» »

Squirting aber kein (richtiger) Orgasmus?

k$at0ze_7 hat die Diskussion gestartet


Bei Wikipedia heißt es, der klitorale Orgasmus sei per se nicht so heftig wie der vaginale. Trotzdem frage ich mich, ob ich vielleicht einfach irgendetwas "übersehen" habe. Ich habe weiß Gott nicht viele Orgasmen gehabt, hauptsächlich weil ich mich immer nicht getraut habe, "es" zuzulassen. Ich kann mich an einen intensiven vaginalen Orgasmus erinnern, nach einem guten halben Liter Wein (und doggy), aber klitoral habe ich bislang nichts erlebt, was dem überhaupt ansatzweise nahekam.

Seitdem ich mangels Mann gezwungen bin, mir selbst zu helfen, habe ich immerhin festgestellt, dass ich durchaus in der Lage bin zu squirten. (Ich denke, die meisten Damen hier können nachvollziehen, dass man Angst hat jemanden vollzupinkeln, bevor man den salzigen Sekunden-Springbrunnen zum ersten Mal live erlebt hat.) Aber dieses metaphysische Gefühl ist irgendwie nicht da. Liegt das daran dass der (verhältnismäßig flott herbeigeführte) DIY-Klitoris-Orgasmus generell nicht so intensiv ist wie der (nach "harter Arbeit"...) vaginale (bzw. beide zusammen)? Oder squirte ich "zu früh"? Oder halte ich mich akkustisch zu sehr zurück (die Nachbarn müssen ja nicht alles wissen)? Oder würde männliche Begleitung einen Unterschied machen??

Antworten
haambJurgerdeexrn72


moin moin katze_7

*:)

also, bei mir fühlt sich der klitorale orgasmus so an: es steigert sich ein sehr schönes gefühl, bis hin zum explosiven rhythmischen zucken der gesamten vagina...

der vaginale (oder bei mir der g-punkt-orgasmus mit ejakulation) so: mein mann braucht nur einige wenige sekunden (30 vielleicht |-o ) mit seinen fingern, er nimmt 4, meinen g-punkt zu stimulieren, dann merke ich, wie meine ganze mumu ;-) warm wird und sich sozusagen zusammenzieht. dabei spritzt es ganz schön heftig! immer in rhythmischen stößen.ich habe dabei aber nicht dieses heftige zucken in der mumu wie beim klitoralen. es fühlt sich dieser höhepunkt total anders an, als der klitorale...komme so manchmal bis zu 20 mal und mehr mit kleinen pausen von 5 - 10 sekunden. sonst ist es zu intensiv! aber geht fast unendlich! wenn wir "fertig" sind, zittern mir immer richtig die knie ;-) das ganze erlebe ich allerdings nur mit handarbeit, da kann man halt besser druck ausüben, aber es wird auch bestimmt bald beim miteinander schlafen klappen :)z ;-D

kleiner tipp: frauen können halt unterschiedliche arten von orgasmen erleben...warum sollte sich dann jeder gleich anfühlen ??? also genieß es einfach *:)

LYovxHwus


katze

Deine Ausgangsfrage kann ich klar mit "Ja" beantworten, wenn auch nicht aus eigener Erfahrung :-) .

In einem Buch über weibliche Ejakulation wird erst in Kapitel 4 "ohne Orgasmus ejakulieren" beschrieben und dann in Kapitel 5 "mit Orgasmus ejakulieren".

Ich halte zwar nichts davon, Sextechniken nach Kochbuchart zu lernen, aber dieses zeigt zumindest, dass Squirting ohne Orgasmus möglich und vielleicht sogar eine erste Stufe ist.

abfxri


Ich bin zwar keine Frau und kann daher "von Natur aus" ejakulieren, aber:

würde männliche Begleitung einen Unterschied machen??

würde ich bejahen. Meine Orgasmen unterscheiden sich ziemlich deutlich, je nachdem ob sie mit oder ohne Frau passieren. Sex mit Partner ist um einiges vielschichtiger, als SB und wird daher anders erlebt. Zumindest geht es mir so. Meine Frau hat übrigens erst einmal gespritzt, aber schee war's :-) nach seinerzeit knapp 13 Jahren.

ZQwieb^elp7izzxa


Eine gute Freundin hat mir mal beschrieben, daß sie diese kleinen "Springbrunnen" meist unabhängig von einem Orgasmus erlebt. Oder aber kurz davor.

Ich denke mal, das "Universum Frau" gilt es noch zu erkunden.... :)z

hramburgqerdeKern72


also, ich denke, klitoraler, vaginaler und g-punkt-orgasmus sind alle eigenständig!

also, wenn ich so in meine empfindungen "reindenke", gehe ich selber davon aus, dass der vaginale und der klitorale orgasmus zusammen gehören, nur dass die klitoris an unterschiedlichen stellen stimuliert wird...also von aussen an der sogenannten perle ;-D oder von innen durch stimulation mit dem steert ;-D

denn mein g-punkt-orgasmus fühlt sich total anders an, als wenn ich klitoral komme.

es explodiert regelrecht, oft schon nach 20 sekunden, wenn mein mann es mir mit den fingern gezielt besorgt... %:| und dann steigert es sich soweit, dass ich kleine pausen brauche, so 10 sekunden ca...manchmal komme ich (ohne anzugen) bis zu 20 mal! |-o :=o

das fallenlassen ist das a und o! vorallem ist es doch super, dass frau auf unterschiedliche art und weise kommen kann...befriedigend sind sie doch alle! nur jeder auf seine weise halt. höhepunkt heißt ja nur, eine empfindung auf einen bestimmten level bringen, an dem es keinen weg mehr zurück gibt und sich in erlösung umschlägt...

also genießt euro orgasmen, jeden so, wie er ist.... *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH