» »

Pornos sind Teufelswerk, zerstören die Jugend, gehören verboten

nVerv@li1ches wfrack hat die Diskussion gestartet


Also vorab ganz so krass wie in der Überschrift sehe ich es nicht, aber eine polarisierende Überschrift ist interessanter. Ich habe wirklich nicht wenige Pornos gesehen und sage mittlerweile trotzdem und das obwohl ich ein Kerl bin, dass ich sie sehr sehr skeptisch sehe.

Es gibt natürlich Situationen, wo Pornos okay sind. Sich mit seinem Partner einen Porno anzusehen find ich z.B. völlig okay. Wenn man alt genug ist, Erfahrungen mit Sex hat und eine lange Durststrecke erlebt meinetwegen auch.

Aber was ich mittlerweile so schlimm finde ist die sogennante Generation Porno.

Kinder wissen heutzutage alles über Sex, Praktiken, ja sogar Fetische in allen Details, bevor sie überhaupt mal Liebe empfunden haben. Viele Jugendliche denken doch es sei normal Analverkehr zu betreiben, sich in den Mund spritzen zu lassen, mit mehren Partnern Sex zu haben etc. Viele Jugendliche sind auch wegen des übermäßigen Konsums süchtig und brauchen immer härtere Bilder um überhaupt noch befriedigt zu werden und wenn es dann zu "normalen" Sex sind sie so abgestumpft, dass es gar nichts mehr auslöst. Ausserdem sind die meisten Pornos ja derart auf Hochglandz poliert, dass viele nur dieses Idealbild kennen. Wenn ein Junge nun keinen 20 Zentimeter Penis hat oder ein Mädchen keine XXL Brüste oder perfekt geformte Geschlechtsorgane hat löst das doch wie man hier lesen kann extreme Komplexe aus.

Man sollte das Thema ernst nehmen und zumindest mal darüber nachdenken freie Pornoseiten zu verbieten bzw. einen narrensicheren Altersschutz einzuführen. Ich bin jetzt kein besonders konservativer oder kirchlich angehauchter Mensch und wie gesagt was Sex angeht kein Kind von Traurigkeit.

Ich frage mich nur wohin diese Entwicklung noch gehen soll. Wer weiß wie schlimm es wirklich auf unseren Schulhöfen abgeht. Kinder und Jugendliche sind zu wenig in der Lage zu reflektieren und Erwachsene kennen die genauen Zustände gar nicht mehr, weil es immer schlimmer wird.

Natürlich gibt es auch heute noch genug "Normalfälle" wo die Sexualität nicht so abläuft, dafür spricht auch, dass im Schnitt die Jugendlichen wieder später ihr erstes Mal erleben z.B. Aber es kommen auch immer mehr Extremfälle vor, man hat schon davon gehört, dass es Jungen gibt die mit 16-17 Jahren derart viele Pornos gesehen haben, dass sie fast impotent sind oder Mädchen, die sich mit 12-13 schon alles im Bett gefallen lassen, weil sie denken es sei normal.

Sorry ich hab mich so kurz gefasst wie ich konnte. Wie steht ihr dazu? Bin ich der Einzige der Pornos so skeptisch sieht?

Antworten
RRennxa


Also vorab ganz so krass wie in der Überschrift sehe ich es nicht, aber eine polarisierende Überschrift ist interessanter.

Ja, das findet die BILD auch. %-|

Man sollte das Thema ernst nehmen und zumindest mal darüber nachdenken freie Pornoseiten zu verbieten bzw. einen narrensicheren Altersschutz einzuführen.

Und wie stellst dir das Bitteschön vor? Realistisch betrachtet natürlich. ;-)

nFervl*iches wrxack


Tja bei dir hat es ja anscheinend gewirkt :P

Nun ja ich bin keine Experte für Onlinesicherheit, aber da es IP Sperren etc gibt sollte es auch irgendwie möglich sein in diesem Punkt weiterzukommen.

Es ist aber wahrscheinlich ein Interessenproblem. Wenn man es ernst nehmen würde und globale Regelungen fände, könnte man da schon was machen.

HZoppel_pFsTchexn91


bzw. einen narrensicheren Altersschutz einzuführen

das ist nicht realisierbar..wie auch?

obwohl.. mit personalausweislesegerät? ]:D (das war jetzt nen scherz.. würde wohl keiner machen ;-) )

ich finde pornos nicht schlimm.

jeder weiß dass richtiger sex nicht so abläuft.

dann könnte ja auch die bravo usw verboten werden, da gibts ja auch die nackedeis bei den dr sommer seiten ;-) die sehen auch teilweise hübsch aus ... (jedenfalls sahen sie das meistens zu der zeit wo ich die bravo noch gelesen hab.. vor 5-6 jahren oder so ;-) )

und dann bitte auch schmutzige videoclips bei mtv und viva..

und die nackigen weiber auf der titelseite der bild..

und die pornoheftchen alá playboy oder FHM in den zeitungsläden

usw usf..

die gesellschaft ist eben so und das wird man auch nicht ändern können.

Rhe[nna


Nun ja ich bin keine Experte für Onlinesicherheit, aber da es IP Sperren etc gibt sollte es auch irgendwie möglich sein in diesem Punkt weiterzukommen.

Es gibt zig Seiten im Internet, die illegal Kinofilme, Serien, Musik und sonst was anbieten und die nicht gelöscht werden. Erklär mir mal Bitte, wieso diese nicht gelöscht oder gesperrt werden.

Es ist aber wahrscheinlich ein Interessenproblem. Wenn man es ernst nehmen würde und globale Regelungen fände, könnte man da schon was machen.

Ja, was wäre wenn.... und so. In der Theorie hat man immer eine Vielzahl an Möglichkeiten, doch in der Praxis sind all diese Ideen meist für die Katz.

Schonmal daran gedacht, dass dieser durch und durch radikalisierte Pornokonsum vielleicht auch nötig ist, damit wir uns in der nächsten oder übernächsten Generation allmählich offener innerhalb der Gesellschaft mit unserer Sexualität befassen können? Sprich, es nimmt auch irgendwann ab und dann haben wir hoffentlich (wieder) ein Gleichgewicht.

Ansonsten würden wir uns nur zur religiösen Prüderie zurück entwickeln.

nMervlicdheUsL wraxck


@ Hoppel_Häschen91

Es weiß eben nicht jeder, dass Sex nicht so abläuft und dein Vergleich mit Bravo etc hinkt auch.

Im Gegenteil bei Bravo klärt Dr Sommer sogar darüber auf, dass Pornos ein sureales Bild vermitteln.

Klar ist diese "Sexentwicklung" auch auf MTV, Playboy etc zu beobachten und ja du hast Recht so ist die Gesellschaft. Das heißt aber nicht, dass man das deshalb akzptieren muss und vor allem nicht das man dagegen nichts tun kann.

Ausserdem ist es eine Sache nackte Frauen zu sehen oder Frauen, die sich in Musikvideos sexy bewegen, kleiden usw. Aber eine andere Sache Pornos zu sehen wo ein absolut verqueres und verdrehtes Bild von Sexualität vermittelt wird.

FDiuxr


Man sollte das Thema ernst nehmen und zumindest mal darüber nachdenken freie Pornoseiten zu verbieten bzw. einen narrensicheren Altersschutz einzuführen

Unnmöglich da ein Großteil von "nicht gerne gesehenen" Seiten ihren Server im Ausland haben. Das deutsche Recht geht nicht bzw. beschränkt gegen ausländische Seiten vor, sodass eine Sperrung oder dergleichen quasi unmöglich ist.

n^ervkli2chesx wrack


@ Renna gut wie und ob ein Verbot zu realisieren ist, ist eine andere Frage.

Aber deine Meinung, dass Pornos nötig seien um offener mit Sex umzugehen und unsere prüde Gesellschaft offener zu machen find ich bedenklich.

Wo geht unsere Gesellschaft denn noch prüde mit Sexualität um, außer vielleicht in der Kirche. Alles was zur Offenheit mit Sex nötig war haben die 68er bewirkt und mir ist die Gesellschaft nun wirklich offen genug. Ich wüsste nicht wo mehr Offenheit noch nötig wäre.

Die Gesellschaft geht eher in die Richtung, dass Sex gar nichts mehr mit Liebe zu tun hat und nur dann gut ist, wenn der Mann einen großen Penis hat und die Frau sich alles gefallen lässt.

n2ervUlic3hes wracxk


@ Fiur

Hm Okay schade wenn es wirklich unmöglich sein sollte. Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung. Dann muss man eben schon in der 4. Klasse gründlichen Sexualkundeunterricht etablieren. Wo über diese Probleme gesprochen wird.

H{ase


Dann muss man eben schon in der 4. Klasse gründlichen Sexualkundeunterricht etablieren. Wo über diese Probleme gesprochen wird.

Der Sexualkundeunterricht wird in der 4. Klasse erteilt, allerdings ausgerichtet auf die Entwicklung in der Pubertät [[http://www.grundschulmarkt.com/erwachsenwerden.htm Infos]]. Ich denke kaum, dass es Sinn macht 10 jährige über Hardcore-Pornos aufzuklären. So weit sind die dann doch nicht.

Ich habe selber Kinder im Pubertätsalter, da grasieren keine Pornos und andere "Vorlagen" im Freundeskreis. Ich denke darauf kommt es auch an, mit wem sich die Kinder umgeben.

n2ervFlichIe|s wrxack


@ Hase

Ok das stimmt schon 10 Jährige mit Hardcorepornos zu konfrontieren macht auch wenig Sinn.

Aber mit wem Kids sich umgeben kann man ja gar nicht so großartig beeinflussen.

Außerdem ist das kein Bildungsproblem oder Unterschichtsproblem, wenn du darauf anspielst. Auf Gymnasien ist diese Entwicklung genauso zu beobachten.

FJiuxr


Die Sicherheit Deutschlands wird zwar auch am Hindukusch verteidigt, das deutsche Recht kann man allerdings nicht so ohne weiteres überall zum Standard machen, daher halte ich ein generelles Verbot für unmöglich. Aber die möglichen Präventivmaßnahmen sollten schon verbessert werden. :)D

n]erv&liche%s +wraxck


Danke für die leichte Zustimmung. Ich dachte schon ich stehe alleine mit meiner Meinung da ^^

Rbennxa


gut wie und ob ein Verbot zu realisieren ist, ist eine andere Frage.

Nein, es ist das Nonplusultra bei dieser Thematik, denn ansich gibt es diese Diskussionen schon seit Jahren, nur konnte bislang niemand eine realistische Lösung bieten.

Aber deine Meinung, dass Pornos nötig seien um offener mit Sex umzugehen und unsere prüde Gesellschaft offener zu machen find ich bedenklich.

Tja, kannst du auch. :-p

nuervlicohesw wxrack


Ok ok ich hab es eingesehen ein Verbot ist nicht möglich, aber es haben sich ja mittlerweile in der Diksussion auch andere Möglichkeiten herauskirstallisiert.

Du könntest aber schon konkretisieren, inwiefern unsere Gesellschaft noch zu prüde ist.

Schon witzig, dass Frauen Pornos verteidigen ^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH