» »

Denken beim Sex?

t{sch]ules hat die Diskussion gestartet


Hallo :)

Ich habe letztens mit einem Freund über Sex geredet und hab ihm erklärt, dass ich oft zu unentspannt beim Sex bin, mich dann unter Druck setz und nachdenk wieso ich "nichts" spür und mich dann zu sehr anstreng...gut ich weiß, dass ich damit ein Problem hab..

Er hat drauf gemeint, " WAS?! Du denkst beim Sex?! Bei gutem Sex kommt man nicht zum Denken!"

Hmmm...oke...heißt das jetzt ich habe schlechten Sex :-/ Weil keine Ahnung...beim Sex hab ich jetzt nicht so arge Gefühle, dass sie mich vollkommen einnehmen und ich an nichts anderes denken kann...das ärgert mich ziemlich

Jetzt würd ich gerne von euch wissen, ob ihr beim Sex auch gedankenlos seids (ok dass man ab und zu abschweift is klar ;-))

Antworten
Mrunkust(rxap


mmh...also ich weiß das DENKEN bei Sex wirklich schlecht ist.

Hast du denn schon mal mit deim Partner da drüber geredet??

Also ich habe mit meiner Freundin viel da drüber geredet weil ich gemerkt habe das sie sich nicht wirklich entspannen kann, sich fallen lassen kann!

Also haben wir da drüber geredet was kann ich ändern, was sie! Und nach ein paar Gesprächen und Ausprachen ihrer Seits, funktinierte es dann. ]:D @:) :-p

Vielleicht ist da ja was was dich bedrückt? Sprech es doch mal an ??? ???

Lg

MbissUnhbe3kanhntx0


also mir geht es genau wie dir :D

ich habe auch das gefühl das ich manchmal zu unentspannt bin und vllt deshalb so wenig fühle. Klar, das deprimiert ziemlich, aber was soll man machen. Ich bin schon ewig mit meinem freund zusammen und es ändert sich nicht's bei mir.

sZmogothM@AN


Da haben wir Männer es um vieles leichter. ;-D

Männer haben ein schönes Zauberstäbchen. Das Dumme ist nur, daß das Blut das Gehirn verlassen muß, wenn sie damit zaubern wollen.

Pimpi steht – Hirn steht! :=o

tbsch9ulexs


Also ich hab dieses "Problem" bei jedem meiner Partner und hab auch offen mit jedem drüber geredet, aber ich fühl irgendwie immer einen Leistungsdruck (so blöd sich das auch anhören mag).

Weil sie bemühen sich immer so sehr, dass ich was spür und dass es gut ist! Doch wenn sich bei mir nichts regt, oder nicht so wie erhofft, dann kriege ich nen Stress, weil sie sich abrackern und bei mir nix ist.

Sie sagen dann auch immer, dass sie nichts von mir erwarten und ich mir keinen Kopf drüber machen soll! Aber ich mach mir trotzdem Sorgen und fühl mich oft auch beobachtet.

Bei meinem jetztigen Partner kommt es mir manchmal sogar so vor, dass er keinen Spaß daran hat und nur wegen mir der Sex so lang dauert.....dh wenn der Sex länger als 30 min dauert, krieg ich nen Stress

Es ist so blöd und regt mich so sehr auf! Aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll :-(

adgunxah


Weil sie bemühen sich immer so sehr, dass ich was spür und dass es gut ist! Doch wenn sich bei mir nichts regt, oder nicht so wie erhofft, dann kriege ich nen Stress, weil sie sich abrackern und bei mir nix ist.

Kenn ich, lehne ich aber ab.

Am liebsten ist mir Sex mit nem Partner, der nicht bei jeder Aktion nachschaut, ob die auch bei mir wirkt.... :)z

Hat er Lust, lebt seine Lust, macht mir das Lust und dann kanns mir wurscht sein, ob ich dumm (aus-(schaue); dann geths um Lust und gut ist.

Aber, wie Du schon schreibst, soll man als Frau auf seine Aktionen hin entsprechend reagieren, will also gut sein, damit er sich gut fühlt, kannst den entspannten Sex vergessen..

Einzige Hilfe: Geh mal mit ner kompletten Scheißegalauffssung daran.

Mach Dir keinen Kopf um Aussehen, ob alles für ihn gut ist und ähnlichen Mist...

Sein Sex ist seiner, Deiner ist Deiner... Mit viel Glück wird daraus ne leckere Gemeinsamkeit.

Ist nicht leicht zu verstehen; allerdings, wenn frau diese relative "Unabhängigkeit" erreicht hat, kann frau prima störende Gedanken ausschalten.

Mach mal nen Test:

Beim nächsten Sex mit ihm machst die Augen zu und stellst Dir vor, er wäre irgendjemand und es ist Dir schnurzpiepegal, ob Du/es ihm gefällt oder nicht, Du willst nur Deine Lust von/mit dem.

Wenn Du Glück hast, lenkt das Deine Gefühle und nicht störenden Gedanken nur auf Dein Lustzentrum (oben oder unten ist wurscht, Hauptsache Lust)

Mach Dich frei davon, entsprechen zu müssen. Es geht um Dich und Deine Lust.

Nicht zuletzt wirkt sich diese unverkrampfte Haltung auch auf ihn /Euren Sex positiv aus.

Wenn mal wieder zu lange dauert und Du merkst, nicht abschalten zu können, mach unbedingt ne Pause. Sages ihm, jetzt geht es nicht weiter, ich brauch ne Pause. Liegt man dann entspannt beieinander, fummelt entspannt aneinander rum, kommt manchmal die Lust urplötzlich wieder :)z

Soll heißen: Druck weg heißt Lust her....

:)z

Fcludchtgexdanke


Ich denke beim Sex so gut wie gar nicht... was mich zu einem teilweise recht experimentierfreudigen Menschen macht ;-D

aBfrxi


Jetzt würd ich gerne von euch wissen, ob ihr beim Sex auch gedankenlos seids

Kommst aus Bayern, gell? :-) Nein, ich bin nicht immer ohne Gedanken. Manchmal, um nicht zu früh zu kommen, manchmal weil irgendwas gerade wichtiger zu sein scheint als der Sex mit der geliebten Frau, aber ich kann's nicht steuern. Wenn ich diese Gedanken habe, kann ich die nicht ausschalten, die bleiben dann und alles was ich dann tun kann, ist meine Frau so gut es geht zu verwöhnen.

An anderen Tagen wiederum gibt es keine Gedanken, sondern nur Gefühl. Das ist meist dann, wenn nix anderes als Sex ansteht, also man vielleicht ausschlafen kann, oder ausgeschlafen ist und frei hat, oder oder oder. Kein Kind im Haus, nur Frau und ich, dann klappt sowas am einfachsten. Wenn dann auch noch Eisprung ist, heidewitzka, das ist die richtige Kombination.

Fazit: es kommt darauf an, wie die Umstände sind. Manchmal geht's, manchmal nicht. Wenn es mal nicht geht, dann eben beim nächsten Mal; Stress sollte man sich keinen machen, das würde immer in Gedankensalat enden und ist somit verzichtbar.

gmri8llpaxrty


Ich seh das auch so wie agunah. Versuch doch mal, Dich während dem Sex selbst über die Klitoris zu stimulieren, während er Dich fickt. Der Mann kann sich nicht 100% in Dich hineinversetzen und immer exakt wissen, was Du jetzt gerade fühlst und brauchst. Von daher musst Du einfach selbst nachhelfen.

Und denk bitte nur an Dich und Deinen Orgasmus. Ich bin mir sicher, es wird Deinem Freund garantiert gefallen und ihr kommt beide auf Eure Kosten.

t+schuxles


Hallo danke für die Antworten :)

Thahah ja ich hab ihn einmal gebeten, er soll mal ganz auf sich schaun und das tun was ihm gefällt! Das eben jeder auf sich selber schaut.

Doch das hat irgendwie absolut nicht funktioniert...da hat ER nicht können ;-D

Und ich versuch oft diese "Scheißegaleinstellung" hinzubekommen, aber es funktioniert nicht!

Ich hab schon gerne und oft Sex und ich bin auch eher die laute :=o und das von alleine, aber ich hab mich schon paar Mal ertappt, dass ich es aus Gewöhnheit (?!) mache, bzw damit er eben die Bestätigung bekommt, du machst deine Sache gut, obwohls grad nicht so gut is ;-)

Und ich weiß, dass jeder für seinen Sex selber verantwortlich ist, dass er gut ist usw weil nur du dich selbst spürst :) und das mach ich auch und sag ihm auch wenn ers sehr gutes macht!

Aber dieses verdammte Beobachten macht mich fertig

Und das aller schlimmste ist einfach, dass es mir manchmal so vorkommt, als würd er eigentlich schon aufhören wollen, macht es aber nicht, weil bei mir sich nix tut....ajajaja schlimm is das

Wenn mal wieder zu lange dauert und Du merkst, nicht abschalten zu können, mach unbedingt ne Pause. Sages ihm, jetzt geht es nicht weiter, ich brauch ne Pause. Liegt man dann entspannt beieinander, fummelt entspannt aneinander rum, kommt manchmal die Lust urplötzlich wieder :)z

Soll heißen: Druck weg heißt Lust her....

Ich werds beim nächsten Mal versuchen, danke :)

Ich denke beim Sex so gut wie gar nicht... was mich zu einem teilweise recht experimentierfreudigen Menschen macht ;-D

nur weil ich beim Sex leider denken muss, heißt noch lange nicht, dass ich nicht experimentierfreudig bin :P

Kommst aus Bayern, gell? :-)

Nö komm aus Österreich :)

KEMooxdy


Ich hab schon gerne und oft Sex und ich bin auch eher die laute und das von alleine, aber ich hab mich schon paar Mal ertappt, dass ich es aus Gewöhnheit (?!) mache, bzw damit er eben die Bestätigung bekommt, du machst deine Sache gut, obwohls grad nicht so gut is

Und ich weiß, dass jeder für seinen Sex selber verantwortlich ist, dass er gut ist usw weil nur du dich selbst spürst :) und das mach ich auch und sag ihm auch wenn ers sehr gutes macht!

Das liest sich für mich so, als wüsstest du, was dir gut tut, wenn du alleine bist, kannst das aber nicht mit ihm zusammen ausleben.

Sex ist immer eine gute Portion Egoismus. Meine Lust, mein Orgasmus.

Was nicht heißen soll, dass man den anderen unbefriedigt lassen soll.

Und das aller schlimmste ist einfach, dass es mir manchmal so vorkommt, als würd er eigentlich schon aufhören wollen, macht es aber nicht, weil bei mir sich nix tut....ajajaja schlimm is das

Warum tut sich bei dir nichts? Wenn du bei der SB herausgefunden hast, was dir gut tut, dann bitte ihn einfach, es so zu machen, wie du es dir selbst machen würdest.

Dann habt ihr beide etwas davon.

Und generell zum Thema "Denken beim Sex". Ich weiß nicht, ob ich dabei denke oder nicht. Ich hab einfach Lust, spüre ihr nach, erlebe sie, bereite Lust – das ist ein Pensum, weiß nicht, was ich dabei noch denken sollte. Ich will ja meinen Spaß und meine Lust ausleben.

SPhimJonxe


Versuch wirklich einmal deinem Freund zu sagen was er jeweils machen soll oder übernimm noch direkter die Führung. Vieleicht hilft das dann etwas gegen den Erfolgsdruck oder das Gefühl, dass er das alles nur für dich macht.

Ansonsten einfach einmal überlegen was du machen kannst um komplett ab zu schalten und zu entspannen – dann sollte man automatisch nicht mehr großartig nachdenken. Ein heißes Bad, eine schöne Massage...

N<oFrixlls


Ahaaa.... ":/

Ddie Gremogrtafin


Das find ich wirklich sehr interessant...

es ist schon eine wichtige Frage.

Männer und Frauen ticken sicher sehr unterschiedlich beim Vögeln.

Bei mir ist es so, dass ich nicht im eigentlichen Sinne denke, sondern dass mir Bilder durch den Kopf gehen, eine Zeit lang habe ich, wenn ich in meinem eigenen Schlafzimmer gevögelt habe, je nach Sexstellung immer einen bestimmten Punkt gehabt, den ich angesehen habe und über den ich meditiert habe, einen Flecken an der Decke in der Missionarsstellung, eine bestimmte Stellung am Bettgestell in der Doggyhaltung, und ich hab immer daran, dass diese Stellen anfingen zu wirbeln und zu tanzen, gemerkt, dass sich ein Orgasmus nahte.

Ist das Denken? Ich glaube nicht. Trotzdem geht viel druch den Kopf.

Ich hatte auch schon die Vorstellung, dass ich oben an der Decke schwebe und uns beim Vögeln zusehe, das ist dann wie ein Film, in dem ich Regie führe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH