» »

Muskelzuckungen vor dem Einschlafen

jluliYanixe


Kennt ihr auch dieses

starke, einmalige Zucken des ganzen Körpers, in der Einschlafphase? So, als ob man tief fällt und dann aber aufgefangen wird aber vor Schreck zusammenzuckt?

Das hab ich öfters, und ich hab mal gelesen, dass das ein gutes Zeichen sein soll --> der Körper ist nun vollkommen entspannt, Anspannungen fallen von ihm [b]ab[b/].

j*uliannie


... ab ...

grrrr ;-D

MJünchh{ausexn


Das ist idR nichts Beunruhigendes

gehört zu Gesundungs- bzw. Regenerationsvorgängen

1)9Stpeffix82


@ julianie

Das kenne ich nur zu gut. "Träume" (wenn man das in der Einschlafphase überhaupt schon so bezeichnen kann) dann, dass ich z.B. eine Treppe runterfalle, zucke vor Schreck zusammen, "werde aufgefangen" - genau wie du es beschrieben hast.

Hab aber auch schon gehört, dass es nichts negatives zu bedeuten hat.

In diesem Sinne

DmoreeQn-xxx


Ist ein Mediziner hier?

Hab ich auch!

Gibts nen Mediziner hier, der uns das mal genau erklären könnte?

Danke im Voraus.

Liebe Grüße

Doreen

-cmengschen}kind-


fall-träume

kenn ich auch, aber das is ja EIN Ruck, bei iuhm zucken echt die gleidmaßen einzeln, waren mal die beine: rechts, links rechts - sehr lustig....

1`9StSeffi8x2


@ -menschenkind-

Kenne beide Arten, wie schon gesagt. Hab mich oben nur auf julianies Eintrag bzgl. der Fall-Träume bezogen. :-)

mVa@ryl


ich hab

auch mal gelegentlich solche zukungen! bei mir ist´s nachts meistens der ganze körper der auf einmal zuckt und tags über hab ich manmal so ein muskelzucken am oberschenkel oder ein zucken am daume oder wo auch immer, achja mein augenlied hat auch schon ein paar mal gezuckt! was das ist keine ahnung, solang es wieder aufhört ists erträglich und da mach ich mir auch keine großen sorgen!

greetings @all

EJllxi`ot Nexss


achja mein augenlied hat auch schon ein paar mal gezuckt!

Jetzt wo Du es sagst: Das hatte ich auch schon öfters. Es ging von selbst wieder weg. Aber ziemlich unangenehm ist das.

Remington

F)aja7Favitxa


@menschenkind

Ich denke, du solltest dich deswegen nicht sorgen. Als ich noch nicht lange mit meinem Freund zusammen war und bei ihm geschlafen habe, ist er so weggeduselt und ich war noch wach. Plötzlich zuckt der ganze Körper zusammen. Ich hab mich wohl erschreckt, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, und wenn ich weiter oben lese, dass das gut ist weil der Körper entspannt ist, freut mich das, das heißt doch: Mein Schatz ist entspannt, wenn er in meinen Armen einschläft. :-D

Zucke selber auch, hat er gesagt. Also "Don't worry, ;-D be happy!"

Stamtwpfo-te


Re:

Jap, hab ich auch oft wenn ich sehr müde oder kurz vorm einschlafen bin, kann einen manchmal gut erschrecken...

Mein KG Therapeut meinte mal das wäre eigentlich ein gutes Zeichen und ganz normal :-D

Was genau passiert hab ich leider vergessen, aber hier waren wohl schon einige nah dran.

NMadxa


Hallo,

Lidzucken deutet meistens auf einen Magnesiummangel hin. Wenn man mehr Streß hat, verliert der Körper mehr Magnesium.

Die Zufuhr von Magnesiumtabletten ist dann sinnvoll.

Alles Liebe! :-)

I>nterGhetzexr


Normal

Das ist völlig normal, nennt sich im Fach"deutsch" Einschlafmyoklonie, also Muskelzuckung, und kommt bei - soweit ich weiß - allen Menschen vor, wird nur im Halbschlaf oft nicht bemerkt. Das hat nichts mit epileptischen Anfällen o.ä. zu tun.

m*oons~h)adowx11


schlüssig...

die erklärung, daß das zucken ein zeichen für entspannung ist, paßt gut zu meinen beobachtungen. mein freund kann sich nämlich total gut entspannen und schläft meist schon nach ein/zwei minuten tief und fest (ganz im gegensatz zu mir...). und der zuckt manchmal so extrem, daß man denken könnte, er hätte einen stromschlag bekommen. was mir wiederum gar nicht beim einschlafen hilft...

Lgee.f-


re: muskelzucken beim einschlafen

n kumpel von mir hat damals zivi in irgendner med. einrichtung gemacht, die sich mit parkinson beschäftigt oder so ähnlich

dieses muskelzucken soll in ner gewissen weise damit verwandt sein, genaueres hab ich leider vergessen :-)

und zwar passiere dies u.a. durch reflexartige bewegungen im alltag, z.b. wenn man ausrutscht und das bein automatisch halt sucht

da diese bewegungen ja nicht absichtlich sondern ruckartig waren, werden sie teilweise beim einschlafen, wenn sich der körper entspannt, "zu ende geführt", bzw. der muskel entladen :-)

keine garantie auf vollständige richtigkeit, aber so in der art hab ich das erklärt bekommen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH