» »

Probleme beim Orgasmus

ajnn alNena2x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 27 und habe seit einiger zeit ein problem. ich habe mich schon früher öfters selbst befriedigt und heute auch noch. ich muss dazu sagen das ich immer ziemlich schöne, intensive orgasmen hatte. sogar nachts im schlaf, bzw im traum hatte und hab ich immer noch orgasmen. diese sind noch intensiver als die bei der selbstbefriedigung. schon früher war es ab und zu so das ich während des orgasmus bzw während dem kommen halt so ein ziehen im unterleib verspürt habe, was manchmal ziemlich schmerzhaft war. habe mich dann mal schlau gemacht im internet und gelesen das es wohl andren frauen auch so geht. angeblich ist das eine verkrampfung der gebärmutter. habe mir dann auch nichts weiter dabei gedacht , da es nur selten mal vorkam.

aber jetzt mal zu meinem aktuellen problem. ich mache immer noch selbstbefriedigung , nur ist es heute so das diese krämpfe während des orgasmus immer häufter vorkommen. was mich aber noch mehr beunruhigt ist, dass ich keine intensiven orgasmen mehr habe. wenn ich es mach ist es eigentlich so wie immer...nur dann wenn ich komme ist es eben nicht mehr so ein intensiver befriedigender orgasmus sondern eben nur noch so ein "leichter schauer"...früher habe ich auch oft kurz vor dem orgasmus aufgehört, dann weitergemacht um die lust noch zu steigern, aber das funktioniert nun nicht mehr. hört sich blöd an aber irgendwie kann ich das nicht mehr koordinieren bzw zurückhalten...es kommt einfach. und wenn es klappt das ich es zuruückhalte, weitermache und dann erst komme ist der orgasmus trotzdem schwach. das macht mich ziemlich fertig :/was mich auch sehr belastet sind die orgasmen nachts im schlaf. ich habe dabei jedesmal solche schmerzen und krämpfe während ich komme das ich jedesmal davon aufwache.

ich kann mir das alles nicht erklären.

ich muss dazu sagen mir geht es seit einiger zeit nicht sehr gut. vor etwas über einem jahr ist mein bruder gestorben..und ich habe selbst sehr viel sorgenu nd stress, im studium und auch so allgemein mti mir. nachdem mein bruder gestorben ist habe ich eine zeitlang ( nicht regelmäßig) tavor genommen. das ist ein beruhigungsmittel was sich auch negativ auf die sexualität auswirken kann...bei nebenwirkungen steht da (verminderter orgasmus) nun is es aber so das ich während der zeit in der ich es nahm noch keine veränderung bemerkte. es ist erst jetzt so....und ich nehme tavor nun schon eine weile nicht mehr. ich traue mich mit diesem orgasmus problem nicht zum arzt oder so...ich muss noch sagen, ich nehme die pille und auch (dummerweise) oft sehr unregelmäßig. habe zwar grad keinen freund, daher kann ja nichts passieren aber ist ja trotzdem nicht gut frü den körper..vll gibt es da ja zusammenhänge.? glaube ich aber eher nicht.

meint ihr es kann alles psychische ursachen haben?

aber früher gings mir auch nie soooo prickelnd und da hatte ich diese probleme auch nie...

weiß jemand rat? :°( :°( :°(

Antworten
aKnnalxenax27


entschuldigt bitte die tippfehler :-(

SVeeAlenJgarxten


Ich glaube, Du liegst mit Deiner Vermutung, dass es sich um eine psychische Sache handelt, gar nicht so falsch. Sicherlich verändert sich der Körper auch mit der Zeit, aber die Zeitspanne, von der Du berichtest, spricht m.M.n. für die Psyche. Wenn Du Dich selbst mal unabhängig vom (veränderten) Orgasmus fragst, ob Du sonst irgendwelche Veränderungen an Dir feststellst; ist da was?

Als Tipp hätte ich:

- keine Tabletten mehr

- "Konzentration" auf Deinen Körper, z.B. mit Reiki, Yoga, etc.

- Vlt. eine Aufarbeitung des Themas "Tod des Bruders" in Form einer Therapie.

Naja, und Pille unregelmäßig ... vlt. eine andere Verhütungsmethode? Vlt. Hormonspirale? Oder gar nichts und den Partner verhüten lassen.

N4a8la85


Du rätst von der Pille ab aber zu der Hormonspirale? Da seh ich keinen Sinn. Hormonelle Verhütungsmethoden haben alle ähnliche Nebenwirkungen.

Es gibt aber hormonfreie Spiralen :-)

Solange kein Partner da ist würd ich aber die Verhütung einfach bleiben lassen – ist nummer eins eine unnötige Belastung für den körper und für die Psyche auch nicht das wahre.

P>fifngstocUhse


Bestimmt hast du einen besseren Orgasmus wenn es dir ein Mann mit seinem besten Stück besorgt.

NualaZ85


*lol* das ist das was sich die Männer gern einreden.

Die meisten Frauen haben eine Orgasmusgarantie aber nur bei manueller Hilfe ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH