» »

Muss man eine Morgenlatte haben?

u.hu2 hat die Diskussion gestartet


Hier im Forum gab es schon allerhand Diskussionen um die weit verbreitete Morgenlatte. Nun stand heute gar in der Zeitung, die keiner liest, die aber die höchste Auflage hat ;-) , dass eine mehr oder weniger regelmäßige Morgenlatte Indiz für die Gesundheit des Mannes, vor allem seines Testosteronspiegels sei.

Es ist jedoch bei mir so, dass ich eigentlich nie eine MoLa habe. Im Teenageralter kam das wohl noch gelegentlich vor (alles andere als täglich), seit Jahren (Jahrzehnten?) aber überhaupt nicht mehr oder gaaanz selten.

Ich habe darin nie ein Problem gesehen. Meine Libido einerseits wie auch meine Erektionsfähigkeits andererseits sind immer im grünen Bereich gewesen, eher war meine Frau manchmal etwas genervt ;-D .

Auch jetzt habe ich nicht wirklich vor, mir einen Kopf zu machen. Ich wollte nur mal fragen, ob es anderen Männern ähnlich geht oder ob es andersrum seriöse Informationen gibt, dass bei mir eine tatsächliche Störung vorliegt.

Antworten
H\olgerrx69


Ich hatte besagte Morgenlatte regelmäßig auch nur als Teenager. Als ich dann begann, mich fast täglich selbst zu befriedigen bzw. mit meiner Partnerin fast täglich Sex hatte, war eine Morgenlatte eine seltene Ausnahme und heute kommt sie praktisch nicht mehr vor. Ich habe aber trotzdem keinerlei Potenzprobleme.

a~fri


Ich wollte nur mal fragen, ob es anderen Männern ähnlich geht

Ja, hier, *meld*

Mir geht es wie Holger69, selten noch MoLa und dennoch keine Potenzprobleme, wenn es darauf ankommt. Man wird ja auch nicht jünger, ich bin 42.

O:lirxo


Nun stand heute gar in der Zeitung, die keiner liest, die aber die höchste Auflage hat

Ich hoffe mal, du glaubst nicht alles was in der Zeitung steht. ;-D

Ist bei mir ganz unterschiedlich, je nachdem wieviel Sex in der letzten Zeit, wie ausgeschlafen und was das Kopfkino gerade sendet. Aber regelmäßig eine MoLa hatte ich auch nur als Teenager. Und Potenzprobleme habe ich definitiv nicht.

s>atu4due


hatte im Jugendalter auch häufig eine Mola.

Jetzt so gut wie nie mehr.

a5ndi:.pxe


die ML ist bei mir sehr häufig. Da muss ich mich immer beherrschen...

u'hxu2


Ich hoffe mal, du glaubst nicht alles was in der Zeitung steht. ;-D

Du meinst, da sind gelegentlich Zweifel angebracht ??? ??? ???

-

:-o

-

":/

-

Hätte mir das nicht mal eher jemand sagen können >:( >:( >:(

-

Nee, mal im Ernst: Die bezogen sich sogar auf irgendein Buch, einen aktuellen Sexualratgeber. Aber Papier ist bekanntlich geduldig, auch das von Büchern. Deshalb war ja meine Frage, ob es irgendwo seriöse (wissenschaftlich fundierte) Darstellungen zu der Angelegenheit gibt (woran ich nach wie vor nicht glaube).

U|lmter LSpa|tz


Also ich kann mich nicht daran erinnern, beim Aufwachen eine "Morgenlatte" gehabt zu haben.

Allerdings hab ich morgens eigentlich fast immer Lust, vor dem Aufstehen nochmals zu... na, ihr wißt schon |-o

ZhwiePbelpZizza


Klar MUSS man das!

Steht im Grundgesetz, Artikel Sex! ;-D ;-D ;-D

vOezxzo


Hi!

Wenn du [[http://de.wikipedia.org/wiki/Morgendliche_Erektion hier]] mal hineinschaust, bist du richtig informiert.

ciao

*:)

.

RDob6x2


Oben stehts ja,

gesunde Männer haben immer eine Morgenlatte, nur sie verschlafen sie häufig.

Wecker stellen nützt nichts, da der Zeitpunkt unterschiedlich ist.

Ich habe mal eine medizinische Abhandlung gelesen, die eine wichtige Aufgabe der (nächtlichen) Morgenlatte erklärt.

Fehlt sie tatsächlich vollkommen (also die allnächtliche Erektion, oft nicht bemerkt)

bildet sich im Laufe der Zeit Fettgewebe im Penis und kann dann zur Impotenz führen.

Ich denke nun müssen aber nicht alle zum Arzt rennen die einige Zeit morgens nichts merken, es kann (nach meiner Meinung) an längeren Streßsituationen oder Schlafstörungen liegen, hält der Zustand an, sollte doch der Arzt untersuchen.

In der Partnerschaft kann natürlich die Partnerin gelegentlich nachts testen.

LYeistuFngssBportlxer


mann hat durchschnittlich 8 mal pro nacht eine errektion. das wissenschaftlich belegt.

wenn du mit einer vollen blase aufwachst ist ie wahrscheinlichkeit am größten das er gerade steht.

der selbe grund warum männer manchmal ewig auf klo hocken. die prostata wird stimuliert. besonders bei voller blase oder darm drückt diese auf die prostata

rnicjkfheynxman


mal ne andere frage: hat man(n) normalerweise auch während des Mittagsschlafs eine Erektion bzw. Morgenlatte? bei mir ist das glaube ich noch nie passiert. laut wikipedia hat man nur nächtliche erektionen inner Traum-Schlafphase, aber beim Tagschlafen träumt man doch auch.

v)ezzxo


hat man(n) normalerweise auch während des Mittagsschlafs eine Erektion bzw. Morgenlatte? bei mir ist das glaube ich noch nie passiert.

Selbst bei mir, im "gesetzten Alter", passiert es auch heute noch ab und zu morgens wie auf nach dem Mittagsschlaf. :-D

lg

*:)

rbickfe}yvnmaxn


nach dem mittagsschlaf?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH