» »

Erektionprobleme nach Trennung?

C!ore-gatxabs hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich hab ein Problem in das ich mich immer mehr rein steigere.

Vor einem halben Jahr hat sich meine Freundin überraschend von mir getrennt. Im Januar lernte ich eine Frau kennen und nach kurzer Zeit wurden wir Intim. Wie es zum Sex kommen sollte wurde mein Penis nicht steif. Das Passierte zwei mal ohne das es zum Sex kam.

Jetzt habe ich wieder eine Frau kennen gelernt mit der es gut läuft und wir wurden wieder Intim das es zum Sex kommen sollte.

Auch hier wieder das Problem das ich mehr entspannt war als erregt. Der Penis wurde kurz etwas steif (aber nicht so wie ich es gewohnt in) und wie ich das Kondom anziehen wollte war er wieder schlaff. Wir haben es 4 mal versucht. Erst beim 4. mal konnte ich mehr oder weniger eine Erektion halten das ich beim Petting zum Orgasmus kommen konnte.

Jetzt steigere ich mich immer mehr in das Problem das der Penis nicht mehr so Steif wird wie ich es gewohnt bin. Bevor ich die Frau kennenlernte wurde er auch wieder sehr steif so wie ich es kenne.

Ich bin es gewohnt das ich eigentlich ziemlich schnell eine Erektion bekomme und auch lange Sex haben kann ohne zu früh zu kommen.

Was kann ich machen um wieder Selbstvertrauen zu bekommen?

Ist selbst Befriedigung gut oder eher Kontraproduktiv?

Gibt es irgend welche Medi die man nehmen kann um wieder normal Sex zu haben das mein Selbstbewusstsein wieder steigert und der Erfolgsdruck weg ist?

Am Freitag sehen wir uns wieder und ich habe immer mehr Angst zu versagen.

Wenn wie am Kuscheln oder wild Knutschen bin bekomme ich oft einer Erektion nur wenn es dann dazu kommt das Kondom anziehen oder eindringen dann wird er wieder schlaff.

Danke für Hilfe und Tipps

Antworten
aJfrxi


Zu deinem Problem kann ich außer "Kopfsache" nicht viel beitragen, aber:

Ist selbst Befriedigung gut oder eher Kontraproduktiv?

das kann ich beantworten, es ist gut und nicht kontraproduktiv. Jedes Organ, das trainiert wird, bleibt auch bis ins Alter funktionsfähig. Wenn du wie ein Mönch lebst, wirst du in frühen Jahren schon Prostataprobleme und ähnliches Ungemach bekommen. Tägliche Samenergüsse sollen Prostatakrebs vorbeugen, habe ich mal irgendwo gelesen...

Am Freitag sehen wir uns wieder und ich habe immer mehr Angst zu versagen.

Da befindest du dich in genau dem Teufelskreis, den zu durchbrechen es gilt. Gehe doch einfach absichtslos in dieses Date, du musst doch nichts beweisen. Mache ihr Freude, liebkose sie, aber mache keine Erektion zum Maßstab. Befriedige sie mit Hand/Mund/whatever, aber behalte nur im Auge, dass du nicht penetrieren musst. Vielleicht passiert es dann irgendwann aus Versehen, dass er in ihr steckt und ihr Sex habt.

Ctoreg'ataxbs


OK, mit der Selbstbefriedigung war ich mir in dem Fall unsicher weil ich das eigentlich oft mache aber dachte wenn ich es zu oft mache das es dann kein reiz mehr ist.

Es war immer Absichtslos gewesen. Letzte Woche saßen wir auf der Couch und Knutschten, dann fragte sie überraschend ob wir ins Schlafzimmer gehen wollen. Ich befriedigte sie aber ich konnte nicht.

Morgens hatte ich die Morgenlatte und war richtig heiß auf sie. Wie es wieder zur Sache ging und dann wurde er wieder schlaff.

aHdamsytegerxwald


@ coregatabs,

ich kann dir nur empfehlen, um deine Angst zu überwinden, Tadacip von Cipla, bekommste ohne Probleme im Internet, kosten 20 Tabletten 50 € (am besten du 1/4 die) , halten bei mir ein halbes Jahr und kannst ohne Angst zu versagen Sex haben, am Anfang leichte Nebenwirkungen aber sonst keine Probleme. Hab am Anfang immer eine komplette genommen aber das war zu viel :-D

ardamstDegerCwalxd


also es geht nur darum deine Angst zu überwinden, die Dinger wirken nicht anders als Viagra, sind halt nur immens billiger. Wissen halt nur wenige, das es schon sogn. Viagra-Generika gibt. Also heir mein Tipp, nimmst ne halbe Tab ca. ne halbe Stunde bevor du zu ihr fährst. Und dann wirst du schnell merken das du dich nicht mehr darauf konzentriern musst das er steht, eine leichte Berühung von ihr reicht schon und steht wie ne eins, glaub mir. Danach kannst du ja wieder auf die Einnahme verzichten. Und übrigens ist die Errektionsproblemewerbung im fernsehen reinster Beschiss " Gehen sie zu ihren Urologen und reden sie mit ihm." genau, der verschreibt dann Viagra und Pfizer überweist wieder nen tausender an den Urologen. Wer sich ein bißchen schlau im Internet macht kann sich in Foren Erfahrungsberichte über Generika erkundigen, speziel über Tadacip. hab bei meinem ersten Kauf voll ins Klo gegriffen. Da haben dir mir 4 Tabletten für 30€ angedreht, Aber ich wusst es halt nich besser, muss aber eingestehen das diese 4 tabletten mein Leben verändert haben. Heute weiß ich natürlich das man für rund 50€ 20 Tabletten erhält, aus denen kann man dann wiederum 80 tabletten machen indem man sie viertelt und so kommt man schön lange hin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH