» »

Sex nach Vasektomie/ Sterilisation?

M~onYi-;One hat die Diskussion gestartet


Hallo in die Runde,

ich möchte heute meine neue Mitgliedschaft gleich mit einer neuen Diskussion eröffnen:

Wir, das heißt genau genommen mein Mann, sind/ist fest entschlossen, eine Vasektomie durchführen zu lassen. Die Familienplanung und alle Eventualitäten sind hierbei bereits berücksichtigt worden.

Ich habe daher eine Frage zu der Zeit nach dem Eingriff. Wie kommen Mann und Frau danach mit der Veränderung zurecht – ist der Sex danach wirklich genau so gut, oder gar besser ? Fühlt sich alles so an wie vorher, sowohl beim Mann als auch bei der Frau ? Kommt der Mann immer noch genauso wie früher und spürt das auch die Frau ? Was ist mit dem Libido bei beiden ?

Wer kann und möchte mir über Erfahrungen berichten ??? ?

LG Moni *:)

Antworten
RVotvnadsxe


Die einhellige Meinung aller Männer und deren Frauen, die ich kenne ist: Kein Unterschied. Nur die Sorgen wegen der Verhütung sind weg.

Für den Mann eindeutig eine komfortable Sache, wenn es mit der Familienplanung vorbei ist.

mKe#lli,ebelxlie


Der Sex danach ist genauso wie vorher, nur dass er noch sorgloser ist, weil man nicht mehr über Verhütung nachdenken muss. Seine Ejakulation ist auch immer noch genauso stark, und auch von der Menge ( und Geschmack :=o |-o ) her merke ich eigentlich keinen Unterschied. Er sagt auch, dass seine Orgasmen immer noch genauso stark sind, also eigentlich gabs für uns immer nur Vorteile durch diese OP.

mrell^ieb{eSllie


Für den Mann eindeutig eine komfortable Sache, wenn es mit der Familienplanung vorbei ist.

für die Frau auch :)z

a+fri


Ich habe diesen Eingriff machen lassen und es ist genau gar nix anders als vorher. Die Abheilzeit mal außer acht gelassen, ich hatte ziemliche Schmerzen eine Zeit lang. Aber sowohl an Libido als auch am Erguss ändert sich gefühlt nix. Wie denn auch, es wird ein Stück Samenleiter entfernt, nicht die Hoden oder sonstige wichtige Organe.

Allerdings muss man die Preisfrage beantworten; meine Kasse hat es 2001 bezahlt, aber ich bin auch privat versichert. Die Kosten von damals ca. 600,-DM sollte man nicht außer acht lassen, falls es die Kasse nicht zahlt. Hochgerechnet kann man aber für dieses Geld nicht allzu lange Pariser oder Pille kaufen.

vrezxzo


Ich habe diesen Schritt bereits vor Jahren getan und kann nur Positives berichten. :)^

[[http://www.youtube.com/watch?v=kFRuLFR91e4 Edith Piaf]] drückt es in einem Lied aus.

OMlden!bürs!texl


Hallo Moni-One,

kann alle Deine Fragen mit einem uneingeschränken JA beantworten - es verändert sich wirklich nichts. Im Gegenteil psychologisch wird es sogar besser, weil sich keiner weder Mann noch Frau Gedanken hinsichtlich einer Schwangerschaft machen müssen.

Meine Frau und ich haben auch lange überlegt und abgewogen - im Nachhinein ist man immer schlauer, aber für uns gilt, dass wir es viel früher hätten machen sollen.

Ich habe mich zu einer sogenannten Non-Scalpel Vasektomie entschieden, die ist weniger invasiv d.h. es werden keine Schnitte gemacht sondern der Arzt erhält über eine "Spreizung" zugriff auf die Samenleiter. Man sieht den Eingriff überhaupt nicht mehr.

Beantworte Dir/Euch gerne mehr Fragen, wenn ihr mögt (traut ihr Euch nicht öffentlich, dann per PN)

Wünsche Euch viel Glück und freue mich auf ein Feedback

CLarraaltoxs


Der Sex ist besser, weil die Sorge über Empfängnisverhütung wegfällt und man auch viel spontaner zur Sache gehen kann (ohne Suche nach einem Kondom usw.). Vasektomie kann ich nur empfehlen!

wT_xklaxus


Kann das uneingeschränkt empfehlen. Bei mir wurde es vor 30 Jahren gemacht. Da ich auf Empfehlung des Arztes nachher für ca. 4 Tage eine enge Badehose getragen habe, traten keinerlei Schmerzen auf. Nachdem alles leergeschossen war, wurde es ein zweiter Frühling. Keinerlei Beeinträchtigungen, sonder ein vollkommen unbekümmertes Genießen. Uneingeschränkt empfehlenswert.

Man kann so einen Eingriff auch bei der Frau machen. Da der Eingriff beim Mann wesentlich einfacher ist, ist die Wahl klar.

w klaus

W/eibexrheqld


Ich kann Carratos nur zustimmen. Der Sex ist besser weil irgend wie befreiter. Die Frau braucht keine Hormone mehr zu schlucken und Gummi ist in einer festen Beziehung auch nicht mehr nötig. Daher finde ich für mich ganz klar, BESSER als vorher.

sutyle-xb


Ich habe es im September 2009 machen lassen. Anfangs tat es schon etwas weh, den ersten Sex hatte ich 1 Woche danach. Die Hoden waren aber noch ein paar Wochen schmerzempfindlich, das ist von Mann zu Mann verschieden.

Nach einigen Wochen konnte ich dann folgendes sagen:

1. Es fühlt sich alles genau so an, wie vorher, auch an den Hoden.

2. Es sieht auch genau so aus, wie vorher (das Sperma). Auch die Menge änderte sich nicht.

3. Es änderte sich auch nichts am Durchhaltevermögen (ich bin immer noch so schnell fertig) ;-D

4. Der Sex macht mehr Spaß. Keine Pille, die Frau nicht verträgt, keine Gummis, die nur stören. Spontaner Sex, guter Sex.

5. Man sieht so gut wie nix. Eine ganz winzige "Narbe", wenn man das überhaupt so nennen kann.

M@onih-Onxe


Vielen Dank für eure vielen und guten Beiträge.

Eure Erfahrungen scheinen ja alle positiv zu sein.

Das wird uns ein wenig Mut machen.

Danke !

LG Moni

oGberscNhwaxbe


Kann meinen Vorrednern nur rechtgeben.

Nach drei Kindern war auch bei uns die Familienplanung abgeschlossen und ich habe mich in der Pflicht gesehen meine Frau in der Verhütung abzulösen.

Wir bereuen gar nichts. Meine Frau braucht keine Pille mehr und ist einfach besser drauf und bei mir hat sich nichts geändert.

Ganz im Gegenteil, der Sex ist besser, öfter, spontaner und ungezwungener.

Das Vorurteil, dass man sich hinterher als halber Mann fühlt ist, zumindest für mich, ein Ammenmärchen.

Also nur Mut, kostet zwahr etwas Überwindung, ist aber die Sache wert. :)z

C=lippxer


Ich habe keine eigenen Erfahrung mit einem solchen Eingriff.

Der Samenleiter wird durchtrennt. Aber der Großteil des Spermas wird in der Samenblase und der Prostata gebildet. Die Hoden geben mit den wichtigen Samenzellen "nur" 5 % zum endgültigen Sperma dazu. Der Erguss wird nach dem Eingriff also ähnlich stark sein.

MfG

Srlartxi


Naja, das Sperma wird ausschliesslich im Hoden produziert. Das was du meinst ist die Trägerflüssigkeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH