» »

Sexuelle Nötigung?

A*urBora


Ich finde diesen Faden übrigens die reinste Verhöhnung für Frauen, die möglicherweise wirklich schlimmes erlebt haben wie zb. in der Vergangenheit auf brutalste Weise vergewaltigt oder zur Prostitution gezwungen wurden! DAS meine Leute ist sexuelle Nötigung!

Ach, und alles andere ist nicht schlimm? Sollte ich jetzt wenn mir ein Chef an den Busen grabscht denken "ach was solls, andere hats schlimmer erwischt"? Was ist denn das für eine Einstellung? :(v

Dieser Masseur sollte den Rücken massieren und nichts anderes. Normalerweise vertraut man einem Masseur ja auch dass er professionell ist und dann ist es natürlich schockierend und unerwünscht, wenn er plötzlich versucht einen zu begrabschen.

Kcraxmta


Das mag ja alles stimmen und richtig sein und möglicherweise ist das was der gemacht hat auch nicht "professionell"...

Aber was sagst du zu denen die wirklich wirklich schlimmes und schreckliches erlebt haben?

Glaubst du im ernst man kann das in irgendeiner Form damit vergleichen?

G4reen%minxd


@ Kramta

auf brutalste Weise vergewaltigt oder zur Prostitution gezwungen wurden! DAS meine Leute ist sexuelle Nötigung!

Das ist sexuelle Nötigung in besonders schwerem Fall (weil mit Eindringen in den Körper verbunden), was jedoch nichts daran ändert, dass andere ("minderschwere") Vorfälle auch Nötigung sind.

Deiner Argumentation folgend, bräuchte man sich um Körperverletzung ja auch nicht weiter scheren, weil es schließlich noch schwerwiegendere Taten wie Mord gibt. Darf sich ein geprügeltes Opfer also nicht schlecht fühlen, weil andere getötet werden? Wie ein Vergehen subjektiv empfunden wird, kann niemand von außen beurteilen bzw. festlegen. Ich wurde als Kind über Jahre sexuell missbraucht (auch in sogenannter besonders schwerer Art) und komme damit besser klar, als eine Freundin, die an ihrem Arbeitsplatz "nur" mal belästigt (betatscht) wurde.

Ich halte nichts davon, Leid und Schmerz gegeneinander aufwiegen zu wollen. Finde es sogar schlimmer, wenn du den Frauen, die "nur" belästigt wurden, jetzt vorschreiben willst, wie sie sich zu fühlen haben und dass sie sich in Anbetracht anderer Vergehen nicht so anstellen sollen :(v

A.urorxa


Aber was sagst du zu denen die wirklich wirklich schlimmes und schreckliches erlebt haben?

Aber darum geht es hier in diesem Faden doch auch garnicht.

Man kann doch Erlebnisse von anderen Menschen ernst nehmen, obwohl es andere gibt die noch schlimmeres erlebt haben.

Wenn ich im Beziehungsforum lese, dass der Partner einen ONS hatte, komme ich doch auch nicht und sage "hör doch auf mit deinen Problemchen....andere Männer haben über Monate eine Affäre"

Wenn einer Bekannten die Wohnung ausgeraubt wird, könnte ich auch sagen "ach beschwer dich mal nicht, andere sind vom Einbrecher umgebracht worden"

Es geht halt immer noch ein bisschen schlimmer.

Ich finde es eher daneben wie einige hier schreiben. Die TE ist Opfer eines Übergriffes und einigen Kerlen fällt nichts anderes dazu ein als ihre schmutzigen kleinen Phantasien zu offenbaren "Also IiiiCH hätte nichts dagegen von einer Masseuse befummelt zu werden" :|N

bxpro


wie zb. in der Vergangenheit auf brutalste Weise vergewaltigt oder zur Prostitution gezwungen wurden! DAS meine Leute ist sexuelle Nötigung!

Das ist sexuelle Nötigung in besonders schwerem Fall (weil mit Eindringen in den Körper verbunden),

Nein, erstgenanntes ist überhaupt keine sexuelle Nötigung, sondern Vergewaltigung. Das nur mal am Rande.

und einigen Kerlen fällt nichts anderes dazu ein als ihre schmutzigen kleinen Phantasien zu offenbaren

Abgesehen davon, dass du willkürlich Ausschnitte zitierst, um Stimmung gegen einzelne Diskussionsteilnehmer zu machen (natürlich kein Wort mehr davon, dass ich Verständnis für die TE geäußert hab, ist ja besser auf den Kerlen rumzuhacken %-|), finde ich, dass der Unterschied der Wahrnehmung solcher Situationen bei Männern und Frauen durchaus themengerecht ist. Ich stimme dir aber zu, dass das "Andere triffts schlimmer" kein hilfreiches Argument ist.

G)reeKnmind


@ bpro

Nein, erstgenanntes ist überhaupt keine sexuelle Nötigung, sondern Vergewaltigung. Das nur mal am Rande.

Und Vergewaltigung ist keine sexuelle Nötigung ??? Natürlich ist sie das, Vergewaltigung = sexuelle Nötigung in besonders schwerem Fall.

Vielleicht wird es mit einem Zitat von Onmeda deutlicher:

Eine sexuelle Nötigung ist jede sexuelle Handlung, zu der die betroffene Person durch Drohungen oder durch Ausnutzen einer hilflosen Lage gezwungen wurde. Beide Tatbestände werden in Deutschland seit 1997 gemeinsam in dem § 177 des Strafgesetzbuchs (StGB) geregelt. Die Vergewaltigung stellt demnach eine besonders schwere Form der sexuellen Nötigung dar.

[[http://www.onmeda.de/lexika/sexualitaet/vergewaltigung.html Quelle]]

b=pro


Du hast Recht. Wieder etwas gelernt. ;-)

Wobei ich eine Vergewaltigung doch immer Vergewaltigung nennen würde, weil der Begriff "sexuelle Nötigung" (insbes. ohne den Zusatz "in einem besonders schweren Fall" bzw. so wie im ersten von mir zitiertem Beitrag) eine Vergewaltiung in meinen Augen verharmlosend umschreiben würde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH