgasmusorientiert).

aLgun#aKh


na also, geht doch :)=

Danke für Eure Beiträge, ich meinte schon, doch vom Mars zu sein ":/

DZie Seihexrin


ich meinte schon, doch vom Mars zu sein

nein, nein... du bist von der venus ]:D

ich bin mir aber bei dem ganzen thema immer noch nicht so sicher, ob der eigentliche kern des problems nicht einfach nur leistungsdruck heißt!?

sex muss immer und unbedingt mit dem orgasmus enden.... ehrlich? muss er das? möglichst auch noch mit dem klitoral-vaginalen (als das sperma um den erdball spritzte ;-))?

m>orriss[on8x4


richtig oder nicht ist subjektiv zu, jedoch einen ultimativen orgasmus der extraklasse ist einer ohne ejakulation, der sich durch den ganzen körper zieht, minuten andauerd und wenn weiter stimuliert wird, einige male hintereinander kommen kann.

die technik für einen ganzkörperorgasmus erlernte ich durch ein sexratgeber buch von "Mantak Chia", dass richtig angewandt und trainiert schnell zum erfolg führt. Den Namen fällt mir leider gerade nicht ein.

Männer können genau wie Frauen multiple Orgasmen erleben.

Tausche Erfahrungen per privaten nachrichten gerne aus.

Wer mal in den genuss eines solchen nicht enden wollenden höhepunktes gekommen ist und die technik verinnerlicht hat, kann und will ihn immer haben.

bevor ich multiple ganzkörperorgasmen kannte, war der analorgasmus mein absoluter favorit.

kommen, nur durch penetration von hinten, ohne stimulation des penis, ist nicht leicht, aber lohnenswert.

gutes gelingen!

a*gunaxh


":/

toll, paßt auch ganz prima hierher ]:D

mmorriXsson8x4


ich finde es passt wunderbar hierher.

ok ich habe nur auf die männliche variante behandelt, da hast du recht.

bei meiner freundin ist es aber ähnlich. ist bekannt, dass frauen multiple ganzkörperorgasmen haben können, ist es auch klar das diese, dass mass aller dinge sind.

L^ovHJus


Wie morrisson schreibt: Das männliche Gegenstück zum vaginalen G-Punkt sind nicht die zu kraulenden Hoden, sondern ist seine (anale) Prostata.

Und während meine Frau prima vaginal kommt, kann ich mir einen Prostata-Orgasmus überhaupt nicht vorstellen. Wenn mir aber links und rechts alle Welt verkünden wollte, dass genau DAS der EIGENTLICHE Orgasmus sei, würde ich vermutlich einen ähnlichen Beitrag schreiben wie agunah :)z und mich insgeheim fragen, ob ich nicht doch etwas verpasse |-o .

8-)

EJxtrgemspiätzündlexr


Herrje. Schon witzig, wie kompliziert sich einige den Sex denken (oder machen). Mit dem ordentlichen Vorspiel hat Frau doch zumindest den ersten Orgasmus längst in der Tasche, bevor es zur Sache geht.

A[nsg%ar8x2


Öhm... das ist ein Diskussionsthema?

Enstcheidend alleine ist, dass man einen HAT. Wie er kommt iost doch piepegal, oder? ":/

LYovHFus


Enstcheidend alleine ist, dass man einen HAT.

Und wenn man keinen hat? Aber auch dann sollte man sich keinen Kopf machen, denn davon kommt er auch nicht.

Dhien Seh%erin


Enstcheidend alleine ist, dass man einen HAT.

für mich eben gerade nicht! genau wegen dieser einstellung fühlen sich ständig irgendwelche männer und frauen unter druck!

ich will geilen, lustvollen, zärtlichen, verspielten, leidenschaftlichen, wilden, vertrauensvollen, nahen, verrückten... sex! und wenn der von einem orgasmus gekrönt ist, dann finde ich das klasse... und ob der nun vaginal, klitoral, ganzkörprig, multipel oder wasweißich ist, steht bei mir überhaupt nicht im mittelpunkt :)z

(und mein mann hat das gottseidank auch kapiert ;-) )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH