» »

Leiden unter zu große Libido, Libido senken (bei einer Frau)

SBookiZe_8x6 hat die Diskussion gestartet


Huhu,

Ich bin eine 25 und weiblich. Ich schreibe hier, weil ich ein inzwischen ziemlich großes Problem mit meiner zu großen Libido habe. Das werden jetzt sicher einige abstrus, lustig oder albern finden. Aber mir macht das eigentlich bereits seit Jahren zu schaffen und nun will ich etwas daran ändern.

Sicher: Lust auf Sex ist sicher normal. Auch wenn es mal mehr ist. Aber nicht in dem Maße wie ich es erlebe und sicher auch nicht so, dass man eigentlich nie für eine längere Zeit befriedigt ist.

Gerade im Frühling und im Sommer reizt mich das schöne Wetter dann noch zusätzlich. Das hat mich auch schon in peinliche Situationen gebracht... Auch meine sozialen Beziehungen und meine Konzentration leiden sehr darunter. Ich muss ziemlich viel lesen und schreiben für mein Studium, aber nach einigen Minuten ist meine Konzentration dann schon weg und ich fange an nebenbei selbst zu befriedigen usw... Andere soziale Beziehungen vernachlässige ich oft für sexuelle Unternehmungen, ob nun allein oder mit Partner... Mit Männern habe ich inzwischen besonders Probleme eine soziale Beziehung einzugehen. Mal davon abgesehen, dass ich in manchen Männerkreisen sicher schon meinen Ruf weghabe ist es schwer eine ernsthafte Beziehung zu einem Mann aufzubauen, wenn man schon nach einigen Minuten dauernd daran denkt was man mit ihm so im Bett anstellen könnte – zumindest wenn er halbwegs attraktiv ist. Viele Männer merken das dann doch recht schnell und sehen mich dann eher als Abenteuer (auf die ich mich auch zu oft einlasse...) oder zumindest nicht als Frau für eine Beziehung. Leider habe ich auch schon in Beziehungen betrogen und auch damit wie oft ich mich selbst befriedige kamen einige nicht zurecht.

Inzwischen habe ich über das Internet einen neuen netten Mann kennen gelernt. Da er recht weit weg wohnt sehen wir uns nicht so oft und durch die lange unkörperliche Vorlaufzeit fiel auch nicht auf wie schnell ich mit ihm ins Bettchen hüpfen wollte. Er weiß – so hoffe ich – noch nicht wie sehr ich auf Sex fixiert bin. Ich will eigentlich auch das es so bleibt, aber ein paar mal konnte ich auch schon nicht mehr anders als es mir heimlich selbst zu machen.

Ich mag einfach nicht mehr so viel... Ich mag schon noch Verlangen nach Sex haben, aber nicht so viel... Gibt es eine Möglichkeit seine Libido als Frau deutlich zu senken ohne das sie ganz verschwindet.

Ich habe schon mehrmals versucht es mit bloßem Willen zu senken, aber es geht nicht. Was ich machen kann ist ein paar Wochen völlig keusch leben. Dann muss ich allerdings total viel Sport machen damit ich sowohl völlig fertig bin als auch die ganzen Kalorien verbrauche von dem ganzen Kram den ich dann in mich hinein stopfe.

Antworten
pLlasm#aHexad


Ich mag einfach nicht mehr so viel... Ich mag schon noch Verlangen nach Sex haben, aber nicht so viel...

was heisst denn soviel?

K7uarxt


Ich wüßte kein Mittel, mit dem man die Libido zuverlässig steuern kann.

Es gibt sicher Medikamente, die die Libido beeinflussen, für Frauen hat die Pille wohl häufig die Nebenwirkungen dass die Libido beeinträchtigt wird.

Aber ist eben eine Nebenwirkung und damit schwer zu dosieren ... bei manchen Frauen ändert sich die Libido nicht (spürbar), bei anderen dagegen drastisch bis zur Lustlosigkeit.

Es besteht also immer die Gefahr, dass die Lust nicht nur abnimmt, sondern ganz verschwindet und das möchtest Du ja auch nicht.

Ich habe schon mehrmals versucht es mit bloßem Willen zu senken

Das ist wohl ein genauso sinnloses Unterfangen, obwohl Deine Beschreibung schon teilweise nach einer Sex-Sucht (bzw. Sucht nach Befriedigung) aussieht, und da lässt sich sicher ein wenig helfen, aber die Möglichkeiten hast Du ja schon selber gefunden ... Ablenkung und auf Dauer funktioniert das auch nicht.

Aber vielleicht erkundigst Du Dich mal bzgl. eine professionellen Beratung, vielleicht gibt es da ja doch das ein oder andere, was Du da machen kannst.

Gmrünebr Kaktus


Man liest hier in Forum oft, dass gewisse Verhütungsmethoden wie die Pille die Libido stark senken sollen/können.

Aber vielleicht erkundigst Du Dich mal bzgl. eine professionellen Beratung, vielleicht gibt es da ja doch das ein oder andere, was Du da machen kannst

Ja, das würde ich auch empfehlen.

Scoo/kie3_$8x6


@ plasmaHead

Das schwankt natürlich von Tag zu Tag. Aber gestern habe ich etwa zehn mal.

@ Kurt,Grüner Kaktus

Ich nehme sogar die Pille. Aber von einer merklichen Linderung habe ich leider noch nichts mitbekommen.

Zu einem Arzt muss ich ja wirklich hingehen und das ist mir extrem peinlich. Bei männlichen Ärzten sogar noch mehr als bei weiblichen. Ich gehe deswegen sogar sehr, sehr ungern zum Frauenarzt...

Ssoo4kiyeK_86


Gibt es noch andere Frauen die das gleiche Problem haben oder ein ähnliches?

HOajxor


@Sookie_86 - es gibt bestimmt noch andere Frauen, denen es so geht wie Dir, denen es aber peinlich ist, darüber zu sprechen. Das Problem ist doch auch ein gesellschaftliches: Männern wird zugestanden, dass sie "Sex brauchen", denn "das ist bei Männern nun mal so, sie brauchen Sex" (damit wird ja auch z.B. im Islam die Möglichkeit der Polygamie begründet, natürlich nur für den Mann, "der Mann braucht das eben, Sex mit vielen Frauen, das ist seine Natur").

Bei einer Frau mit starkem sexuellem Appetit gilt das gleich als "krank", sogar Du bei Dir selber vermutest das, so sehr hast Du das verinnerlicht.

Dabei ist es doch vielleicht nur ein Klischee, dass eine "normale" Frau prinzipiell "nur in einer einzigen festen Beziehung" Sex will.

Schon mal darüber nachgedacht?

Hier habe ich noch einen "Spiegel"-Artikel von 1999 für Dich:

Frauen in freier Wildbahn

Von Bredow, Rafaela von

Schamhaft sei das Weib, weil die Natur es so will, dachte Charles Darwin. Bis heute denken viele Evolutionsbiologen ebenso. Doch inzwischen häufen sich die Beweise: In Sachen Gier und Lust am Sex stehen die Frauen den Männern nicht nach

Mehr:

[[http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8567673.html]]

S"ookiex_86


@ Hajor

Ich habe nichts gegen viel Sex, sondern dagegen, dass der Trieb so groß ist, dass er mir Studium, Beziehungen aller Art und Alltag oft stört und manchmal auch kaputt macht.

Ich schäme mich nicht dafür, weil ich am Tag zwei bis drei mal Sex haben mag oder sonst irgendwie Lust habe; sondern dafür, dass es auch nach dem zehnten Mal nicht genug ist. Zumal ich daran auch kein wirkliches Vergnügen mehr habe.

Ich glaube das es auch Männer gibt die das Problem haben. Nur aus gegebenen Gründen dürfte es schwer sein da eine konstruktiven Dialog zu finden... Gott sei Dank habe ich keine bisexuellen Neigungen...

G=rün3er Kkaktus


sondern dagegen, dass der Trieb so groß ist, dass er mir Studium, Beziehungen aller Art und Alltag oft stört und manchmal auch kaputt macht

...

Zumal ich daran auch kein wirkliches Vergnügen mehr habe

Eben. Hier ist der Trieb so stark, dass er negativ in das Leben eingreift, dass er massiv stört. Da sollte man dann schon darüber nachdenken Maßnahmen zu setzen um die Lebensqualität zu verbessern, indem man den Trieb reduziert.

KEurt


Zu einem Arzt muss ich ja wirklich hingehen und das ist mir extrem peinlich. Bei männlichen Ärzten sogar noch mehr als bei weiblichen. Ich gehe deswegen sogar sehr, sehr ungern zum Frauenarzt

Vielleicht solltest Du Dich aber trotzdem mal durchringen und explizit Deinen Hormonspiegel checken lassen.

Für den sexuellen Apptit wird (normalerweise) das männliche Hormon Testerstoron verantwortlich gemacht und vielleicht hast Du da tatsächlich zuviel von.

E:inMaEnnn65


Dieses Gefühl kenn ich auch. Mein Trieb ist auch dauernd da, er lenkt mich ab, jede Sekunde denke ich an Sex und Frauen, meine Beziehung ist dauernd in Gefahr, weil ich mir immer mal ne andere Frau nehme. Ja, ist echt scheisse. Ich glaube, anderen Männern geht es auch so. Und dir als Frau, wobei das bei einer Frau nicht so oft bekannt ist. Nur nützt dir das nichts. Wenn es ein libidosenkendes Mittel gäbe, ich würde es sofort nehmen, und es auch dir empfehlen. Doch das gibt es wohl nicht.

So lange müssen wir "Triebhaften" eben mit der Ächtung der Gesellschaft leben. Oder unsere Natur unterdrücken, was nicht immer geht und nicht immer gut ist.

S\hidmonxe


Also von Medikamenten als Lusthemmer würde ich viiiel Abstand nehmen – selbst von der suche nach genau der Pille die bei dir eine libidosenkende Wirkung hat.

Beim Nebeneffekt der Pille ist es nicht so schlimm, aber alle anderen Dinge (Psychopharmaka) die einen Effekt auf deine Libido haben können diese auch gut vollständig und fast dauerhaft ausschalten und noch wesentlich unfreundlichere Nebenwirkungen haben, so dass man davon definitiv Abstand nehmen sollte.

Ansonsten bleibt wie gesagt noch der Besuch beim Arzt um hormonelle Störungen die man vieleicht etwas einfacher korrigieren kann ab zu klären. Wobei 'nur' ein zu hoher Testosteronpegel (bzw. generell abnorme Hormonwerte) es in dieser Form auch nicht erklären kann...

Die nicht medikamentive Lösung wäre einfach zu versuchen es besser in dein Leben zu integrieren. Ok, 10* Sex am Tag zu diversen Zeiten wird selbst in einer festen Partnerschaft schwer möglich sein, aber es gibt immerhin genügend Männer und Frauen die mehrmals täglich SB machen und das demzufolge auch irgendwie 'einplanen'...

Eine wesentlich kreativere Lösung wäre – bitte nich krumm nehmen oder lachen – ein Keuschheitsgürtel.

Das hat ein befreundetes Pärchen von uns entdeckt und sind damit schon seit einigen Jahren glücklich. Gemeinsamen 'Ausgang' gibt's nur am Wochenende. ;-)

Ist wie gesagt eine 'kreative' aber den Erzählungen zu Folge auch zeitaufwendigere Variante, da Körperpflege etc. wohl ungleich länger dauert...

'Intelligentere' Vorschläge habe ich leider nicht...

MUosE(-t) Def(iCnetly)


Das ist ja fast so schlimm wie mit 19 Jungfrau zu sein...

J3anin7a85


Gibt es eine Möglichkeit seine Libido als Frau deutlich zu senken...

Ja: Heiraten!

Nee, mal im Ernst, nimm es einfach als gegeben hin, dass du wahrscheinlich keine Karriere als Mutter Oberin in einem Nonnenstift machen wirst. Such dir den dazu passenden Kerl, und ich weiß ganz genau dass es den gibt. Den erkennst du daran, dass er von dir nicht genug kriegt und bei dir bleibt. Nur um den Hauptgewinn zu ziehen muss man viele Lose kaufen und eine Menge Nieten ertragen.

Sieh's nicht als Problem, sondern als besondere Begabung.

eqmsc|hxarly


Nur um den Hauptgewinn zu ziehen muss man viele Lose kaufen und eine Menge Nieten ertragen.

woooowww - den krassen Spruch habe ich ja noch nieeee gehört - der "haut" rein :-/ ":/

sondern als besondere Begabung.

mmh- jaa viele Männer suchen ja gerade danach ------------- aber es kann auch anstrengend sein ;-)

Aber dann kann sie ja deinen ersten Tip beherzigen ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH