» »

Was macht Frau zur Granate im Bett?

T2u_nguxska


Genau LovHus :-)

wenn mir einer sagt ich wäre eine Grante, ich müsste wahrscheinlich lachen, würde ich aber tatsächlich als Scherz auffassen. Für wen oder was sollte das leistungsbezogene Wort passen. Für mich ist Sex nicht schmutzig und nicht versaut, das ist für mich ein Klischee, sondern ein Austausch mit meinem Partner mit allen Sinnen.

Zudem ist, so finde ich, jeder für seinen Orgasmus selbst verantwortlich und muss da nicht unbedingt auf Techniken zurückgreifen. Wie die Texteröffnerin schon sagt, irgendwann ist das was gestern noch was besonderes war, schnöder Alltag.

Sex hat für mich nichts mit Reizen von Außen zu tun, sondern ist eine energetische Sache. Je besser man selbst drauf ist und je besser man sich selbst öffnen kann und auch wahrnehmen kann, desto intensiver die Gefühle. Und selbst wenn es einem mal schlecht geht, kann Sex helfen, das man sich wieder besser fühlt. :-D

Und da ist für mich der unterschied zu gutem Sex. Wenn man zwar Techniken beherrscht und glaubt damit beeindrucken zu können und es einem zudem noch wichtig ist zu beeindrucken, dann kann das für mich schon kein guter Sex mehr sein, weil man etwas tut mit dem Hintergedanken "Leistung" zu bringen. Sex ist für mich nicht leistungsbezogen, sondern entspannend und wie oben schon geschrieben ein Austausch mit den Sinnen. Aber vielleicht sehe ich das auch so, weil ich und mein Partner halt Tantra mögen.

PYI~A


Was macht Frau zur Granate im Bett?

Die richtige Zündschnur zwischen den Beinen ]:D ;-D :=o

FjluqchtigedVaxnke


@ PIA:

Perfekte Antwort :)^

D:ie dSeh>erYin


Die richtige Zündschnur zwischen den Beinen

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

N_athalBie79


Zur richtigen Zeit das Gehirn ausschalten.

L0opvHuxs


Nur bestimmte Teile des Großhirns. Sonst liegt sie nur da und lässt machen. Das ist dann aber keine Granate mehr ;-) .

E3x*tremsgpätzü nder


Sie sollte in der Lage sein, stets noch ein Stückchen an Fantasie ausreizen zu können.

N$athal-ie79


Zudem ist, so finde ich, jeder für seinen Orgasmus selbst verantwortlich und muss da nicht unbedingt auf Techniken zurückgreifen.

Meiner Meinung nach sollte man für den Orgasmus gemeinsam verantwortlich sein.

a&ndi.xpe


Das sehe ich wie Nathalie79, wenn man zusammen Sex hat, sollte man Rücksicht nehmen, und dazu gehört auch die "gemeinsame Verantwortung" für den Orgasmus. Ist ja auch lustvoller so.

TTungSuxska


Ich stimme euch da auch zu. Vielleicht habe ich es nicht richtig ausgedrückt.

Es gibt Menschen die sagen wenn du nicht das und das machst, dann bin ich nicht mehr erregbar. Hier geht es darum, dass derjenige seinen Körper nicht richtig kennt, aber sein Kopfkino befriedigt haben möchte, um überhaupt noch etwas wahrzunehmen.

Wahrnehmung der eigenen Gefühle findet, so denke ich, immer über den Körper statt.

LKovHOus


Nathalie

Meiner Meinung nach sollte man für den Orgasmus gemeinsam verantwortlich sein.

Irgendwie ist der Satz wohl so richtig. Trotzdem...

Wo "Orgasmus" steht, würde ich in so einem Satz vielleicht "Verhütung" oder "Kinder" schreiben.

Aber Lust, Granate, Orgasmus? :-/

"Verantwortung" hat für mich zuviel von Pflicht und Schwere, als zu Lust und Spontanität zu passen ;-) .

N~arrxas


Zur Ausgangsfrage:

Es geht mir nicht darum, dass die Frau irgendwelche tollen Praktiken draufhat, sondern dass sie sich beim Sex vollkommen fallen lassen kann und ihn mit allen Sinnen genießen kann und einfach mit ganzer Leidenschaft dabei ist. Ob Anal/kein Anal macht da doch gar keinen Unterschied mehr aus für mich. Den leidenschaftlichen, sexuell offenen Frauen konnte ich bisher auch alles was mit anmacht sehr schnell beibringen, es ist also egal WAS sie tolles kann, es kommt mehr darauf an, wer sie ist und wie sie sich verhält.

Naja, das Einzige das vll doch etwas ganz besonderes ist, sind Frauen mit einem sehr stark trainierten Beckenboden. ]:D

D4i;e Sexherin


beibringen

wow... das klingt ja mal richtig nach Narrar-arroganz :-o

du meintest doch bestimmt, dass du die frauen öffnen konntest, oder neugierig machen, oder so? ;-)

N&arrxas


du meintest doch bestimmt, dass du die frauen öffnen konntest, oder neugierig machen, oder so?

Äh ja. Kann man auch so nennen.

wow... das klingt ja mal richtig nach Narrar-arroganz

Sorry, ich weiß nicht was du arrogant an meiner Aussage findest. Nun, wenn eine Frau absolut nicht weiß, wie man bläst und ich es ihr zeige, ihr es erkläre und sie da heran führe dann kann man das doch schon "beibringen" nennen, oder?

D#ied Seherxin


Nun, wenn eine Frau absolut nicht weiß, wie man bläst und ich es ihr zeige

;-D gut, dass du das erklären noch nachgeschoben hast ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH