» »

Ich komme nicht beim Sex... Als Mann

>Pz0xnK< hat die Diskussion gestartet


Also ich bin 22 und m. Ich war jetzt doch sehr lange Jungmann, aber hatte dann doch vor ein paar Wochen Sex mit einer Frau, die ich vor diesem Abend nicht kannte.

Ich erspare euch die näheren Umstände, jedenfalls war der Sex soweit ich das beurteilen kann wirklich gut. Zärtlich bis hart, es war alles dabei :D.

Naja nach ner Weile wurde mir klar das wir jetzt doch schon recht lange bei der Sache sind, ich hatte natürlich Angst dass ich beim ersten mal direkt nach en paar minuten kommen würde, dem war aber nicht so.

Tatsächlich waren wir irgendwann so lange dabei das die Angelegenheit langsam doch echt angstrengend wurde... und naja... trocken... ihrerseits :=o . Grundsätzlich hatte sie mir beim Vorspiel auch schon gesagt dass sie nicht besonders feucht wird. Naja wir haben dann eben irgendwann aufgehört, nach gut 2 stunden. Sie hatte bis dahin auch keinen Orgasmus.

Die Sache mit der Trockenheit ist wohl normal bei ihr. Am nächsten morgen hab ich sie mit der Zunge und den Fingern zum Orgasmus gebracht. und selbst da musste ich nicht nur ständig "nachfeuchten". selbst beim und nach dem Orgasmus war sie praktisch trocken. Sie hat mir auch gesagt dass sie beim Sex, also von innen, praktisch nicht kommen kann.

Sie kam dann n paar Tage später wieder vorbei, wir hatten diesmal vorgesorgt, und benutzten Gleitgel. Naja jetzt gings schon besser. Aber auch da kam ich einfach ums verrecken nicht zum Orgasmus, vllt weil ich mir natürlich inzwischen auch n bischen Druck mache. und auf Krampf kommen geht eben nicht wirklich. Echt dämlich war auch dass sie unbedingt ne Pinkelpause machen musste :-( nach 3 stunden haben wir dann gemerkt dass es so wohl nicht geht. Sie hat dann vorgeschlagen dass ich es mir ein bisschen mit der Hand mache. Gesagt getan. nach villeicht 30-60 sekunden war ich so weit, steckte ihn wieder rein als ich eigentlich schon im kommen war. Der Orgasmus hatte praktisch also nicht viel mit ihr zu tun :-/ Während diese Nummer haben wir Stellungsmäßig so ziemlich alles durchgemacht, und auch nachdem ich wirklich lange (naja halbe stunde ca), schnell und tief zugestoßen hab bin ich nicht gekommen.

Auch während ihrer Pinkelpause nutzte ich die chance um mich n bisschen weiter zu stimulieren. auch da habe ich gemerkt dass ich mit der Hand einfach und schnell kommen könnte, obwohl ich das Kondom natürlich noch drauf hatte. Auch sonst geht SB bei mir super, es kann manchmal schon n bisschen dauern biss ich da komm, aber wenn ich will schaffe ich es da auch nach 5 min maximal.

Eine Sache noch: ich bin doch ziemlich gut gebaut, habe ca 5,5 cm Durchmesser. Sie ist direkt n bisschen erschrocken :D, und hat gesagt dass sie ziemlich klein gebaut ist. Waren deswegen natürlich am Anfang auch recht vorsichtig, aber es ging ganz gut mit der Zeit.

Sie sagt, sie findet das ganze nicht schlimm so, sogar gut und ich soll froh sein. Habe ihr dann auch gesagt dass sie daran nicht schuld ist (was ich mir wirklich auch nicht denken kann) und dass das bei mir normal sei (sie weis nicht, dass sie die erste war), auf anraten einer guten Freundin.

Ich will also fragen wie ihr das seht. Kennt ihr das Problem? Gibts sich das von selbst mit etwas Übung? Habt ihr Tipps? Kann das so extrem daran liegen das wirs selbstverständlich mit Kondom gemacht haben, wird das ohne besser?

naja und noch was: von mir aus sind (ausser Geilheit) eigentlich keine Gefühle dabei. Ist für uns beide erstmal nur ne Affäre.

greetz und danke fürs lesen.

Antworten
cZaluabseexr


also natürlich kann psychischer druck die fähigkeit "zu kommen" mehr oder weniger stark unterdrücken, aber nach einigen stunden sex...

kann es sein, dass dir diese frau einfach optisch nicht gefällt? vielleicht bist du schwul? geh mal in dich und stell dir diese fragen..

ansonsten kann ich es mir nicht vorstellen, nach 2-3 stunden sex nicht zu kommen, da stimmt was nicht.. ":/

JPaninLa85


Also ich finde auch nicht dass das ein Problem ist, im Gegenteil. Du kannst deine Freundin stundenlang durchnudeln, manch eine träumt davon. Und dass du selber nicht zu kurz kommst, ist doch auch prima.

jRedzmx3


Habe das Problem auch wie ich vor kurzem festgestellt habe. Viele werden sagen, dass es doch ein Segen ist so lange Sex haben zu können ohne zu kommen. Allerdings wäre es mir wie wohl auch dem TE um einiges lieber wenn man normal nach einer gewissen Zeit kommen könnte. Mir ging es auch schon oft so, nachdem ich eine Stunde auf meiner Freundin oder anders herum geturnt bin wird es auch nurnoch anstrengend und macht keinen Spaß mehr.

Wenn du bevor du das erste Mal sex hattest oft sb betrieben hast kann das ein Grund sein ich merke selber, dass ich deswegen nicht so empfindlich bin deshalb würde ich das an deiner Stelle ( sofern du es tust ) für die nächste Zeit lassen, da es doch einiges ändern kann. Außerdem darfst du dir wie du auch selber gesagt hast am besten keinen Druck machen denn wenn du beim Sex die ganze zeit nur im Kopf hast, dass du bald kommen "musst" und dich darauf konzentrierst bringt es auch nichts. Sehs so es gibt andere die zu früh kommen, was ich für ein "schlimmeres" problem halte. Außerdem funktioniert der Sex und per Hand kannst du auch kommen von daher bist du schon einmal gesund und alles ist ok mit dir ;-) Das mit dem "stundenlang durchnudeln" :-D mag stimmen aber im Endeffekt ist es nicht so toll wie manch ein Außenstehender denken könnte.

J=ann*ina8x5


Ich finds super. :-p

jfedxzm3


Versetz dich aber mal in unsere Rolle ;-) Irgendwann hat man einfach kein Gefühl mehr in der Nudel :D

Jian%ina8x5


Hab ich nach x mal kommen auch (also analog). Und? :=o

DberEch)teAxmmer


Hi,

Ich bin z0nK unter neuem Namen (der alte hatte einen gewisen wiedererkennungswert, den ich vermeiden will, leider wird immer noch der alte unter alten beiträgen angezeigt, weis jemand wie ich die lösche/ändere?)

Also ich finde das ganze dann doch ein bisschen belastend mit dem ewig können. Erstens weil ich angst hab das die frau dabei denkt sie macht irgendwas falsch,oder dass ich sie nicht attraktiv finde. Es belastet mich eben auch dieses annormal sein, nicht so sex haben zu können wie jeder andere. Komme mir einfach ziemlich blöd vor nur mit meiner Hand (ihre oder Oral stehen als nächstes auf der Liste :-D)

SIE findet das nicht so schlecht das ich so lang kann, es war auch schön für sie die meiste zeit, aber am Ende wurde es eben zum Kraftakt, auch für sie und das kann sie wohl kaum gut finden.

Ich finde es jedenfalls belastend, ich meine, ein Quickie oder so ist eben nicht drin. Und ich will ehrlich gesagt Sex haben ohne dann irgendwann wenn ich keine lust mehr hab (wann hört man dann denn auf?) hand anzulegen. Natürlich wäre Sex auch ohne Orgasmus schön/geil, ein gutes Gefühl am Schwanz ist es defintiv (ganz taub bin ich nicht :D) und ich genieße auch die Nähe usw... wäre aber für mich höchstens eine alternative wenn ich nicht mal mit der hand kommen würde.

Ich denke auch daran, einen Urologen einzuschalten, aber kann der mir viel sagen ausser "tja da sie bei SB kommen ist alles in Ordunng"?

Vielleicht sollte ich einfach Pornodarsteller werden, kann fast unbegrenzt und wenn drauf ankommt komm ich mit der Hand ;-D

zu den möglichen Gründen:

ein wichtiger Grund ist natürlich der Druck zu kommen (der aus dem Kopf :-D), der beim zweite mal nach ca ner stunde dann doch recht groß wurde. Ich habe danach natürlich versucht diesen Druck etwas abzubauen, versucht mich zu entspannen, werde vor allem da weiter dran zu arbeiten, aber der Druck ist ja erst durch mein anfängliches Problem entstanden.

also attraktiv (etwas technischer begriff, besser schön, geil, hübsch...) finde ich sie definitiv, sie ist zwar etwas dunkler, aber sonst absolut mein typ. An fehlender Anziehung liegt es glaube ich nicht, weil sonst könnte ich glaub ich keine drei stunden eine Errektion halten. Auserdem steht er mir direkt wieder nach n paar Minuten wenn wir danach "kuscheln".

schwul bin ich auch nicht, ich denke das weis ich selber ganz noch am besten. Habe mich auch schon damit auseinander gesetzt, aber weil ich vor allem früher meine Probleme hatte mit Frauen (effektiv hab ich einfach keine abgekriegt). Aber ich bin mir so sicher wie man nur sein kann, hetero zu sein vor allem da sich bei mir Gefühle und Fantasien (und Pornos :D) schon immer nur um Frauen gingen. Man könnte natürlich unterstellen das ich mir (vllt unterbewusst) alles andere verbiete, aber ich bin mir ziemlich sicher das es so nicht ist, denn homophob bin ich auch nicht.

Naja die Sache mit Abstumpfung durch SB bleibt leider, und könnte mal abgesehen von Veranlagung usw eine Ursache sein. Hatte das in den wenigen Threads die ich dazu gefunden hab (alle closed, uralt und ohne wirklich gute ansätze, andere Situationen...) Ich wollte das nicht in diesen Thread schreiben, damit nicht alle gleich son bild im kopf haben und ich wollte vor allem auch andere Ansätze hören... ja das hat was von Verdrängung :-D...naja, habe mich schon mal auf SB Diät gesetzt. Habe das auch schon hier reingeschrieben:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/572874/]]

leider ist der Thread ein bisschen vom Thema abgekommen...

Es bleiben aber noch andere Gründe. Das erste ist schon mal das leidige Kondom. Kondomgröße ist nach rumprobieren OK, hab ich hier reingeschrieben:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/572500/]]

Eine andere Ursache hab ich auch noch irgendwo gelesen. Da hatte einer geschrieben, das er sich ersteinmal an sex mit einer Frau gewöhnen musste, und ein anderer hatte das bestätigt und geschrieben, das er nach längerer "Trockenperiode" sich erst WIEDER daran gewöhnen muss. Was haltet ihr davon?

ccaluCa1bxeer


naja wenn du dir sicher bist hetero zu sein und die frau auch attraktiv gefunden hast, dann würde ich dir wirklich den gang zum urologen und/oder psychologen empfehlen.

denn es ist definitiv nicht normal als heterosexueller mann bei einer attraktiven frau nicht zum orga zu kommen.

ich wollte dir auch nicht unterstellen, dass du dich mit einer nicht attraktiven frau begnügt hast, aber iwie kam ich auf grund einiger merkmale in deinem ersten post auf diesen gedanken (spätzünder => endlich mal poppen wollen => erst beste nehmen; so in der art ^^)

zum thema schwul: wenn du so überzeugt bist hetero zu sein wirds schon stimmen, obwohl es schon auch menschen gibt, die sich ihre eigene sexualität einfach nicht eingestehen wollen und zum teil auch nicht können.

das muss nicht unbedingt heißen, dass diese menschen homophob sind. es kann auch am bekanntenkreis liegen, wenn da zum beispiel (leichte) homophobie vorherrscht oder man sich einfach innerlich geniert.

auch ein grund können die eigenen eltern sein, welche zum beispiel einen homosexuellen sohn nicht akzeptieren würden.

oder hast du vielleicht andere vorlieben? manche menschen sind eben mehr auf kleinigkeiten beim sex sensibilisiert als andere.

ich zum beispiel mag es gar nicht, wenn meine lebensgefährtin beim sex nicht ganz nackt ist^^

reizwäsche, high heels, etc. turnen mich daher eher ab als an xD

und da gibt es noch zig andere möglichkeiten..

das alles sind natürlich nur ursachen im bereich des möglichen, da ja niemand eine ferndiagnose erstellen kann...

gQiglxio


Hallo,

ich weis das ich ein bischen spät dran bin :)

aber ich wollte mal kurz was dazu sagen!!!

Ich hatte früher das problem schnell zu kommen was auch an meiner damaligen freundin lag sie war echt eng und das war auch prima :)) doch es gab noch ein anderes problem wenn ich zulange konnte war sie direkt der Meinung das sie nicht gut ist oder was noch schlimmer war das sie direkt dachte das ich davor bei einer anderen Frau gewesen war!

Meine jetzige mit der ich sex habe ist nicht meine freundin und da habe ich das problem das ich nicht komme auch nach 1std. und der sex ist der absolute hammer nur ich komme halt nicht ich finde es aber geiler zu sehen und zu spüren das sie 2-3 mal kommt :))) als das ich selber kommen würde klar macht auch sie sich einen kopf das es mir nicht gefällt aber was soll´s ich sag ihr dann auch das es mir wichtiger ist sie kommen zu sehen und es mir Persönlich mehr und besser gefällt als wenn ich selber komme evtuell sogar bevor sie kommt sie ist auch ziehmlich eng und naja ich perönlich finde es so besser man(n) muss auch einen gesunden sexrhytmus finden und das geht auch nicht auf anhieb zudem muss ich sagen sex ist nicht das wichtigste auf dieser Welt lieber ein gutes gespräch und ein zärtliches miteinander in der Beziehung als wilden sex und dafür nicht reden können und that´s it meine Kumpels glaub und verstehen es zum teil nicht ich bin 29 also auch noch jung aber es gibt soviel was schöner ist als sex aber jedem sein ding also macht euch mal kein Kopf wenn ihr zu schnell oder zu lange könnt versucht mal Kamasutra und Jogga (wie der Typ in American Pie :-D) das hat eine Freund geholfen der arme hat selbst mit der hand wie wild und ist nach 40min :) nicht immer gekommen jetzt kann er wie er viel auf kommando und er kommt dann mit seiner frau gleichzeitig werde das demnächst auch mal ausprobieren.

Viel Spass bei was auch immer :)

Giglio

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH